Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 24 Mai 2017 06:08   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr..241 vom 14.06.2014

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr..241 vom 14.06.2014

(1) Nacktwandern in Spanien

Im letzten Streiflicht Nr. 240.1 notierte ich über einen Bootsausflug, den einige der Teilnehmer am diesjährigen südeuropäischen Familien-Naturisten-Treffen am Montag, den 02.06.14, machten.

Gleich am nächsten Tag, den 03.06.14, ging es weiter.

Mit einer Nacktwanderung.

Ja, ja, ganz Recht :
Mit einer Nacktwanderung.

Der von ihnen benutzte Weg ist Teil eines mit fast 1000 (kulminierten) Höhenmeter recht anspruchsvollen, felsigen Rundwanderweges „La muela - Cala Aguilar“ von 12 km Länge.

Ich war nicht dabei und kann daher nicht sagen, welche Abschnitte sie wirklich gegangen sind aber die aus Kreisen der INF veröffentlichten Bilder deuten auf den küstennahen, etwas leichter zu bewältigenden Teilabschnitt hin.


https://scontent-a-ams.xx.fbcdn.net/hphotos-xpa1/t1.0-9/10445492_331320257020877_5963797121239594834_n.jpg

Schwindelfrei und trittfest müssen sie – einige Hundert Meter über dem Mittelmeer – aber dennoch gewesen sein.


https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xfp1/t1.0-9/10313543_331320490354187_6721437842834074035_n.jpg

Für Anfänger wird es eine Herausforderung gewesen sein, deren gemeinsame Bewältigung alle Beteiligten vielleicht auch etwas stolz gemacht hat.


https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xaf1/t1.0-9/10406462_331320417020861_5622233473279358771_n.jpg

In kurz :
Auch in Südeuropa gehört eine Nacktwanderung einfach dazu.


(2) Jetzt kommt Angela

Auch auf den zweiten Blick bleibt es erstaunlich, dass es im Sonnenstaat Florida nur einen einzigen offiziell anerkannten Nacktbadestrand gibt : Haulover Beach.

Wenngleich dort auch noch ein paar seltener genutzte, unsichere FKK-Alternativen (z.B. Apollo Beach, Playalinda Beach und Hobe Sound Beach) existieren, so ist das angesichts der geographischen und klimatischen Verhältnisse Floridas entschieden zu wenig.

Die mit knapp 19 Jahren fast noch jugendliche Angela Anderson will dies nun ändern.

Zusammen mit ein paar Freunden fordert sie, einen eigenen „Clothing optional“-Bereich auf dem „Jacksonville Beach“ einzurichten. Ein Viertel des etwas über 7 km langen Sandstrandes soll – so ihre Forderung an den dortigen Bürgermeister Charlie Letham – den Nackten gewidmet werden. Das wäre dann der zweite offizielle Nacktbadestrand Floridas.


http://d22r54gnmuhwmk.cloudfront.net/photos/9/bi/di/EnBiDIdbkHPyHIY-556x313-noPad.jpg

Um ihrer Forderung Nachdruck zu geben und anhand von Zahlen das Interesse dafür nachzuweisen, haben sie eine Petition an den Bürgermeister von Jacksonville verfasst :

http://www.change.org/petitions/mayor-charlie-latham-of-jacksonville-beach-one-mile-of-jacksonville-beach-should-be-designated-as-clothing-optional

Innerhalb weniger Wochen fand diese die Unterstützung von über 1800 Personen. Genug um für heute, Samstag, den 14.06.14, ein großes Treffen anzukündigen. In diesen Minuten gibt es dort ein – sie nenne es – „Promotional Foto Shooting“.

Der Bürgermeister Lathman ist nicht begeistert.

Besser : Noch nicht – zumindest war das der Stand, als die Petition ca. 500 Unterschriften hatte.

In einem Interview betonte Latherman, dass er schon weit gereist und auch schon in Europa gewesen sei, wo es bereits Nacktbadestrände gäbe. Dort – so seine Worte – würden man nicht auf eine Menge gutaussehender Modelle treffen, die nackt am Strand hin und her spazierten, sondern auf ganz normale Leute im Alter von 6-60 Jahren.

„ganz normale Leute“ - da hat Latham vollkommen Recht.

Sein Unverständnis der nackten Sache wird aber deutlich, wenn ich hier den zweiten, direkt anschließenden Teil seiner Äußerung wörtlich zitiere „ ... and it's not quite as pleasant as you might think.“ ( „ ... und das ist bei weitem nicht so erfreulich [anzuschauen], wie man vielleicht denkt.“)

Im weiteren Verlauf betont er die Familienfreudlichkkeit des „Jacksonville Beach“, die seiner Meinung nach nicht zu einem Nacktbadestrand passt.

Wir sehen :
Es ist wohl noch ein weiter Weg.
Da bleibt für Angela und ihre Freunde noch viel zu tun.

Gerne folge ich hier ihrer Bitte, ein aktuelles Video vom Haulover Beach zu zitieren, in dessen zweiter Hälfte (ca. Minute 1:30 bis Minute 8:50) besagte Angela ihre Gedanken zum Nacktbadestrand etwas erläutert :


http://vimeo.com/97963367

Der Herr rechts von ihr ist übrigens Bill Schroer von der „American Association of Nude Recreation (AANR)“, der die Initiative durch seinen Auftritt demonstrativ unterstützt.

Gelegentlich wird in der AANR – wie übrigens auch im DFK – gefragt, ob man sich denn tatsächlich für allgemein zugängliche Nacktbademöglichkeiten einsetzten soll, wo es doch eigentlich um eine Sache außerhalb der FKK-Verbände bzw. der FKK-Vereine gehe, die vielleicht sogar „Mitglieder“ von diesen abzieht.

Zugegebenermaßen muss man schon reichlich dumm sein, um so zu fragen, wo doch bereits der durchschnittlich Intelligente auf Anhieb erkennt, dass die Existenz frei und allgemein zugänglicher FKK-Bereiche ein Klima schafft, welches vielen erst das Nacktsein als denkbare Alternative erscheinen lässt. Die neuen Nackten bilden dann den Nachwuchs für die Vereine, wo sie ja nicht nur Aufgaben sondern auch Annehmlichkeiten finden.


(3) Årets Ø-tur 2014

In einem der beiden Verbände der dänischen Naturisten, dem „Danske Naturister (DN)“, wird nun schon etliche Jahre ein Tradition gepflegt, über die ich hier notieren will.

Es ist eine Tradition, die sowohl nach innen ( also in die DN hinein ) als auch nach außen (also in die dänische Öffentlichkeit hinaus ) Wirkung erzielt.

Überschrieben mit „Årets Ø-tur“ (Jährliche Inseltour) treffen sich die Mitglieder und Freunde der DN einmal im Jahr auf einer der zahlreichen Inseln Dänemarks, um gemeinsam ein nacktes und für dänische Verhältnisse auch preiswertes (verlängertes) Wochenende zu gestalten.

Gelegentlich werden Hotelzimmer gebucht, häufiger aber Zelte und Wohnwagen/Wohnmobile genutzt.

Am vergangenen Pfingstwochenende war es wieder so weit :


http://blog.naturister.dk/wp-content/uploads/2014/06/Aeroe2014copy-300x225.jpg
(pinsedagene = Pfingsttage)

Es ging auf die Ærø („Ahorninsel“) zum „Søby Camping“, einem Campingplatz, der aufgrund der vielen Nackten quasi zu einem „FKK-Campingplatz“ wurde.

Schnell wurden ein paar Decken ausgebreitet


http://blog.naturister.dk/wp-content/uploads/2014/06/WP_002683-300x225.jpg

und ein transportables Wasserbecken vorbereitet :


http://blog.naturister.dk/wp-content/uploads/2014/06/Billed3.jpg

in dem es sich dann diese drei „gutgehen“ ließen :


http://blog.naturister.dk/wp-content/uploads/2014/06/Billed5.jpg

„Gutgehen“ - das ist eine passende Überschrift zum Pfingstwochenende der dänischen Naturisten, die jede Gelegenheit wahrnahmen, sich inmitten flacher Landschaft und umgeben von Windmühlen niederzulassen :


http://blog.naturister.dk/wp-content/uploads/2014/06/lokalbillede.jpg
Foto: Jakob Normak

Vorstehendes Foto war der „Aufhänger“ für eine ausführliche Berichterstattung in der mitfyn.dk , die am 08.06.2014 unter der Überschrift „De naturlige“ von über 80 nackten Inselbesuchern berichtete.
Die Frau in der Bildmitte ... die dort ein lila Lacken über den linken Unterarm trägt … ist Mette Duekilde, die Präsidentin der „Danske Naturister“. Sie kam hier schon öfter vor. Mir viel sie schon vor etlicher Zeit durch ihre Förderung des Nacktwanderns in Dänemark auf, einem Anliegen, das sie erst vor wenigen Wochen wieder gegenüber dem dänischen „Friluftsrådet“ vertrat. Der vom Friluftsrådet als Aktionstag favorisierte 14. September diesen Jahres wird sich zwar aufgrund der Witterung vermutlich weniger als Nacktwandertag eigenen, aber die dortige Erkenntnis, das die Natur für die unterschiedlichsten Gruppierungen da sein kann, deckt sich schon mit Erfahrungen der DN bezüglich derer Nacktwanderungen.


(4) Die Sonne ist nackt

„Il sole è nudo“ - das ist der Titel eines 248 Seiten starken Buches, welches für ein nacktes Leben in Italien werben soll. Es wird dort seit fast 2 Monaten zu einem Preis von kaum 10 Euro angeboten. (Die E-Book Version kostet gar nur ca. 3 Euro).


http://www.braviautori.com/_immagini/copertine/il_sole_e_nudo.jpg

Das von Roberta gestaltet Umschlagbild vermittelt den Eindruck einer esoterischen, eher theoretischen Veröffentlichung. Das täuscht aber. Vielmehr kommen in der von Angelo Manarola zusammengestellten Anthologie eine Vielzahl von Autoren zu Wort, die in der Summe ein detailliertes Bild der italienischen Praxis des Nacktseins geben :

Nackt am Strand oder in den Bergen.

Fast überall.

Entweder allein oder zusammen mit anderen.

Die rhetorisch aufgeworfene Frage, wer denn nun die Nackten sind und wie das einzuordnen ist, wird von praktizierenden Naturisten/Nudisten/Nackten beantwortet, so dass der eventuell noch nicht richtig informierte, italienische Leser die tatsächlichen Zusammenhänge erkennen kann.

Wie zu erwarten findet sich in dem Buch auch Kritik an Teilen der italienischen Justiz, die dies – trotz der doch schon in die tausende gehenden Nackt-Praktiker – noch nicht im hinreichenden Maße erkennt.

Ich möchte hier jetzt einfach einmal die Liste der Autoren einfügen :

Concita Imperatrice, M. C., Gianni Veggi, 1 s3mpl1c3 nud1sta, Paolo De Andreis, Mario Stallone, Leonardo Rosso (Unione Naturisti Siciliani), Iconat, Sergio Bartolacelli, Donatella Ariotti, Franca Riso, Lodovico Ferrari, Goldchair60, Emanuele Cinelli, Vittoria Tomasi, Simone Pasini, Anna Rita Foschini, Matteone, Galiano Rossi, Franca Mercadante, Massimo Lanari, Francesco Paolo Catanzaro, Francesco Guagliardo, Giacobsi, Bayron, Marina Paolucci, Guglielmo A. Ferrando, Stefano Bozzato, Marco Murara, Francesca Miori, Lorenzo Moimare, Vincenzo Barone, Rupert Mantovani, Domenico Ciccarelli, Siman, Roberto Gianolio, Francesco Marcone, utente anonimo, Jole Gallo, Giovanni Altieri, Daniela Zampolli, Robi Nood, Mauro Sighicelli, Lucica Talianu, Giovanni Minutello, Naturizia, Serena Carnemolla, Carla Bessi

Darunter auch Emanuele Cinelli.

Emanuele Cinelli ??

Ja, der kam hier im Zusammenhang mit dem Thema „Nacktwandern“ auch schon öfters vor.

So … nun bin ich fast schon wieder am Schluss dieses Streiflichtes angelangt … und müsste doch eigentlich noch noch zu den zahlreichen und zukünftigen „World Naked Bike Ride“-Veranstaltungen notieren, für die jetzt hier aber kein Platz mehr ist.

Das kommt dann also später.

Statt dessen …
das Schlusslicht :


(5) „Ein generelles Kleiderverbot oder -gebot ist nicht vorgesehen“

Wer hat's gesagt ??

Irmgard Schwaetzer, Bundesministerien a.D., Apothekerin, Präses (=Vorsitzende) der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland und Herausgeberin von chrismon :


http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2d/Bundesarchiv_B_145_Bild-F086798-0026%2C_Bonn%2C_Tagung_FDP-Bundestagsfraktion.jpg
Irmgard Schwaetzer (1991)

Wo hat sie es gesagt ?

In der Juni-2014-Ausgabe der „chrismon“, einer Beilage der „Die Zeit“ Nr. 25/2014 vom vergangenen Donnerstag, den 12.06.2014.

Frau Schwaetzer meinte dies zwar in einem etwas anderen als im Zusammenhang mit dem Nacktsein, aber ich konnte der Versuchung einfach nicht widerstehen, sie hier zu zitieren.

Schluss für heute.


Alle Grüße
michael regenmacher / strothjohann

Hier geht es zum letzten Streiflicht:

http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=30794

Und wer jetzt immer noch nicht genug hat:
Hier geht es zu den anderen Streiflichtern - „gesammelt und gebunden“:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=19187

Und hier:
http://www.sauna-jugendforum.de/viewtopic.php?f=69&t=126&start=200

Und hier auch:
http://www.fsg-lev.de/aktuelles.html
.

Beitrag 14 Juni 2014 20:43 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Vielen Dank für die viele Arbeit, Michael!
Wie immer, hat mich auch dieses Streiflicht gefesselt.

Eine enorme Bereicherung dieses Forums.

Gruß
Tim

Beitrag 14 Juni 2014 21:26 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Mannix007
Ehemaliger User










Danke

Danke...es ist nur ein Wort - aber so wichtig für einen Mensch, der sich so sehr für die Interessen Anderer einsetzt und dies für ALLE zugänglich "niederschreibt"!

Beitrag 15 Juni 2014 16:23 
 
 
  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK