Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 19 Oktober 2017 03:38   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Urlaub

FKK in Ada Bojana Montenegro

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Nudist59
Ehemaliger User










FKK in Ada Bojana Montenegro

Nun ich sind zum ersten Mal auf Ada Bojana und mit Sicherheit kommen ich wieder. Der Sandstrand ist traumhaft, flache Wasser und wunderbare Natur, was wichtig alle halten sich an FKk, niemand mit Sachen. Die Stadt Ulcinj muß man erlebt haben und man sollte eine Busfahrt zum Skutariesee machen.

Beitrag 21 November 2004 17:40 
 
 
  Antworten mit Zitat  
ds2729
Ehemaliger User










haben davon auch schon gelesen. soll traumhaft sein. gibt es da einen link wo man sich ein paar bilder ansehen kann und vielleicht gleich buchen kann?

Beitrag 24 Dezember 2004 14:54 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Luke Short
Ehemaliger User










Hallo,

ich war 2003 dort und war durchaus zufrieden. Es gibt einen FKK-Strand, der während meines Aufenthaltes Ende Juli nur wenig belegt war. Dafür war der Textilstrand (an dem man vorbei nach Süden laufen muß) überlaufen! (Diese Leute kommen mir blöd vor).

Auf dem Platz waren nicht alle nackt. Die Platzverwaltung nimmt jeden auf, auch wenn es offiziell ein FKK-Platz ist. Zu meiner Zeit war da ein Student, der deutsch konnte und die Formalitäten erledigt hat.

Wasser gab es tagsüber nur über einen Brunnen mit Dusche, was aber nichts ausmachte. Die Gemeinschaftsdusche war kalt, nicht unbedingt angenehm, aber auszuhalten. Außer einiger Paare war auch eine Familie dort, ich war nur auf Durchreise ein paar Tage dort.

Es ist wärmer dort als in Südfrankreich. Der Strand sehr schön und es wird nur langsam tiefer, es ist für Kinder gut geeignet.

Ich überlege mir, dieses Jahr wieder hinzufahren. Internetbilder kenne ich nicht, Buchungsmöglichkeiten auch nicht. Der Platz war noch sehr einfach und schlicht, aber gerade deswegen sehr reizvoll.

Zur Stadt kann ich nichts sagen, ich bin nur um die Bucht herum gefahren, weil ich nicht durch den unbeleuchteten langen Tunnel oberhalb der Stadt fahren wollte. Es ist eine schöne Gegend und man sollte ruhig ein paar Tage dort bleiben. Im übrigen teile ich euch hiermit einen Link mit, in dem auch über den Platz und andere Dinge diskutiert wird:

http://www.montenegro-info.com/body_index.html

(geht rechts auf "Forum")

Wenn weitere Fragen, bitte hier stellen.

Viele Grüße

Luke

Beitrag 06 Januar 2005 20:34 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Luke Short
Ehemaliger User










Hallo,

ich habe einen Eintrag in "Nacktbaden.de" gemacht unter Ulcinj, Ada.

Bei Fragen bitte an mich mailen, ergänze das wenn möglich. Ebenfalls wenn es Fragen zu Anreise oder Weiterreise nach Albanien gibt.

Außerdem wäre es nett, falls jemand von euch dieses Jahr vor Ende Juli dort hin fährt, hier im Forum Neuigkeiten zu posten. Denn in zwei Jahren kann sich einiges geändert haben.

Ein paar Touris (echte FKKler) wären gut! Der Strand hat es verdient!

Viele Grüße

Luke

Beitrag 11 Januar 2005 03:11 
 
 
  Antworten mit Zitat  
20°C
Ehemaliger User










bericht

dieser ausführliche bericht ist zu schade im off der rubrik 'bekanntschaften' zu verschwinden

strandsuechtig hat folgendes geschrieben::
Hallo,

wir schreiben eigentlich sehr selten etwas, lesen aber oft mit. Heute müssen wir aber doch was schreiben. Wir können euch nur empfehlen diese Reise zu stornieren. Wir hatten letztes Jahr einen wunderschönen Urlaub in Kroatien in Valalta, haben dann aber noch die Fahrt mit unserem Bulli durch ganz Kroatien bis nach Ada Bojana in Angriff genommen. Wir sehnten uns nach Sandstrand der da ja vorhanden ist auch wenn er eine andere Farbe (schwarz) als bei uns an der Ostsee hat. Der Grenzübertritt von Kroatien nach Montenegro war problemlos. Wir wurden an der Grenze nach unserer grünen Versicherungskarte für unser Auto gefragt (sollte man nicht vergessen mitzunehmen wenn man mit Auto nach Montenegro will) und man fragte uns wo wir denn hin wollen. Die freundliche Grenzkontrolleurin sagte uns gleich das es dort sehr schön sei. Wir fuhren dann durch Montenegro und waren erstaunt wie schön es hier doch ist und die Wirtschaft boomt und es sieht alles neu und schön aus. Tolle Strände die hier allerdings auch aus Steinen bestehen, es sind aber kleine bis maximal Faustgroße runde Steine. Also keine Verletzungsgefahr. Hotels soweit das Auge reicht und alles neu. Man würde am liebsten gleich irgendwo einchecken. Wir fahren weiter bis wir dann noch durch Bar fahren, das ist die Industriestadt von Montenegro. Danach geht es nur noch abwärts. Die Orte durch die wir dann noch fuhren bis wir am Ziel waren zeugten von einer wohl tollen touristischen Vergangenheit. Viele Märkte, Rummel und andere Sachen die man sich im Urlaub so wünscht, aber alles alt und nicht mehr gut in schuss. Kann sein das die Jugoslawen früher viel hier in den Urlaub gefahren sind, was sich dann aber erledigte nach dem Krieg. Heute machen die Serben wohl in Serbien, die Kroaten in Kroatien und so weiter Urlaub. Kurz vor Ada Bojana fuhren wir dann über eine einspurige Brücke und wir waren froh jetzt am Ziel zu sein. Kurz nach der Überfahrt kam dann ein großes Tor an dem zwei Männer vor einem Kontrollhäuschen saßen. Wir verstanden sie nicht und sie winkten uns durch. Dann ein kurzes Stück durch bewaldetes Gebiet und wir waren da. Ja wir fuhren dann an einer stillgelegten Kaufhalle (Supermarkt) vorbei und steuerten gleich den Campingplatz an der aber wohl nicht mit zu den Unterkunftskomplexen von Ada Bojana gehört. Campingplatz kann man das Ganze nun wirklich nicht nennen. Eine Grüne wiese auf der ein paar Camper rumvegetierten, die alle sehr begeistert aussahen hier zu sein. Wir schauten uns dann noch die Baracken an in denen ein paar Toiletten standen die wohl schon vor 50 jahren da eingebaut wurden. Man kann kaum beschreiben was wir da gesehen haben. Alles kaputt und dreckig, einfach unbeschreiblich. Die Duschen waren schlimmer als in ein Abrissgebäude zu gehen. Abartig würde das ganze wohl am besten beschreiben. Gut wir steigen wieder ins Auto und sind weg. 500 Meter weiter stehen die Ada Bojana Komplexe. Wir steuern das große Gebäude an um nach einer Unterkunft zu fragen. Als wir das Gebäude betraten sahen wir erst wie runter gekommen hier alles ist. Ein tolles Gebäude aus vergangener Zeit. Vor 30 Jahren sah das bestimmt toll aus. An der Rezeption angekommen sitzen da zwei Frauen die uns sehr arrogant vorkamen, aber egal. Wir fragten nach einer Unterkunft und man sagte uns das genug frei wäre (und das in der Hauptsaison). Eine Variante für 56 Euro und eine für 64 Euro. Nun ja wir nahmen dann die für 56 Euro, wollten uns das Zimmer aber erstmal ansehen bevor wir eincheckten. Sowas haben wir noch nie gemacht, aber das herruntergekommenene Hauptgebäude und die Besichtigung des mittelalterlichen Campingplatzes machte uns ein wenig vorsichtig. Auf dem weg zum Gebäude sahen wir schon wie runtergekommen die Gehwege sind und das die Gebäude zwar Farbe bekommen haben, was aber so aussah als hätte man die Malerarbeiten einer Schulklasse als Hausaufgabe übergeben. Wir gingen dann eine wackellige Betontreppe nach oben bis in die erste Etage. Die Tür sah schon mal nach DDR Gartenlaube aus dem jahr 1980 aus. Natürlich überall verkleckerte Farbe von der Schulklassen Hausaufgabe. Wir gingen dann hinein und steuerten sofort das Bad an. Es war alles alt wir würden mal sagen alles ca. aus den 70ern oder 80er Jahren. Wäre ja alles noch erträglich wenn es denn sauber gewesen wäre. Wir gingen wieder raus und dann zur Rezeption wo es so aussah als hätte man schon gewusst das wir wieder kommen. Die Damen hier wirken wohl so arrogant weil sie täglich bestimmt so einige aufgeregte Touristen abwehren müssen. Wir hätten gern die Schlüssel für die 64euro Unterkunft. Wir steuerten dann wieder eine anderes Gebäude an. Türen waren wieder genauso, die Schulklasse war auch hier fleißig. Im Zimmer angekommen, zuerst die Badbesichtigung und wir sahen das das Bad wohl in den letzten Jahren mal neu gemacht wurde, aber irgendwie noch nicht ganz fertig war. Vielleicht waren die Fliesen alle. Das zimmer war eigentlich im selben Zustand. Wir standen nun also in dem Zimmer und schauten uns an. Mein Mann stellte mir dann die Frage wieviel ich für so ein Zimmer bezahlen würde und ich sagte ihm: nicht mehr als 20 Euro die Nacht. Dann sagte er das er jetzt zur Rezeption gehen würde um ihnen den Vorschlag zumachen nicht 64 sonder nicht mehr als 30 euro für das Zimmer zu bezahlen. Ich bat ihn dann das nicht zu tun. Ich wollte Urlaub machen und nicht in einer ungepflegten Gartenlaube schlafen. Ich wollte nur noch eins: zurück nach valalta und genau das schlug er dann auch vor. Wir gaben noch den Schlüssel ab und gingen wieder. Wir dachten nur oh je die armen Leute die hier mit dem Flugzeug anreisen und nicht einfach wieder weg können so wie wir mit dem Auto. Darum schreiben wir euch das auch. Wer einmal in Ada Bojana war wird wohl kein 2. mal dort hin fahren. Wir schauten uns dann noch den Strand an der wirklich schön war. Wir wollten Sand und hier ist er, aber nicht bei diesen Unterkünften,schade eigentlich. Auf dem Rückweg richtung Bar sahen wir das es überall private Unterkünfte gibt die alle sehr gut aussahen und wir hielten einfach an und fragten mal ob noch ein Apartment frei wäre? Ja es war auch eins frei und wir sahen uns das Apartment an. Alles sauber und in einem einwandfreien Zustand und es hätte 25 Euro gekostet. Jetzt merkten wir erst wie billig hier in Montenegro alles ist, aber im Ada verdient man sich an den doofen Touristen wohl dumm und dämlich (entschuldigt den Ausdruck). Es wird nicht ein Euro von den Einnahmen zurück in die Anlage investiert. Ein herliches Pfleckchen Erde nur leider mit den falschen Managern. 12 stunden später waren wir wieder in Valalta und ich war so froh endlich wieder an diesem tollen und gepfegten Ort zu sein an dem man sich wirklich wie im Urlaub fühlt.

lg von der ostsee

Beitrag 21 Januar 2014 23:42 
 
 
  Antworten mit Zitat  
aufunddavon
Ehemaliger User










Hallo, kann mir jemand sagen, ob es direkt in der Stadt Ulcinj einen öffentlichen FKK-Strand gibt? Über naturista.cz habe ich gelesen, dass beim FKK-Hotel albatros einer sein soll, ich bin mir aber nicht sicher ob der öffentlich/ privat ist.

Und kann jmd. Sagen wie der FKK-strand Ada Bojana mit Bus zu erreichen ist? Der Strand ist doch öffentlich oder?

Beitrag 05 Juli 2014 15:10 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Pullover



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:50

Anmeldungsdatum: 28.03.2005
Beiträge: 3501
Wohnort: Herne in Westfalen


germany.gif

Das ist kein Fkk-Hotel. Jedoch gehören zum Hotel zwei Strände, der südliche ist für Fkk ausgewiesn, das sieht man auf einem Bild auf dieser Seite:

http://www.booking.com/hotel/me/albatros.de.html?aid=318615;label=New_German_DE_5226378265-UrofJEcug9JFPaf71fyvzQS46932862705%3Apl%3Ata%3Ap1%3Ap2%3Aac%3Aap1t1%3Aneg;sid=756d70c17a0809b9ab18b61f8d80b0dd;dcid=1;ucfs=1;srfid=cec7d4519620480ec8f8a853785f2abd8e72d32bX1

Das Hotel selber hat ein Schwimmbad und Sauna.

Auf dieser Seite kann man auch sehen, dass der Strand sehr felsig sein muss. (Ada Bojana ist davon 15 km entfernt, wenn man google maps trauen darf.)

http://www.apolo-rent.com/de/accommodation/hotel-albatros-92?&preview=1&room_id=314

---

Schöne Grüsse aus Herne, der Wilhelm.

Beitrag 05 Juli 2014 20:11 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Skype-Name ICQ-Nummer
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Pullover



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:50

Anmeldungsdatum: 28.03.2005
Beiträge: 3501
Wohnort: Herne in Westfalen


germany.gif
Re: bericht

Hier vielleicht noch mal der Bericht von "Strandsüchtig", aber mal so gesetzt, dass man ihn auch leicht lesen kann.

strandsuechtig hat folgendes geschrieben::
Hallo,

wir schreiben eigentlich sehr selten etwas, lesen aber oft mit.

Heute müssen wir aber doch was schreiben; wir können euch nur empfehlen diese Reise zu stornieren!!!

Wir hatten letztes Jahr einen wunderschönen Urlaub in Kroatien in Valalta, haben dann aber noch die Fahrt mit unserem Bulli durch ganz Kroatien bis nach Ada Bojana in Angriff genommen.

Wir sehnten uns nach Sandstrand der da ja vorhanden ist, auch wenn er eine andere Farbe (schwarz) als bei uns an der Ostsee hat.

Der Grenzübertritt von Kroatien nach Montenegro war problemlos. Wir wurden an der Grenze nach unserer grünen Versicherungskarte für unser Auto gefragt, die sollte man nicht vergessen mitzunehmen, wenn man mit Auto nach Montenegro will. Und man fragte uns wo wir denn hin wollen.

Die freundliche Grenzkontrolleurin sagte uns gleich, dass es dort sehr schön sei.

---

Wir fuhren dann durch Montenegro und waren erstaunt, wie schön es hier doch ist und die Wirtschaft boomt und es sieht alles neu und schön aus.

Tolle Strände, die hier allerdings auch aus Steinen bestehen, es sind aber kleine bis maximal Faustgroße runde Steine. Also keine Verletzungsgefahr.

Hotels soweit das Auge reicht und alles neu. Man würde am liebsten gleich irgendwo einchecken.

Wir fahren weiter bis wir dann noch durch Bar fahren, das ist die Industriestadt von Montenegro. Danach geht es nur noch abwärts.

Die Orte, durch die wir dann noch fuhren bis wir am Ziel waren, zeugten von einer wohl tollen touristischen Vergangenheit; viele Märkte, Rummel und andere Sachen die man sich im Urlaub so wünscht, aber alles alt und nicht mehr gut in Schuss.

Kann sein, dass die Jugoslawen früher viel hier in den Urlaub gefahren sind, was sich dann aber erledigte nach dem Krieg. Heute machen die Serben wohl in Serbien, die Kroaten in Kroatien und so weiter Urlaub.

Kurz vor Ada Bojana fuhren wir dann über eine einspurige Brücke und wir waren froh jetzt am Ziel zu sein. Kurz nach der Überfahrt kam dann ein großes Tor an dem zwei Männer vor einem Kontrollhäuschen saßen.

Wir verstanden die Männer nicht und sie winkten uns durch. Dann ein kurzes Stück durch bewaldetes Gebiet und wir waren da. Ja wir fuhren dann an einer stillgelegten Kaufhalle (Supermarkt) vorbei und steuerten gleich den Campingplatz an, der aber wohl nicht mit zu den Unterkunfts-Komplexen von Ada Bojana gehört.

Campingplatz kann man das Ganze nun wirklich nicht nennen. Eine grüne Wiese auf der ein paar Camper herum vegetierten, die alle sehr begeistert aussahen hier zu sein. Wir schauten uns dann noch die Baracken an in denen ein paar Toiletten standen, die wohl schon vor 50 Jahren da eingebaut wurden.

Man kann kaum beschreiben was wir da gesehen haben. Alles kaputt und dreckig, einfach unbeschreiblich. Die Duschen waren schlimmer als in ein Abrissgebäude zu gehen. Abartig würde das ganze wohl am besten beschreiben.

Gut wir steigen wieder ins Auto und sind weg.

---

500 Meter weiter stehen die Ada Bojana Komplexe. Wir steuern das große Gebäude an, um nach einer Unterkunft zu fragen.

Als wir das Gebäude betraten sahen wir erst wie runter gekommen hier alles ist. Ein tolles Gebäude aus vergangener Zeit. Vor 30 Jahren sah das bestimmt toll aus.

An der Rezeption angekommen sitzen da zwei Frauen, die uns sehr arrogant vorkamen, aber egal. Wir fragten nach einer Unterkunft und man sagte uns, dass genug frei wäre (und das in der Hauptsaison).

Eine Variante für 56 Euro und eine für 64 Euro. Nun ja wir nahmen dann die für 56 Euro, wollten uns das Zimmer aber erst mal ansehen bevor wir eincheckten.

So etwas haben wir noch nie gemacht, aber das runtergekommene Hauptgebäude und die Besichtigung des mittelalterlichen Campingplatzes machte uns ein wenig vorsichtig.

Auf dem Weg zum Gebäude sahen wir schon wie runtergekommen die Gehwege sind und das die Gebäude zwar Farbe bekommen haben, was aber so aussah als hätte man die Malerarbeiten einer Schulklasse als Hausaufgabe übergeben.

Wir gingen dann eine wackelige Betontreppe nach oben bis in die erste Etage. Die Tür sah schon mal nach DDR Gartenlaube aus dem Jahr 1980 aus.

Natürlich überall verkleckerte Farbe von der Schulklassen Hausaufgabe. Wir gingen dann hinein und steuerten sofort das Bad an. Es war alles alt. Wir würden mal sagen alles ca. aus den 70er- oder 80er- Jahren.

Wäre ja alles noch erträglich, wenn es denn sauber gewesen wäre. Wir gingen wieder raus und dann zur Rezeption, wo es so aussah als hätte man schon gewusst, dass wir wieder kommen.

Die Damen hier wirken wohl so arrogant, weil sie täglich bestimmt so einige aufgeregte Touristen abwehren müssen. "Wir hätten gern die Schlüssel für die 64-Euro Unterkunft."

Wir steuerten dann wieder eine anderes Gebäude an. Türen waren wieder genauso, die Schulklasse war auch hier fleißig. Im Zimmer angekommen, zuerst die Bad-besichtigung

und wir sahen, dass das Bad wohl in den letzten Jahren mal neu gemacht wurde, aber irgendwie noch nicht ganz fertig war. Vielleicht waren die Fliesen alle.

Das Zimmer war eigentlich im selben Zustand. Wir standen nun also in dem Zimmer und schauten uns an. Mein Mann stellte mir dann die Frage wie viel ich für so ein Zimmer bezahlen würde und ich sagte ihm: Nicht mehr als 20 Euro die Nacht.

Dann sagte er das er jetzt zur Rezeption gehen würde um ihnen den Vorschlag zu machen nicht 64, sondern nicht mehr als 30 Euro für das Zimmer zu bezahlen. Ich bat ihn dann das nicht zu tun. Ich wollte Urlaub machen und nicht in einer ungepflegten Gartenlaube schlafen.

Ich wollte nur noch eins; zurück nach Valalta und genau das schlug er dann auch vor. Wir gaben noch den Schlüssel ab und gingen wieder. Wir dachten nur, "Oh, je die armen Leute, die hier mit dem Flugzeug anreisen und nicht einfach wieder weg können so wie wir mit dem Auto."

Darum schreiben wir euch das auch. Wer einmal in Ada Bojana war, wird wohl kein 2. Mal dort hin fahren. Wir schauten uns dann noch den Strand an, der wirklich schön war. Wir wollten Sand und hier ist er, aber nicht bei diesen Unterkünften, Schade eigentlich.

---

Auf dem Rückweg Richtung Bar sahen wir, dass es überall private Unterkünfte gibt, die alle sehr gut aussahen und wir hielten einfach an und fragten mal, ob noch ein Apartment frei wäre?

Ja, es war auch eins frei und wir sahen uns das Apartment an. Alles sauber und in einem einwandfreien Zustand und es hätte 25 Euro gekostet. Jetzt merkten wir erst wie billig hier in Montenegro alles ist, aber im Ada verdient man sich an den doofen Touristen wohl dumm und dämlich (entschuldigt den Ausdruck).

Es wird nicht ein Euro von den Einnahmen zurück in die Anlage investiert.
Ein herrliches Fleckchen Erde nur leider mit den falschen Managern.

12 Stunden später waren wir wieder in Valalta und ich war so froh endlich wieder an diesem tollen und gepflegten Ort zu sein, an dem man sich wirklich wie im Urlaub fühlt.

Liebe Grüsse von der Ostsee


---

Schöne Grüsse aus Herne, der Wilhelm.

Beitrag 05 Juli 2014 22:26 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Skype-Name ICQ-Nummer
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
efkaka



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 21.07.2009
Beiträge: 729
Wohnort: Potsdam


germany.gif
Re: bericht

Pullover hat folgendes geschrieben::
Hier vielleicht noch mal der Bericht von "Strandsüchtig", aber mal so gesetzt, dass man ihn auch leicht lesen kann.

strandsuechtig hat folgendes geschrieben::
Hallo,

wir schreiben eigentlich sehr selten etwas, lesen aber oft mit.

Heute müssen wir aber doch was schreiben; wir können euch nur empfehlen diese Reise zu stornieren!!!

Wir hatten letztes Jahr einen wunderschönen Urlaub in Kroatien in Valalta, haben dann aber noch die Fahrt mit unserem Bulli durch ganz Kroatien bis nach Ada Bojana in Angriff genommen.

Wir sehnten uns nach Sandstrand der da ja vorhanden ist, auch wenn er eine andere Farbe (schwarz) als bei uns an der Ostsee hat.

Der Grenzübertritt von Kroatien nach Montenegro war problemlos. Wir wurden an der Grenze nach unserer grünen Versicherungskarte für unser Auto gefragt, die sollte man nicht vergessen mitzunehmen, wenn man mit Auto nach Montenegro will. Und man fragte uns wo wir denn hin wollen.

Die freundliche Grenzkontrolleurin sagte uns gleich, dass es dort sehr schön sei.

---

Wir fuhren dann durch Montenegro und waren erstaunt, wie schön es hier doch ist und die Wirtschaft boomt und es sieht alles neu und schön aus.

Tolle Strände, die hier allerdings auch aus Steinen bestehen, es sind aber kleine bis maximal Faustgroße runde Steine. Also keine Verletzungsgefahr.

Hotels soweit das Auge reicht und alles neu. Man würde am liebsten gleich irgendwo einchecken.

Wir fahren weiter bis wir dann noch durch Bar fahren, das ist die Industriestadt von Montenegro. Danach geht es nur noch abwärts.

Die Orte, durch die wir dann noch fuhren bis wir am Ziel waren, zeugten von einer wohl tollen touristischen Vergangenheit; viele Märkte, Rummel und andere Sachen die man sich im Urlaub so wünscht, aber alles alt und nicht mehr gut in Schuss.

Kann sein, dass die Jugoslawen früher viel hier in den Urlaub gefahren sind, was sich dann aber erledigte nach dem Krieg. Heute machen die Serben wohl in Serbien, die Kroaten in Kroatien und so weiter Urlaub.

Kurz vor Ada Bojana fuhren wir dann über eine einspurige Brücke und wir waren froh jetzt am Ziel zu sein. Kurz nach der Überfahrt kam dann ein großes Tor an dem zwei Männer vor einem Kontrollhäuschen saßen.

Wir verstanden die Männer nicht und sie winkten uns durch. Dann ein kurzes Stück durch bewaldetes Gebiet und wir waren da. Ja wir fuhren dann an einer stillgelegten Kaufhalle (Supermarkt) vorbei und steuerten gleich den Campingplatz an, der aber wohl nicht mit zu den Unterkunfts-Komplexen von Ada Bojana gehört.

Campingplatz kann man das Ganze nun wirklich nicht nennen. Eine grüne Wiese auf der ein paar Camper herum vegetierten, die alle sehr begeistert aussahen hier zu sein. Wir schauten uns dann noch die Baracken an in denen ein paar Toiletten standen, die wohl schon vor 50 Jahren da eingebaut wurden.

Man kann kaum beschreiben was wir da gesehen haben. Alles kaputt und dreckig, einfach unbeschreiblich. Die Duschen waren schlimmer als in ein Abrissgebäude zu gehen. Abartig würde das ganze wohl am besten beschreiben.

Gut wir steigen wieder ins Auto und sind weg.

---

500 Meter weiter stehen die Ada Bojana Komplexe. Wir steuern das große Gebäude an, um nach einer Unterkunft zu fragen.

Als wir das Gebäude betraten sahen wir erst wie runter gekommen hier alles ist. Ein tolles Gebäude aus vergangener Zeit. Vor 30 Jahren sah das bestimmt toll aus.

An der Rezeption angekommen sitzen da zwei Frauen, die uns sehr arrogant vorkamen, aber egal. Wir fragten nach einer Unterkunft und man sagte uns, dass genug frei wäre (und das in der Hauptsaison).

Eine Variante für 56 Euro und eine für 64 Euro. Nun ja wir nahmen dann die für 56 Euro, wollten uns das Zimmer aber erst mal ansehen bevor wir eincheckten.

So etwas haben wir noch nie gemacht, aber das runtergekommene Hauptgebäude und die Besichtigung des mittelalterlichen Campingplatzes machte uns ein wenig vorsichtig.

Auf dem Weg zum Gebäude sahen wir schon wie runtergekommen die Gehwege sind und das die Gebäude zwar Farbe bekommen haben, was aber so aussah als hätte man die Malerarbeiten einer Schulklasse als Hausaufgabe übergeben.

Wir gingen dann eine wackelige Betontreppe nach oben bis in die erste Etage. Die Tür sah schon mal nach DDR Gartenlaube aus dem Jahr 1980 aus.

Natürlich überall verkleckerte Farbe von der Schulklassen Hausaufgabe. Wir gingen dann hinein und steuerten sofort das Bad an. Es war alles alt. Wir würden mal sagen alles ca. aus den 70er- oder 80er- Jahren.

Wäre ja alles noch erträglich, wenn es denn sauber gewesen wäre. Wir gingen wieder raus und dann zur Rezeption, wo es so aussah als hätte man schon gewusst, dass wir wieder kommen.

Die Damen hier wirken wohl so arrogant, weil sie täglich bestimmt so einige aufgeregte Touristen abwehren müssen. "Wir hätten gern die Schlüssel für die 64-Euro Unterkunft."

Wir steuerten dann wieder eine anderes Gebäude an. Türen waren wieder genauso, die Schulklasse war auch hier fleißig. Im Zimmer angekommen, zuerst die Bad-besichtigung

und wir sahen, dass das Bad wohl in den letzten Jahren mal neu gemacht wurde, aber irgendwie noch nicht ganz fertig war. Vielleicht waren die Fliesen alle.

Das Zimmer war eigentlich im selben Zustand. Wir standen nun also in dem Zimmer und schauten uns an. Mein Mann stellte mir dann die Frage wie viel ich für so ein Zimmer bezahlen würde und ich sagte ihm: Nicht mehr als 20 Euro die Nacht.

Dann sagte er das er jetzt zur Rezeption gehen würde um ihnen den Vorschlag zu machen nicht 64, sondern nicht mehr als 30 Euro für das Zimmer zu bezahlen. Ich bat ihn dann das nicht zu tun. Ich wollte Urlaub machen und nicht in einer ungepflegten Gartenlaube schlafen.

Ich wollte nur noch eins; zurück nach Valalta und genau das schlug er dann auch vor. Wir gaben noch den Schlüssel ab und gingen wieder. Wir dachten nur, "Oh, je die armen Leute, die hier mit dem Flugzeug anreisen und nicht einfach wieder weg können so wie wir mit dem Auto."

Darum schreiben wir euch das auch. Wer einmal in Ada Bojana war, wird wohl kein 2. Mal dort hin fahren. Wir schauten uns dann noch den Strand an, der wirklich schön war. Wir wollten Sand und hier ist er, aber nicht bei diesen Unterkünften, Schade eigentlich.

---

Auf dem Rückweg Richtung Bar sahen wir, dass es überall private Unterkünfte gibt, die alle sehr gut aussahen und wir hielten einfach an und fragten mal, ob noch ein Apartment frei wäre?

Ja, es war auch eins frei und wir sahen uns das Apartment an. Alles sauber und in einem einwandfreien Zustand und es hätte 25 Euro gekostet. Jetzt merkten wir erst wie billig hier in Montenegro alles ist, aber im Ada verdient man sich an den doofen Touristen wohl dumm und dämlich (entschuldigt den Ausdruck).

Es wird nicht ein Euro von den Einnahmen zurück in die Anlage investiert.
Ein herrliches Fleckchen Erde nur leider mit den falschen Managern.

12 Stunden später waren wir wieder in Valalta und ich war so froh endlich wieder an diesem tollen und gepflegten Ort zu sein, an dem man sich wirklich wie im Urlaub fühlt.

Liebe Grüsse von der Ostsee


---

Schöne Grüsse aus Herne, der Wilhelm.


icon_smile.gif

Beitrag 06 Juli 2014 09:47 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Pullover



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:50

Anmeldungsdatum: 28.03.2005
Beiträge: 3501
Wohnort: Herne in Westfalen


germany.gif

@efkaka

Warum hast du nochmal alles zitiert?

---

Schöne Grüsse aus Herne, der Wilhelm.

Beitrag 06 Juli 2014 15:39 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Skype-Name ICQ-Nummer
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
efkaka



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 21.07.2009
Beiträge: 729
Wohnort: Potsdam


germany.gif

Pullover hat folgendes geschrieben::
@efkaka

Warum hast du nochmal alles zitiert?

---

Schöne Grüsse aus Herne, der Wilhelm.


@ Pullover
Doppelt hällt besser. Soll ich nochmal ?

Beitrag 07 Juli 2014 17:04 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
aufunddavon
Ehemaliger User










Ich melde mich nun aus Ulcinj. Nach Ada sind es knapp 15km für die 10-15 € per Taxi verlangt werden. Pro einfache Strecke. Einen Bus gibt es nicht wie mir mehrfach gesagt wurde. Und da ich auch kein Glück hatte, eine Fahrradvermietung zu finden, habe ich mich aus kostengründen fûr den Albatross Stadt-najern strand entschieden. Kein Sand, felsiger Einstieg, betonierte liegeflächen. Aber tolle Gegend, angenehmer duft (pinien) & nette Leute (eher aus der Region, viele Sprachen erstaunlich gut deutsch. Mehr später, dann vom pc.

Beitrag 07 Juli 2014 20:39 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Pullover



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:50

Anmeldungsdatum: 28.03.2005
Beiträge: 3501
Wohnort: Herne in Westfalen


germany.gif

Vielleicht kann dich jemand per Boot nach Ada mitnehmen.

---

Schöne Grüsse aus Herne, der Wilhelm.

Beitrag 08 Juli 2014 14:05 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Skype-Name ICQ-Nummer
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK