Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 19 Oktober 2017 05:33   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Urlaub

Kinder wollen kein FKK mehr
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
guenni



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:64

Anmeldungsdatum: 24.07.2009
Beiträge: 1602
Wohnort: Westsachsen


germany.gif

aber pan,

juvena hat ja nicht die frage gestellt, warum die kids keine fkk mehr machen wollen.
ihre frage lässt sich höchstens dahin gehend interpretieren, ob ANDERE fkkler die gründe hierfür vergessen haben und etwas gegen jugendliche in badehosen haben könnten.

Beitrag 08 September 2014 12:50 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Campingliesel



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Alter:58

Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 1241
Wohnort: Gunzenhausen


germany.gif

an Pan: Anscheinend ist die Pubertät wohl doch neu erfunden worden, so nach 1990 ungefähr. Denn vorher kannte ich keine pubertierenden Jugendliche, (einschließlich ich selbst und meine Bekannten in den 70ern), die sich über solche Fragen irgendwelche Gedanken gemacht hätten! Uns haben solche Fragen nicht gequält, weil es diese gar nicht gab. Wir wußten eben,daß man sich während der Pubertät verändert, jeder irgendwie und irgendwann auf seine Art, aber jeder nahm es eben so wie es war. Basta. Kein Grund, sich deswegen zu schämen. Nicht vor sich selbst, nicht vor den Eltern und Geschwistern und auch nicht vor Fremden. Oder Freunde und Bekannte, die auch dasselbe erleben.

Gruß Campingliesel

Beitrag 08 September 2014 12:59 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Nackidei



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 2346
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)


blank.gif

Welches Problem hier noch nicht zur Sprache kam und ich deshalb auch die Möglichkeit der Teilnahme an einer betreuten Jugendfreizeitmaßnahme der Kiddies erwähnte:
Während meiner langjährigen Mitgliedschaft im FKK-Verein hörte ich desöfteren von anderen Eltern, dass ihre pubertierenden Kinder sich auch mit Badeklamotten nicht wohl unter den vielen Nackten auf dem Freizeitgelände des Vereins fühlten, auch dann nicht, wenn das Tragen von Badesachen für die Erwachsenen kein Problem darstellte. Ich weiß ja nicht, ob die beiden Kinder von juvena dieses Problem auch haben. Wenn dem so sein sollte, wäre doch die Fahrt mit der Jugendgruppe eine überlegenswerte Alternative.

Eine weitere, wenn auch vielleicht provokativ klingende Möglichkeit eines stressfreien Urlaubs im Kreise der ganzen Familie: Die Eltern stellen ihre Liebe zur Freikörperkultur einmal im Interesse ihrer Kinder für zwei oder drei Wochen zurück und machen gemeinsam Textilferien. Ist es so schlimmm, sich für diese Zeit mal am Strand eine Badehose oder Bikini anzuziehen? Bietet das Jahr nicht genug FKK-Möglichkeiten? Zudem: Warum muss alles nach dem Willen der Eltern gehen? Warum kann die Ausgestaltung der Ferien nicht mal an die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder angepasst werden? Warum müssen die Eltern immer alles bestimmen?
Meine Frau und ich haben uns nie diesen Stress angetan. Wir haben stets Wert darauf gelegt, als komplette Familie die Ferien zu verbringen und zwar so, dass alle zufrieden waren. Und so stand bzw. steht bei unserer Urlaubsplanung auch nie die FKK-Möglichkeit im Vordergrund. Im Vordergrund steht bei uns immer das Ziel, vollkommen unabhängig davon, ob FKK dort möglich ist oder nicht. Wenn ja, umso besser.
Meine Meinung: Wenn ich meinen Urlaub stets auf FKK-Möglichkeiten ausrichte und nur unter den hier immer und immer wieder genannten FKK-Anlagen auswähle, ist das doch irgendwann stinklangweilig. Wir wollen was sehen von der Welt und uns nicht von einigen wenigen FKK-Plätzen den Urlaubsort vorschreiben lassen, nur der möglichen Nacktheit wegen. Das wäre für uns eine unakzeptable Selbstbeschränkung. Für uns und unsere längst erwachsenen Kinder gibt es außer FKK auch noch eine andere, sehenswerte aber angezogene Welt. So möchte ich z.B. eine Malaysia-Rundreise, die meine Frau und ich mal auf eigene Faust unternahmen, niemals missen. Stets angezogen wohlgemerekt!

Beitrag 08 September 2014 14:35 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Nackidei hat folgendes geschrieben::
eines stressfreien Urlaubs im Kreise der ganzen Familie


Das war die Überlegung, die uns dazu veranlasst hatte, Ziele anzusteuern, die zwar "textil" sind, jedoch auch FKK-Möglichkeiten eröffnen.

Das Watt ist so ein Ort. Und es war ein Traumurlaub.
Für alle.

Beitrag 08 September 2014 15:01 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
guenni



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:64

Anmeldungsdatum: 24.07.2009
Beiträge: 1602
Wohnort: Westsachsen


germany.gif

Tim007 hat folgendes geschrieben::
Nackidei hat folgendes geschrieben::
eines stressfreien Urlaubs im Kreise der ganzen Familie


Das war die Überlegung, die uns dazu veranlasst hatte, Ziele anzusteuern, die zwar "textil" sind, jedoch auch FKK-Möglichkeiten eröffnen.

Das Watt ist so ein Ort. Und es war ein Traumurlaub.
Für alle.


tim, genauo soll es sein.
es geht ja nicht darum, dass die eltern immer bestimmen wollen (das geht mit pubies sowieso nicht mehr), sondern dass kompromisse gefunden werden mit denen alle beteiligten gut leben können.

@nackidei
es ist eben alles eine frage der persönlichen präferenzen. natürlich kann man nicht jeden urlaub mit fkk verbinden und im winterurlaub sínd auch wir textil.

Beitrag 08 September 2014 16:55 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

guenni hat folgendes geschrieben::
und im winterurlaub sínd auch wir textil.


Da gibt es ein Patentrezept gegen: Eisjoggen.

Beitrag 08 September 2014 18:00 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
guenni



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:64

Anmeldungsdatum: 24.07.2009
Beiträge: 1602
Wohnort: Westsachsen


germany.gif

Tim007 hat folgendes geschrieben::
guenni hat folgendes geschrieben::
und im winterurlaub sínd auch wir textil.


Da gibt es ein Patentrezept gegen: Eisjoggen.


eisjoggen???
also das rumgerenne auf dem eis wäre mir einfach zu gefährlich und ein speiseeis genieße ich nicht gerade dann, während ich mich sportlich betätige.

aber wir schweifen bom thema ab.
horst, falls du es mitbekommen hast, wir geloben besserung! rock2.gif

Beitrag 08 September 2014 19:10 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
skyfire



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:42

Anmeldungsdatum: 12.04.2009
Beiträge: 1073
Wohnort: Tief im Westen


germany.gif
Re: @skyfire

Akvario hat folgendes geschrieben::
Zitat:
Ferienfreizeit teilnehmen. Da gibt es doch viele Angebote. Angefangen von der Kirche...


ZITAT von Skyfire: >...wo die pädophilen "Betreuer" gleich gratis mitgeliefert werden. Tolle "Empfehlung". <

Sonst scheinst du wohl keine Probleme zu haben? Für diese öffentliche Aussage kannst du mächtig Ärger bekommen!


...mit wem? mit DIR?
Träum mal weiter. Das ist immer noch freie Meinungsäußerung, die sich leider auch noch in dem Fall auf Tatsachen begründet.
Aber es führt hier vom Thema weg, dir zu erläutern, wieso sich gerade im Sektor "Kirche" und "Betreuung" pädophile Subjekte vermehrt ungestraft tummeln.

Ich bleibe dabei - Kinder mit nem gesunden Selbstbewu0ßtsein haben kein Problem mit solchen gesellschaftlich-künstlichem SCHEISS wie "Schamgefühl", denn das ist eine rein gesellschaftliche Erfindung.

Vor einigen Jahren war ich mit meiner Ziehtochter mal zu nem Badesse mit FKK-Ufer geradelt. Da war sie glaube ich 12 oder 13 (ja, mittlerweile ist sie 20, aber das ändert nichts an der Situation).
Dort war auch eine Mutter mit einem Mädchen in etwa im selben Alter... dieses Mädchen lief dort im Bikini rum. Die Kurze nicht - Klamotten weg, und ab in den See. Das andere Mädchen wollte mit, ging auch Schwimmen... dann war der Bikini naß, und das fand sie doof... weil unangenehm... also kam sie dann doch auf die brilliante Idee, es wie alle anderen dort zu machen, und dieses überflüssige Textilteil loszuwerden. Die Mädels haben die ganze Zeit zusammen geschwommen, gespielt usw... und die Mutter kam nachher rüber und hatte sich "bedankt"... "wofür?" hab ich gefragt. "Daß ihr beide heute da wart, so hat meine Tochter endlich mal gelernt, daß das toll ist"... besser spät als nie, hm?

Beitrag 08 September 2014 19:58 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
guenni



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:64

Anmeldungsdatum: 24.07.2009
Beiträge: 1602
Wohnort: Westsachsen


germany.gif
Re: @skyfire

[quote="skyfire"]
Aber es führt hier vom Thema weg, dir zu erläutern, wieso sich gerade im Sektor "Kirche" und "Betreuung" pädophile Subjekte vermehrt ungestraft tummeln.

[quote]

vielleicht sollte man kinder vermehrt in den sektor "kirche" und betreuung" geben, denn im vertrauten familiären umfeld und bei dem nahe stehenden personen ist die missbrauchsgefahr bekanntlich am größten.

Beitrag 08 September 2014 21:15 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif
Re: @skyfire

skyfire hat folgendes geschrieben::

Ich bleibe dabei - Kinder mit nem gesunden Selbstbewu0ßtsein haben kein Problem mit solchen gesellschaftlich-künstlichem SCHEISS wie "Schamgefühl", denn das ist eine rein gesellschaftliche Erfindung.


So ein Mist, dann kenne ich nur Kinder mit nem UNgesundem Selbstbewusstsein.

Sky, Du bist sicherlich ein netter Kerl.
Deine Aussagen über die kindliche Psyche und die Kirche sind jedoch Schrott.

Beitrag 08 September 2014 22:20 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Nackidei



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 2346
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)


blank.gif

guenni, du sprichst mir aus der Seele. Die mit Abstand allermeisten Mißbrauchsfälle finden innerhalb der Familie statt. Mit anderen Worten: Zumeist sind die Eltern oder nahe Familienangehörige die Täter. Was uns da von den Medien über Mißbrauchsfälle im kirchlichen Bereich und der offenen Kinder- und Jugendarbeit publikumswirksam kredenzt wird, ist von den Fallzahlen her Pillepalle.

Beitrag 08 September 2014 22:21 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Nordmensch



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:54

Anmeldungsdatum: 02.06.2009
Beiträge: 527
Wohnort: Hamburg umzu


germany.gif

Juvena,

nicht alle, aber viele Eltern, die jahrelang mit ihren Kindern FKK machten, erleben es in dieser Zeit, dass die Kids schamhaft werden.
Nach der langen Winterzeit, vielleicht ohne Sauna oder andere Gelegenheiten des Nacktseins auch ganz normal.
Mitunter braucht es ein paar Stunden oder Tage, bis es wieder ganz "normal" ist, nackt zu sein.
Oder es braucht Begegnungen wie Skyfire es beschreibt.
Bei anderen nützt es gar nichts oder sie ziehen sich sogar wieder an, wie Campingliesel schrieb.

Alles nix Neues..

Ich finde es aber gut, es zu repektieren, wie es ist.
Was nicht heisst, dass man gleich ganz aufgegeben muss und dass man immer auch wieder nachgefragen darf.
Dass Betreiber von FKK-Anlagen auf die Einhaltung von FKK einwirken, ist nachvollziehbar, weil eben dieser "Effekt" des angezogenseins auf andere "ausstrahlt".

Mir scheint wirklich ein Weg zu sein, sich Anlagen zu suchen, in denen es nicht so beachtet wird.
Ob es euch und eure Kinder weiterbringt ... aber das müsst ihr selbst ausprobieren.
"Müsst" ihr unbedingt in eine FKK-Anlage?

So wie es Tim beschreibt, ist es ein sehr guter Weg. Kompromisse, die für einen Familienurlaub sorgen, der allen Spaß macht.
Und schauen, ob es sich wieder von allein "löst", wie es hier auch beschrieben wurde.

An (fast) jedem normalen FKK Strand gibt es "fließende" Übergänge.
Ob nun in in Sankt Peter Ording (kleiner FKK-Strand aber traumhafte "Weiten", auf Amrum oder Norderney, Rosenfelder Strand oder in Warnemünde, auf Rügen oder Hiddensee, auf Korsika, auf Mallorca z.B. Ecke Es Trenc oder sonstwo.

Für "wirklich" gute Tipss, die zu euch passen, müsstet ihr genauer schreiben, was eure bevorzugten Urlaubsgebiete sind.
Es gibt unendlich viele Möglichkeiten. Macht was draus!


Nordmensch

Beitrag 09 September 2014 07:16 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Campingliesel



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Alter:58

Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 1241
Wohnort: Gunzenhausen


germany.gif

Bei uns war das alles völlig unkompliziert. Und wenn ich hier so von vielen Problemen lese, vor allem mit Kindern im Pubertätsalter, bin ich echt froh,daß das bei uns überhaupt keine Rolle spielte. Bei uns gab es auch nie die Frage,ob wir nun einen FKK-Urlaub machen wollten oder nicht. Wir machten einfach beides. Und zwar rein aus organisatorischen Gründen. Da mein Vater Lehrer war, hatte er den großen Vorteil der vielen Ferien. Deshalb konnten wir es uns so einrichten,daß wir z.b. die Pfingstferien für Besichtigungsreisen nutzten, da es da in der Regeln noch nicht zu heiß war,um Städte anzuschauen oder Wanderungen zu machen. Da waren wir dann auch auf Textilplätzen, weil wir den Wohnwagen dann nur als Übernachtungsdomizil nutzten. FKK war da dann nicht wichtig.

Die Sommerferien dagegen waren natürlich der FKK und Camping vorbehalten.
Einige Jahre haben wir auch Wintercamping gemacht,um Ski zu fahren. Außer mal Sauna war dann nichts mit FKK. Um Skifahren zu gehen, muß ich aber auch als eingefleischter Camper nicht unbedingt Wintercamping machen.Da ist mir eine gemütliche Frühstückspension genauso recht.

Da unser Verein 50 km entfernt war, wo wir meistens am WE dort waren, sind wir auch genauso selbstverständlich während der Woche nach der Schule ins Textilschwimmbad gegangen, was uns auch gar nicht gestört hat. Es WAR eben einfach so.

Im Winter ist eben naturgemäß Badepause, und da vermisse ich das auch nicht. Heute gibts ja soviele schöne Saunalandschaften,wo man auch noch extra fKK-Tage hat, und das reicht für den Winter. Da muß ich nicht extra wegen 1 oder 2 Wochen sonstwo hinfliegen, nur um an einem Swimming-Pool nackt sein zu können.Das kann ich in einer Saunalandschaft auch, Und zwar wesentlich billiger und vielseitiger.

Man sollte halt nicht sooo fixiert auf nur eine Möglichkeit sein, sondern flexibel.Jenachdem, was gerade das Wichtigste und Zweckmäßigste ist.

Gruß Campingliesel

Beitrag 09 September 2014 10:18 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Aria



Geschlecht: Geschlecht:weiblich


Anmeldungsdatum: 24.01.2012
Beiträge: 2986
Wohnort: München


germany.gif

Nackidei hat folgendes geschrieben::
Die mit Abstand allermeisten Mißbrauchsfälle finden innerhalb der Familie statt. Mit anderen Worten: Zumeist sind die Eltern oder nahe Familienangehörige die Täter. Was uns da von den Medien über Mißbrauchsfälle im kirchlichen Bereich und der offenen Kinder- und Jugendarbeit publikumswirksam kredenzt wird, ist von den Fallzahlen her Pillepalle.

Das ist nicht ganz richtig, Nackidei. Missbraucht werden Kinder meist von Personen, zu denen Kinder Vertrauen haben. Und wer, wenn nicht Priester, genießt – neben den Eltern und nahen Verwandten - einen solchen Vertrauensvorschuss? Bedenke: Der Missbrauch ist fast nur dort möglich, wo Kindern keinen Argwohn wie gegen Fremde hegen.

Und zu den Fallzahlen, die bei Priestern angeblichen Pillepalle seien: Hast Du schon mal daran gedacht, dass es viel mehr Eltern und Verwandte gibt als Priester?

Beitrag 10 September 2014 22:40 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

... und Lehrer, Nachbarn, Trainer, Jugendführer, Internatsleiter, ....

Beitrag 10 September 2014 23:07 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK