Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 24 Juni 2017 16:03   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr..088 vom 15.07.2011

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr..088 vom 15.07.2011

(1) erfolgreiches kanadisches Experiment

Vor fast einem Monat machte die „Fédération québécoise de naturisme (FQN)“, die sich als Vertretung der kanadischen Naturisten im Raum Quebec sieht, ein Experiment.

(Die FQN ist – grob gesprochen – der französisch sprechende Teil des offiziellen kanadischen Naturistenverbandes, der auch in der inf vertreten ist)

Welcher Art war nun das Experiment ?

Auf Initiative eines Mitgliedes der FQN wurde das Kreuzfahrtschiff „Jacques Cartier“ gechartert:


http://www.vivrenu.ca/assets/images/nouvelles/croisiere_2010.jpg

Mit Mann und Maus.
Zu einer nackten Bootsfahrt auf dem „Lake St-Pierre“
Mit musikalischer Unterhaltung, Speis und Trank.

Am Sonntag, den 19. Juni 2011 – dem Weltnaturistentag.

Zu attraktiven, familienfreundlichen Preisen (umgerechnet ca. 45 Euro, Jugendliche: ca. 30 % des Normalpreises, Kinder unter 12: frei). Das ist – angesichts der gebotene Leistung (7-stündiger Tagesausflug) – aus meiner Sicht sehr preisgünstig.

War es ein Erfolg ?

Lassen wir die Zahlen sprechen:
Es hatten sich 121 Personen angemeldet.
Teilgenommen hatten 118 Personen.

Darunter auch Personen, die in diesem Forum bekannt (bzw. Mitglieder) sind:

Jacque und Sylvie (von der französischen Apnel) waren gekommen. Es bedarf keiner weiteren Erläuterung mehr, dass dabei natürlich auch Reklame für Nacktwanderungen (randonues) gemacht wurde. So wurden beispielsweise zwei Nacktwander-Lehr-Filme gezeigt.

Auch wichtig:

Rene Beauchamp, Vorstandsmitglied der FQN und in der Sache „Kreuzfahrt“ besonders involviert, war des Lobes für die Nacktwanderbewegung voll.


(2) Aufregung in Flevoland


http://www.naaktstrandje.nl/flevoland/larserbos/larserbos4475.jpg
Larserbos in der Provinz Flevoland

Eigentlich ist die „Flevolandschap“ eine Organisation, die seit rund 25 Jahren mit der Verwaltung der Natur(schutz)gebiete in „Felvoland“, der jüngsten niederländischen Provinz, beauftragt ist. Stark vereinfacht könnte man die Aufgaben der Flevolandschap mit den Aufgaben einer hiesigen „Forstverwaltung“ vergleichen. Jedenfalls sollte man vermuten, dass es zwischen der „Flevolandschap“ und den Nackten an den Stränden kaum Reibungspunkte gibt.

Nun aber erreicht uns aus den Niederlanden die Nachricht, dass die „Flevolandschap“ aufgrund eines aus der Geschäftsordnung abgeleiteten „Hausrechts“ ein FKK-Verbot für ein (bereits seit langem) zur naturistischen Erholung genutzten Gebiet durchsetzten will. Es ist ein allgemein zugängliches Gebiet, so dass nicht das beanspruchte Hausrecht sondern statt dessen der § 430 a des niederländischen Strafrechts greift. In der Tat räumt dieser Paragraph den Gemeinden die Möglichkeit ein, explizit der FKK gewidmete Bereiche einrichten dürfen. Davon, dass die Gemeinden FKK-Verbote auszusprechen können, wird dort nicht geschrieben. Vielmehr lässt das Gesetz – wie Henk Jan Kamerbeek vom Verbandes der niederländischen Naturisten (NFN) in einem Interview vor wenigen Tagen (siehe Link unten) wieder betonte – auch FKK-Gebiete zu, die nicht über eine explizite Genehmigung verfügen. Diese Sichtweise wird inzwischen durch richterliche Entscheidungen gestützt.

Um so verwunderlicher sind die neuerlichen Bemühungen der „Flevolandschap“.

Zumindest auf den ersten Blick. Wenn man etwas genauer nachfragt, dann erfährt man aber, dass Vorfälle, die eher das Sexualstrafrecht betreffen, Auslöser für den Richtungswechsel der „Flevolandschap“ sind. Das Problem wird wohl nur durch Maßnahmen, die die strafrechtliche Verfolgung von Sexualdelikten erleichtern, gelöst werden können.

Infos:
http://www.omroepflevoland.nl/nieuws/nieuwsbericht?Lang=nl-NL&newsId=82629
http://www.naaktstrandje.nl/flevoland/larserbos/larserbos.html


(3) Kissenschlacht

„Kissenschlacht“ - „frühmorgendliche Kissenschlacht in Belgien“ - das ist der passende Titel zu diesem Beitrag.

Es geht es um eine der Tunick-Aktionen.

Seit ca. 25 Jahren zieht Spencer Tunick durch die Lande und veranstaltet seine frühmorgendlichen Installationen von nackten Körpern in Parks und auf öffentlichen Plätzen. Sie sind inzwischen Kult. Tunick kann sich auf die Mithilfe zahlreicher Freiwilliger stützen, die ihm (fast unentgeltlich) Modell stehen oder liegen. Am letzten Wochenende war es wieder soweit. Vor dem (und im) belgischen „Gaasbeek's Castle“ - kaum 10 Km südlich von Brüssel. 800 Teilnehmerinnen/Teilnehmer waren angereist.

Dabei entstanden u.a. die folgenden beiden Bilder:


http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2011/07/09/article-0-0CEEF3CD00000578-384_468x477.jpg
„Kissenschlacht“

und


http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2011/07/09/article-0-0CEEF2B900000578-607_468x478.jpg
„Freilauf“

noch mehr Bilder:
http://album.gva.be/foto-album/spencer-tunick-in-gaasbeek.aspx


(4) Sant Sebastià in Barcelona

Immer wieder lese ich in meinem Postfach mails aus Barcelona.

Zur Erinnerung:
Die Stadt Barcelona hatte kürzlich ein Nacktheits- und Fast-Nacktheits-Verbot erlassen. Dieses Verbot – gegen das im übrigen ein Verfahren beim „Tribunal Superior de Justicia de Catalunya (TSJC)“ anhängig ist – führt nun zu Streit zwischen den Bewohnern Barcelonas.

Die Verordnung, die eigentlich vorgab, Frieden zu schaffen, schafft Unfrieden und führt zur Verschärfung sozialer Konflikte.

Dies war erst vor wenigen Tagen wieder zu beobachten, als an einem der Strände Barcelonas (Sant Sebastià), der für sich eine, durch die Bewohner Barcelonas geschaffene, naturistische Geschichte hat, ein Streit ums Nacktsein entbrannte. Video hierzu:

http://videos.lavanguardia.com/vida/20110702/54179769235/los-nudistas-desacatan-la-orden-de-llevar-banador.html

Inzwischen - so wird von Raquel Quelart berichtet – sieht die Stadt Barcelona ihre Verordnung mit zumindest einem kritischen Auge, und beabsichtigt neben „Mar Bella“, der dort als FKK-Strand anerkannt ist, auch den „Sant Sebastià“ aus dem Nacktheits-Verbot herauszunehmen.

Fortschritte in diese Richtung sind zu begrüßen, zumal den Klagen (es sind inzwischen mehrere) vor dem TSJC damit nicht geschadet wird.

Nun kommt es.

Für den 19.07.11 rufen die spanischen FKK-Vereine (insbesondere der „Club Català de Naturisme“) anlässlich des INF-„Tages ohne Badebekleidung“, dessen Idee ja auch aus Spanien stammt, zu einer konzertierten Aktion am Sant Sebastià von Barcelona auf:


http://de.zooverresources.com/images/E288175L1B204593D0W580H475/Platja-de-Sant-Sebastia-Barcelona.jpg

Etwa pointiert ausgedrückt: „Jetzt erobern wir uns unseren Sant Sebastià wieder zurück“


(5) Schlusslicht

Die Geschichte spielt in Bourg-en-Bresse, einem kleinen Ort im Osten Frankreichs.

Nie gehört ??
Ich auch nicht.

Vermutlich muss man den Ort auch nicht kennen - er hat weniger als 50000 Einwohner.

Jedenfalls wollte dort ein Reiter Namens D. Ribot an einem Turnier-Reiten teilnehmen.

Die Teilnehmer am Wettbewerb – so die Bedingung der Turnierleitung - mussten in Kostümen ihr Können unter Beweis stellen. .

Aber D. Ribot war darauf nicht vorbereitet – er hatte keins.

Als er dies der Turnierleitung mitteilte, wurde ihm scherzhaft mitgeteilt, dass er – wenn er denn keine Kostüm dabei hätte – allenfalls nackt am Turnier teilnehmen könne. So wären halt die Regeln.

Womit die Turnierleitung nicht rechnete:
D. Ribot machte den Scherz kurzerhand zur Wahrheit.

Seht selbst:



Alle Grüße
michael regenmacher / strothjohann

Etwas verpasst ??
Macht nichts.

Hier geht es zum letzten Streiflicht:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=23661

Und wer jetzt immer noch nicht genug hat:
Hier geht es zu den anderen Streiflichtern - „gesammelt und gebunden“:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=19187
.

Beitrag 15 Juli 2011 18:48 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
toto111b



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:52

Anmeldungsdatum: 17.12.2009
Beiträge: 391
Wohnort: bei Mannheim


germany.gif
Von wilden Reitern

Wow,

der Mann hat Mut. Auf so einm wilden Gaul und alles ohne Sattel.

Hat ja dann auch am Schluss netten Beifall bekommen, für seinen fast fehlerlosen Ritt. icon_biggrin.gif

Beitrag 16 Juli 2011 09:35 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK