Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 24 Mai 2017 06:06   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr.37

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr.37

(1) Filigranes Bodypainting

Ja, es ist schon richtig, Bodypainting braucht Zeit, viel Zeit. Unter den Künstlern gibt es immer noch welche die noch künstlerischer sind. Und die brauchen dann noch mehr Zeit.

Da entstehen dann filigrane Bodypaintings. Genaueste Arbeiten. Regenmacher sollte sich daran eine Beispiel daran nehmen, und seine Streiflichter nicht nur schnell in die Maschine hauen, sondern ähnlich vernünftig ausarbeiten, wie es z.B. dieser Künstler anlässlich eines Festivals auf dem Gelände des „Solair Recreation League“, einem FKK-Verein in Neu England, hier tut:



Ok – für die Fertigstellung des genau herausgearbeiteten Bildes wird jetzt natürlich auch einiges an Zeit benötigt.

Die sollten wir dem Künstler geben.

Ich will sehen, dass ich die Minuten während der langwierigen Arbeiten irgendwie auffülle.

Zum Schluss können wir dann ja noch einmal schauen, wie weit er gekommen ist.

Regenmacher – als Dampfplauderer.

Neu ist das aber auch nicht. Immerhin habe ich meine Fähigkeiten als Pausen-Füller bei einer der letztjährigen Nacktwanderungen nahe Remagen unter Beweis gestellt, als ich – aus dem Stegreif – eine eingeschobene Rastverlängerung – um einer Teilnehmerin das Stillen ihres Kindes zu ermöglichen – flüssig überbrückte. Natury hat gesagt, das ich das ganz gut mache.

Jetzt geht es aber los.


(2) fast ausgezählt

Wie berichtet, veranstalteten die offiziellen Nackten aus den USA, die „American Association of Nude Recriation (AANR) heuer wieder einen Rekordversuch im Nacktbaden.

Genauer im „Synchronen Nacktbaden“.

Es galt, zeitgleich an vielen Orten von der Westküste bis zur Ostküste (Kanada war auch mit dabei)
möglichst viele Nacktbadende zu zählen.

Leider liegen noch immer nicht alle Zahlen vor, so das ich hier jetzt kein Ergebnis angeben kann. Aber wie berichtet wurden bis dato 12194 Nacktbadende auf den zeitgleich gefertigten Fotos von der Aktion gezählt. Das ist zumindest schon sehr nahe, am vorjährigen Rekord von 13648 Nacktbadenden.

Hier eines der vielen diesjährigen Fotos:



Sicherlich waren auch dieses Mal wieder viele Neue dabei. Für die einen mag es die Tunik-Atmosphäre sein, für andere ist es vielleicht die Möglichkeit sich an etwas „besonderem“ zu beteiligen, etwas, was durch die Gleichzeitigkeit die Beteiligten auch über große Entfernungen hinweg miteinander verbindet.

Ob so etwas auch in Europa machbar ist ?

Wenn wir die Ergebnisse aus den USA auf Europa übertragen, dann sollte – mit einigen plausiblen Annahmen – eine Zahl von nahezu 100000 Nacktbadenden erreichbar sein.

Ich werde darüber nachdenken müssen.

Gehen wir die Nackten-Organisationen schnell einmal durch. Nur grob, denn für Feinheiten habe ich jetzt keine Zeit. Die Dänen sich dafür. Die Spanier auch. Die Italiener ebenfalls. Bei den Franzosen muss man nur auf den Tourismus hinweisen, dann machen die auch mit. Die Briten suchen sowieso dauernd nach einer Idee. Und die Niederländer. Mit rund 2/3 Direktmitgliedern kann das denen nur Recht sein.

Und der dfk? Wenn ich Pech hab, dann erwirkt König Kurt einen Vorstandsbeschluss dagegen (Halt, ich meine natürlich einen Präsidiumsbeschluss – wir müssen da schon genau sein).

„Ja Regenmacher, dann machen wir das eben ohne dfk. Das hat doch z.B.bezüglich des Nacktwanderns ganz gut geklappt“

Für einem Nacktbade-Rekord, wie ihn uns die AANR vorgemacht hat, wäre es sicherlich hilfreich, wenn man auf die organisatorische Struktur der Vereine und Landesverbände, die den DFK prägen, zurückgreifen könnte.

Ich muss mir das einmal etwas genauer überlegen, aber im Prinzip sollte sich der Erfolg in den USA leicht auf Europa übertragen lassen.


(3) Französische Regierung will mehr Nackte

Wie – insbesondere der spanischen – Presse zu entnehmen war, sorgt sich die französische Regierung um die Nackten.

Genauer: Um ihre Zahl.

Noch genauer:
Um die Zahl der nackten Touristen.

Denn die stagniert. Wenngleich auf hohem Niveau.

Da will die „Agence de développement touristique de la France, (Atout)“ ( Agentur zur Entwicklung des Tourismus in Frankreich ) nicht länger zusehen und macht ...

... eine Kampagne.

Überschrift: „Nous, we naturism, c'est dans notre nature“ (Nacktsein liegt in unserer Natur)

Na - bei so einer Überschrift - will die Fédération Française de Naturisme (FFN) nicht abseits stehen. Vielmehr macht sie mit.

„Eine Botschaft ist, dass Nudisten nicht abnormal sind“ stellt Gilbert Marty, Vizepräsident der Marketingorganisation Atout fest. Frédéric Chandelier von der FFN kann dem nur zustimmen.

Auf dem Internetportal http://res.franceguide.com/fr/naturisteparnature/home.html wird Reklame gemacht. Für nackten Urlaub in Frankreich.

Auch die FFN ist mit ihren Vereinen vertreten.

„Ach – regenmacher. Wieder nur Ferienanlagen“

Nein, nein. Nicht nur.

Zur FFN gehört nämlich auch die „Association Pour La Promotion du Naturisme En Liberté (APNEL)“, die ich hier schon gelegentlich (zulässig verkürzend) als „Nacktwanderverein“ bezeichnet habe.

„Was ? Sind die Nacktwanderer denn nun schon in der FFN ??“

So ist es. Offiziell. Wenn du mir nicht glaubst, dann sieh doch selbst nach:

http://www.ffn-naturisme.com/
(In der angezeigten Landkarte der FFN z.B. auf den Bereich 77 klicken und dann die sich rechts öffnende Liste fast ganz bis nach unten scrollen)

Aber so ganz zufrieden bin ich jetzt noch nicht. Unter www.naturisme.fr wird zwar neuerdings nicht mehr in der deuschsprachigen juristischen Erläuterung vom Zwang, nur in abgegrenzten Gebieten nackt sein zu dürfen, geschrieben, aber richtig sind die Erläuterungen dort immer noch nicht.

Aber ich will die wenigen Leser hier nicht noch langweilen.

Stattdessen gibt es ein kleinen Fragebogen. Denn kann jeder selbst ausfüllen. Immerhin kommt am Ende heraus, ob Mann oder Frau ein echter Nackter bzw. echte Nackte ist.

Der Fragebogen (mit 12 französischen Fragen) entstand im Rahmen der Werbeaktion. Er ist abrufbar unter:

http://res.franceguide.com/fr/naturisteparnature/home.html


(4) Janes Schnellkurs im Nacktsein

Ich habe keine Ahnung, ob Jane Cornwell den Test, über den ich soeben berichtetet, gemacht hat.

Jedenfalls hat sie den Real-Test gemacht.
Sie hat sich ins spanische El Portús begeben.

Dort hat sie einen Schnellkurs im Nacktsein gemacht.

Dabei ist aus dem „Huch – die sind ja nackt“ in kurzer Zeit ein „Na und?“ geworden.
Jane Cornwell ist um eine wesentliche Erfahrung reicher geworden.

Noch besser :
Damit sich die frohe Botschaft verbreite, teilt sie es einer weiten Leserschaft mit.

In einem Boulevardblatt, das bisher nicht durch sonderliche Qualität aufgefallen ist:

Der englischen Metro ( metro.co.uk ).



http://www.metro.co.uk/lifestyle/travel/838546-el-portus-spain-easy-on-the-naked-eye


(5) Skandälchen in Italien

Kürzlich bekam ich Post aus Italien.

Was war passiert ?

Am Strand nahe Anzio, südlich von Rom, hatte sich eine junge Frau in die Sonne gelegt. Nennen wir sie L.

Oben ohne.

Es muss den Beschreibungen nach eine ziemlich attraktive Frau gewesen sein. Jedenfalls sagt das einer der Ordnungskräfte, die durch die Beschwerde einer weiteren Frau, die sich mit ihren Söhnen ebenfalls am Strand befand, herbeigerufen wurden.

Jedenfalls berichtete die Bescherdeführerein den Ordnungskräften, dass sie L. bereits aufgefordert habe, sich zu bedecken, was diese aber ablehnte. Gegenüber den Ordnungskräften argumentierte L., dass es schließlich ein öffentlicher Strand sei, und sie daher, wie alle anderen, sich dort sonnen kann .

Gianluca Arrighi, der Anwalt von L., konnte es kaum glauben, dass es möglich sein soll, gegen L. vorzugehen. Schließlich leben wir im Jahre 2010. Jetzt überlegt er, ob er im Namen von L. Klage wegen Verleumdung einreichen soll.

In solchen Fällen empfehle ich immer auf auf die drei italienischen Richtersprüche hinzuweisen, die den Weg zu mehr Möglichkeiten des Nacktseins vorzeichnen.

Oder auf eine kleine Übersicht zur Geschichte des Naturismus in Italien. Womit wir schon beim nächsten Unterpunkt sind.


(6) Nackte Geschichte

Geschichte hilft.
Manchmal.

So gibt es bekanntlich drei italienische Urteile, die den Weg zu mehr sozial verträglicher Nacktheit im allgemeinen Raum weisen. Die Chronologie in der die Urteile gesprochen wurden, ist regelrecht beispielhaft. Hier wurde mit Sicherheit von diesen Urteilen berichtet. Sie sind übrigens auch in der INF-Chronik festgehalten.

Nicht nur von Urteilen sondern auch von der italienischen Geschichte des Naturismus berichtet Daniele Agnoli in „Storia del Naturismo in Italia“:



(8 Euro)


(7) Nacktwandern in Belgien

Vor einiger Zeit berichtet ich von einer Initiative in Belgien, die sich dem Ziel verschrieben hat, das Nacktwandern zu fördern. Nun wurde vor kurzem im TV ( rtbf ) davon berichtet.



Ich bin sicher nicht mit allem einverstanden, was Paul, der dortige Initiator, unternimmt, um – vermutlich unter weitaus schwierigeren als den hiesigen Verhältnissen – das Nacktwandern zu erleichtern, und Interessenten einen möglichst „stufenfreien Weg“ zum Nacktwandern zu bieten. Vermutlich muss da jeder seine Erfahrungen machen.


(8) Koexistenz auf den Kanaren

Mit den Erfahrungen ist das überhaupt so eine Sache.

Selbige konnten die „Naturaten“ erst kürzlich auf den kanarischen Inseln machen. Bei einer Nacktwanderung, bei der es zunächst kühl war. Sogar sehr kühl. Dafür gab es einiges an agrarwirtschaftlichen Infos.

Dann aber wurde es wärmer :



Noch eine Erfahrung: Die Sache mit der friedlichen Koexistenz klappt manchmal sogar schon ein wenig besser, als es mancher vermutet.

( http://www.naturaten.org/web/ )


(9) Filigranes Bodypinting 2.Teil

So jetzt haben wir genug rumgemacht. Wir sollten jetzt schauen, wie weit der Künstler mit seinen detaillierten Arbeiten gekommen ist. Schauen wir ihm ein wenig über die Schulter:



Äh ?

Was ist das denn ???

Mit Schablone ??!!!!

So könnte ich das aber auch.

Mensch, ich tippe mir hier die Finger wund, um die Zeit zu füllen.

Und der ??

Der macht das alles mit einer Schablone.

Also, wenn ich das gewusst hätte ...

Schluss für heute !


Alle Grüße

michael regenmacher / strothjohann
.
Etwas verpasst ??
Macht nichts.
Hier geht es zu den vorherigen Streiflichtern:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=20833
.

Beitrag 21 August 2010 01:54 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Ich kenne keinen, der Nachrichten so interessant rüberbringen kann, wie Du, Regenmacher!

Herzlichen Dank auch diesmal!

Beste Grüße

Tim

Beitrag 21 August 2010 10:33 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Klaus_59



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 05.03.2007
Beiträge: 5424



germany.gif
Re: Streiflichter Nr.37

regenmacher hat folgendes geschrieben::

(3) Französische Regierung will mehr Nackte

Wie – insbesondere der spanischen – Presse zu entnehmen war, sorgt sich die französische Regierung um die Nackten.

Genauer: Um ihre Zahl.

Noch genauer:
Um die Zahl der nackten Touristen.

Wie ich hier neulich lesen konnte, gibt es in Frankreich in diversen Städten Kampagnen gegen zu viel Haut im Stadtbild. Das passt nicht zusammen. Wer gerne nackt ist, der verhüllt sich auch an anderen Orten als am Strand nicht gerne total. Da wird es wohl noch weniger Nackte geben, wenn das so weiter geht.

Beitrag 22 August 2010 11:02 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
neptun2005
Ehemaliger User










Re: Streiflichter Nr.37

Klaus_59 hat folgendes geschrieben::
regenmacher hat folgendes geschrieben::

(3) Französische Regierung will mehr Nackte

Wie – insbesondere der spanischen – Presse zu entnehmen war, sorgt sich die französische Regierung um die Nackten.

Genauer: Um ihre Zahl.

Noch genauer:
Um die Zahl der nackten Touristen.

Wie ich hier neulich lesen konnte, gibt es in Frankreich in diversen Städten Kampagnen gegen zu viel Haut im Stadtbild. Das passt nicht zusammen. Wer gerne nackt ist, der verhüllt sich auch an anderen Orten als am Strand nicht gerne total. Da wird es wohl noch weniger Nackte geben, wenn das so weiter geht.


Die Antinackt-Kampagnen in den Städten (z.B. auf der Strandpromenada) gibt's sowohl in Frankreich als auch in Spanien.
Siehe z.B.: http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=20870

Die von regenmacher ausgewählte Überschrift "Französische Regierung will mehr Nackte" klingt verlockend, ist aber zu reißerisch in diesem Kontext. Das frz. Tourismusministerium (als Teil der Regierung) könnte eine Werbekampagne starten um mehr FKK-Touristen in die FKK-Zentren zu locken, aber daraus mehr abzuleiten ist zu optimistisch.

Im Übrigen ist der Fragebogen mit den 12 Fragen amüsant gemacht. Mir wurde das "Privileg" ein "echter Nackter" zu sein bescheinigt. icon_smile.gif

Viele Grüße
neptun2005

Beitrag 22 August 2010 12:14 
 
 
  Antworten mit Zitat  
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif

Klaus_59 hat folgendes geschrieben::
Wie ich hier neulich lesen konnte, gibt es in Frankreich in diversen Städten Kampagnen gegen zu viel Haut im Stadtbild. Das passt nicht zusammen.

(Vielleicht passt das sogar [in gewissem Sinne] mehr zueinander, als es auf den ersten Blick erscheint)

Ich habe keine exakte Erinnerung daran, vermute aber, dass sich das auf eine Initiative in Cannes bezog. Getragen von einem lokalen Gaststättenbesitzer, der vermutlich auch Ambitionen hat (oder hatte), in den Stadtrat gewählt zu werden.
Auch in Barcelona gab es zwei Personen, einer von ihnen war Besitzer eines kleinen Ladens in der Innenstadt, die eine solche Aktion starten wollten. Sie blieb – wie ich erfuhr – wegen Finanzmangels in ihren Anfängen stecken, und hat sich bis dato nicht weit verbreiten können.

Generell:
Jede Kraft triggert eine „Gegen“-Kraft. Wenn du eine Feder aus ihrer „Ruhelage“ zusammendrückst, baut sie eine „Gegen“-Kraft auf. Das macht die Stabilität des „physikalischen“ Systems aus.

In die Soziologie übertragen:
Jede gesellschaftliche Bewegung bewirkt auch irgendwo und irgendwie eine „Gegenbewegung“. Das macht die Stabilität „soziologischer“ Systeme aus.
Gegenmeinung und – in Folge – Gegenströmung sind also nicht weiter verwunderlich.

Verständige Soziologen sehen z.B. eine städtische Gegen-Initiative (so wie beschrieben) als einen der möglichen Wirkungsbeweise des ursprünglichen Initiative.

Hier schnell ein Link zu den Aussagen der französischen Tourismus-Behörde, deren Eigeninteresse natürlich nicht zuerst in der Förderung des Nacktseins, sondern vielmehr in der Förderung des Tourismus liegt:

http://www.marketingdirecto.com/actualidad/publicidad/el-gobierno-frances-lanza-una-campana-para-salvar-el-nudismo/

alle Grüße
michael regenmacher
.

Beitrag 22 August 2010 15:07 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
dieter_gli



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 10.10.2005
Beiträge: 1057
Wohnort: Glinde bei Hamburg


germany.gif
Re: Streiflichter Nr.37

[quote="neptun2005"]
Klaus_59 hat folgendes geschrieben::

Im Übrigen ist der Fragebogen mit den 12 Fragen amüsant gemacht. Mir wurde das "Privileg" ein "echter Nackter" zu sein bescheinigt. icon_smile.gif

Viele Grüße
neptun2005

Also, ich kann den Fragebogen nicht lesen, sehr blassblaue Schrift, hebt sich nicht vom Hintergrund ab, lässt sich auch nicht ändern, weder mit Firefox 3.6.8 noch mit IE8. Meine französischkenntnisse würden wohl reichen.
Gibt´s da einen Trick, den ich noch nicht kenne?

Beitrag 22 August 2010 16:31 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Oscar



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:45

Anmeldungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 4331
Wohnort: auf dem Vulkan


germany.gif

Drück mal Strg+A

Beitrag 22 August 2010 16:49 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
neptun2005
Ehemaliger User










Re: Streiflichter Nr.37

dieter_gli hat folgendes geschrieben::
neptun2005 hat folgendes geschrieben::

Im Übrigen ist der Fragebogen mit den 12 Fragen amüsant gemacht. Mir wurde das "Privileg" ein "echter Nackter" zu sein bescheinigt. icon_smile.gif

Viele Grüße
neptun2005

Also, ich kann den Fragebogen nicht lesen, sehr blassblaue Schrift, hebt sich nicht vom Hintergrund ab, lässt sich auch nicht ändern, weder mit Firefox 3.6.8 noch mit IE8. Meine französischkenntnisse würden wohl reichen.
Gibt´s da einen Trick, den ich noch nicht kenne?


@dieter_gli:

Für den Fragebogen benötigst du den Adobe Flash Player, die aktuellste Version ist 10.1.82.76 und die kannst du hier kostenfrei ziehen: http://get.adobe.com/de/flashplayer/

Installiere am besten die aktuellste Version auf deinem Rechner.

Viele Grüße
neptun2005

Beitrag 22 August 2010 18:07 
 
 
  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK