Reiseraten - wer war schon dort

Fragen, Informationen, Tipps und Reiseberichte zu Urlaubsdomizilen
Gesperrt
Benutzeravatar
ad peter
Beiträge: 2005
Registriert: 30 Juli 2003 19:48
Wohnort: Local: DAH, Regional: Bayern, National: D, Continental: EU, Global: Erde

Beitrag von ad peter » 22 Dezember 2014 11:33

Dann vielleicht Flensburg daneben,

Coladosen gibt es nicht in D, aber wahrscheinlich eher in DK, also muss es Grenzgebiet sein. :-) Glücksburg ist ja neben der anderen Burg, die Flens heißt. ;-)

Benutzeravatar
Ostfriesenjunge
Beiträge: 76
Registriert: 20 April 2013 22:17
Wohnort: Schlicktown

Wo ist es ...

Beitrag von Ostfriesenjunge » 22 Dezember 2014 11:39

Moin,

der Gedanke als solcher ist schon mal nicht ganz verkehrt, aber es ist noch ein Fehler drin.
Und Flensburg (Plop ...) ist es nicht!

Gruß, und alle schön weiterrätseln, wenn schon keiner da war
Willi

Benutzeravatar
ad peter
Beiträge: 2005
Registriert: 30 Juli 2003 19:48
Wohnort: Local: DAH, Regional: Bayern, National: D, Continental: EU, Global: Erde

Beitrag von ad peter » 22 Dezember 2014 11:53

Es muss in Norddeutschland sein,
Grenznähe (Coladose)
Flußnähe
Stückl Wald
Bahnstrecke
Auenlanschaft. Emsauen?
Kirche
Spitze Türme

Papenburg oder Leer ?

Benutzeravatar
Ostfriesenjunge
Beiträge: 76
Registriert: 20 April 2013 22:17
Wohnort: Schlicktown

Ja, dranbleiben ...

Beitrag von Ostfriesenjunge » 22 Dezember 2014 12:00

Moin,

das ist schon gut zusammengefaßt, obschon es Papenburg nicht ist und auch nicht Leer (gibt es dort überhaupt 'ne FKK-Möglichkeit?).

In der Tat, die Coladose weist auf eine Grenznähe hin. Die Kirche kann übrigens noch weitere Hinweise geben ... .

Gruß
Willi

Benutzeravatar
ad peter
Beiträge: 2005
Registriert: 30 Juli 2003 19:48
Wohnort: Local: DAH, Regional: Bayern, National: D, Continental: EU, Global: Erde

Re: Ja, dranbleiben ...

Beitrag von ad peter » 22 Dezember 2014 12:08

Ostfriesenjunge hat geschrieben:Moin,

das ist schon gut zusammengefaßt, obschon es Papenburg nicht ist und auch nicht Leer (gibt es dort überhaupt 'ne FKK-Möglichkeit?).
War nur geraten!
In der Tat, die Coladose weist auf eine Grenznähe hin.
:-) Aber nicht zu Polen ;-)
Die Kirche kann übrigens noch weitere Hinweise geben ... .
Also! Wer geht schon an einer Kirche vorbei, wenn man nackt baden will? Aber Hallo! ;-)

Ich klinke mich aus, da ich eh kein neues Bildchen habe zum Erraten (alles Falsche ist Errata) habe.

Benutzeravatar
ad peter
Beiträge: 2005
Registriert: 30 Juli 2003 19:48
Wohnort: Local: DAH, Regional: Bayern, National: D, Continental: EU, Global: Erde

Re: Ja, dranbleiben ...

Beitrag von ad peter » 22 Dezember 2014 12:14

Ostfriesenjunge hat geschrieben:In der Tat, die Coladose weist auf eine Grenznähe hin.
:-) Aber nicht zu Polen ;-)

Wenn das Usedom ist, fresse ich einen Besen. Da gib's zig FKK-Möglichkeiten. Züge kommen da auch hin. Kirchen und Auen oder ähnliches gibs da auch. Aber die Dose hat keine polnische Orthografie aufzuweisen.

Benutzeravatar
Puistola
Beiträge: 5271
Registriert: 16 Oktober 2007 20:48
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein

Re: Und weiter geht's ...

Beitrag von Puistola » 22 Dezember 2014 13:12

Ostfriesenjunge hat geschrieben: Und P'la hat schon einen weiteren richtigen Tip gegeben, es ist in der nördlichen Hälfte Deutschlands ... .
Also nochmal in der Schnelle:

Die gemauerten Pfeiler könnten überall stehen, da Kitsch aus den 80ern.
Das Brückchen weist seltsamerweise ein Eisen- statt des üblichen Alugeländers auf.
Der Findling kam per Gletscherexpress aus Skandinavien.
Dann wurde er wohl vom Landschaftsarchitekten an den gegenwärtigen Ort beordert.
Auch ich sehe im Hintergrund, rechts des linken Pfeilers ein Motorboot.
Wenn da kein schiffbares Wasser ist, steht das auf nem Trailer, Wasser wohl nicht fern.

Der Turm ist vor allem aus Backstein, Mauerwerk mit Lesesteinfüllung - Nordtld.
Ganz so marode wie auf den ersten Blick ist er nicht: Neue Fenster.
Das Dach (desselben Turmes einer Stadtbefestigung?) ist mit dänisch anmutenden
Pfannen gedeckt.

Die Kirche aus Sand-, nicht Backstein weist auf einen nahen Fluss aus den
Mittelgebirgen hin, mit der dieser Baustoff herantransportiert hätte werden können.

Die Coladose trägt m.E. keinen dänischen, sondern einen schwedischen Text.
Das wiese auf eine Fährverbindung/Butterdampferverkehr hin.

Ich bin ratlos
Puistola

Benutzeravatar
Ostfriesenjunge
Beiträge: 76
Registriert: 20 April 2013 22:17
Wohnort: Schlicktown

Zusammenfassung ...

Beitrag von Ostfriesenjunge » 22 Dezember 2014 15:44

Moin,

da sind ja schon viele gute Ideen drin und so will ich mal eine kleine Zusammenfassung liefern:

Ja, die beiden Säulen könnten überall sein genauso wie der Findling (das war das Startbild frei nach dem Motto: Wer schon dort war, wird's erinnern und erkennen ... ).

Ja, das "marode" Türmchen könnte der Rest einer Stadtmauer sein genauso wie das Dach (von einem anderen Türmchen). Und wißt Ihr was, das ist sogar der Rest einer Stadtmauer.

Ja, die Kirche, mehr als 1200 Jahre alt in ihren Ursprüngen, ist in der Tat aus Sandstein, der aber nicht mit dem Schiff, sondern mit Pferd und Wagen angekarrt wurde ... .

Und es gibt die Möglichkeit, zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit dem Auto oder mit dem Zug den Ort und somit auch die FKK-Gelegenheit zu erreichen.

Und ja, die Dose hat ausländische Beschriftung, dänisch, aber (Achtung!) diese Dosen werden auch in anderen Ländern vertrieben. Nur in Deutschland gibt es die im Handel nicht, da ihnen der Pfandaufdruck fehlt. Aber richtig ist, daß diese Dosen nicht weit entfernt von gesuchtem Orte legal gekauft werden können und auch gekauft werden. Somit findet man diese Dosen Palettenweise auch in privater Hand in noch zu erratendem Ort, in dem unsere FKK-Gelegenheit sich befindet.

Gruß
Willi

Gesperrt