Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 20 Juli 2017 22:40   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr.44
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr.44

(1) Fernsehpreis

In diesen Tagen wird wieder einmal ein Preis vergeben. Eigentlich sind es sogar gleich mehrere Preise. Genauer: Fernsehpreise.

Die diversen TV-Sendeanstalten haben ihre vermeintlich besten Beiträge eingeschickt. Und nun soll der in den jeweiligen Disziplinen Beste ausgekungelt werden.

Es geht um den „Deutschen Fernsehpreis 2010“.

Ja genau – das war der, wo Marcel Reich-Raniki den berühmten Satz sprach: „Ich nehme diesen Preis nicht an“. Es ist zwar schon zwei Jahre her, wird hier aber vielen noch in Erinnerung sein.

Weshalb ich das hier erwähne ?

Eine der nun eingereichten Filmbeiträge wurde hier im Forum schon mehrfach erwähnt: „Barfuß bis zum Hals“ - eine nicht ganz von Klischees freie Komödie die zu wesentlichen Teilen auch die FKK zum Thema macht.



Ein westdeutscher Textilunternehmer kauft das FKK-Gelände eines ostdeutschen FKK-Vereins. Wesentliche Teile der Komödie wurden auf dem Gelände des AKK Birkenheide e.V. in Brandenburg gedreht.

Sarah Schnier – die Autorin des zugehörigen Drehbuchs - machte daraus eine Konflikt-Komödie mit eingestreuter Love-Story.

Ihr persönliches Pech: Die Kategorie „Drehbuch“ gibt es nicht.

Trotzdem möchte ich der in Berlin lebenden Autorin für den 09.10.10 viel Glück wünschen. (Die Preisverleihung wird einen Tag später über die ARD ausgestrahlt)

Die Komödie ist ja schon zuvor zwei mal für Preise nominiert, aber dann letzten Endes doch nicht ausgezeichnet worden. Dieses Mal startet der Beitrag gleich in zwei Kategorien. Rein statistisch liegt die Chance, ausgezeichnet zu werden bei ca. 1:2.

Ich konnte bei dfk.org, wo die Komödie nicht unumstritten war, von der Nominierung lesen.

Das Publikum kann in der Kategorie „Publikumspreis“ abstimmen.

dfk.org hat folgendes geschrieben::
stimmen Sie ab ...

In der Kategorie „Publikumspreis“ darf nur über die beste Seifenoper-Serie abgestimmt werden. Auf die mögliche Preisvergabe an die „ 'Frei-Körper-Kultigste' Sommerkomödie 2009 “ (Zitat von dfk.org) hat das Publikum keinen Einfluss.

dfk.org hat folgendes geschrieben::
Der Film ist wohltuend sympatischer mit unserer FKK-Bewegung umgegangen, als Nacktrodeln, FKK-fahradfahren oder -FKKwandern es je in den Medien gemacht haben.

Wer war das ? Wer hat das geschrieben ??
Wie kann man nur das alberne „Nacktrodeln“, das zudem nicht nackt durchgeführt wurde, sich eher als Reklameaktion eines lokalen Radiosenders entpuppte und inzwischen vergessen ist, mit dem Nacktwandern (oder FKK-Wandern) vergleichen, das sich nun schon über viele, viele Jahre erfolgreich etabliert hat und über das in Presse und Rundfunk immer wieder positiv berichtet wurde ?

Soll ich eine Liste schicken ?

Jedenfalls freut es mich, dass nun auch der DFK die Bedeutung guter Werbung erkennt, wenngleich man dort offensichtlich noch mehrheitlich der Meinung zu sein scheint, dass Filme in denen Nacktwandern vorkommt, nicht dazu gehören.

Um dies zu ändern, bedarf es eines Profis.

Damit es für mich etwas einfacher wird, fange ich mit etwas an, was noch ganz, ganz nahe an der 'Frei-Körper-Kultigsten' Sommerkomödie 2009 liegt.

Sozusagen voll auf DFK-Linie:


(2) Act Naturally

„Act Naturally“ - das ist der Titel einer amerikanischen Komödie, die im letzten Jahr gedreht, aber erst kürzlich fertiggestellt wurde.

Handlung:
Zwei Schwestern, die bisher keinen Kontakt miteinander hatten, erben von ihrem Vater ein FKK-Gelände ...



Nebenbemerkung:
Der Film hat nichts mit dem fast gleich betitelten Kurzfilm „Act Natural“ von Konrad Bohley aus dem Jahre 2009 (?Kunsthochschule für Medien, Köln?) zu tun.

Ich habe die amerikanische Komödie „Act Naturally“ nicht gesehen, kann also über den Film nichts sagen, aber irgendwann wird sie sicherlich auch hierzulande vorgeführt werden.



Hier schon einmal das für den amerikanischen Markt vorgesehene Filmplakat:




(3) Paul Réthoré

Wer ist Paul Réthoré ?


Paul Réthoré ist Präsident des offiziellen Verbandes der französischen Naturisten, der „Fédération Française de Naturisme (FFN)“

Und als solcher hatte er kürzlich einen Vorschlag präsentiert, der mein Interesse fand.

Das heißt – um ehrlich zu sein – ursprünglich kam der Vorschlag nicht von ihm – sondern von einer kleinen Gruppe innerhalb der jüngeren Mitglieder der FFN, die sich Gedanken darüber machten, was man denn tun könne, um Werbung fürs gemeinsame Nacktsein zu machen.

Wirkungsvolle Werbung für sozialverträglichen Naturismus - von jungen Leuten für junge Leute.

Die Gruppe einigte sich schnell auf eine nahe liegende Idee:

Im kommenden Jahr sollen werbende Videos produziert werden. Vielleicht sogar ein eigener, längerer Film, in dem die Vorteile des Nacktseins in Wort und Bild zum Ausdruck kommen.

Jetzt tut sich natürlich eine Frage auf:

Gibt es für so etwas bereits Beispiele oder gar Vorbilder ?

Ja, die gibt es.

Wer regenmacher kennt, der weiß, was nun kommt.

Bevor ich aber das Vorbild angebe, das mir von der jungen Gruppe in der FFN genannt wurde, will ich zunächst schnell ein Mitglied dieser Gruppe vorstellen:


(4) Julien Wolga


links: Julien (FFN)

Julien, den ich sicherlich hier schon mehrfach erwähnte, gehört – hierzulande würde man schreiben – zur „FKK-Jugend“, die in Frankreich bis ins 30. Lebensjahr geht. (Vielleicht ist „junger Erwachsener“ ein ihn besser beschreibender Begriff)

Nun, wie immer man es bezeichnet, jedenfalls kommt – was Öffentlichkeitsarbeit anbelangt – Julien eine besondere Bedeutung zu :

Von Haus aus mit einer spitzen Zeichenfeder ausgestattet, ist er einer der wichtigsten Kräfte hinter der Kulturveranstaltung Imaginat, in der alljährlich jeder und jede Mitwirkende eingeladen ist, sich künstlerisch zum Thema Nacktheit/Naturismus zu positionieren.

Beispielhaft hier ein Plakat zur Imaginat, welches aus Juliens Feder stammt, und in dem deutlich wird, wie das gemeint ist:



Das ich hier Julien „auftauchen“ lasse, hat natürlich seinen tieferen Grund.

Er taucht auch im „nackten Vorbild“ auf:


Nacktes Vorbild

Regelmäßigen Lesern vermutlich schon bekannt, aber neu für die gelegentlichen Leser:



Der Film spricht für sich. Und ich brauch keine kleinen Worte mehr zu machen.

Natürlich auch schön, dass gerade dieser Nacktwanderfilm als Vorbild dient.

Womit ich jetzt ohne Probleme und ohne den Bereich der organisierten Nackten zu verlassen, den Bogen vom DFK zum Nacktwanderwerbefilm geschlagen habe.

So macht man das.


(6) Nachschlag

In meinem Postkasten fand ich kürzlich eine Reaktion.

Jemand schrieb, dass er sich freue, zu sehen, wie ich es dem DFK „gebe“.

Das ist ein peinliches Missverständnis.

Ich habe nichts gegen den DFK, und es liegt mir fern, selben zu schädigen.

Alles andere wäre Masochismus, denn ...


... ich sitze mitten drin – im DFK.

Schluss für heute.


Alle Grüße

michael regenmacher / strothjohann
.
Etwas verpasst ??
Macht nichts.
Hier geht es zu den vorherigen Streiflichtern:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=21243
.

Beitrag 03 Oktober 2010 20:57 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Oscar



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:45

Anmeldungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 4331
Wohnort: auf dem Vulkan


germany.gif
Re: Streiflichter Nr.44

regenmacher hat folgendes geschrieben::
(1) Fernsehpreis



dfk.org hat folgendes geschrieben::
Der Film ist wohltuend sympatischer mit unserer FKK-Bewegung umgegangen, als Nacktrodeln, FKK-fahradfahren oder -FKKwandern es je in den Medien gemacht haben.

Wer war das ? Wer hat das geschrieben ??


Alle Grüße

michael regenmacher / strothjohann
.
Etwas verpasst ??
Macht nichts.
Hier geht es zu den vorherigen Streiflichtern:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=21243
.


Kurtchen?

Beitrag 03 Oktober 2010 22:33 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Eule



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:71

Anmeldungsdatum: 08.07.2009
Beiträge: 1711
Wohnort: Wegberg


blank.gif

Der Wanderfilm war sehr schön. Anstrengend fand ich die vielen unscharfen Teile. Wenn man Werbung für den FKK machen will, so sollten nicht nur die vielen Hinterteile zu sehen sein. Entweder ist FKK etwas natürlichen, also ein so-Sein, oder es ist doch etwas, was man nicht zeigen sollte.

Beitrag 03 Oktober 2010 23:52 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Nebenbemerkung

Zitat:
Anstrengend fand ich die vielen unscharfen Teile.

Unscharf ? Was hätte man „schärfer“ darstellen sollen ?
Unscharfe Teile sind mir nicht aufgefallen.

Im übrigen ist das ein eher emotional wirkender Film, in dem die Musik der Text ist.
Einer Musik, die man (eher untypisch für Filmmusik) „hört“.

Vielleicht ist der Film für viele sogar eher zu sehr musiklastig.

Außerdem ist es ein Film voller Landschaft. Gelegentlich musst du sogar genau hinschauen, um die Nackten in der Landschaft zu erkennen – ein Zeichen für die gute „Integration“.

Manchmal erinnert der Film – zumindest von der Idee her – an die erste Hälfte des bekannten Kinofilms „Koyaanisqatsi“ (Musik: Philip Glass)

Das dir zu „viele Hinterteile zu sehen“ sind, wird sich gerade bei einem solchen "Nacktwander-Landschafts-Film" nicht umgehen lassen.
(Hinweis: Wenn du einen "Nacktwander-Landschafts-Film" machen willst, dann darfst du die Nackten NIE "aus der Landschaft herauskommen", sondern musst sie IMMER "in die Landschaft hineingehen" lassen.)

In ganz kurz:
Es ist kein Info-Film, sondern es ist eher eine Zustandsbeschreibung. Dargestellt sind Menschen "im Gleichgewicht". Das macht den Zuschauer nicht nur neugierig, sondern weckt in ihm auch Sehnsucht. Damit fängt es immer an.
Noch kürzer: "Von hieraus immer geradeaus weiter"

alle Grüße
michael regenmacher
.

Beitrag 04 Oktober 2010 09:24 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Mandragora



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:55

Anmeldungsdatum: 16.05.2008
Beiträge: 348
Wohnort: Refrath


germany.gif

Der Film ist sehr schön, nur warum haben die immer so eine ätzende Spülwassermusik im Hintergrund?
Die sollten sich mal ein Beispiel am nackten Alex nehmen mit seinem flotten J.J. Cale, das erzeugt eine ganz andere Stimmung als dieses seichte Gedudel.

Beitrag 04 Oktober 2010 09:48 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Otti



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:58

Anmeldungsdatum: 16.02.2003
Beiträge: 1227
Wohnort: Hamburg


germany.gif

Mandragora hat folgendes geschrieben::
Der Film ist sehr schön, nur warum haben die immer so eine ätzende Spülwassermusik im Hintergrund?

Du kannst nicht einfach Filme mit Musik unterlegen und dann veröffentlichen. Das kann ganz schnell ganz teuer werden, wenn Du für die Musik keine GEMA-Gebühren entrichtest.
Es gibt natürlich auch GEMA-freie Musik, die man dann verwenden kann, die ist aber meist nicht so schön. Allerdings sollte ja auch der Film im Vordergrund stehen.

Beitrag 04 Oktober 2010 13:03 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Mandragora



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:55

Anmeldungsdatum: 16.05.2008
Beiträge: 348
Wohnort: Refrath


germany.gif

Stimmt, da habe ich jetzt gar nicht dran gedacht.
Aber wie machen es denn die anderen (Stichwort J.J. Cale/Eric Clapton "ride the river" zur Isarbootstour 2008)?
Manchmal ist keine Hintergrundmusik aber vielleicht auch die bessere Wahl.
Nicht nur bei Filmen.
Ich halte es da sowieso eher mit denen: http://www.pipedown.de/

Beitrag 04 Oktober 2010 14:11 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Fred
Ehemaliger User










Sehr schön.

Beitrag 04 Oktober 2010 14:52 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Otti



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:58

Anmeldungsdatum: 16.02.2003
Beiträge: 1227
Wohnort: Hamburg


germany.gif

Mandragora hat folgendes geschrieben::
Aber wie machen es denn die anderen (Stichwort J.J. Cale/Eric Clapton "ride the river" zur Isarbootstour 2008)?

So lange kein Kläger, so lange auch kein Richter.

Aber wollen wir mal nicht zu sehr von Regenmachers Streiflicht abweichen.

Beitrag 04 Oktober 2010 15:37 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
NackterAlex



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 10.10.2006
Beiträge: 1487
Wohnort: münchen


germany.gif

Otti hat folgendes geschrieben::
Mandragora hat folgendes geschrieben::
Aber wie machen es denn die anderen (Stichwort J.J. Cale/Eric Clapton "ride the river" zur Isarbootstour 2008)?

So lange kein Kläger, so lange auch kein Richter


Geht auch 'n bissl darum, ob's kommerziell genutzt wird. Bisher hatte ich von meinen Touren und deren Doku noch keinen kommerziellen Nutzen. Der Nutzen privater Freude war selbstverständlich hoch, aber das kümmert wiederum nicht Herrn Cale und Herrn Rea, denke ich mal - leider.

Gruß Alex aus dem kommerziell völlig nutzlosen Föhn, der aber sehr schön, da warm ist. icon_lol.gif

Beitrag 04 Oktober 2010 15:48 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Otti



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:58

Anmeldungsdatum: 16.02.2003
Beiträge: 1227
Wohnort: Hamburg


germany.gif

NackterAlex hat folgendes geschrieben::
Geht auch 'n bissl darum, ob's kommerziell genutzt wird.

Nein, es geht um die öffentliche Nutzung - heisst, glaube ich: Hintergrundmusikwiedergabe.
Da musst Du Dich mal durch den Tarifdschungel der GEMA kämpfen (oder einfacher: dort anrufen). Ist sicherer, bevor Du da eine ganz dicke Rechnung bekommst. Es gibt aber auch Künstler, die nicht der GEMA angeschlossen sind.
Ich habe in dem nicht-kommerziellen Bereich meiner Webseite 4 Musikstücke, dafür zahle ich jährlich knapp 80 Euro GEMA-Gebühren.

Beitrag 04 Oktober 2010 16:04 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
pro Nude
Ehemaliger User










Mal ne technische Frage:

Das Video unter Punkt 5 wird bei mir nicht angezeigt, - weder im IE7, noch im aktuellen Firefox - während das YT-Video einwandfrei geht.
Was für einen Player muss man denn integriert haben, um dieses Format zu betrachten?
Adobe FlashPlayer10 ist es offenbar nicht...

Beitrag 04 Oktober 2010 17:01 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Oscar



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:45

Anmeldungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 4331
Wohnort: auf dem Vulkan


germany.gif

Zitat:
Adobe FlashPlayer10 ist es offenbar nicht...


Doch.

Beitrag 04 Oktober 2010 17:05 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
pro Nude
Ehemaliger User










Der ist aber bei mir installiert, ganz frisch, und die YouTube-Videos zeigt er ja auch klaglos an.
Auf GMX.de sind auch alle Videos für mich nicht zu sehen, also muss zwischen den beiden ja ein Unterschied sein...
Ist allerdings auch erst seit komplettem Neuaufsetzen des Systems der Fall. Dabei hab ich natürlich auch direkt von Adobe den aktuellen FlashPlayer installiert.
Vielleicht ist da ja bei der automatischen Installation was schief gegangen.. mal sehen, ob ich den gesondert deinstallieren und neu einrichten kann..

Beitrag 04 Oktober 2010 22:01 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Eule



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:71

Anmeldungsdatum: 08.07.2009
Beiträge: 1711
Wohnort: Wegberg


blank.gif

@Regenmacher
Zitat:
Unscharf ? Was hätte man „schärfer“ darstellen sollen ?
Unscharfe Teile sind mir nicht aufgefallen.
Mehrmals sind bei den Schwenks sowohl der Vorder- wie der Hintergrund nicht scharf. Dadurch hat das Auge des Betrachters kein scharfes Bild zur Verfügung und es versucht diese Unschärfe zu korrigieren.

Zitat:
Das dir zu „viele Hinterteile zu sehen“ sind, wird sich gerade bei einem solchen "Nacktwander-Landschafts-Film" nicht umgehen lassen.
(Hinweis: Wenn du einen "Nacktwander-Landschafts-Film" machen willst, dann darfst du die Nackten NIE "aus der Landschaft herauskommen", sondern musst sie IMMER "in die Landschaft hineingehen" lassen.)
Leuchtet mir nicht ein. Ich habe schon Nacktwanderfilme gesehen, da kamen die Wanderer an den Beobachter vorbei. Also erst auf ihn zu und dann von ihm weg. Ich denke, hier haben wohl "moralische Bedenken" eine große Rolle gespielt.

Zitat:
Im übrigen ist das ein eher emotional wirkender Film, in dem die Musik der Text ist.
Einer Musik, die man (eher untypisch für Filmmusik) „hört“.
Hier stimme ich dir voll und ganz zu.

Beitrag 04 Oktober 2010 22:14 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK