Behördliche Satzungen - eine Gefahr für die freie Nacktheit ?

In diesem Forum werden Rechtsfragen bezüglich der FKK diskutiert. Bitte beachtet, daß dies absolut unverbindlich ist.
Naturfan

Beitrag von Naturfan » 20 Mai 2013 22:52

Danke Oscar!

Benutzeravatar
Aria
Beiträge: 2986
Registriert: 24 Januar 2012 17:10
Wohnort: München

Re: Alles in bester Ordnung

Beitrag von Aria » 21 Mai 2013 10:15

Oscar hat geschrieben:
Aria hat geschrieben:
Oscar hat geschrieben:Wo ist die freie Entscheidung des deutschen Volkes?????????????????????????
Die Frage ist einfach zu beantworten: Das deutsche Volk ist anscheinend so sehr zufrieden mit dem Grundgesetz, dass es bisher keine Veranlassung sah, sich eine neue Verfassung zu geben bzw. sie vom Volk beschließen zu lassen. Die einzigen, die mit dem GG nicht zufrieden sind, sind die Nazis – weil es sie an ihrer Entfaltung hindert.

Grundgesetz wird nicht anders behandelt als jedes andere Gesetz bzw. Gesetzbuch: Es gilt solange, bis ein neues kommt.
nee, liebe, das deutsche Volk ist eines von Meckerern ohne Rückgrat!!
Selbst schon in der Firma erlebt, große Fresse jede Pause, wurde dann eine Aussprache mit dem Chef anberaumt, waren nur noch 3 Mann da.
Das ist das deutsche Volk.

Wie man nachlesen kann, hast du nach der freien Entscheidung des deutschen Volkes gefragt, und nun meckerst du über genau dieses Volk, obwohl auch du wissen müsstest, dass man sich sein Volk genauso wenig aussuchen kann wie seine Eltern.

Aber als Trost kann ich dir versichern – habe einige Jahre im Ausland verbracht -, die anderen Völker sind auch nicht besser, selbst wenn sie schon länger in Demokratie leben als wir und daher besser als wir wissen müssten, wie sie funktioniert.

Und manche von diesen haben gar keine geschriebene Verfassung und funktionieren trotzdem gut. Sie kommen übrigens auch fast ohne Strafgesetzbuch aus, ohne Personalausweis und Meldesystem. Bei uns nicht auszudenken. :D

Tim007
Beiträge: 7783
Registriert: 28 November 2005 23:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Tim007 » 21 Mai 2013 11:47

Meine erste Reaktion, Oskar, war die Überlegung, ob Du jemals im Ausland warst.

Aria hat es auf den Punkt gebracht.

Was mich immer irritiert, ist die destruktive Sichtweise, die immer wieder rauszulesen ist.
Ich klammere mich dabei noch nicht einmal aus, arbeite jedoch daran.

Benutzeravatar
innocent
Beiträge: 870
Registriert: 29 Januar 2006 23:40

Beitrag von innocent » 21 Juli 2013 07:46

Mittlerweile haben sie ein Schild aufgestellt auf dem steht, dass Nacktbaden und Nacktliegen verboten ist. Darf man Nacktlaufen ? :twisted:
Nach einem Gespräch diese Woche mit einer anwesenden Aufsichtsperson :) sagte diese mir, dass Strings erlaubt sind. Auf meinen Einspruch, dass die Dinger lächerlich aussehen mehr zeigen als verhüllen zuckte sie mit den Schultern :roll: Als sie anfing mit Demokratie und dass es mehrheitlich so beschlossen wurde brach ich das Gespräch ab. Bei einem solch merkwürdigem Verständnis von Demokratie wundert mich nichts mehr. Einen Mittelweg zu suchen könnte Arbeit bedeuten, also lieber verbieten dann ist die Sache erledigt :roll:

AndreasO

Re: Alles in bester Ordnung

Beitrag von AndreasO » 08 Oktober 2013 17:31

Tim007 hat geschrieben:Zudem sind die entscheidenden Art. 1-20 GG unabänderlich, was gleichfalls typisch für eine Verfassung ist.


Wenn ich mal kurz in den Klugscheißer-Modus wechseln darf:

Nur die beiden Artikel 1 und 20 sind unabänderlich, nicht 1 bis 20.

Andreas

20°C

Beitrag von 20°C » 23 Oktober 2013 06:46

@Planer
könntest du nochmal weiter ausführen inwiefern eine kommunale satzung - zb eine badeordnung - wg unerfüllbarkeit rechtswidrig sein kann ? also gesetzliche grundlagen rechtsweg usw

Gesperrt