Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 23 September 2017 20:19   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr.42

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr.42

(1) INF, DFK und AANR

Kürzlich las ich bei dfk.org einen Kommentar zum letzten großen INF-Treffen in Italien. Hier wurde darüber berichtet. Autor dieses Kommentars ist Kurt Fischer, Präsident des DFK. Die üblichen poster hier kann ich schnell scrollen. Aber mit Kurt Fischer geht das natürlich nicht. Den muss ich also ernster nehmen.

Kurt Fischer hat folgendes geschrieben::
Zum Abschied [des INF-Weltkongresses] gab es dann doch noch eine kleine Sensation:
Die Föderation Amerikas (AANR) beabsichtigt zum Jahresende 2010 aus der INF auszutreten, u.a. wegen des Übergewichts der europäischen Themen innerhalb der INF. Interessanterweise hatte die AANR aber keinen Tätigkeitsbericht vorgelegt und auch in der Tagesordnung war kein Thema der Amerikaner zu entdecken. Inoffiziell wurde bekannt, dass die Föderation interne Probleme und finanziell große Schwierigkeiten hat.
Das Ausscheiden wurde allgemein bedauert, die Vorwürfe an die europäischen Föderationen aber entschieden zurückgewiesen. Europa stellt mit mehr als 70 % der Mitglieder in der INF und 88 % der Einnahmen aus Beiträgen naturgemäß den Schwerpunkt in der INF dar. Verluste an Einnahmen in Europa treffen den Lebensnerv der INF.


Das ist alles ein bisschen viel, das muss ich mir aufteilen:

Kurt hat folgendes geschrieben::
... beabsichtigt zum Jahresende 2010 aus der INF auszutreten ...

Beabsichtigt soll heißen, das da noch Verhandlungsspielraum ist. Wenn ich mich richtig erinnere, lieber Kurt, dann hat es solche „Austritts-Drohungen“ auch schon einmal vom DFK gegeben.

Das ist gar nicht einmal so lange her.

Du warst Präsident des DFK und dein „Gegenspieler“ bei der INF war Wolfgang Weinreich aus Meckenheim.

Damals ging es ums „liebe Geld“.

Leugnen ist zwecklos.

Wir wissen das hier alle.

Jedenfalls ich weiß das.

Und das reicht hier vollkommen.

Und ?

Wie ist es damals ausgegangen ??

Bekanntlich ist der DFK immer noch in der INF.

Also – immer hübsch langsam.

Überhaupt sollte man sich das mit dem Austritt immer gut überlegen, denn wenn man Pech hat, muss man irgendwann wieder eintreten. Aber ich will hier jetzt nicht die AANR „auseinandernehmen“ sondern mich mit den Argumenten von Kurt Fischer beschäftigen.

Kurt hat folgendes geschrieben::
... wegen des Übergewichts der europäischen Themen innerhalb der INF ...

Ein eventuelles Übergewicht ist sicherlich auch historisch bedingt.

Aber ist hier jedem bekannt, dass die AANR fast so viel Mitglieder hat, wie der DFK ?

Da wird – ganz dem Vorbild Kurt Fischers folgend – der AANR auch entsprechende Berücksichtigung in der INF einfordern.

Wie geschrieben – das hatten wir alles kürzlich schon einmal – als es um das Verhältnis des DFK zum INF ging.

Ganz nebenbei: Sooo unbedeutend, wie es Kurt hinstellt, ist die AANR nicht. Um das einmal auch optisch klar hervorzustellen, werde ich demonstrativ die nächsten Unterpunkte dieses Streiflichts speziell der AANR und den von ihr empfohlenen Veranstaltungen widmen.

Kurt hat folgendes geschrieben::
... Interessanterweise hatte die AANR aber keinen Tätigkeitsbericht vorgelegt und auch in der Tagesordnung war kein Thema der Amerikaner zu entdecken ...

Nun mal langsam.

Wie allgemein bekannt ist, hat bei der AANR erst vor wenigen Monaten die Mannschaft gewechselt.

Es ist nicht ganz fair, in einem solchen Fall, in dem sich die Beteiligten erst einmal selbst orientieren müssen, wesentliche Beiträge zu erwarten.

Lieber Kurt,
umgekehrt wird ein Schuh daraus:

Gerade weil sie sich nicht explizit geäußert haben, bestehen noch Möglichkeiten der Einflussnahme und/oder den Austritt abzuwenden.

Kurt hat folgendes geschrieben::
... Inoffiziell wurde bekannt, dass die Föderation interne Probleme und finanziell große Schwierigkeiten hat

Was soll das denn ? Wollen wir jetzt die finanziellen Schwirigkeiten des DFK (insbesondere vor rund 45 Jahren) zum Thema machen. Damals fehlten dem DFK - keiner weiß warum - angeblich Millionen DM. Wenn du mir nicht glaubst, lies nach bei Wolfgang Weinreich.

Kurt hat folgendes geschrieben::
... Europa stellt mit mehr als 70 % der Mitglieder in der INF und 88 % der Einnahmen aus Beiträgen naturgemäß den Schwerpunkt in der INF dar. Verluste an Einnahmen in Europa treffen den Lebensnerv der INF.

Kurt verrät nur die halbe Wahrheit.

Hier die zweite Hälfte:
Auch Verluste an Einnahmen außerhalb Europas treffen den Lebensnerv der INF.

Jetzt einmal konkret: Außerhalb Europas gibt es nur einen großen Einzahler in die INF und das ist .... Überraschung ... die AANR. Mit nur unwesentlich weniger Mitgliedern als der DFK ist sie die über-über-wiegende Quelle für die restlichen 12 % der Einnahmen, die Kurt Fischer höflich verschweigt.

Wenn die AANR mit ihren fast 12 % für Kurt „unbedeutend“ und daher „verzichtbar“ ist, was ist dann mit dem nur unwesentlich größeren DFK. Ist der auch für die INF „unbedeutend“ und „verzichtbar“ ? Ich kann mir kaum vorstellen, das dies die Meinung von Kurt, der doch immerhin dem DFK als Präsident vorseht, sein soll.

Unvorstellbar.

Natürlich muss man sich sich nun etwas überlegen, um der AANR zum Bleiben zu bewegen. Vielleicht hilft so etwas wie eine „Auszeit“ in der der AANR für ein Jahr das Recht eingeräumt wird, ihre Mitgliedschaft „ruhen zu lassen“. Die Zeit muss dann genutzt werden, durch symbolische Unterstützungen der AANR, die natürlich nicht viel kosten dürfen, „Nähe“ zur INF zu erzeugen. Wenn erst einmal ein bisschen mehr „Bindung“ vorhanden ist, dann wird man von Seiten der AANR nicht mehr so schnell austreten wollen.

Immerhin hat die AANR doch etliches bewegen können, als es im letzten Jahr ums Nacktbaden ging. Mit deutlich über 13000 Teilnehmern. Viele davon “zum ersten Mal“. Und jede Menge guter Presse gab es auch. Bis das der DFK das schaffen kann, ist es noch ein Stück Weg.

Vermutlich ist Kurt Fischer das alles unbekannt – der Mann sollte gelegentlich „Streiflichter“ lesen.

Es muss gehandelt werden.

Für die nächsten Minuten werde ich in diesem Streiflicht die AANR „nach vorne schieben“ :


(2) Superbowl

Schon seit Jahrzehnten finden sich die Sportler unter den Nackten auf Einladung des im Osten der USA beheimateten klassischen FKK-Vereins „White Thorn Lodge“ (in der AANR) auf dessen Gelände im September zusammen, um in mehreren Mannschaften ein Volleyball-Turnier auszutragen.

Das Superbowl.


http://www.whitethornlodge.org/public/newsletter/graphics/Serve.jpg

Wayne and Betty hatten die Tradition vor 40 Jahren begründet.

Vor zwei Wochen hatten wir also quasi ein Jubiläum.

Achtung Kurt, halt dich fest, sonst fällst du jetzt um :

Heuer kämpften 1269 Teilnehmer in 75 Mannschaften um 12 Pokale !


http://ih.constantcontact.com/fs021/1101515245231/img/522.jpg

Da kann der (allerdings nur unwesentlich) größere DFK derzeit nur von träumen.

(Link: http://www.whitethornlodge.org/public/newsletter/2010/Sept15.html )



(3) Nackte Schnitzeljagd

Hört sich reißerisch an. Ist es aber nicht.

Vielmehr stehen dahinter so ehrwürdige Museen wie:

(1) The Metropolitan Museum of Art in New York

(2) The Brooklyn Museum of Art in New York

(3) The Museum of Fine Arts, Boston

(4) The Art Institute of Chicago

(5) The Getty Center in Los Angeles

(6) The Philadelphia Museum of Art

(7) The Legion of Honor Museum in San Francisco

(8) The National Gallery of Art in Washington, D.C.

(9) The Smithsonian American Art Museum in Washington, D.C.

Wenn sich gleich so viele daran beteiligen, dann kann ich nicht darüber hinwegsehen.

Die „nackte Schnitzeljagd“ in den Museen soll die Beteiligten an das Thema „Nacktes in der Kunst“ heranführen.

Kein leichtes Unterfangen – wenn wir die manchmal überraschend schwierigen amerikanischen Verhältnisse bedenken.


http://watsonadventures.com/images/bather.jpg

Ermutigend, dass in der Presse positiv darüber berichtet wurde.

Presse = New York Times, Time Out New York, Time Out Chicago, Daily Candy, Metromix, New York Post, Chicago Tribune, Chicago Sun-Times, NBC Washington, NBC Chicago, Phillyist, Boston Herald, Daily Candy, Chicagoist, Citysearch, Washington Post, Flavorpill, the Star-Ledger, Philadelphia Inquirer, LA Times, LA Weekly, UrbanDaddy, The Rundown, Metro, PhillyEdge.com, Going.com, 365CheapDates.com, PhillyFunGuide.com ...

Also wieder eine lange Liste.

Soviel zur Kultur.


(4) Carla Watson von GoTopless.org

Eigentlich ist das Interview nun schon vor über einem Jahr alt. Und trotzdem ist es weitgehend unbekannt. Selbst in den USA – für dessen Markt es produziert wurde.

Worum geht es bei GoTopless.org ?

Seht euch das Interview, welches im Goodale Park, Columbus, Ohio geführt wurde, selbst an :

Teil 1:



Teil 2:




(5) Nacktbaden

Vor etlichen Monaten konnte ich hier von einer überaus erfolgreichen Aktion der amerikanischen AANR berichten. Es ging dabei um die Wiederholung eines Rekordes.

Wie bereits im Jahr zuvor, lud die AANR an vielen, vielen Orten der USA alle Interessierte ein, gemeinsam und zeitgleich nackt in die Flüsse, Seen, Tümpel und Pools zu steigen, um sich die Wohltat des Nacktbadens ( Skinny-Dip ) anzutun.

Vor einem Jahr - bei der Premiere - waren es 13648 Nackte.

Zum Vergleich: Der DFK berichtet, dass bei „seiner“ Nacktion, dem „Mee(h)r erleben“, das heuer bereits zum dritten Mal stattfand, ca. 500 Teilnehmer gemeldet waren. Ich schreib das nicht, um diejenigen zu ärgern, die sich für „Mee(h)r erleben“ einsetzten und hoffentlich auch weiterhin einsetzten, sondern um (speziell König Kurt) aufzuzeigen, wo „der Hammer hängt“.

Aber wo wir gerade dabei sind: Wie hoch waren die Teilnehmerzahlen bei der AANR in diesem Jahr ? Eigentlich müssten die Teilnehmer auf den aktuellen Fotos ja schon längst ausgezählt sein.

Und in der Tat ist die Zählung weit fortgeschritten.

Besser: Sie war es.

Denn leider stellte sich bei einem Quer-Scheck kürzlich heraus, dass irrtümlich bei einem der Orte ( „Laguna del Sol“), das Foto vom letzten Jahr ausgezählt wurde, so dass statt der diesjährigen 528 Teilnehmer die vorjährigen 507 Teilnehmer in die Zählung einflossen. Nun muss zur Sicherheit alles noch einmal gezählt werden.

Um zu sehen, wie weit wir nun sind, schauen wir den Zählern etwa über die Schulter:


http://www.solairrl.com/youngwebsite/images/solairsurflaptop.JPG

Was muss ich sehen ?
Anstatt sich an der Zählung zu beteiligen, studiert er die aktuellen Aktienkurse.

Vielleicht hat „König Kurt“ doch Recht gehabt, als er von „finanziellen Schwierigkeiten“ der AANR fieberte ?

Das Bild stammt allerdings nicht von der Zählung der Nackten sondern vom amerikanischen FKK-Verein „Solair Family Nudist Resort“ (http://www.solairrl.com/ New England) in der AANR, der seinerzeit damit sein wifi anpries.

Zum Ausgleich hier noch schnell ein YouTube-Video von einem größeren TV-Auftritt dieses FKK-Vereins, der mit einem typischen FKK-Verein im DFK vergleichbar ist.




(6) Bare to Breakers

In den USA finden auch immer wieder „Laufveranstaltungen“ statt, an denen sich nackte Sportler beteiligen. Sowohl auf den Geländen der amerikanischen FKK-Vereine als auch bei öffentlichen Veranstaltungen. Dies wird natürlich auch vom zuständigem Verband, dem amerikanischen AANR, unterstützt, der sich damit zumindest auf gleicher Höhe mit dem DFK stellt.

Hier nun ein Foto von einer der öffentlichen Sport-Veranstaltungen :



Es zeigt eine freundlich drein blickende junge Nacktwanderin, die die dort bekannte „Bare to Breakers“-Mütze trägt.

Wenngleich sie die Strecke nicht „gejoggt“ ist, so hat sie doch ein wesentliches Teilstück wandernd zurückgelegt. (Auf dem Teilnehmerschild ist das Logo der Ing-DIBA-Bank sichtbar, die Sponsor der Veranstaltung war)

In den bisherigen Punkten ging es um Bildung.

Für den DFK.

In folgendem Unterpunkt geht es auch um Bildung - jetzt aber nicht über die Aktionen des DFK-ähnlichen AANR, sondern über ...


... Nacktwandern


(7) Seminar: Nacktwandern

Es geht um Fortbildung.

Fortbildung – für Diejenigen, die Wanderungen organisieren.

Regelmäßig finden entsprechende Seminare statt.

Da wird dann „Kartenkunde“, „Naturkunde“, „Erste Hilfe“ und „Juristisches“ gelehrt.

Vor etlichen Monaten war es wieder einmal im österreichischen Spital am Phyrn so weit. 26 interessierte Zuhören ließen sich über 4 Tage vom frühen Morgen bis in den späten Abend fachgerecht zum Thema „Wandern“ informieren.

Die Seminarräume des Tagungshotels waren nach den Planeten benannt.

Hier das Hinweisschild im Eingangsbereich zum Seminarraum „Venus“:


http://img.over-blog.com/300x224/2/40/04/08/Spital/Spital-153.JPG

Nanu ?

Gehört „Nacktwandern“ nun schon zum Themenkreis der österreichischen Wandervereine ??

Lassen wir das jetzt einmal im Dunkel.

Außerdem ist nun schon wieder Schluss.

Alle Grüße

michael regenmacher / strothjohann
.
Etwas verpasst ??
Macht nichts.
Hier geht es zu den vorherigen Streiflichtern:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=21159
.

Beitrag 22 September 2010 22:11 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK