Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 18 Oktober 2017 07:24   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Ist Nacktheit ein natürlicher Zustand (demzufolge Textilen unnatürlich)?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 17, 18, 19  Weiter
  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Campingliesel



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Alter:58

Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 1241
Wohnort: Gunzenhausen


germany.gif

an tim007 und hajo: Na, da bin ich aber froh, daß diese Klischees auch bei Euch nicht zutreffen. Oder fast nicht. Alleine einkaufen ist natürlich auch ne Lösung. Bei mir manchmal.Aber wie gesagt, wir gehen auch gerne und ohne Stress zusammen Klamotten einkaufen.

Gruß Campingliesel

Beitrag 12 November 2014 19:38 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Noch schlimmer sind Basarbesuche.

Mir wurde schon bekundet, dass es irritierend sei, ständig meinen heißen Atem im Nacken zu spüren, während es um die Entscheidungsqualen ginge, ob die 387. Tischdecke gekauft werden solle. Seitdem darf auch ich mich in Ruhe meinen unersättlichen Büchereinkäufen widmen oder ungestört meine Nase an der Scheibe des Spielwarengeschäfts plattdrücken. Auf einer dortigen Miniaturanlage mit Märklin-Eisenbahnen sind auch FKK-Figuren zu sehen, womit wir wieder beim Thema wären: so unnatürlich kann Nacktheit dann nicht sein.

Beitrag 12 November 2014 19:51 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Nackidei



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 2346
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)


blank.gif

Tim007 hat folgendes geschrieben::
Auf einer dortigen Miniaturanlage mit Märklin-Eisenbahnen sind auch FKK-Figuren zu sehen, womit wir wieder beim Thema wären: so unnatürlich kann Nacktheit dann nicht sein.

Da muss ich spontan an "Miniatur-Wunderland", der größten Modelleisenbahnanlage der Welt in Hamburg denken. Die Anlage ist derart riesig, dass dem Besucher viele Dinge erst beim zweiten oder dritten Besuch auffallen oder auch gar nicht. So gibt es da z.B. eine nackte Frau auf der Wiese oder ein vögelndes Paar im Maisfeld. Und wer ganz genau schaut sieht auf einer Anhöhe einen Jäger, der durchs Fernglas schaut. Und wenn man dann guckt wohin er schaut...
wer mal nach Hamburg kommt:
http://www.miniatur-wunderland.de/

Beitrag 12 November 2014 20:38 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Zett



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:57

Anmeldungsdatum: 29.03.2010
Beiträge: 1357
Wohnort: Osterland, Sachsen


germany.gif

Aria hat folgendes geschrieben::
Und nach diesen Regeln ist es zumindest bei uns natürlich, sich in der Öffentlichkeit bekleidet zu begegnen. Dem ist schon so lange so, dass man zu recht sagen kann: Kleidung ist auch natürlich.


Wenn man das Wort »natürlich« willkürlich ständig für verschiedene Bedeutungen verwendet (missbraucht, wie es beim »FKK« mal als Thema hieß), wird das nichts mit Verständigung.

Es gibt das »natürlich« als: »der Natur entsprechend« oder als »selbstverständlich«

Das kann man aber nicht beliebig durcheinanderwürfeln. Wenn Du schreibst: "nach diesen Regeln ist es zumindest bei uns natürlich" Kannst Du damit nur die Bedeutung von »selbstverständlich« meinen, weil natürlich im Sinne von »der Natur entsprechend« nichts mit Regeln zu tun hat, bestenfalls mit Naturgesetzen.

Daraus zu schlussfolgern: "Kleidung ist auch natürlich" suggeriert nun wieder, es wäre hier der logischer Schluss, dass Kleidung natürlich im Sinne »der Natur entsprechend« sei.

Es ist aber kein logischer Schluss, sondern nur das Unvermögen, die beiden verschiedenen Bedeutungen des Wortes »natürlich« auseinanderhalten zu können.

Es spielt auch keine Rolle, ob die Menschen schon ein paar hunderttausend Jahre Kleidung tragen. Der Begriff der Natur ist daran gebunden, dass es nicht vom Menschen geschaffen wurde. Und solange Kleidung nicht ohne das Zutun des Menschen von allein am Menschen wächst, bleibt Kleidung etwas Unnatürliches. Auch in 1 Million oder in 1 Milliarde Jahren.

Kleidung bleibt natürlich etwas Unnatürliches!

Beitrag 12 November 2014 20:48 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Zett hat folgendes geschrieben::

Es gibt das »natürlich« als: »der Natur entsprechend« oder als »selbstverständlich«


Gebongt

Wenn ich meinen Leopardenmantel von der letzten Treibjagd trage, ist das natürlich, da "der Natur entsprechend".

Wenn meine Schwester aber einen erlegten Polyester trägt, ist das unnatürlich, da "nicht der Natur entsprechend".

Und wenn sich Aria herausnimmt, "natürlich" iSv "normal" oder "selbstverständlich" zu verwenden, ist das Zeichen ihres Unvermögens, die Begriffe richtig zu gebrauchen.

Das muss ich mir merken.

Beitrag 12 November 2014 21:36 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
kristofnrw



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:54

Anmeldungsdatum: 21.05.2011
Beiträge: 98



germany.gif

Tim007 hat folgendes geschrieben::

Wenn ich meinen Leopardenmantel von der letzten Treibjagd trage, ist das natürlich, da "der Natur entsprechend".


Einen "Leopardenmantel" zu tragen ist für den Menschen nicht natürlich. Das ist es nicht einmal für einen Leoparden.

Vermieden werden sollte in Bezug auf Kleidung aber der überladene Begriff "unnatürlich", da er - im Unterschied zu der sachlicheren und neutraleren Verneinung "nicht natürlich" - ein missbilligendes Werturteil enthalten kann im Sinne von "affektiert" (laut Duden).

Beitrag 12 November 2014 22:01 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Pan meets Lilith




Alter:81

Anmeldungsdatum: 24.02.2005
Beiträge: 15054
Wohnort: EUdSSR


blank.gif

@tim:
icon_biggrin.gif icon_wink.gif

Wie gesagt: Mein bescheidener Vorschlag war, auf das Wort "natürlich" fürderhin zu verzichten und stattdessen "selbstredend" oder "freilich" zu verwenden. (Da wird die subjektive Perspektive, vom Wortklang her, m.E. deutlicher, insofern bescheidener als bei diesem arroganten, unerträglich merkfreien und jovialen sowie erschlagenden "natürlich").

Man muss nicht immer gleich mit Gott oder der Liebe kommen, bloß, weil man auf irgendeinem "blauen Planeten" am Rande des mittelmäßig ausgedehnten Universums derzeit sich belebt fühlt.

Beitrag 12 November 2014 22:04 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Aria



Geschlecht: Geschlecht:weiblich


Anmeldungsdatum: 24.01.2012
Beiträge: 2986
Wohnort: München


germany.gif

Ich verwende das Wort „natürlich“ natürlich so, wie man es verwendet: Es hat halt verschieden Bedeutungen, was sich aus dem Kontext ablesen lässt. Wer aber dieses Wort nicht im Kontext liest, sonder nur in einer einzigen Bedeutung sieht bzw. sehen möchte, dem ist wohl nicht zu helfen.

Beitrag 13 November 2014 16:15 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Zitat:
Wer aber dieses Wort nicht im Kontext liest, sonder nur in einer einzigen Bedeutung sieht bzw. sehen möchte, dem ist wohl nicht zu helfen.



So ist es.
Ein weiterer Beleg dafür:

„Alles auf der Welt geht natürlich zu, nur meine Hose geht natürlich nicht zu!“

Heinz Erhardt

Ebenfalls das gleiche Wort ...
... und zwei Bedeutungen.

Beitrag 13 November 2014 16:22 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Puistola



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 5271
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein


switzerland.gif

Campingliesel hat folgendes geschrieben::
Aber wie gesagt, wir gehen auch gerne und ohne Stress zusammen Klamotten einkaufen.

Kleiner Tipp für's Klamottenkaufen:
Als Badekleid steht Dir sicher schwarzweiss-kleinkariert sehr gut.

Beitrag 13 November 2014 19:10 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Campingliesel



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Alter:58

Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 1241
Wohnort: Gunzenhausen


germany.gif

an Aria: Wenn Du nur das Kapitel über die Geschichte der Spiegelherstellung dieses Artikels liest: http://de.wikipedia.org/wiki/Spiegel , dann weißt Du, daß Du mit Deiner Behauptung wegen dem Zeitpunkt des allgemein erschwinglichen Spiegelgebrauchs von seit 200 Jahren total falsch liegst. Auch daß vorher die Menschen nur vermuten konnten, wie sie selbst aussehen.

Gruß Campingliesel

Beitrag 13 November 2014 19:56 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
ynda



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:69

Anmeldungsdatum: 27.07.2010
Beiträge: 108
Wohnort: Niestetal


germany.gif

Als ich schrieb: "Ich finde schon, daß die Reaktion anderer ein wichtiger "Spiegel" sein kann. " meinte ich nicht ein Spiegelbild im Sinne von sehen, wie Aria mutmaßte.
Genau darum hatte ich Spiegel ja auch in " " Zeichen gesetzt.
Ich möchte schon, wenn schon, im richtigen Sinne zitiert werden.
Ich meinte damit die Reaktion nicht nur auf mein Aussehen, sondern auf mein Verhalten, auf mein Reden und dergleichen. Egal ob positiv oder negativ, Kritik trägt
durchaus zur Entwicklung eines Menschen bei.

Beitrag 13 November 2014 23:01 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Aria



Geschlecht: Geschlecht:weiblich


Anmeldungsdatum: 24.01.2012
Beiträge: 2986
Wohnort: München


germany.gif

ynda hat folgendes geschrieben::
Genau darum hatte ich Spiegel ja auch in " " Zeichen gesetzt.
Ich möchte schon, wenn schon, im richtigen Sinne zitiert werden.
Ich meinte damit die Reaktion nicht nur auf mein Aussehen, sondern auf mein Verhalten, auf mein Reden und dergleichen.

Das meinte ich auch: Es ist ein Unterschied, wie man sich selbst sieht und wie man von anderen gesehen wird. Das bezieht sich auf das, was man selbst in einem Spiegel sieht bzw. was man selbst meint zu sein.

Viele schöne Menschen finden sich selbst nicht schön, bekommen von anderen aber dauernd das Gegenteil gesagt. Oder sie fühlen sich unsicher, werden von Menschen aber anders wahrgenommen. Beispiel: Ich saß vor 10 Jahren oder so einmal hinter dem ehemaligen Münchner Bürgermeister Hans Joachim Vogel als das Buch eines berühmten Publizisten vorgestellt wurde. Vogel meldete sich zu Wort und ich erlebte aus nächster Nähe, wie aufgeregt er war. Weil er vor vielleicht 100 Leuten sprach. Ich dachte bis dahin, solche Politiker seien mit allen Wassern gewaschen, in der Öffentlichkeit zu reden sei bei ihnen Routine.

Beitrag 14 November 2014 01:21 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Eule



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:71

Anmeldungsdatum: 08.07.2009
Beiträge: 1711
Wohnort: Wegberg


blank.gif

@ Aria
Zitat:
Bei der Frage nach der Nacktheit, spielt die Scham eine entscheidende Rolle.
Bei der Frage, ob Nacktheit ein natürlicher Zustand sei oder nicht spielt die Scham entgegen deiner Meinung nun wirklich keine Rolle. Scham ist ein erlernter Begriff und daher kann mit dem Schamgefühl nicht gesagt werden, ob Nacktheit ein natürlicher Zustand sei oder nicht.

Zitat:
Nicht ich selbst entscheide, ob meine Nacktheit als natürlich zu gelten hat, sondern die anderen
Wenn du dich zum Hampelmann machen lassen willst, dann must du nach diesem Prinzip leben. Ob etwas natürlich ist oder nicht, entscheidet nicht meine Umgebung . Die Entscheidung liegt in der wissenschaftlichen Definition . Und dort wird die Nacktheit über das Fehlen eines Felles definiert.
Hier machst du einen Widerspruch in deinen Aussagen. Gilt nun die Aussage [quote] Nicht ich selbst entscheide, ob meine Nacktheit als natürlich zu gelten hat, sondern die anderen [/quote oder diese
Zitat:
Objektiv gesehen ist Nacktheit ganz klar natürlich – darüber kann es wohl kaum zwei verschiedene Meinungen geben
Das ist eine Aussagenart, die von Nackidei kommen könne. Sowohl ... als auch ... , aber doch .... Und natürlich habe ich dich jetzt missverstanden oder falsch zitiert. Denn richtig ist immer das Gegenteil.

Zitat:
Aber sobald ein Tabu ins Spiel kommt, hat die Objektivität ausgespielt: Es regiert nur noch Subjektivität, d.h. die von Menschen geschaffenen Regeln.
Dieser deiner Logik vermag ich beim besten Willen nicht zu folgen. Ein Tabu setzt die Objektivität ab und dafür die Subjektivität ein? Für mich ist dieses wirklich ein sehr merkwürdiger Gedanke. Bislang ging ich davon aus, dass die Objektivität stets das Primat vor der Subjektivität hat und nicht umgekehrt. Auch nicht bei einem Tabu!

[quote] Kleidung ist auch natürlich.
Zitat:
Nein, Kleidung ist in keinem Fall natürlich, jedoch der Natur nicht zuwider. Oder bist du in der Lage, ein Hemd oder eine Hose an dir und aus dir heraus wachsen zu lassen? Nur unter diesen Umständen wäre Kleidung natürlich. ob der Mensch nun die Kleidung erst eine Stunde oder 10.000 Jahre trägt, spielt bei der Frage, ob Kleidung natürlich ist, nun mal wirklich keine Rolle.

@ Zett
Ich stimme dir voll und ganz zu.

@ Timm
Zitat:
Wenn ich meinen Leopardenmantel von der letzten Treibjagd trage, ist das natürlich, da "der Natur entsprechend".
He, du Schlingel. Bring doch jetzt die Gemeinde nicht durcheinander. Natürlich ist das Tragen eines Leopardenmantels nicht natürlich, auch wenn das Fell auf einem natürlichen Wege gewachsen ist. Es wird erst dann natürlich, wenn du dich zu einem Leoparden umwandelst. Aber dann musst du in den Zoo, was wiederum nicht mehr natürlich ist, weil du das natürliche Leben eines Leoparden nicht gelernt hast. Aber danke für deinen Beitrag, jetzt habe ich das Wort natürlich in so vielen Variationen benutzt, das Aria sich sehr freuen muss. Nur wenn ich den Begriff natürlich im Sinne unseres Threads anwende, hätte ich dieses Wort mehrmals nicht benutzen dürfen.

@ Aria
Zitat:
Ich verwende das Wort „natürlich“ natürlich so, wie man es verwendet: Es hat halt verschieden Bedeutungen, was sich aus dem Kontext ablesen lässt.
Und damit kannst du sagen was du willst. Es stimmt immer oder eben nicht. Der Beliebigkeit der Interpretation sind Tür und Tor geöffnet und eine vernünftige Diskussion verunmöglicht. Diese Haltung entspricht dem Niveau einer Stammtischdiskussion nach einigen Bierchen. Lautstark, langatmig und belanglos. Ich denke, das wir uns auf dieses Niveau nicht begeben sollten. Und auch du, wovon ich fest überzeugt bin, musst nicht darin verharren. Wirklich!

@ ynda
[quoteIch meinte damit die Reaktion nicht nur auf mein Aussehen, sondern auf mein Verhalten, auf mein Reden und dergleichen. Egal ob positiv oder negativ, Kritik trägt
durchaus zur Entwicklung eines Menschen bei.
Nur ist dieses, dein Verhalten, dein Reden und dergleichen , nicht Thema dieses Threads. Thema ist die Frage, ob Nacktheit ein natürlicher Zustand ist oder nicht. Also, nicht in Nebensächlichkeiten verharren, sondern zum Thema zurück kehren und dort verbleiben.

@ Aria
Zitat:
Ich saß vor 10 Jahren oder so einmal hinter dem ehemaligen Münchner Bürgermeister Hans Joachim Vogel als das Buch eines berühmten Publizisten vorgestellt wurde. Vogel meldete sich zu Wort und ich erlebte aus nächster Nähe, wie aufgeregt er war. Weil er vor vielleicht 100 Leuten sprach. Ich dachte bis dahin, solche Politiker seien mit allen Wassern gewaschen, in der Öffentlichkeit zu reden sei bei ihnen Routine.
Und was hat das mit unserem Thema zu tun?

Beitrag 14 November 2014 02:54 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Aria



Geschlecht: Geschlecht:weiblich


Anmeldungsdatum: 24.01.2012
Beiträge: 2986
Wohnort: München


germany.gif

Deine Bemühungen, Eule, wieder mit mir ins Gespräch zu kommen, sind und werden so lange vergebens sein, bis Du die versprochenen Beweise lieferst. Ich hoffe nicht, dass ich wiederholen muss, was Du am 26.10.2014 versprochen hast.

Beitrag 14 November 2014 12:01 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 17, 18, 19  Weiter

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK