nackt im garten

In diesem Forum werden Rechtsfragen bezüglich der FKK diskutiert. Bitte beachtet, daß dies absolut unverbindlich ist.
Benutzeravatar
Nackidei
Beiträge: 2346
Registriert: 31 Juli 2009 22:27
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)

Beitrag von Nackidei » 28 Januar 2014 12:59

Genau darauf kommt es nämlich an. Eine pauschale Beantwortung der Frage von Nudist 1996 ohne Kenntnis der örtlichen Gegebenheiten kann es nicht geben. Und selbst dann wäre von hier keine rechtsverbindliche Aussage möglich, nur Meinungsäußerungen. Ansonsten bräuchten wir ja für derartige "Fälle" gar keine Gerichte. :D

Fkk-Tommi
Beiträge: 64
Registriert: 13 November 2013 13:45
Wohnort: Ilmenau
Kontaktdaten:

Beitrag von Fkk-Tommi » 28 Januar 2014 13:07

Weist du wie deine Nachbarn dazu "stehen"?

Klaus_59
Beiträge: 5424
Registriert: 05 März 2007 18:04

Beitrag von Klaus_59 » 28 Januar 2014 13:43

Darüber steht schon sehr viel hier im FKK & Recht-Forum. Einfach mal durchwühlen ...

Benutzeravatar
Werner
Beiträge: 4290
Registriert: 07 Oktober 2002 10:01
Wohnort: Broome
Kontaktdaten:

Nachbarn!

Beitrag von Werner » 16 März 2014 20:46

Seltsam, dass nach all den Jahren, in denen die stets gleichen Fragen hier diskutiert werden, immer noch so viel Dummfug als vermeintliches "Wissen" dahergelabert wird.

Es ist KEINESWEGS so, dass man in seinem Garten automatisch und stets nackt sein darf. Man stelle sich als Extrem vor, der Vorgarten eines Reihenhauses liege zu einer belebten Geschäftsstraße hin. Wer sich dort nackt in "seinem" Gärtchen aufhält, muss sich aber ganz schnell ganz warm anziehen ...

Das Zauberwort heißt NACHBAR.
Nachbarn haben die Nacktheit im angrenzenden Garten hinzunehmen. Das ist in einem noch gültigen Gesetz von 1939 (!!!) klar geregelt.
Auf die Definition des "Nachbar"-Begriffs will ich jetzt nicht weiter eingehen. Das ist aber nicht trivial.

Fremde, also beliebige Passanten, können sehr wohl nach §118 OWiG gegen nacktes Rasenmähen, Sonnen oder Planschen im zur Straße gelegenen Garten vorgehen.
Der Zahnarzt oder der Rechtsanwalt von nebenan haben deine Nacktheit hinzunehmen, nicht aber seine Patienten, bzw. Klienten.

Und im Zweifel entscheidet immer noch ein Richter. Und ich möchte den Richter sehen, der einem die Nacktheit im eigenen Garten NICHT verbietet, wenn nebenan ein Kindergarten oder ein Biergarten liegt.
Natürlich nur, wenn eine entsprechende Anzeige vorliegt.

Wir sind hier bei uns im zur Straße gelegenen und sehr offenen Garten und auf unserem ebenso zur Straße gelegenen Balkon immer nackt.
Und für die paar Meter zum und vom Auto ziehen wir auch selten etwas an.
Ein einziger Typ hat bisher versucht, uns anzuzeigen - ist aber eben daran zerschellt, dass er als Nachbar nichts tun kann.
Da hat er's über den Bürgermeister versucht. Und den haben wir dann zum Kaffee eingeladen.

Grüße

Werner

Planer
Beiträge: 239
Registriert: 12 November 2009 20:06

Urteilsdatenbank

Beitrag von Planer » 18 März 2014 11:43

Ich rege eine Urteilsdatenbank bezüglich Nacktheit im Garten an. Mit Aktenzeichen. Ich bin gerne bereit, die Urteile einzuscannen und anonymisiert zu veröffentlichen.

Benutzeravatar
Werner
Beiträge: 4290
Registriert: 07 Oktober 2002 10:01
Wohnort: Broome
Kontaktdaten:

Korrektur

Beitrag von Werner » 18 März 2014 11:50

Ich habe mein Posting weiter oben gestern zu schnell aus dem Gedächtnis heraus verfasst - und das ist nun mal auch nicht mehr soooooo neu ...

Also: Es handelt sich nicht um ein "Gesetz", sondern um ein Grundsatzurteil.

Und zwar:

Urt. v. 08.04.1911, Az. V 328/10

Alt, aber immer noch wegweisend.

Grüße

Werner

--------------------------------------
Übrigens: Penis klingt viel zu steif.

Benutzeravatar
Puistola
Beiträge: 5271
Registriert: 16 Oktober 2007 20:48
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein

Nacktheit auf Nachbargrundstück ist keine verbotene Immission

Beitrag von Puistola » 18 März 2014 12:05

Werner hat geschrieben: Urt. v. 08.04.1911, Az. V 328/10

Alt, aber immer noch wegweisend.
Gut zusammengefasst:
Nackte auf dem Nachbargrundstück

Der Anblick nackter Menschen ist nicht immer ein ästhetischer Genuss. Eine Frau wandte sich bereits anfangs des letzten Jahrhunderts gegen das Freibad der Stadt Nürnberg, das von ihrem Hausgrundstück nur durch den 15 Meter breiten Fluss Pegnitz getrennt war. Sie fühlte sich belästigt, weil Badebesucher oft ohne Badehosen vor den ihrem Haus zugewandten Umkleidekabinen herum liefen oder auf dem Raum vor den Ankleidekabinen ausgestreckt lagen. Das alles war von ihrem Haus aus gut einsehbar.

Streng dogmatisch urteilte noch das Reichsgericht (Urt. v. 08.04.1911, Az. V 328/10), ein Nachbar könne nur die in § 906 Bürgerliches Gesetzbuch genannten Einwirkungen untersagen. Der Anblick von nackten Menschen sei allerdings den dort genannten Gasen, Dämpfen, Gerüchen, Rauch, Ruß, Wärme, Geräuschen und Erschütterungen nicht gleichzustellen. Der Anblick von Vorgängen auf dem Nachbargrundstück wirke sich nicht auf das gesundheitliche und körperliche Wohlbefinden aus. Er könne nur das seelische Empfinden der die Vorgänge erblickenden Personen verletzend berühren.
http://www.lto.de/recht/hintergruende/h ... x-im-park/

Im gleichen Artikel sind auch andere Dauerbrenner dieses Forums abgehandelt.

Puistola


PS@Werner:
Schön, wieder mal was von Dir zu lesen.

NackteBohne
Beiträge: 22
Registriert: 31 Dezember 2011 19:52
Wohnort: Rösrath

Beitrag von NackteBohne » 02 April 2014 22:49

Mich wundert eines: Keiner von Euch - auch der Fragesteller Nudis1996 - geht darauf ein, dass Nudist1996 wohl in Österreich ansässig ist.
Gilt alles Gesagte denn uneingeschränkt und ohne Änderung in Österreich??? :roll:

Benutzeravatar
Ocean
Beiträge: 579
Registriert: 20 September 2010 12:10
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Ocean » 03 April 2014 19:58

Ja gilt es. Soweit ich weiß ist es in Österreich sogar noch lockerer als in Deutschland. Selbst nackt im Vorgarten an der Hauptstrasse sitzen ist da kein Problem.
Habe ich letzte Woche noch in einem Artikel gelesen wo das Thema aus rechtlicher Sicht diskutiert wurde.
Link weiß ich leider nicht mehr.

Planer
Beiträge: 239
Registriert: 12 November 2009 20:06

Nachbarrechtspapst

Beitrag von Planer » 22 April 2014 15:44

http://www.lto.de/recht/hintergruende/h ... x-im-park/

Der Autor dieses Textes ist übrigens der bayerische Nachbarrechtspapst.

Benutzeravatar
Oscar
Beiträge: 4331
Registriert: 12 April 2005 20:08
Wohnort: auf dem Vulkan

Re: Nachbarrechtspapst

Beitrag von Oscar » 22 April 2014 16:16

Planer hat geschrieben:http://www.lto.de/recht/hintergruende/h ... x-im-park/

Der Autor dieses Textes ist übrigens der bayerische Nachbarrechtspapst.
JA, mittlerweile ist die bayr. Badeverordnung abgeschafft.

Benutzeravatar
Puistola
Beiträge: 5271
Registriert: 16 Oktober 2007 20:48
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein

Re: Nachbarrechtspapst

Beitrag von Puistola » 22 April 2014 16:43

Oscar hat geschrieben:JA, mittlerweile ist die bayr. Badeverordnung abgeschafft.
Und die Stadt München hat zu Konstanz aufgeholt und eine eigenes Nacktbadeverbot ausgekäst (Auf welcher Rechtsgrundlage?) - mit örtlichen Ausnahmen .

Zudem betrifft die Bay. Badeverordnung nur den ersten Abschnitt.
Die anderen Abschnitte sind noch aktuell.

m.E. ein guter Überblick über die nackte Rechtslage in Haus, Garten, Stadt und Park.

P'la

Gesperrt