Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 25 November 2014 23:44   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Unternehmungen

12 Stunden Spendenlauf am Zieselsmaar
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
  Autor    Thread Neuen Beitrag schreiben Auf Beitrag antworten
VAUKA



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:49

Anmeldungsdatum: 07.06.2008
Beiträge: 106
Wohnort: Kreis AC


germany.gif

neptun2005 hat folgendes geschrieben::
Einen "Tag der offenen Tür" braucht das Zieselsmaar ganz sicherlich nicht, weil das Vereinsgelände jederzeit auch von Tagesgästen besucht werden kann.


Hallo Neptun2005,

ich hatte den "Tag der offenen Tür" nicht als Einladung für andere FKK-ler gemeint, sondern eigentlich eher als Aufklährungsarbeit für die "Nicht-FKK-ler". Wenn diese Gruppe ohne eigenen Zwang für diesen einen Tag unsere "Normalität" erfahren darf, dann könnte es deren Ansicht zu FKK ändern. Vieleicht trauen Sie sich nicht selber ans Zieselsmaar, aber wenn Sie eine größere Akzeptanz entwickeln, dann haben wir FKK-ler doch auch schon viel gewonnen.

Natürlich könnte es auf der anderen Seite zwar bei einigen FKK-lern zum Schamgefühl kommen, aber es gibt sicherlich auch genug Leute denen das egal ist. Ich bin zwar kein Mensch, der außerhalb der vorgegebenen Zonen unbedingt Nackt sein muss (ich vermeide die Konfrontation), aber wenn ein "Klamotti" bei uns Nackten vorbei kommt, dann stört mich das nicht.

Gruß
VAUKA

Beitrag 10 April 2012 23:49 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Marko



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 27.02.2012
Beiträge: 180
Wohnort: Hamburg


germany.gif
Re: Ich Marottenpfleger

Calcit hat folgendes geschrieben::
... der textilen Frauen und Kinder wegen, die auch über 20 Minuten nach Beginn der FKK-Zeit noch herumtrödelten. Noch beleidigender war die schriftliche Antwort der Schwimmbadleitung auf meine Beschwerde über den Vorwurf, daß ich Kinder- und Frauenbelästiger sei: Mit meiner Nacktheit außerhalb der eigentlichen Schwimmhalle hätte ich das Intimempfinden der FKK-Besucher verletzt, ...


Ich übersetze mal:

Frauen und Kinder wissen von der FKK Zeit und trödeln absichtlich herum, um kurz ein paar Nackte sehen zu können. Denn wenn die ernsthaft Probleme damit hätten, würden sie schon 20min vor Beginn der FKK-Zeit das Bad verlassen.

Der Schwimmbadleitung (dem Bademeister) geht das auf die Nerfen.

Da sie aber selbst nicht zugeben möchte, dass sie das ganze doof findet, wird behauptet der Anblick nackter Menschen würde Kinder und Frauen belästigen.

Und so kann die Schwimmbadleitung beiden Seiten ihren Spaß versauen und trotzdem als großer Beschützer der Schwachen auftreten.


Die sind einfach nur nicht in der Lage ihre eigene Meinung mit guten Argumenten zu vertreten und haben dich deshalb als „Kinder- und Frauenbelästiger“ bezeichnet. Das brauchst du nicht persönlich nehmen.

Du bist und bleibst einfach nur ein Bademeisterbelästiger icon_wink.gif

Beitrag 11 April 2012 10:51 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
mmammut



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 200
Wohnort: Gelsenkirchen


germany.gif

Die Entscheidung von Peter können wir gut nachvollziehen. Eine ganz positive Eigenschaft beim Zieselsmaar war doch die unbedingte Nacktheit auf dem Gelände. Das vermissen wir sehr bei "unserem" FKK-Verein und haben deshalb gekündigt. Bei uns Zuhause, im Garten und auf unserer Terrasse sind wir und unsere Freunde/innen natürlich nackt. Auf einem FKK-Gelände erwarten wir die selbe Einstellung. Wer ein solches Gelände/Verein betritt, weiss doch vorher, was ihn erwartet. Und dann dort angezogen rumlaufen ? Was soll das denn ? Cothing optional ist der Tod der FKK-Bewegung und die Änderung beim Naturistenspendenlauf beim Zieselsmaar der Anfang vom Ende eines freien, natürlichen, nackten Lebens. Wir fühlen uns nackt zwischen Angezogenen nicht wohl.

Beitrag 11 April 2012 11:17 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:60

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3769
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif

Vorneweg:

Ich bin auch nicht dafür, auf einem FKK-Gelände „clothing-optional“ einzuführen, solange es nicht überall ohne gesellschaftlichen Schaden möglich ist, nackt herumzulaufen. Aber, so wie ich es verstanden habe, soll Zieselsmaar auch nicht „clothing-optional“ werden. Jedenfalls nicht generell. Ich würde auch davon ausgehen, dass selbst diejenigen, die den Naturistenlauf zum „clothing-optional-Lauf“ machen wollen, auch weiterhin das Zieselsmaar als klassisches FKK-Gelände sehen möchten. Es handelt sich also allenfalls um eine Ausnahme.

Das ich trotzdem auch gegen eine solche Ausnahme bin, liegt zum einen daran, weil Peter das so sieht, und ich seine Sichtweise teile (zumal er die örtlichen Vorgänge, Eigenschaften der handelnden Personen usw. usw. besser kennt) und zum anderen daran, weil ich mich in die Lage eines externen (bisher nicht mit FKK in Berührung gekommenen) Teilnehmers versetze. Er wird im Zweifelsfall immer schnell die ihm gewohnte Art des Laufens wählen und dabei die Chance verpassen, neues kennen zu lernen. Dadurch, das man als bekleideter Läufer/in (z.B. in Höhe des Geländehaus) über eine Wiese rennt, auf der nur Nackte liegen, lernt man nicht die Vorteile der FKK kennen.

Hier scheint die Entscheidung aber wohl schon für „clothing-optional“ gefallen zu sein.

Think positive:

Es kann natürlich auch sein, dass sich jemand, der bisher nicht mit FKK in Berührung gekommen ist – umgeben von lauter Nackten – dazu entschließt, es ihnen gleichzutun und es wenigstens zu probieren. Im Idealfall während des Laufes. Aber selbst dann, wenn er oder sie erst nach dem Lauf von der Liegewiese (nicht clothing-optional) testweise Gebrauch macht („wenn man schon einmal da ist“), kann es ein Erfolg werden. Es wird natürlich auch auf das Wetter ankommen. Aber noch viel mehr kommt es auf die Stimmung an, die verbreitet wird. Die Organisatoren müssen – auch wenn es nicht so explizit als Regel gesagt wird – den Teilnehmenden deutlich zu verstehen geben, dass es mindestens eine „Einladung ist, das Nacktsein zu probieren“. Eine „deutliche Einladung“. Eine „herzliche Einladung“. An der Stelle ruhig „etwas dick auftragen“. Wenn das richtig gemacht wird, dann kann eine solche Einladung durchaus einen (vielleicht etwas versteckt) verpflichtenden Charakter tragen. Aus der „Verpflichtung“ kann dann, wenn die „Exterenen“ dadurch erst einmal eigene, positive Erfahrung gemacht haben, sogar so etwas wie eine Befreiung werden.

alle Grüße
michael regenmacher
.

Beitrag 11 April 2012 14:58 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Pan meets Lilith




Alter:78

Anmeldungsdatum: 24.02.2005
Beiträge: 15013
Wohnort: EUdSSR


blank.gif

@peter:

Lieber Peter, lass mich bitte ein paar deiner Gedanken aufgreifen.

Zitat:
Wenn ich nackt auf einen Vereinsgelände jogge, bekomme ich immer wieder dämliche Kommentare von langjährigen Mitgliedern. Das passt einfach nicht in deren Weltbild, auch bei kühleren Temperaturen, längere Strecken nackt zu laufen.

Nu, ich hab das ja bei euch mal ausprobiert, seinerzeit. (Ich glaube, es war zeitlich NACH dem Lauf am Rosenfelder Strand, 2008 oder 09). Aus meiner persönlichen Erfahrung ergab dieses Nacktlaufen kühlungstechnisch durchaus einen Sinn - allerdings bei WARMEN Außentemperaturen. Da lässt sich mit Zweckhaftigkeiten argmentieren. Bei KALTEN / KÜHLEN Außentemperaturen fällt diese Argumentation allerdings WEG.

Zitat:
Nacktradeln und Nacktwandern außerhalb von FKK-Geländen wird von den allermeisten Mitgliedern abgelehnt.

Nu, ich habe beides ausprobiert. Nacktradeln - als Gag, okay. ... Nacktwandern ... Ich wandere GERN, aber ich empfinde es, ehrlich gesagt, NICHT als sonderlich zweckhaft.

Zitat:
Themen wie Beachbalgen, Nacktreiten und FKK-Party gehen gar nicht.

Zum NacktREITEN kann ich nix sagen, da mir eine engere Bezugnahme zum "Themenumfeld Pferd" fehlt. Okay, ist die Stute rossig, dann blitzt sie mit der Fotz und macht die Hengste bekloppt. Platte Säugetier-Biologie, interessant anzuschauen vielleicht in der Camargue. Der Regelfall wird sein, dass die Leut heute nett auf einem leicht zu "händelnden" Wallach sitzen. - Das Thema ist auch hier: Zweckhaftigkeit. - Bis in die 1950-er Jahre war ein Pferd ein NUTZTIER für Männer, entweder für wirtschaftliche - oder für kriegerische Zwecke. Heute ist das ein Luxustier für weibliche Geschöpfe aller Alterklassen und steht dabei in der zeitlichen Interessensspanne zwischen Barbie-Puppe und erstem Freund. Erwachsene Frauen, die weiterhin reiten (egal, ob mit Eigen-Gaul oder über Reitbeteiligung), die führen argumentativ ein Glückmoment bei der koordinativen Verschmelzung zwischen Ross und Reiter an. Allerdings soll es auch Ferrari-Fahrer geben, die ihrem Gefährt einen Lebendstatus zuweisen. - Es bleibt: Luxus. Spezial-Genre.

Das Beachbalgen betreffend: Ich musste es - für mich persönlich - falsifizieren. Aus heutiger Sicht propagierte ich ein Ideal, das an der Realität zu scheitern gezwungen war. Ein interessantes Experiment - vielleicht für "jüngere Leute". Allerdings seid ihr FKK-ler ja eher so um die 55 Jahre im Altersschnitt. Ganz abgesehen von den Kapriolen, die der Eros da zu schlagen vermag - das Verletzungsrisiko für den Bewegungsapparat, insbesondere die Wirbelsäule, scheint mir - aus heutiger Sicht - einfach zu hoch.

Sobald man dabei den weichen Weg wählt, KANN das Verletzungsrisiko sich minimieren. Aber dann steht eben irgendwann der Eros um so ärger im Weg.

Insofern war es m.E. - aus heutiger Sicht - RICHTIG, dass sie die Offerte damals ablehnten. Es war einfach ZU experimentell, als dass eine solch konservative Gruppe wie ausgerechnet FKK-ler das hätte verkraften können.

Zitat:
Unter Naturismus verstehen die nur nackt am FKK-Strand liegen oder in die Sauna gehen.

Naja ... ich weiß bis heute nicht, was "Naturismus" sein soll. Niemand vermochte mir das schlüssig und nachvollziehbar zu erklären.

Vielleicht HANDELT es sich - in deren SELBSTVERSTÄNDNIS - ja gar nicht um "Naturisten" - sondern eben um sog. Sonnenanbeter (Ich war auch mal einer) und um Sauna-Liebhaber (Ich bin immer noch einer).

Beitrag 11 April 2012 20:39 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
marinade






Anmeldungsdatum: 17.06.2010
Beiträge: 437
Wohnort: nlöK


blank.gif

Pan meets Lilith hat folgendes geschrieben::
...

Vielleicht HANDELT es sich - in deren SELBSTVERSTÄNDNIS - ja gar nicht um "Naturisten" - sondern eben um sog. Sonnenanbeter (Ich war auch mal einer) und um Sauna-Liebhaber (Ich bin immer noch einer).


Na, eine Ahnung wirst Du doch wenigstens haben oder? Bist doch ein schlauer Kerl oder schreibt hier Deine Texte die Liebste am Küchentisch? icon_wink.gif

Eine grundlegende Unterscheidung zwischen "Naturisten" und Naturisten ist die reine Vorstellung von Natur, wie wir sie heutzutage leider alle haben, und wie Natur tatsächlich ist. Die allerdings wird sich über eine schnöde Allgemeinbildung nicht erschließen lassen. Vielleicht, ich bezweifle es noch, über die Ausschließliche (Stirner, Mitte 19. Jhd.).

Beitrag 12 April 2012 18:08 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Nacktpaar






Anmeldungsdatum: 18.03.2010
Beiträge: 130
Wohnort: Köln


germany.gif
Deutsch

Da haben wir doch wieder ein neues
Denglisches Wort gefunden; " CLOTHING-OPTIONAL"

Wie modern.............

Vielleicht sollte Regenmacher auch die Übersetzung für Deutsche
noch liefern.Vielen Dank.

Beitrag 13 April 2012 15:02 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tammi



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Alter:44

Anmeldungsdatum: 05.02.2012
Beiträge: 102

zur Zeit gesperrt

germany.gif

"clothing optional"
Ich glaube, das heißt: Der Optiker hat heute geschlossen, keine Ferngläser und Kameras zu haben.

Beitrag 13 April 2012 15:18 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
bc53
Ehemaliger User










fkk-solidarität

Also, textilfreie Idealisten/Dogmatiker! Auf in die letzte Schlacht gegen
die Textilen! Laufen wir zu Tausenden nackt beim Spendenlauf mit! Auch das Zieselmaar-Triathlon hat noch viel zu wenig Teilnehmer! Schwimmt mit -Schwimmen sowieso nackt, lauft mit - nackt natürlich! Überschwemmen wir
die Textilen! Nein, ich bin KEIN Vereins-Mitglied! Ich will nur verhindern, daß
wieder ein FKK-Eckchen ins Nirvana eingeht.
gezeichnet
bc53

Beitrag 13 April 2012 21:53 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Oscar



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:43

Anmeldungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 4327
Wohnort: auf dem Vulkan


germany.gif

Tammi hat folgendes geschrieben::
"clothing optional"
Ich glaube, das heißt: Der Optiker hat heute geschlossen, keine Ferngläser und Kameras zu haben.


icon_lol.gif icon_lol.gif

Beitrag 14 April 2012 07:18 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Thüringer



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:61

Anmeldungsdatum: 11.08.2007
Beiträge: 99
Wohnort: Jena


germany.gif
Unverständnis

Liebe Forumteilnehmer,
als in der DDR sozialisierter FKK-Anhänger kann ich der ganzen Diskussion hier nicht mehr folgen. Mir erscheinen einige Beiträge sogar ziemlich paranoid. Schlimm genug ist es, das beispielsweise Nacktwandern in einer Gruppe teilweise in der heutigen Presse als Ordnungswidrigkeit geahntet wird. Noch schlimmer finde ich aber dann, wenn "Textile" auf einem FKK-Gelände als Verhinderungsgrund herhalten müssen für eine sicherlich von allen Seiten annerkannte und zweifelos notwendige Spendenveranstaltung.
Friedrich der Große soll einmal gesagt haben: "Jeder soll nach seiner Facon seelig werden" und der feierte schon seinen 300. Geburtstag. Vielleicht können wir von ihm noch viel lernen.
Ich würde eine getrennte Wertung für "nackte" und "textile" einführen und denke das sollte genügend Motivation sein, sich als vielleicht nicht so geübter Läufer nackt an der Veranstaltung zu beteiligen. Und für die Mitglieder des dortigen FKK-Vereins sollte es sowieso so etwas wie eine Ehre sein, für den "guten Zweck" teilzunehmen, selbstverständlich auch nackt, wie sonst ?
Thüringer

Beitrag 15 April 2012 17:37 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
VAUKA



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:49

Anmeldungsdatum: 07.06.2008
Beiträge: 106
Wohnort: Kreis AC


germany.gif
Re: Unverständnis

Thüringer hat folgendes geschrieben::
Liebe Forumteilnehmer,
als in der DDR sozialisierter FKK-Anhänger kann ich der ganzen Diskussion hier nicht mehr folgen. Mir erscheinen einige Beiträge sogar ziemlich paranoid. Schlimm genug ist es, das beispielsweise Nacktwandern in einer Gruppe teilweise in der heutigen Presse als Ordnungswidrigkeit geahntet wird. Noch schlimmer finde ich aber dann, wenn "Textile" auf einem FKK-Gelände als Verhinderungsgrund herhalten müssen


Genau so sehe ich es auch. Wenn wir in Holland am FKK-Strand liegen, dann kommen auch sehr oft Spaziergänger und Läufer über den Strand vorbei. Ich habe damit auch keine Problem, und die wohl auch nicht. Und genauso betrachte ich den Spendenlauf. Ich hoffe dann eigentlich, dass Sie die Vorurteile ablegen können. Wenn da wirklich einmal ein "Spanner" sein Glück versuchen will, dann aber bestimmt nicht so öffentlich. Die schleichen sich in Holland auch eher im Randbereich über die Dünen an.

VAUKA

Beitrag 16 April 2012 00:20 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
hhnude



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 03.02.2008
Beiträge: 5030
Wohnort: Hamburg


germany.gif
Es geht doch gar nicht um Spanner

Irgendwie verliert sich die Diskussion wieder in Lagerspalterei und irgendwelchen Ammenmärchen.

Was die Frage betrifft, ob da nun nackte oder gar Nichtnackte gemeint ist, geht es weniger um den Spanner als vielmehr um die Hoffnung, dass mehr dann auch nackt mitmachen, die eben ungern nackt vor Leuten herumlaufen, von denen sie ausgehen, dass sie etwa meinen, dass jemand der etwas rundlich ist, sich schämen müsse, an solchen Läufen teilzunehmen. Was die Spanner betrifft, so sind die ja nicht allein unter den Textilen zu finden. Dies ist doch de größte Aberglaube. Die Idee, dass jemand ohne Höschen auch jemand ohne üble Hintergedanken sein könnte, ist schon witzig, aber eben realitätsfern. Sogesehen würde es gar nicht Spanner abwehren, wenn man nur die Textilen bannt, von denen die meisten sich eh nur verlaufen haben. Der Erste Punkt aber geht davon aus, wenn alle nackt sind, muss der Einzelne sich nicht schämen, und solche gibt es nun mal mehr vor allem unter den Frauen, irgendwie aus dem Rahmen zu fallen. Wobei hier die Totalität keine Rolle spielt, wie meist die Propaganda hier suggeriert, sondern die Tendenz.

Mir ist aufgefallen, wenn zudem Kinder auf dem Gelände sind, die , sagen wir mal etwas merkwürdig erzogen sind, und dann lauthals zu ihren Kumpels
meinen zu erwähnen: "Die ist aber voll fett!" dann ist der Ofen aus. Die Angst, sich dann Blicken oder Kommentaren der zu stellen, die Nackte abartig finden, ist nicht einfach mit dummen Gerede wegzumobben.

Mir ist beim Naturistenrennen am Rosenfelder Strand schon aufgefallen, dass sich die alteingessenen Dauercamper oft schwer taten, da mitmachen zu wollen. Aber, man muss auch sagen, dass Wien-wien von Vorzelttür zur Vorzelttür ging, und nahe zu jeden Einzelnen dort vor Ort ansprach, um die Sache vorzustellen und dass dann auch mehr Leute mitmachten, Viel hängt davon ab, ob man die Leute überzeugen kann und nicht davon, ob man denen was aufs maul hauen sollte, wenn sie Bedenken haben, egal wie bekloppt diese auch sein mögen.

Ich kann mir einen Gemischtlauf in Rosenfelde auch nicht vorstellen. Sport für Textile gibt es ja sowieso in großen Mengen, aber eben nicht für Nackte.

Aber, mal abgesehen davon, es kann ja jeder der hier meint, dass das eigentlich locker geht, selbst eine solche Veranstaltung hinlegen, und dann berichten wie toll das war. Vielleicht überzeugt das durchaus wen. Was ich aber nicht glaube, ist, dass dann nackte Kinde und Frauen mitlaufen.

Fairerweise muss man aber auch mal sagen, das sich schon gewisse Hürden nicht nehmen lassen. Mir fiel bei einem Nachbardauercamper auf, der sich von Wien-wien überzeugen ließ, mitzumachen, dass er den Lauf körperlich gar nicht durchhalten konnte. Je älter die Kernbelegschaft des Camps dann ist, desto passiver ist sie dabei. Was aber letztesmal auffällig war, dass sie wenigstens als Jubelmenge an den Rändern standen. Textil natürlich teils, weil eigentlich hatte es geregnet. Ich etwa war da auch in textil, wollte aber nackig da rumstehen, nur als ich auf mein Platz ging, von dem ich mein Talent als Schülerlotze ausleben konnte, hatte es noch so dermaßen geregnet, das sich keinen Bock drauf hatte, da nackt herum zu stehen. Ich bin dann nicht mehr dazu gekommen, mich auszuziehen, bevor der Lauf um war. icon_lol.gif

Bzgl Kinderlauf wird dies Sache aber noch mal etwas anders, gerade wenn dort alle nackt sind. Ich tippe mal, dass dann die, die hier alles missverstehen müssen und hier ganz locker sein wollen, dann die Oberpolizisten werden.

Ich selbst laufe ja nie mit, aber finde es gut, wie es am Rosenfelder Strand sich nun etabliert hat, und jedes Jahr wohl etwas schöner wird. Da Peter diesen Naturistenlauf an der Ostsee einst dort installierte, finde ich es Schade, dass es sich nicht am Zieselmaar.

Was den Aberglauben angeht, dass "clothing optional" zur Nacktentolelranz bei den Textilen führen könnte, kann ich nicht mithalten. Ich hatte nie den Eindruck, dass bei den Textilen überhaupt die "Botschaft" (vor allem welche eigentlich?) der FKKler ankam. Die sehen halt nur Nackte, die ihre Geschlechtsteile in die Sonne halten. Und ob man wirklich darauf immer reduziert werden möchte, kann ja hoffentlich noch jeder für sich selbst entscheiden. Ich jedenfalls brauche sowas nicht. Früher war mir das egal wie nur irgendwas. Nun aber habe ich keine Lust mehr, anderen erklären zu sollen, warum ich nackt bade, oder nackt auf der Terrasse sitze oder dies nackt mache und das, usw.



hhnude

Beitrag 16 April 2012 07:11 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
verrissimo



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:45

Anmeldungsdatum: 29.04.2009
Beiträge: 3
Wohnort: Bremen


germany.gif

jetzt wurden so viele mehr oder wenige lange statements geschrieben, viele haben ihre Meinung geäußert. Ich will nicht subsumieren, aber ich denke, man sollte den SPENDENLAUF in den Vordergrund stellen. Mensch, Leute, FKK-fans, Textile und alle anderen: es ist doch wirklich gleich, ob der eine nackt läuft, der andere auch, und der nächste nicht. Lasst uns Geld für die Aktion sammeln und so viele Leute wie möglich begeistern.

Ich werde meinen Terminplan noch umgestalten, um als Spender an eurem Lauf teilzunehmen. und ich werde laufen, bis die Erschöpfung mich überholt. Und das nackt!

lg Stephan

Beitrag 16 April 2012 09:39 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Erftland-Naturist
Ehemaliger User










Spendenlauf

Hallo,

vielen Dank für die rege Diskussion. Ich freue mich natürlich ganz besonders über die ausführlichen Antworten, die meine Auffassung bestärken. Besonderen Dank an regenmacher, mmammut und neptun2005, die die Veranstaltung am Zieselsmaar kennen und Wien-wien und hhnude die vom Rosenfelder-Strand und nachvollziehen können, warum ich so reagiere.

So wie meine Frau und meine Kinder, haben mir schon andere Läufer mitgeteilt, dass sie unter diesen umständen nicht nackt laufen werden bzw. der Veranstaltung ganz fern bleiben.

Wer dennoch gerne Spenden möchte, dem kann ich etwas anbieten. Dann spielt das auch keine Rolle, wenn zum Spendenlauf das Wetter zu schlecht, die Anreise zu weit oder ausgerechnet dann Eure Beine weh tun.

Ich laufe für Euch beim 4. Erft - Spendenlauf am 05.05.2012 mit und hoffe, die Etappe möglichst lange durchzuhalten. Wir starten an der Quelle der Erft und laufen bis Bergheim immer der Erft entlang. Das macht 68 km, so viel bin ich noch nie am Tag gelaufen.

Wenn ihr also gerne Spenden wollt, spendet pro Kilometer den ich mitlaufen kann einen festen Betrag.

Der Verwendungszweck ist der gleiche!

Heinrich schreibt dazu: "Als betroffene Eltern sind wir nunmehr schon über 15 Jahre aktive Mitglieder der TSD-Tuberöse Sklerose und an der Stiftung "Kinderkrebs Nachsorge" arbeitet meine Schwester. Daher können alle sicher sein, dass die Spendengelder gut ankommen. Die beiden gemeinnützigen Organisationen stellen entsprechende Spendenquittungen aus."



Weitere Infos:

http://www.erft-spendenlauf.de

http://www.spendenlauf.de/

Ich habe eine GPS-Laufuhr dabei und kann anschließend genau meine erreichte Strecke ablesen.

Schreibt mir bitte noch vor dem Lauf eine E-Mail an erftland-naturist[at]gmx.de über den Betrag pro Kilometer, den ihr spenden wollt.

Je mehr Geld zusammen kommt, desto höher natürlich meine Motivation, weiter zu laufen!

Die Spendenempfänger werden es Euch Danken!!!


Viele Grüße
Peter

Beitrag 16 April 2012 18:31 
 
 
  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Neuen Beitrag schreiben Auf Beitrag antworten

Gehe zu:  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK