Saunah mit Russland

Alles was nichts mit FKK zu tun hat, aber trotzdem von Bedeutung ist ;)
Benutzeravatar
Zett
Beiträge: 1357
Registriert: 29 März 2010 17:40
Wohnort: Osterland, Sachsen

Beitrag von Zett » 11 Dezember 2014 15:28

Aria hat geschrieben:
Bummler hat geschrieben:Es gibt in Deutschland eine starke prorussiche Meinung, die durch die dominierenden Medien unterdrückt wird.
So? Warum sollten Medien das tun?
Eine Möglichkeit wäre, dass man in Russland einmarschieren möchte, wie z.B. in den Irak.

Benutzeravatar
Nackidei
Beiträge: 2346
Registriert: 31 Juli 2009 22:27
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)

Beitrag von Nackidei » 11 Dezember 2014 15:36

Tim007 hat geschrieben: Oder die Filme, etwa Dr. Schiwago. Diese Bilder, diese Stimmung! Das ist Russland. Jedenfalls das Russland, das mich so berauscht.
Ja Tim du sprichst mir aus der Seele. Dr. Schiwago, einer der letzten wirklich großen Filme mit großartiger Besetzung und ohne digitalen Firlefanz. Die Jugend kann mit dem Film heute nicht mehr viel anfangen. Da fehlt geschichtliches Hintergrundwissen. Zudem „passiert da so wenig“. Nun gut, ich komme ja noch aus einer anderen Welt.
Tim, wenn du so Russlandverliebt bist, solltest du folgendes machen (ich habe das 2016 vor): Eine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau bis in die Mongolei und dann bis Peking (transmongolische Strecke) oder alternativ die transsibirische Strecke bis Wladiwostok (8000 bzw. 9000 km). Mit viel Zeit (und Geld) kombiniert man beide Routen und legt an den interessantesten Orten der Route Pausen ein.
Ein leider verstorbener Arbeitskollege ist beide Strecken gefahren. Sein Reisebericht und seine Bilder von dieser Fahrt waren außerordentlich spannend.
Wer auf dieser Tour noch wirklich etwas von der „russischen Seele“ mitbekommen will meidet einen bereits im Westen zusammengestellten Sonderzug, in dem man allenfalls russisches Personal begegnet. Nein, wenn man bereit ist und sich jung genug fühlt besteigt man den planmäßigen Zug ab Moskau, und zwar die dritte Klasse. Das sollte natürlich alles weit im Voraus geplant und gebucht werden. So eine Fahrt in einem Waggon mit 52 Reisenden (Frauen, Männer und Kinder durcheinander) bleibt wahrscheinlich ein unvergessenes Erlebnis.
Um mal einen Eindruck zu bekommen, wie es in der 3. Klasse zugeht: https://www.youtube.com/watch?v=neRV4UQJnh8

Auf einer solchen Fahrt sollte man allerdings in der Lage sein, Politik, Putin, Ukraine und die Krim mal vorübergehend zu vergessen.
:wink:

marinade
Beiträge: 441
Registriert: 17 Juni 2010 20:00
Wohnort: nlöK

Beitrag von marinade » 11 Dezember 2014 17:01

Nackidei hat geschrieben:... Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn ...
Gerade im Sonderangebot:
RABATT 35% - TRANSSIBIRISCHE EISENBAHN
Wintertarife nonstop Moskau-Wladiwostok oder vv.
Singleabteil 1.538.-. Zweierabteil 770.-. Viererschlafwagen 473.-. Liegewagen 298.-.
Diese Tarife gelten bis 17.04.15, jedoch nicht 24.12.14 - 12.01.15.
Gruppentarif Moskau-Peking nonstop ab 11 Reisende 497.- inkl. Schlafwagenzuschlag.
Fahrtunterbrechungen gegen Zuschlag möglich.
TRANSSIB REISEN GmbH St. Petersburg
ticket@transsibirischeeisenbahn.me
www.transsibirischeeisenbahn.me
Tel. +7 90959 1010-1
en français: www.transsiberien.org
Quelle: http://russland.ru

marinade
Beiträge: 441
Registriert: 17 Juni 2010 20:00
Wohnort: nlöK

Beitrag von marinade » 11 Dezember 2014 17:04

Aria hat geschrieben:
Bummler hat geschrieben:Es gibt in Deutschland eine starke prorussiche Meinung, die durch die dominierenden Medien unterdrückt wird.
So? Warum sollten Medien das tun?
Aria, ist Deine Frage wirklich ernst gemeint?

Tim007
Beiträge: 7783
Registriert: 28 November 2005 23:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Tim007 » 11 Dezember 2014 18:26

Nackidei hat geschrieben: Auf einer solchen Fahrt sollte man allerdings in der Lage sein, Politik, Putin, Ukraine und die Krim mal vorübergehend zu vergessen.
Du bringst es auf den Punkt.
In mehrfacher Hinsicht.

Entscheidend ist die Bevölkerung. Und die leidet unter politischen Hasardeuren am meisten. Um sie kennenzulernen, muss man die Hotelanlagen verlassen. Ideal sind tatsächlich Märkte oder Züge/Busse. (Was meinst Du, was in dem Zug bei der Hitze für betörende Gerüche die Sinne raubten.)

Die russische Bevölkerung hat es bislang nicht sonderlich gut getroffen. Stalin, Hitler (kein Land hat mehr Opfer zu beklagen gehabt), Breschnew, Putin.

Und das Merkwürdige: das Verhältnis zwischen Russland und Deutschland war Jahrhundertelang besonders gut. (Manchmal zu gut, s. Polenteilungen.) Allein die kulturellen Verflechtungen belegen das.

Daher verstehe ich die Stimmen, die auf Verständigung drängen. Wozu allerdings Appeasement führt, ist hinlänglich bekannt.

Benutzeravatar
Bummler
Beiträge: 2367
Registriert: 05 Dezember 2005 10:10
Wohnort: Lübben

Beitrag von Bummler » 12 Dezember 2014 14:35

Aria hat geschrieben:
Bummler hat geschrieben:Es gibt in Deutschland eine starke prorussiche Meinung, die durch die dominierenden Medien unterdrückt wird.
So? Warum sollten Medien das tun?
Ohne Kommentar:

http://propagandaschau.wordpress.com/20 ... ersetzung/

Benutzeravatar
Aria
Beiträge: 2986
Registriert: 24 Januar 2012 17:10
Wohnort: München

Beitrag von Aria » 12 Dezember 2014 19:20

Bummler hat geschrieben:
Aria hat geschrieben:
Bummler hat geschrieben:Es gibt in Deutschland eine starke prorussiche Meinung, die durch die dominierenden Medien unterdrückt wird.
So? Warum sollten Medien das tun?
Ohne Kommentar:

http://propagandaschau.wordpress.com/20 ... ersetzung/
Wie man aus den Zitaten sehen kann, sprachen wir von Deutschland, d.h. von deutschen Medien. Du aber bringst eine Rede, die sich mit der damaligen Rolle (vor und im Irakkrieg) der seriösen US- und britischen Medien beschäftigt, die sich in der Mehrzahl tatsächlich von Bush und Blair haben über den Tisch ziehen lassen und das hinterher auch mit Bedauern zugegeben haben.

Bringt bitte Beispiele aus Deutschland – z.B. dass die FAZ oder die Süddeutsche prorussische Meinung unterdrückt haben – oder schweige.

Benutzeravatar
Nackidei
Beiträge: 2346
Registriert: 31 Juli 2009 22:27
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)

Beitrag von Nackidei » 12 Dezember 2014 22:10

marinade hat geschrieben:
Gerade im Sonderangebot:...
Danke marinade, Ja, das Angebiot ist echt nicht schlecht. Aber wie gesagt, es geht erst 2016 los. Und bei den Preisen wird es nicht bleiben. ich beabsichtige mehrere Stops mit Übernachtungen. Das macht die reine Bahnfahrt schon mal wesentlich teurer. Aber es ist schon mal gut zu wissen, welche Buchungsmöglichkeiten es da gibt. Und da gibt es etliche. Und jeder macht seine eigenen Preise.

Benutzeravatar
Pan meets Lilith
Beiträge: 15054
Registriert: 24 Februar 2005 16:56
Wohnort: EUdSSR

Beitrag von Pan meets Lilith » 12 Dezember 2014 22:35

@aria, gegenüber Bummler:
Bringt bitte Beispiele aus Deutschland – z.B. dass die FAZ oder die Süddeutsche prorussische Meinung unterdrückt haben – oder schweige.

Nee, Aria, das haben die sicher nicht. Fest steht nur, dass der deutsche Medienmainstream (und dazu gehören definitiv auch FAZ und Süddeutsche, ferne natürlich die Feministen- und Salonlinkenpresse, also Taz und Freitag) Putin als Hassobjekt auserkoren haben.

Abstruse und peinlich komische Situation, denn Putin ist definitiv kein "Linker". Er ist ein Nationalist, der die Interessen seines Volkes gegen US-Einflusssphäre wahrt - was ihm - zu RECHT - sogar von Gorbatschow bestätigt wird.

Ich erinnere mich sehr gut der Arroganz eines Ronald Reagan und eines Helmut Kohl gegen Gorbatschow.

Wenn jemand die Hand reicht - und dafür in die Eier getreten wird - dann LERNT dieser Jemand etwas: STÄRKE - ist die einzige Sprache, die ein Gegenüber versteht.

Ich würde mir wünschen, Personen a la "Pussy Riot" seien dort, wo wie m.E. hingehören: im Steinbruch. ARBEITEND!
Niemand auf der Welt vermisst eine Art "Demokratie", die sich zum Affen ihrer selbst macht.

So, jetzt darfst du deine vertrocknete Muschi aufreißen und plärren, kleine Aria.

Die "Demokratie" in der Ukraine hat einen ähnlichen Stellenwert wie der seinerzeit von unserer Bundesaußen-Tunte besungene "arabische Frühling". GAR keinen. Immerhin wäre unsere Guida Westerwelle bei Gaddafi, Assad oder Mubarak weniger prompt und unkompliziert an der Straßenlaterne hochgezogen worden als bei den Mullahs und dergleichen Gottesliebenden ...

Russland hatte immer EINEN entscheidenden Vorteil: Es hat unsre Sphären regelmäßig gegen die Muslims gesichert. ... bis die Amis, unsere kleinen Weltvollidioten, meinten, sie müssten sich AUCH mal in Afghanistan "engagieren" ... für ... :D ... Frauenrechte ...

Komisch, während Mohammed Nadschibullah, Moskau-Verbündeter, machten die Frauen genau DAS, von dem die Amis BEHAUPTETEN, dass sie es ihnen gewährleisten wollten ... :-) Sie konnten sich frei und ohne Kopftuch durch die Stadt bewegen, ihrem Beruf, Lebensunterhalt nachgehen, ein ziviles Familienleben führen ...

@bummler:
Und DU - vergiss deine Sowjetunion! Das heißt jetzt Russland - und "das ist auch GUT so."
Deine scheiß Kleinbürger-DDR ist: TOT. (Und sie bleibt es hoffentlich auch, ... wenn eure kleinlichen und prüden Sitten auch mittels wendehälsigen Parteikadern leider in Westdeutschland Einzug hielten ...
Über MERKEL brauchst DU jedenfalls nicht zu maulen. Ihr seid von der gleichen Sorte.

Eule
Beiträge: 1711
Registriert: 08 Juli 2009 21:39
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Eule » 19 Dezember 2014 02:49

@ Pan
Ich habe jetzt die Vorbeiträge nicht gelesen und beziehe mich daher nur auf deine Argumentation in diesem deinem vorstehenden Beitrag.
Fest steht nur, dass der deutsche Medienmainstream (und dazu gehören definitiv auch FAZ und Süddeutsche, ferne natürlich die Feministen- und Salonlinkenpresse, also Taz und Freitag) Putin als Hassobjekt auserkoren haben.
Hier hätte ich von dir eine differenzierte Aussage erwartet. Ich kann nicht sehen, dass Putin als ein Hassobjekt dargestellt wird. Putin ist kein Demokrat und er kümmert sich nicht um internationales Recht, wenn es ihm nicht dient.
Abstruse und peinlich komische Situation, denn Putin ist definitiv kein "Linker". Er ist ein Nationalist, der die Interessen seines Volkes gegen US-Einflusssphäre wahrt - was ihm - zu RECHT - sogar von Gorbatschow bestätigt wird.
ich stimme hier mit dir nur in soweit überein, dass Putin kein Linker ist. Putin träumt von der alten UdSSR und möchte gerne diese wieder herstellen. Ich bin mir sicher, dass Gorbatschow Putin nicht so untedrstützt, wie du es hier andeutest. Gorbatschow hat den Westen vorgeworfen, die Führungsrolle, die der Westen hätte übernehmen sollen, nicht übernommen zu haben. Der Westen hat in den Augen von Gorbatschow nicht klug und weise gehandelt. Also, so simpel, wie du es dir hier gemacht hast, kannst und darfst du Gorbachow nicht verstehen.
Ich würde mir wünschen, Personen a la "Pussy Riot" seien dort, wo wie m.E. hingehören: im Steinbruch. ARBEITEND!
Na, hast du dich jetzt der politisch rechten Szene zugeordnet? :roll: :roll: Es wäre schade und zum :cry:
So, jetzt darfst du deine vertrocknete Muschi aufreißen und plärren, kleine Aria.
Dass du ein gestö-rtes Verhältnis zu Frauen hast, hast du uns schon zu genüge deutlich gemacht. Also, benimm dich!
Es hat unsre Sphären regelmäßig gegen die Muslims gesichert.
:shock: :shock: :shock: Wo hast du denn diesen Blödsinn aufgeschnappt?
Deine scheiß Kleinbürger-DDR ist: TOT.
Ach Pan, du enttäuschst mich. So einen nun mal wirklich blöden Satz musst du doch nicht schreiben. Du kannst doch nun mal wirklich besser und tiefsinniger argumentieren. Streng deine grauen Zellen mal wieder an und lass solch einen tumpen Blödsin nicht mehr von dir hören. ok?

Gesperrt