Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 24 Juli 2017 04:39   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr.54

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr.54

(1) Portugal vervierfacht die Zahl seiner offiziellen FKK-Strände

Eigentlich wurde bereits in Streiflicht Nr. 27 (Unterpunkt Nr.1) auf das neue portugiesische Naturismusgesetz hingewiesen.

(siehe http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=19625)

Der Entwurf zu dem neuen Gesetz geht auf eine Initiative der Partei “Os Verdes” (ungefähr so etwas wie „Die Grünen“) zurück. Damals war der endgültige Text jedoch noch nicht im einzelnen festgelegt.

So wurde beispielsweise – um im Parlament Einstimmigkeit zu erreichen – der Mindestabstand von nicht sicht-geschützen FKK-Gelegenheiten zu bebautem Gebiet von den zunächst von den „Grünen“ vorgeschlagenen 500 Metern auf 750 Meter erhöht.

Nun aber – genauer seit dem 03.November 2010 – liegt der Text der detaillierten Regelungen vor.

Ich will hier nicht alles im Detail schildern, denn sonst würde ich hier – in einem Bereich wo man Gedanken um die Definition von FKK macht, nur unnötig durch Detailwissen auffallen. Das will ich doch vermeiden.

Aber etwas haben wird doch noch:

Dem Text nach ist FKK schon dann (ohne weitere Prüfung) im öffentlichen Raum zulässig, wenn
sie bereits – zum Zeitpunkt des Inkrafttreten des Gesetztes – dort gelebt wird. Im Artikel 2 Absatz 2 heißt es hierzu:

Zitat:
nos espaços públicos em que, à data da entrada em vigor da presente lei, esta se tenha já implantado


Was bedeutet dies ?

Dies bedeutet, dass sich die Zahl der offiziellen FKK-Strände Portugals mit Inkrafttreten des Gesetztes mehr als vervierfacht.

Noch einmal: Mehr als Vervierfacht.

Die Liste der offiziell anerkannten FKK-Strände wird damit von

„(1) Adegas, (2) Alteirinhos, (3) Barril, (4) Belavista, (5) Meco, (6) Salto“

auf

„(1) Adegas, (2) Alteirinhos, (3) Barril, (4) Belavista, (5) Meco, (6) Salto, (7) Adiça, (8) Beliche, (9) Bordeira, (10) Cabanas Velhas, (11) Canavial, (12) Comporta, (13) Cova Gala, (14) Estela, (15) Furnas – Salema, (16) Furnas Sul - VaNa Mil Fontes, (17) Ilha da Armona (Fuzeta), (18) Malhão, (19) Monte Velho, (20) Palheirão, (21) Pinheiros, (22) Quatro Águas, (23) Salgado, (24) Ursa, (25) Zavial“

erweitert. Nun lässt sich an noch mehr Stellen und bei noch mehr Gelegenheiten der Beweis erbringen, dass auch in Portugal die einfache Nacktheit sozialverträglich ist.

(Die von der portugiesischen FKK-Jugend geführt Liste der FKK-Strände ist übrigens noch etwas länger)

Noch etwas: Nach meinen Informationen wurde das Gesetz am 03.11.2010 einstimmig vom Parlament verabschiedet.

Wohlgemerkt: Einstimmig.

Gestern, also am Montag, den 20.12.2010 wurde das neue Gesetz Nr. 53/2010 im Amtsblatt auf den Seiten 5804-5805 veröffentlicht. Dabei taucht auch der Name des derzeitigen portugiesischen Ministerpräsidenten José Sócrates auf.

Sozusagen druckfrisch:

http://dre.pt/pdf1sdip/2010/12/24400/0580405806.pdf

Bis zum clothing optional an praktisch allen Stränden – sozusagen dänische Verhältnisse - ist es allerdings noch ein weites Stück.


(2) Umzug


http://perso.wanadoo.es/trucada/des_gent.jpg

Unschwer zu erkennen: Es handelt sich um ein schon älteres Foto.

Ich habe es aus „HistoNat“ ( http://perso.wanadoo.es/trucada/index1.htm ) entnommen.

Es stammt vermutlich aus dem in Barcelona im Jahre 1931 erschienen Buch „Integral Desnudismo“ des Schriftstellers Joan Sancho Farrerons (Pseudonym: Laura Brunet).

Nebenbei: Innerhalb dieses Buches berichtet der Autor von seinem Besuch Berlins im Jahre 1930. Damals – so seine Ausführungen – wunderte er sich über die an jedem Kiosk aushängenden zehn bis zwölf verschiedenen Zeitschriften, die sich dem Thema FKK widmeten. In ihnen Bilder über Bilder von Nackten.

Zunächst war seine Haltung ablehnend. Er hielt es für Pornographie. Erst als er Gelegenheit hatte, über zwei Bekannte die Realität des gelebten Nacktseins zu erleben, änderte sich seine Meinung. Schon im nächsten Jahr erschien sein Buch in Barcelona.

Zurück zum Foto:

Es ist nicht bekannt, wo und zu welcher Gelegenheit es aufgenommen wurde. Die nahe liegende Frage, was das denn für ein Umzug war, bleibt auch unbeantwortet. Aber im linken Bildteil führen einige Teilnehmer Musikinstrumente mit sich.

Dies führt mich sogleich zum nächsten Unterpunkt :


(3) Naturistische Musik

Die kanadischen Naturisten gestalten nun schon seit etlicher Zeit eine „Natursit Living Show“.


http://www.bareoaks.ca/podcast/naturistlivingshowlogo144.jpg

Das ist eine Art „Internetradio“. Geboten werden Interviews und Meinungen rund um das Thema „Nacktsein“. Wer sich die englischsprachigen Folgen anhören will kann diesem Link folgen:

http://feeds.feedburner.com/NaturistLivingShow

Jede Episode dieser Reihe steht unter einem passenden Motto.

In der 25. Folge geht es um Musik:


http://1.bp.blogspot.com/_pPfKRnO7Zlg/TPUM7tRkMZI/AAAAAAAAA0Y/9M-t4nyFFOI/s1600/music.jpg

In diesem Zusammenhang fallen mir natürlich sogleich Leonard Lehrman und Helene Williams ein.


http://ljlehrman.homestead.com/L_H_1-300.jpg
Helene Williams und Leonard Lehrman

Beide sind in der „Opera-Musical Theater Special Interest Group“ der „The Naturist Society“

Zitat:
TNS's Opera-Musical Theatre SIG continues to perform opera, musicals, and theatrical pieces at naturist events in the first decade of the 2000s. Lehrman is an accomplished and respected composer, performer, and director who has moved naturist groups in the 21st century toward an ever widening array of musical and theatrical endeavors.


Eine lange Aufzählung der verschiedenen Performances zu verschiedenen natursitischen Anlässen findet sich unter :
http://ljlehrman.homestead.com/OMTSIGofTNS.html

Übrigens: Der Name Leonard Lehrman sollte auch unter den DFK-Mitgliedern nicht unbekannt sein. In einer der DFK-Zeitschriften wurde er im Zusammenhang mit der „FKK-Hymne“ gelobt, deren englischer Originaltext von ihm stammt.

Es gibt wohl auch eine CD von und mit Leonard Lehrman:

„Songs for Naturists: Live from the Naked Front“


(4) Nackte Brücke Kanada-Frankreich

Vor einiger Zeit berichtet ich kurz über Bestrebungen, dem Nacktwandern in Kanada auch innerhalb der organisierten Naturisten (hier zunächst speziell im französisch sprechenden Kanada) größere Entwicklungschancen zu geben. Ich empfahl damals den Kontakt mit der ebenfalls französisch sprechenden APNEL.

Nun hat es offensichtlich die ersten Versuche zum Erfahrungsaustausch gegeben. Anfang des nächsten Jahres wird wohl eine kleine Video-Konferenz gestartet. Dabei soll es um das Ausloten von Möglichkeiten gehen, die Sozialverträglichkeit der FKK nachzuweisen und dadurch weitere öffentliche Räume für das Nacktsein zu eröffnen. Das freut mich natürlich.

Aber wo wir gerade bei der APNEL sind. Was gibt es denn da neues ?

Im französichen TV-Kanal „France 3“ lief am 12. November eine rund 23 minütige Dokumentation mit dem Titel „Mes vacances chez les naturistes“ („Mein Urlaub unter Naturisten“).

Von den Dreharbeiten zu dieser Sendung habe ich hier in den Streiflichtern bereits berichtet.

Natürlich kommt darin auch das „Nacktwandern“ vor. Doug – der neuseeländische Bergsteiger – kommt auch darin vor.

Was mir an dieser Sendung gefiel:
Neben Berichten vom FKK-Strand und vom FKK-Camping wird gleichwertig vom Nacktwandern berichtet. Mit deutlich mehr als 4 Minuten nimmt dieses Thema sogar einen auffallend breiten Raum ein.

„Regenmacher, laber hier nicht lang herum. Sag – wo ist der Link zum Video ?“

Bitte:
http://www.naturisme-bio-famille.fr/thalassa___reportage_naturisme_12_11_2010_1994.htm

Lasst uns in die Zukunft schauen:

Welche Themen werden für die APNEL und die ffn in den nächsten Jahren wichtig ?
Wohin geht die Reise ?

Eines der Projekte – das eigentlich noch gar keins ist – aber eins werden wird – überschreibe ich mit „Die Pariser Frage“.

„Regenmacher, was soll dass denn wieder sein?“

Dazu später sicherlich etwas mehr.

Immerhin wird in England inzwischen schon etwas konkreter über „Die Londoner Frage“ diskutiert.

Auch dazu später mehr.

Zum Schluss schnell noch etwas aus Portugal :


(5) Traditionelle Weihnachtsfeier

Schon seit einiger Zeit ist es bei den portugisischen Naturisten Sitte und Brauch, gegen Weihnachten zu einer gemütlichen Feier zusammen zu kommen. Heuer war es letzten Freitag so weit.

Drei Teile bildeten in Abfolge die verschiedenen Interessen ab:

Zuerst der Kulturteil – sozusagen die Kultur an der FKK:

Sofia Barradas, studierte Künstlerin und zugleich auch Vorsitzende der portugiesischen FKK-Jugend eröffnete gegen 16:00 eine Ausstellung ihrer Bilder in den Räumlichkeiten der FPN.



Sofia ist meines Wissens nach Veganerin und Mitglied in der „Sociedade Portuguesa de Naturalogia SPN“, die wiederum Mitglied in der FPN ist.

Es wurden kleine, leckere Häppchen gereicht. Natürlich – bei Sofia nicht anders zu erwarten – veganische Häppchen.

Dann kam der sportliche Teil der FKK:

Von 18:30 bis 20:30 Uhr konnte im Hallenbad von Alvito. Es ist erst vor rund einem Jahr neu eingeweiht worden. Das fast nagelneue Hallenbad erfüllt übrigens allen Erfordernissen auch größere Schwimmwettbewerbe durchzuführen.

Zwei Stunden Schwimmsport – für Lau.

„Regenmacher, wirklich für Lau ?“

Ja genau. Sozusagen „Eintritt frei“. Zumindest für die Mitglieder der FPN.

Zum Schluss der gesellige Teil der FKK:

Da ging die versammelte Mannschaft „etwas Essen“.

Nicht unbedingt veganisch.
Aber in jedem Fall gemütlich.

Schluss für heute.

Alle Grüße
michael regenmacher / strothjohann

Etwas verpasst ??
Macht nichts.
Hier geht es zu den vorherigen Streiflichtern:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=21882
.

Beitrag 21 Dezember 2010 14:10 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Puistola



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 5271
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein


switzerland.gif
Re: Streiflichter Nr.54 (1) Portugal vervierfacht Nacktbadestrände

regenmacher hat folgendes geschrieben::
der Mindestabstand von nicht sicht-geschützen FKK-Gelegenheiten zu bebautem Gebiet von den zunächst von den „Grünen“ vorgeschlagenen 500 Metern auf 750 Meter erhöht.

... Zahl der offiziellen FKK-Strände Portugals mit Inkrafttreten des Gesetztes mehr als vervierfacht.

Die Liste der offiziell anerkannten FKK-Strände wird damit von ... (6) auf ... (25)
erweitert. ... dass auch in Portugal die einfache Nacktheit sozialverträglich ist.


Es freut mich natürlich, dass die Portugiesen und ihre Gäste jetzt an mehr Stränden nackt baden dürfen. Das gönne ich ihnen von Herzen.

Aber die krasse Abstandsregelung bedeutet, dass die Nacktheit vom Parlament offenbar als nur sehr eingeschränkt sozialverträglich betrachtet wird. Die Kehrseite jeder offiziellen "Erlaubnis", örtlich nackt sein zu dürfen, ist ein Verbot der Nacktheit überall sonst. Und so ein Verbot erfolgt nur dann, wenn die Gesetzesautoren glauben, die Nacktheit sei eben gerade nicht sozialverträglich. Sonst müssten sie die Gesellschaft nicht vor der Nacktheit "schützen" und man müsste keinen Abstandsgürtel um diese Stätten des Grauens legen einst um Aussätzigen-Dörfer oder um ein Atommüll-Zwischenlager.

Merke: Ein Erlaubnis-Gesetz ist stets mit einem repressiven Verbots-Gesetz gekoppelt, sonst ist es inhaltslos.

Portugal hatte vor 35 Jahren die Nelkenrevolution, woraus nach etlichen Wirren die dritte Republik hervorging. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass die nachrevolutionäre Verfassung eine solche allgemeinen Einschränkungen der Freiheit durch ein Gesetz zulässt. Im benachbarten Spanien mit einer ähnlichen Geschichte wäre ein solches Nackt-Erlaubnis-Gesetz schlicht unmöglich.

Puistola


Noch'n Hinweis: Man darf an "FKK-Stränden" auch ganz ohne "FKK-Gesinnung" nackt sein.

Beitrag 21 Dezember 2010 19:51 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Alles richtig, was Du schreibst, Puistola.

Trotzdem darf man die Realitäten nicht verkennen.
Es soll Menschen geben, die in ihrem Bewusstseinsstadium noch nicht so weit sind und Nackte als Störung empfinden. Insofern ist es doch voll in Ordnung, dass man Kompromisse eingeht, um alle Interesse unter einen Hut zu bekommen.

Anders geht es nicht.

Ich weiß: Freiheit und so. Trotzdem erreicht man mit Gewalt das glatte Gegenteil. Insofern lässt die Entwicklung in Portugal hoffen.

Vor 1974 wären Nackte in den Knast gekommen.
Dann gab es drei oder vier offizielle FKK-Strände.
Jetzt wird es erheblich mehr geben.
Und auch der Abstand schmilzt.

Ich werde heute Abend einen Matteus Rosé öffnen und auf Portugal und Regenmacher anstoßen. Und natürlich auf Dich.

Tim

Beitrag 21 Dezember 2010 20:14 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Puistola



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 5271
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein


switzerland.gif

Tim007 hat folgendes geschrieben::


Ich weiß: Freiheit und so. Trotzdem erreicht man mit Gewalt das glatte Gegenteil. Insofern lässt die Entwicklung in Portugal hoffen.



Wer spricht denn hier von Gewalt?
Das Gewaltmonopol hat auch in Portugal der Staat.
Und der, obwohl aus einer gewaltlosen Revolution hervorgegangen, nimmt sich dieser Staat heraus, die Nacktheit zu verbieten, nötigenfalls wohl auch mit Polizeigewalt. Was soll da "geschützt" werden? Ist der Anblick von Menschen wirklich derart schädlich, dass der Staat das regeln muss? Wenn Nachrichten über Klaidungsregeln aus dem Iran, Dubai oder Afghanistan zu uns gelangen, soll man sich empören, aber wenn das aus dem Westen kommt, soll ein frisch bekräftigtes Verbot Grund zu Hoffnung sein? Einfach IRRE!

Als Tourist freut es mich selbstverständlich, in einem Land einige Strände vorzufinden, an denen ich ungestört nackt sein "darf". Als Bürger hingegen bin ich entsetzt, dass ein westeuropäischer Staat die Nacktheit für derartig unvereinbar mit dem Alltag hält, dass Grüne und Konservative sich im Parlament um einen Cordon Sanitaire von mehr als einem halben Kilometer streiten. Welche Perversionen gehen in den Köpfen dieser Leute vor?

Ich hab die Beispiele der Lepra-Station und des Atommüll-Lagers gebracht. Mir fällt spontan nichts anderes ein, zu dem gesetzlich ein derartiger Abstand vorgeschrieben wurde, wie zu den Nackten in Portugal: 750 Meter, von beiden Seiten, es braucht also mindestens 1.5 Kilometer unverbaute Küste!

Doch ja, die Innerdeutsche Grenze, auf der DDR-Seite!
Die ist bekanntlich gefallen: DAS lässt ein Bisschen hoffen.


Liberale Grüsse
Puistola

Beitrag 21 Dezember 2010 20:42 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
toto111b



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:52

Anmeldungsdatum: 17.12.2009
Beiträge: 391
Wohnort: bei Mannheim


germany.gif
Streiflichter

Hi Michael,

bist du so was wie ein Sprachengenie? Englisch, Französisch, Portugisisch, Spanisch, Italienisch, ja welche denn noch?

Übrigens wenn wir schon bei Französisch sind, die Wanderungen von Apnel scheinen ja in den Cevennen stattzufinden.

Zu Ostern werde ich da drei Wochen sein, FKK und Kajak fahren. Vieleicht sind noch andere aus dem Forum da. Könnte man nicht mit Apnel ne Wanderung organisieren?

LG,T.

Beitrag 22 Dezember 2010 02:24 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif

Zitat:
bist du so was wie ein Sprachengenie?

Wie leicht zu erkennen: Nein. Weder Sprache – noch Genie. Aber fast täglich wird mir etwas zugetragen, was in ein Streiflicht passen würde. Leider ist immer nur ein Teil der Infos für die Allgemeinheit gedacht. Häufig muss ich auch einige Zeit warten, bis es anderswo veröffentlicht ist, um es zitieren zu können.

Puistola hat folgendes geschrieben::
Es freut mich natürlich, dass die Portugiesen und ihre Gäste jetzt an mehr Stränden nackt baden

Sicherlich erfreulich. Aber zugleich auch ein Zeichen, welches durchaus in die richtige Richtung zeigt. Zudem wird das Nacktbaden nicht nur auf die nun erweiterte Liste offiziell anerkannter FKK-Strände beschränkt bleiben. Das schließe ich aus der mir zugeschickten Liste von fast ein duzend Presseveröffentlichungen, in denen schon im Vorfeld Bürgermeister usw. forderten, dass auch „ihr“ Strand in die Liste aufgenommen werden möge. Es hat im letzten Sommer regelrecht ein „Wettrennen“ um FKK-Strände gegeben. Es mag sein, das bei dem einen oder anderen Fördermittel und/oder der örtliche Tourismus im Vordergrund gestanden hat, aber wenn man sich die Artikel anschaut, dann ist das schon irgendwie beeindruckend.

Es gibt noch einen weiteren Grund für die berechtigte Annahme, dass es bei der erweiterten Strand-Liste nicht bleiben wird, sondern der eine oder andere Strand noch hinzukommt. In diesem Falle ist es die erlebte Erfahrung der letzten 16 Jahre.

Obacht:
Seit rund 16 Jahren gab es in Portugal ein dem „neuen“ Recht sehr ähnliches Gesetz (Lei nº 29/94 de 29 de Agosto, publicada no Diário da República nº 194/94 - Série I - A ) Trotz diesen Gesetztes war es möglich, inoffizielle FKK-Strände entstehen zu lassen. Im gewissem Sinne bestätigt das „neue“ Gesetz eine durch gelebte Praxis bewirkte „Verschiebung in die richtige Richtung“. So kann das weitergehen.

Übrigens:
Auch für Nacktheit außerhalb der unmittelbaren Strandabschnitte gibt es seit wenigen Jahren deutlich verbesserte Bedingungen (das Strafrecht wurde konkretisiert).

alle Grüße
michael regenmacher
.

Beitrag 29 Dezember 2010 11:11 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
neptun2005
Ehemaliger User










FKK auf der Ilha Deserta (auch Ilha da Barreta genannt)

regenmacher hat folgendes geschrieben::
(1) Portugal vervierfacht die Zahl seiner offiziellen FKK-Strände

....

Noch einmal: Mehr als Vervierfacht.

Die Liste der offiziell anerkannten FKK-Strände wird damit von

„(1) Adegas, (2) Alteirinhos, (3) Barril, (4) Belavista, (5) Meco, (6) Salto“

auf

„(1) Adegas, (2) Alteirinhos, (3) Barril, (4) Belavista, (5) Meco, (6) Salto, (7) Adiça, (8) Beliche, (9) Bordeira, (10) Cabanas Velhas, (11) Canavial, (12) Comporta, (13) Cova Gala, (14) Estela, (15) Furnas – Salema, (16) Furnas Sul - VaNa Mil Fontes, (17) Ilha da Armona (Fuzeta), (18) Malhão, (19) Monte Velho, (20) Palheirão, (21) Pinheiros, (22) Quatro Águas, (23) Salgado, (24) Ursa, (25) Zavial“

erweitert.



Hinzu kommt ab kommender Badesaison eine neue offizielle FKK-Möglichkeit auf der Insel "Ilha Deserta" (auch "Ilha da Barreta" genannt). Diese Insel ist unbewohnt (daher deserta = verlassen), befindet sich vor der Stadt Faro und ist nur per Fähre zu erreichen (Preis: 10 Euro für hin und zurück).

Quelle: http://algarve-reisen-news.blogspot.com/2011/03/faro-fkk-auf-der-ilha-deserta.html

  • http://www.ilha-deserta.com/ilhadeserta.php


    Größere Kartenansicht


    Viele Grüße
    neptun2005
  • Beitrag 29 März 2011 00:39 
     
     
      Antworten mit Zitat  
    Oscar



    Geschlecht: Geschlecht:männlich
    Alter:45

    Anmeldungsdatum: 12.04.2005
    Beiträge: 4331
    Wohnort: auf dem Vulkan


    germany.gif

    Zitat:
    Diese Insel ist unbewohnt (daher deserta = verlassen),


    Kann man die annektieren???

    Btw. wo ist der Antwort erstellen Button am unteren Ende der Seite hin?
    Seit dem neuen Firefox 4 seh ich den nur noch oben.

    Beitrag 29 März 2011 00:49 
     Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
     
    Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


      Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
    Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

    Gehe zu:  


    Letztes Thema | Nächstes Thema  >

    Forum Rules:
    Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
    Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
    Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
    Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
    Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

     


     Impressum 

    Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

    This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
    I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
    phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

    www.fkk-freun.de
    Top 50 FKK