Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 19 August 2017 03:41   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr..076 vom 08. April 2011

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr..076 vom 08. April 2011

(1) Im Tiki bei Wassenaar

Am letzten Wochenende war es wieder soweit. Die „Naturisten Federatie Nederland (NFN)“ hatte geladen zum Familien-Nacktbaden im Tiki Bad bei Wassenaar. Als Dreingabe gab es auf der Terrasse etwas Frühlingssonne dazu.

Da war ein Toben, Springen, Rutschen und Quitschen des nicht nur jugendlichen Publikums.
(Die Altersspanne reichte mindestens von 2 bis 80 Jahren)

In Kurz: Nackte Lebensfreude für 587 Teilnehmer.

Aber was passiert, wenn sich hunderte von Menschen auf beschränktem Raum gleichzeitig unterhalten ?

Es entsteht eine gewaltige Geräuschkulisse. Gelegentlich konnte es schwierig werden, sich akustisch zu verstehen.

Nun wird dort überlegt, die Idee vom „Besuch im Zoo“ (o.ä.) wieder aufleben zu lassen und gleich einen ganzen Tiergarten zu mieten. Immerhin würden sich die Massen auf solch einem Gelände mehr verteilen.


(2) WNBR London – mit Gesicht

Gelegentlich erreichen mich Berichte von den Vorbereitungen zu den WNBRs diesen Jahres. Die Vorbereitungen zu einem WNBR – dem WNBR in London – will ich gelegentlich hier in den Streiflichtern begleitend kommentieren. Es ist eigentlich nur eines von fast einem duzend WNBRs, die in diesem Jahr in England geplant sind, aber mit den großen Teilnehmerzahlen und der nun mehrjährigen Tradition ist es auch eins der bedeutenderen WNBRs.

Einem WNBR, dem nun Lady K. ein Gesicht gegeben wird:


http://ladygod1va.files.wordpress.com/2009/08/js1024_20100613_24.jpg

Sie ist vor mehr als einem Jahrzehnt zum Naturismus/Nudismus/FKK gekommen, Mitglied im Verband der Britischen Naturisten (BN) und war bereits beim letzten WNBR mit dabei. Nun wird sie - unterstützt vom Organisationsteam - die „diplomatischen“ Verhandlungen mit der örtlichen Polizei und der örtlichen Verwaltung führen. In Anbetracht der positiven Erfahrungen der letzten Jahre ist das sicherlich keine all zu schwierige Aufgabe. Zumal Jesse, Chris L und Paul sie unterstützen werden.

Den Planungen nach wird sie die „Öffentlichkeitsarbeit“ zum WNBR begleiten und für Unterstützung werben.

Inzwischen liegt wohl auch die Zusage vor, das WNBR London mit in den Veranstaltungszyklus der „London Cycling Campaign (LCC)“ aufzunehmen, was den Vorteil hat, dass die Teilnehmenden (neben einer eventuellen privaten Versicherung) für die Dauer des WNBR noch einmal zusätzlich versichert sind.

Dieses mal wird definitiv wieder ein Rundkurs gewählt. Start und Zielpunkt sind also identisch. Es liegen einige, leicht variierende Alternativen zur Streckenführung vor. Allen gemeinsam ist jedoch, dass sie im östlichen „Hyde-Park“ starten, am „Green Park“ und am „Buckingham Palace Garden“ und „St. James's Park“ vorbeiführen, die Themse überqueren, an der Waterloo-Station vorbeiführen, dann ein zweites Mal die Themse überqueren und wieder zurück zum Hyde-Park führen.

Eventuell wird noch vor der WNBR eine Party stattfinden, die vor allen Dingen dazu dienen soll, etwas Spenden einzuwerben, z.B. um Plakate etc. drucken zu können.

Die Planungen für eine „Danach-Party“, an der vor allen Dingen John Paine interessiert ist (warum, das werden wir gleich im nächsten Unterpunkt lesen). sind erst einmal vom eigentlichen WNBR etwas „entkoppelt“. Lady K. Wird das kurz vor dem Termin wieder irgendwie zusammenführen müssen. Durchaus möglich, das es dort dann schon etwas schwieriger für sie werden wird.


(3) London Frage – Nachschlag

Hinter der „London Frage“ steht die Frage nach naturistisch genutzten Parks in London.

So etwas wie ein „Englischer Garten“ in England. In Center London.

Bisher gibt es einen solchen nicht.

John Paine, will dies ändern, und überschrieb vor etlichen Monaten ein Papier mit eben dieser Frage. Hier wurde darüber berichtet.

Nun hat es inzwischen einige Treffen gegeben, um die Sache voranzutreiben.

Die zunächst angedachte „Danach-Party“ zum diesjährigen WNBR in London, die sicherlich auch zur Förderung dieser Idee hätte dienen können, ist aufgrund eines Teils der diesjährigen WNBR-Organisatoren, die eine Übernahme des WNBR durch Naturisten/Nudisten befürchteten, erst einmal wieder beiseite gestellt worden. Aus meiner Sicht wohl eher eines der vielen Missverständnisse, die gelegentlich entstehen, wenn Generationen aufeinander treffen. Inzwischen dürfte das aber mit einer Entschuldigung wieder aus dem Weg geräumt sein.

Vor ca. 2 Jahren gab es schon einmal eine Initiative, Naturismus in allgemein zugänglichen (öffentlichen) Bereichen Londons zu etablieren. Die Kampagne der „Hampstead Heath Naturist“ erbrachte immerhin über 1000 unterstützende Unterschriften. Im Ergebnis konnte sich die „City of London Corporation“, die den „Hampstead Heath“ verwaltet, nicht entschließen, den Vorschlag zu unterstützen, weil man dort die Gefahr sah, dadurch ungeeignete Personen aus dem kriminellen Milieu anzulocken.

Nun wurde vorgeschlagen, eine Art „temporär“ eingerichtetes, öffentlich zugängliches FKK-Gelände einzurichten, das z.B nur 2 oder 4 Wochen lang betrieben wird.

Ein paar Zelte sind schnell aufgestellt und hernach wieder abgebaut.

Sozusagen ein „Bonner NaturistenCamp“ in London.

Ein für alle Seiten überschaubarer Versuch. Mit geringem Risiko.

Nun ist angedacht ein „London Naturist Olympic Game“, parallel zu den Olympischen Spielen in Londen 2012.

Nicht als Konkurrenz.

Aber als Ereignis, über das auch sicherlich etliche TV-Anstalten etc. berichten würden.

Zur Wahl stehen die Parks:
Hampstead Heath, Regent's Park, Hyde Park, Richmond Park, Crystal Palace Park, Trent Park in Enfield, Finsbury Park und Higham Park or Snaresbrook Park.

Das ist reichlich Auswahl. Letzten Endes wird man sich dort aber auf einen Park bzw. einen Ort einigen müssen.

Und die BN - so meine Ergänzung – muss auch gewonnen werden.

Das wäre eine schöne Aufgabe für Malcom Boura (Research and Liaison Officer in der BN)

Ob ich John Paine dafür vorschlagen kann ?

Vermutlich könnte das Schwierigkeiten machen, denn John Paine, ehemaliger Präsident der BN ist vor etlichen Jahren aus der BN schon einmal herausgeflogen. Alte, vernarbte Wunden könnten wieder aufbrechen. Daran hab ich überhaupt kein Interesse.

Ich sehe, das ist schon wieder einmal eine Aufgabe für die Experten.

In diesem Fall: Für Super-Experten.


(4) Zuwachs für 170 nackte Regalmeter

Schon vor vielen, vielen Monaten wurde hier berichtet, dass die „Internationale FKK-Bibliothek“ aus Baunatal/Kassel nach Hannover umgezogen ist. In den Ferdinand-Wilhelm-Fricke Weg 10, zum LandesSportBund Niedersachsen. Dort befindet sich nicht nur das „Niederländische Institut für Sportgeschichte Hoya e.V. (NISH)“ sondern auch die Geschäftsstelle des DFK.



Die Größe von Sammlungen dieser Art wird in Regalmetern gemessen.

Es sollen bereits rund 170 Regalmeter sein.

Oder betont pointiert ausgedrückt: 170 nackte Regalmeter.

In diesem Falle ist „nackt“ wörtlich zu nehmen, denn die einzelnen Zeitschriften, Bücher, sonstige Unterlagen usw. sind wohl noch gar nicht alle ausgepackt und eingeräumt.

Nun kommt die Nachricht, das auch das Archiv der INF dorthin verlagert wird.

Durchaus möglich, dass es dort bald etwas eng wird. Und es wird wohl auch einiges an Katalog-Arbeit anliegen.

Ursula Martin wird reichlich zu tun haben.

Wenn ich es mir recht überlege, dann könnten sich auch der Vorsitzende des wissenschaftlichen Beitrates, Herr Prof. Dr. Dr. Bernd Wedemeyer-Kolwe, und/oder der Vorstand, Prof. Dr. Arnd Krüger, einmal für eine studentische Hilfskraftstelle einsetzten. Sportstudenten gibt es in Hannover doch sicherlich genug.

Eventuell lässt sich die Bibliotheksleitung überreden, wenigstens den gemeinsamen Katalog (Baunatal+INF) ins Internet zu stellen. Wenn ich mich richtig erinnere, dann sind die mit Landesmitteln geförderten Bibliotheken des Landes Niedersachsen im Verband der Leihbibliotheken und daher von jeder Dorfleihbibliothek Deutschlands aus erreichbar. Gab es da nicht einmal die hilfreiche Einrichtung der „Fernleihe“, über die z.B. Kopien von Zeitschriftenaufsätzen gegen kleine Gebühr versandt wurden ?


(5) Nacktwandern – ein ganzes Jahr

Letztens hat Doug, der eigentlich in Neuseeland zu Hause ist, aber auch immer wieder in Frankreich Urlaub macht und auch sonst weit „rumkommt“, eine unterhaltsame Zusammenstellung des letzten Jahres gemacht.

Er überschreibt sie mit „Naturisme en liberté, 2010“

Man kann auch schreiben: „Nacktwandern - ein ganzes Jahr“

Es ist eine sehr persönliche Zusammenstellung, reichlich bebildert und in in den Sprachen Französisch/Englisch abgefasst:

http://dougsblog.over-blog.com/article-naturisme-en-liberte-2010-68475186.html


http://idata.over-blog.com/1/22/74/84/2010-07.JPG

Christian und Doug, zwischen prächtigen Kauri-Bäumen im üppigen Urwald - ohne „h“.

Die Frage nach dem Alter von Doug Ball wage ich hier nicht zu beantworten, denn die Antwort würde mir eh keiner glauben.


http://idata.over-blog.com/1/22/74/84/2010-32.jpg

Sylvie und Doug.

Das letzte Foto führt uns nach Frankreich, wo es heute etwas zu feiern gibt:


(6) Geburtstag

Heute feiern gibt es eine Geburtstagsfeier. Es geht um den Geburtstag von Christiane Lecocq, der Frau von Albert Lecoq, einer der Gründer der INF, der „Fédération Française de Naturisme (FFN), des Magazins „La Vie au soleil" und des FKK-Vereins „Club du Soleil“.

Hier ein - nun allerdings schon rund 3 Jahre zurückliegendes – Foto der betagten Jubiliarin:


http://www.apnel.fr/actu/images/ffn2011_02.jpg

Das ich hier rechts im Bild Jacque und Sylvie von der Apnel auftauchen lasse, hat seinen tieferen Sinn :

Denn Morgen, am Samstag, den 09.04.2011 wird die Hauptversammlung der FFN Gelegenheit bekommen, die Mitgliedschaft (Zugehörigkeit) der Apnel zur FFN zu bestätigen.

Im Grunde ist es eine schon seit langer Zeit verfolgte Politik der Apnel sich möglichst nahe an der FFN zu platzieren. Hier wurde darüber berichtet. Nun wird sich – hoffentlich – der erste Erfolg dieser langfristigen Strategie zeigen. Einer Strategie, die aus dem Wissen der eigenen Stärke, internen Streitereien nach Möglichkeit aus dem Weg geht, nicht auf jede Beleidigung gleich reagiert und internen Widersachern so die Berichtigung ihrer Äußerungen erleichtert und damit dann auch den Weg zur Zustimmung ebnet.

Zum Schluss noch schnell etwas aus den Niederlanden:


(7) “Es lebe die Naturisten-Action“

In den Monaten Mai/Juni diesen Jahres wird in den Niederlanden ein Theaterstück „Viva la naturisteracion“ zur Aufführung kommen, das ich hier schnell erwähnen will. Nicht nur, weil darin Nacktheit vorkommt sondern auch weil darin Fragen der FKK (hier: in der Form der Ideologie) behandelt werden.

Die Schauspieler des „De Utrechtste Winkel“ und des „De Warme Winkel“ (etliche mit Erfahrung im FKK-Camping) haben sich den Stoff z.T. auch durch Studium der Ursprünge der FKK-Bewegung gemeinsam erarbeitet.

Was für einen Stoff ?

Die Geschichte ist schnell erzählt:

Eine Gruppe von Freunden beschließt, sich von der Gesellschaft zu trennen und eine Art „Gegen-Gesellschaft“ zu gründen, in deren Mittelpunkt u.a. auch FKK steht. Konsumverzicht und „Entschnellung“ kommen hinzu. Es entsteht eine Mixtur von viele Dingen, die man aus der Frühzeit der FKK-Bewegung kennt.

Zusätzlich werden Fragen wie: „Welche Regeln sind notwendig, um in Freiheit zu leben ?“ gestellt.

Hier ein Bild, mit dem für die Vorstellung geworben wird :


http://www.nfn.nl/upload/Image/Nieuws/2011_03_22_naturistenvoorstelling/Viva-la-naturisteracion_web.jpg

Festival a / d Werf (20.05. (Premiere). 24.05, 25.05, 26.05. jeweils 20:30 Uhr und am
Samstag, 28. Mai 14:30 Uhr (Matinee) und 20:30 Uhr)

Theater Paardenkathedraal (29.05 bis 04.06., jeweils 20:30 Uhr)

Oerol, Terschelling (Festival, 17.06 bis 26.06)

http://www.laatdespelenbeginnen.nl/#/2010/1/10

Vor Beginn des Feierabends darf ich noch auf das gute Wetter hinweisen. Nutzt es.

Alle Grüße
michael regenmacher / strothjohann

Etwas verpasst ??
Macht nichts.

Hier geht es zu den vorherigen Streiflichtern - „gesammelt und gebunden“:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=19187
.

Beitrag 08 April 2011 15:48 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif

Namen und Orte müssen stimmen. Auch bei Regenmacher. Gerade dann – wenn es keiner merkt. Deshalb hier schnell eine Berichtigung zu Punkt 4:

NISH steht natürlich nicht für „Niederländisches Institut für Sportgeschichte Hoya e.V.“
sondern für „Niedersächsisches Institut für Sportgeschichte Hoya e.V.“

Das mir das jetzt aber keiner der Frau Martin erzählt. Sonst bekomme ich Bibliotheksverbot noch bevor ich mich im Ferdinand-Wilhelm-Fricke Weg 10 eingefunden habe.

alle Grüße
michael regenmacher
.

Beitrag 08 April 2011 17:38 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Bernd
Ehemaliger User










Und ich hatte mich schon gewundert... icon_wink.gif

Beitrag 08 April 2011 19:11 
 
 
  Antworten mit Zitat  
neptun2005
Ehemaliger User










regenmacher hat folgendes geschrieben::
Namen und Orte müssen stimmen. Auch bei Regenmacher.


Och, regenmacher, diesen "kleinen" Fauxpas nehmen wir dir doch nicht übel, jeder kann ins Fettnäpfchen treten.

In einem anderen Streiflicht hattest du mal Europa (Vallée du Cèze) mit Australien vertauscht. But who cares?

Die Streiflichter gehören zu den Evergreens hier im Forum. Weiter so!

Viele Grüße
neptun2005

Beitrag 08 April 2011 21:03 
 
 
  Antworten mit Zitat  
diedrick
Ehemaliger User










“Es lebe die Naturisten-Action“

Die Vorstellung Viva la naturistacion kennt morgen, 29 mai eine Spezialauffuhrung. Dabei werden nicht nur die Spieler, sondern auch das Publikum nackt sein. Diese Spezialauffuhrung war in kurzester Zeit ausverkauft.

Es waren so viele Leute daran interessiert dass es am 4 juni wiederholt wird. Das Theater wird fur Umkleidegelegenheit und Sitzhandtucher sorgen..

Beitrag 28 Mai 2011 20:28 
 
 
  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK