Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 21 Oktober 2017 05:14   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr.52

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr.52

(1) Anerkennung fürs Nacktwanderern

Schon vor etlichen Streiflichtern konnte ich hier von einem Nacktwanderverein in Frankreich berichteten.

Genauer: Im Süd-Osten Frankreichs.

Noch genauer: In der Provence.

Wiederholung: Dort existiert seit dem frühen Frühjahr dieses Jahres der Nacktwandervein „Randonneurs Nus de Procence“ („Nacktwanderer der Provence“)

Er wurde – wie vermutlich ebenfalls hier schon längst von mir vermerkt – von den Behörden offiziell anerkannt und in das „Vereinsregister“ eingetragen. Dadurch hat er behördliche Anerkennung erfahren.

Frage:
Wird diese behördliche Anerkennung auch durch die bekleidet Wandernden ausgesprochen ?

Anders gefragt:
Wie stellen sich z.B. die Wandervereine Frankreichs (es soll dort weit über 3000 solcher Vereine geben) zu diesem Thema ?

Offensichtlich positiv, denn wie man mir nun mitteilte, wird der besagter Nacktwanderverein inzwischen auch in den Listen der „FFRandonnée“, dem Dachverband der Wandervereine Frankreichs, geführt.

( http://www.ffrandonnee.fr/clubs-et-comites/clubs/06129/les-randonneurs-nus-de-provence.aspx )

So viel Zustimmung – das lässt sich mit etwas Geschick zu einer weiteren Brücke nutzen:


http://s3.e-monsite.com/2010/10/08/08/Affiche_RNP_FFRP_texte.jpg

Im Text heißt es:

Zitat:
„Wenn sie ein FKKler oder Wanderer sind,
dann probieren Sie doch einmal
das Nacktwandern im Verein der „Nacktwanderer der Provence“

Ein außergewöhnliches Wohlgefühl und Freiheit


Bei so viel Zuspruch kann einem schon weihnachtlich werden, dabei sind es ja noch ein paar Tage.

Weihnachten ist ein gutes Stichwort, denn das führt uns sogleich zum nächsten Unterpunkt:


(2) Nackte Weihnachten

Aus Kanada bekam ich vor zwei Tagen die Nachricht von einer geplanten Weihnachtsfeier. Am übernächsten Sonntag treffen sich dort die Mitglieder der „Fédération québécoise de naturisme (FQN)“, die sich der Förderung der Freikörperkultur im französisch sprechenden Quebec widmet, zu einem Weihnachtsessen.

Die FQN ist der „französische Teil“ der kanadischen Naturisten in der INF. Wir bewegen uns hier also im Bereich der klassischen Freikörperkultur.

Aber wo wir vom Essen reden – was soll es denn geben ?

Wie sieht die Menue-Folge aus ?

Als Vorspeise gibt es eine Gemüsesuppe bzw. Brot und Käse. Dann wird als traditionelles Gericht ein Fleisch-Kuchen bzw. ein gefüllter Truthahn mit Kartoffeln, Gemüse und Preiseilbeeren aufgetischt. Zum Nachtisch gibt es etwas Süßes mit Kaffee oder Tee.

Das alles für (umgerechnet) 16 Euro.

Da kann man vermutlich nicht meckern.

„Regenmacher – was soll das ? Das ist ja alles ganz schön und gut, aber was interessiert hier, welche Speisen die kanadischen Naturisten für ihr Weihnachtsessen ausgesucht haben“

Moment – ich war noch nicht ganz fertig.

In der Einladung steht: „Nudité obligatoire“ (Nacktheit erforderlich)


(3) Eine Bootsfahrt

In Europa und auch anderswo sind die naturistischen Kreuzfahrten längst bekannt. Auch hier wurde wiederholt darüber berichtet.

Nun aber kommt die FQN, von der auch schon im vorhergehenden Unterpunkt die Schreibe war, mit einer Variation dieser Idee:

Für den 19.Juni nächsten Jahres lädt sie ihre Mitglieder und deren Freunde sowie auch Noch-Nicht-Mitglieder zu einem Bootsausflug ein.

Was heißt hier Boot ?
Der „Kahn“ ist drei Stockwerke hoch und fasst bis zu 400 Personen.
Die FQN hat ihn „als Ganzes“ gemietet.
So wollen sie dann alle gemeinsam auf dem St. Laurence River „schippern“.

Es gilt: Nudité obligatoire

Eine solche Bootsfahrt gehörte auch zur gerade abgelaufenen „Nackten Woche“ der australischen Naturisten in der INF:


(4) Nackte Woche

Regelmäßig um diese Zeit veranstalten die australischen Naturisten in der „Australien Nudist Federation (ANF)“ in der INF ihre nackte Woche, um damit den Sommer zu begrüßen.

Aber nicht nur das.
Vielmehr heißt es im Programm:

Zitat:
We want to spread the culture of body acceptance and personal freedom that the nudist lifestyle encompasses.

Zwischenbemerkung: Die Australier unterscheiden nicht zwischen Naturisten/Nudisten/Nackte.

Wie dem auch sei, jedenfalls war es in der letzten Woche war es wieder so weit.

Jeder der beteiligten FKK-Vereine organisierte ein Ereignis in der „Nackten Woche“:

Der „South East Community Sun Club“ in Queensland veranstaltete z.B. vorgestern eine „nackte Bootsfahrt“ im „Moreton Bay“:


http://www.sesunclub.org.au/images/stories/yacht.jpg

Der „Sunseekers Club“ in „Western Australia“ organisierte schon zu Beginn der Woche eine „nude disko“

„Regenmacher, „nude disko“ in Australien - was hat das mit dem hier und jetzt zu tun. Außerdem: Ist das was der Sunseekers Club da treibt, denn noch „FKK“ ??“

Ist es. Da steht der DFK voll dahinter.

„Regenmacher, das glaub ich dir nicht“

Doch doch, so ist es. Von jenem „Sunseekers Club“ wird in der nächsten Ausgabe des DFK-Magazins „Der Naturist“ (Nr.6 2010) die Schreibe sein. Brigitte und Heinz werden im Rahmen ihrer zahlreichen Reiseberichte vom „FKK-Verein Sunseekers“ berichten. Sicherlich nicht unter 2-3 Seiten. Ich bin hier also voll auf der DFK-Linie.

Außerdem ist dies natürlich noch nicht alles.

Die „Coast and valley Naturists“ und „Bare Tracks“ veranstalteten gemeinsam ein „Samurai Beach Cricket“

Moment - Samurai ?

Samurai ???

War das nicht das, wo man sich zum Schluss in eine Schwert stürzt ?? Oder so ähnlich ???

Also, damit eins klar ist – da mache ich nicht mit.

Statt dessen springe ich doch lieber schnell nach Neuseeland hinüber :


(5) Brücken von und nach Neuseeland

Nun habe wir uns gerade noch rechtzeitig durch einen kühnen Sprung nach Neuseeland gerettet. Dort werden wir nicht von wilden Kriegern sondern von der freunlichen Glenne empfangen:


http://www.gonatural.co.nz/nznf_bios/images/glenne.jpg

Soweit - so gut.
Es kommt noch besser.

Jene Glenne ist im neuseeländischen „DFK“, der „New Zealand Naturist Federation NZNF“, nicht nur für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich, sondern sie ist zugleich auch eine begeisterte Nacktradlerin:


http://2.bp.blogspot.com/_SSKOq_w_kuY/Sl08j523yPI/AAAAAAAAAA8/TmnTtrS6dbs/S220/DSCN5856.JPG

Sie kann - wie ich erfreut vernahm nach langer Genesung von einem Unfall - den nächsten WNBR in Neuseeland kaum erwarten. Wir freuen uns mit.

Und blättern ein wenig in der aktuellen, fast druckfrischen Ausgabe von „gonatural“, dem Mitteilungsblatt der neuseeländischen NZNF:


http://1.bp.blogspot.com/_uk_h7qCCy8o/TOB88kXQcJI/AAAAAAAADQ0/e4zeSeeePNA/s1600/gn%2Bcover%2B215.jpg

„Regenmacher, nicht schon wieder so ausführlich aus Neuseeland. Das ist doch weit weg“

Ja und nein zugleich.

Das Titelbild der aktuellen Ausgabe ist vom FKK-Familien-Campingplatz Haut Chandelar an der Côte d’Azur. Und drinnen wird berichtet vom 32. Kongress der INF in Italien. Darüber will ich hier jetzt nicht schreiben, sonst kriege ich „einen auf den Deckel“. Jedenfalls wird in der gleichen Ausgabe auch vom Besuch der britischen Naturisten im „Butterfly World“ berichtet. Über diesen Besuch hat man hier in den Streiflichtern schon lesen können.

„Côte d’Azur“, „INF-Kongress in Italien“ und „Butterfly World“ – das alles liegt so nah.

An dieser Stelle kommt jetzt immer ein Spruch, in dem vom „Brücken bauen“ o.ä. die Rede ist. Aber das spare ich mir hier jetzt.


(6) Zum Schluss

Bevor ich jetzt hier wieder verschwinde, will ich schnell noch auf eine Veröffentlichung, die aber eigentlich schon einige Wochen alt ist, hinweisen.

Das ist möglich, denn bisher ist sie hier noch nicht erwähnt worden.

Es geht um einen Bericht zum Naturismus im Katalonien. Ich bin nicht mit allem einverstanden, was dort steht, aber im Rahmen einer normalen Schwankungsbreite geht das bei mir noch als halbwegs „grün“ durch.

Der französischsprachige Bericht ist unter

http://www.capcatalogne.com/Fichiers/naturisme.pdf

abrufbar.

Immerhin wird in dem Bericht auch kurz auf den Ausflug der Mitlieder des schon etliche Jahrzehnte bestehenden CCN, einem der dortigen FKK-Vereine eingegangen. Es war ein nackter Besuch an einer historisch bedeutenden Stätte. Von fachkundiger Seite wurden geschichtliche Erläuterungen gegeben.

Vor etlicher Zeit berichtet ich hier darüber.
Und ein Video gab es auch.
Ich will es nun nicht wiederholen.

Hinweisen will ich jedoch darauf, dass in dem Artikel auch über eine Nacktwanderung berichtet wird. Wenn ich das richtig erkenne, dann ist dies eine der zahlreichen, von Jean Paul Guido initiierten Nacktwanderungen.

Genau dem Jean Paul, von dem ich - vor gerade einmal 6 Minuten - schon im Unterpunkt 1 dieses Streiflichtes schrieb.

So schließt sich der Kreis.

Und ich kann Schluss machen.

Alle Grüße
michael regenmacher / strothjohann
.
Etwas verpasst ??
Macht nichts.
Hier geht es zu den vorherigen Streiflichtern:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=21742
.

Beitrag 02 Dezember 2010 15:35 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif

(6a) Nachschlag

Uhps – wir leben in einer schnelllebigen Zeit.

Führte der im Unterpunkt (6) genannte Link doch noch vor wenigen Tagen zu einem pdf-file, welches den Scan des entsprechenden Artikels in der No 28 der „Cap Catalogne“ enthielt, so wird man jetzt umgeleitet auf eine entsprechende *.phtm-Seite der gleichen Zeitung. Auf dieser sind nun nicht mehr alle ursprünglich enthaltenden Abbildungen wiedergegeben. Auch der Text über den nackten Ausflug der Mitglieder des CCN fehlt nun, denn die Info war in einem Bild eingebaut. Macht nichts – man glaubt mir auch so.

Ein Bild der ursprünglichen Nacktwanderbilder ist jedoch übernommen worden:


http://www.capcatalogne.com/fichiers_capcat/animations/-femme.jpg

Isabel in einer „Felswand“ - wer die ganze Geschichte nachlesen will, der muss im Original unter

http://www.blognaturiste.com/cheiron/index.php?post/2010/05/02/Randonue-au-Caramy

nachschauen.

Jetzt ist aber endgültig Schluss für heute.

.

Beitrag 02 Dezember 2010 21:07 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif

s. hat folgendes geschrieben::
mit Interesse lese ich regelmäßig deine "Streiflichter". Du recherchierst immer sehr gut.

Keine Recherche. Dafür hätte ich nicht die Zeit und auch nicht die Geduld. Es ist nur eine Sammlung dessen, was mir zugetragen wird.

s. hat folgendes geschrieben::
Wir betreiben eine kleine geschlossene Community www.n....-w....de, in der wir uns über das Thema Naturismus austauschen. Geschlossen deshalb, weil wir mit Pseudo und Schmuddel FKKlern nichts zu tun haben wollen.

Es sollte mich wundern, wenn das klappen würde. Nach meiner Erfahrung wirken geschlossene Bereiche regelrecht anziehend auf Schmuddel-FKKler, die im geschlossenen, nicht der sozialen Kontrolle unterworfenen Kreis eher „ab-18“-Material vermuten, als es im öffentlichen Bereich der Fall wäre. Aber wer weiß.

s. hat folgendes geschrieben::
Auf dieser Seite habe ich einen öffentlichen Bereich "News" eingerichtet, in der ich aktuelles zum Thema einstellen möchte. Da ich berufstätig bin, fehlt mir manchmal die Zeit zu recherchieren, deshalb meine Frage, ob ich teilweise unter Angaben der Quelle aus deinen Streiflichtern zitieren darf. Wie die Quelle aussehen könnte bzw. sollte, würde ich mich natürlich nach dir richten. (Link auf deinen Blog, oder hierher, ...)

Die Splitter sind natürlich frei, so dass jeder diejenigen Infos, die ihm interessant erscheinen, weitergeben darf. Das gilt natürlich auch für dich. Da ich dich aber nicht kenne, und keine Ahnung habe, wer oder was sich hinter www.n...-w....de verbirgt, bitte ohne Bezug auf meinen Namen (also weder regenmacher noch strothjohann). Das klingt vielleicht unhöflich. Eventuell ist es auch unhöflich. Aber wie geschrieben: ich weiß nicht was sich hinter ... verbirgt, und will darum doch lieber nicht damit in Verbindung gebracht werden. (Noch ein allgemeiner Hinweis: Häufig verwende ich Bilder. Es kann ein Fehler sein, daraus zu schließen, das das jeder darf)
Nix für ungut.

alle Grüße
michael regenmacher
.

Beitrag 29 Dezember 2010 11:04 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK