Wie Hardcore-Christen ...

Hier konnte man sich über Religion austauschen. Forum geschlossen.
Gesperrt
Benutzeravatar
Pan meets Lilith
Beiträge: 15054
Registriert: 24 Februar 2005 16:56
Wohnort: EUdSSR

Wie Hardcore-Christen ...

Beitrag von Pan meets Lilith » 15 Juni 2009 11:35

... aus dem Bauch heraus mit der Bombe ticken:

http://www.welt.de/die-welt/article3925 ... uetet.html

... wenn es nach dem Willen "traditionalistischer Christen" ginge, wäre das Leben in Deutschland deckungsgleich zum Leben im Mullah-Iran.

Benutzeravatar
Pollux
Beiträge: 1866
Registriert: 17 August 2004 23:48
Wohnort: Münster

Terminologie

Beitrag von Pollux » 15 Juni 2009 17:23

Ich halte die Bezeichnung "traditionalistisch" für einen Euphemismus.

Haben wir es am Hindukusch mit "Tradionalisten" im islamischen Sinne zu tun ? Wohl kaum !

Umgangssprachlich wird bei fundamentalen terror-affinen Moslems von Islamisten gesprochen. Gibt es einen analogen Terminus auch für das Christentum ?

Benutzeravatar
skyfire
Beiträge: 1073
Registriert: 12 April 2009 10:27
Wohnort: Tief im Westen

Beitrag von skyfire » 15 Juni 2009 17:37

wie wäre es mit hirnamputierten Vollidioten?

Eule
Beiträge: 1711
Registriert: 08 Juli 2009 21:39
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Traditionalisten = Pius Bruderschaft?

Beitrag von Eule » 16 Juli 2009 17:18

Pam hat mit seiner Kritik an der Haltung der Pius Bruderschaft recht. Nur sollte die Pius Bruderschaft nicht mit den Traditionalisten gleich=gesetzt werden. Das wäre, als wenn ich alle Linke in der Politik mit den Kommunisten gleich setzen würde oder alle Rechten mit der NPD.

Während viele Traditionalisten dem Gestern nachhängen, hängt die Pius Bruderschaft dem Vor- bzw. Vorvorgestern nach.

Freggle

Re: Terminologie

Beitrag von Freggle » 02 August 2009 00:31

Pollux hat geschrieben:Gibt es einen analogen Terminus auch für das Christentum ?


Ich nenne diese Menschen KATHOLIKEN - ganz einfach. Denn Christen sind nicht immer Katholiken und Katholiken auf keinen Fall Christen. Denn das was Christus getan hat und das was über ihn geschrieben wurde führt die katholische Kirche ad absurdum ...

Benutzeravatar
skyfire
Beiträge: 1073
Registriert: 12 April 2009 10:27
Wohnort: Tief im Westen

Beitrag von skyfire » 02 August 2009 13:04

Stimmt, Freggle.

Bring das mal dem Betonschädel von und zu Ratzf.cker bei, den die größte Sekte der Welt derzeit zu ihrem Guru gemacht hat...

oder den Vollidioten, die jeden Sonntag in den Glockenaufbeahrungsbunker rennen, weil das ja zum "guten Ton" gehöre...

Eule
Beiträge: 1711
Registriert: 08 Juli 2009 21:39
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Eule » 03 August 2009 00:02

Hallo Freggle, Deiner Gleichung
Denn Christen sind nicht immer Katholiken und Katholiken auf keinen Christen.
muss ich doch energisch widersprechen. Wenn Du den Artikel gelesen hast, den Pan einstellte, dann wirst du unschwer erkannt haben, dass es sich hier um die Pius-Bruderschaft handelt und nicht um die katholische Kirche allgemein.

Deine Gleichung:
Denn Christen sind nicht immer Katholiken
stimmt und
Katholiken auf keinen Fall Christen
ist falsch. Katholiken sind Christen.

Ob die Piusbruderschaft katholisch ist, kann von der Bedeutung des Wortes katholisch her angezweifelt werden.

Little Rhody

Beitrag von Little Rhody » 03 August 2009 00:24

Ich bin nicht sicher was das mit FKK zu tun hat? Dieses Forum ist "FKK & Religion." Okay, es geht um Religion. Aber wo ist der Link zu FKK?

Und nein, ich werde nicht in dieser Diskussion engagieren. Das ist sinnlos. Pan meets Lilith fehlt die gleiche Toleranz die er für sich fordert. Nicht an Gott zu glauben oder nicht zu irgendeiner Kirche zu gehören ist nur ein Akt von religiöser Freiheit. Er fordert das Recht Religionen zu kritisieren, aber er respektiert nicht das Recht von Menschen mit einer Religion zu identifizieren.

Das ist Meinungsfreiheit, aber niemand ist verpflichtet zu erwidern. Einige Menschen hier haben große Probleme mit Religion. Ich weiß nicht ob es da einen Link gibt zu ihrer Sicht von Naturismus, oder ob das nur ein Zufall ist. Ich bin nicht interessiert herauszufinden. Ich habe mehr nützliche Dinge zu tun.

Eule
Beiträge: 1711
Registriert: 08 Juli 2009 21:39
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Eule » 04 August 2009 01:04

Little Rhody fragt:
Ich bin nicht sicher was das mit FKK zu tun hat? Dieses Forum ist "FKK & Religion." Okay, es geht um Religion. Aber wo ist der Link zu FKK?

Die Frage ist durchaus berechtigt. Ich sehe hier den Bezug zum FKK in dem nicht ausgesprochenem Vorwurf, die christliche Moral stünde dem FKK feindlich gegenüber.

Der "nichtchristliche Fraktion" muss Einhalt geboten werden. Nicht um sie zu misionieren, sondern um ihnen ihre platten Vorurteile zu spiegeln. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass diese ihre unreflektieren Beiträge mal überdenken und dann zu einem vernünftigen Gespräch fähig werden.

charly192
Beiträge: 423
Registriert: 20 Oktober 2008 00:16

Re: Terminologie

Beitrag von charly192 » 04 August 2009 11:06

Freggle hat geschrieben:Denn Christen sind nicht immer Katholiken und Katholiken auf keinen Fall Christen. Denn das was Christus getan hat und das was über ihn geschrieben wurde führt die katholische Kirche ad absurdum ...

Der zweiten Aussage das Katholiken auf keinen Fall Christen sind muss ich widersprechen weil es Katholiken gibt die Jesus Christus als ihren Heiland und Erretter angenommen haben und somit Christen sind. Das diese die katholische Kirche nicht verlassen haben ist eine andere Sache.

Benutzeravatar
skyfire
Beiträge: 1073
Registriert: 12 April 2009 10:27
Wohnort: Tief im Westen

Beitrag von skyfire » 04 August 2009 11:30

...wieso, die Aussage stimmt doch?

Katholiken sind in dem Sinne keine Christen, sie sehen sich vielleicht als soclhe, aber damit belügen sie sich nun mal selbst... und da sie das ja schon nciht dürfen, halten sie sich ja nicht an ihr "heiliges Märchenbuch".

Und - "Einhalt geboten werden" muß nur Dummlaberern, egal welcher Couleur... es gibt btw auch keine "Nichtchristliche Fraktion", diese ewige versuchte Vereinheitlichung zeugt nur von Ignoranz, Unkenntnis und/oder eben Dummheit.
Größtenteils von Seiten der Katholiken.
Diesen Möchtegern-"christen", die zu dumm sind, aus dem nichtchrictlichen Saftladen, der sich da Kirche schimpft, auszutreten.
Täten sie das mal aus Überzeugung, könnte man ggf mal anfangen sie ernstzunehmen.
Laßt euch mal gesagt sein, daß so ziemlich jeder, der die Katholiken verachtet/für lächerlich hält/etc. da ganz unterschiedliche Gründe für hat...
Allerdings haben sie (fast) alle eins gemeinsam: Recht.

Tim007
Beiträge: 7783
Registriert: 28 November 2005 23:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Tim007 » 04 August 2009 13:02

Danke, Little Rhody. So ist es.

Eine Diskussion ist es nur dann wert geführt zu werden, wenn die Bereitschaft besteht, ein Mindestmaß an Denkarbeit zu verrichten und Toleranz zu üben.

Dümmliche Stammtischparolen oder die alleinige Intention des Besudelns (nein, hhnude etc., Euch meine ich nicht) reichen nicht aus, es sei denn, es werde ein Forum zur unreflektierten Religionsschmähung eingerichtet werden.

Der Gipfel der Dummheit ist es, dass sich ausgerechnet Typen wie xyz (darf ich das wenigstens anonymisiert bringen, Norbert?) anmaßen, darüber zu befinden, ob jemand ein "echter" Christ ist oder nicht.

Norbert, ich bewundere Dich ob Deiner Geduld. Und das meine ich ernst. Ich habe gelernt, dass das Differenzierungsvermögen bei xyz, höflich ausgedrückt, unterentwickelt ist. Das hat man hinzunehmen.

Tim

Benutzeravatar
hhnude
Beiträge: 5030
Registriert: 03 Februar 2008 10:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Nicht-Christen

Beitrag von hhnude » 04 August 2009 20:00

Tim007 hat geschrieben:Dümmliche Stammtischparolen oder die alleinige Intention des Besudelns (nein, hhnude etc., Euch meine ich nicht) reichen nicht aus, es sei denn, es werde ein Forum zur unreflektierten Religionsschmähung eingerichtet werden.


Wollt grad sagen, ich hatte doch eben noch brav an meinem Panneköken rumgekaut und an nichts Böses gedacht ... außer, na ja, aber das gehört jetzt nicht hier her.

Apropos, Nicht-Christen Fraktion, die sind mir auf den Weg in den Urlaub über den Weg gefahren, auf deren Weg nach Paris zur Modeschau.

Bild

Meine Fresse, die waren echt grimmig drauf.

Nennt mich ruhig Nicht-Christ, Nicht-Raucher, Nicht-Säufer, Nicht-Frauenversteher, Nicht-WasAuchImmer. Ich weiss eh was ich nicht bin. Was ich aber eigentlich wissen möchte ist, was ich bin. Ups. hhnude auf der Suche nach seinem Ich in so einem LaberFKK-Forum. Öhm. Na okay, ich suche nicht mich hier, ich suche andere und irgendwas anderes als ich eh schon kenne, um so, mich zu finden? Ne auch nicht.

Ich gehöre hier eh nicht her.


hhnude

Benutzeravatar
Bummler
Beiträge: 2367
Registriert: 05 Dezember 2005 10:10
Wohnort: Lübben

Re: Nicht-Christen

Beitrag von Bummler » 05 August 2009 07:49

hhnude hat geschrieben:
Apropos, Nicht-Christen Fraktion, ...



Die Bandidos als Musterbeispiel einer Gruppenbildung! Alle die zur Gruppe gehören sind Brüder, alle die zu den Hells gehören sind Feinde.

Nicht-Christen zwar, aber strukturell den Pius-Brüdern nicht unähnlich.

Nur gibt es einen wesentlichen Unterschied:
Die Piusbrüder werden durch Steuermittel gefördert, z.B. ihre Schulen!
Die Bischöfe durch den Staat bezahlt, also AUCH durch Nicht-Christen.

@Little Rhody
Ich bin nicht sicher was das mit FKK zu tun hat?


Das ging mir früher auch so. Als Atheist habe ich mich schon manchmal über Pan's markige Sprüche gefreut. Die Auseinandersetzungen mit Werner waren für mich ein Leseschmaus.
Aber wo war der Bezug zum FKK? Gut, Freiheit usw. Es gibt religiöse Strömungen, die eben die Freiheit einschränken wollen (s. Pan's Link).

Aber was mir mittlerweile wichtiger geworden ist, ist das Wort das überhaupt gesprochen wird. Es gibt in dieser Gesellschaft keine öffentliche Religionskritik. Die Erfahrungen mit der Buskampagne und Pro-Reli in Berlin waren für mich als Atheisten dermaßen ernüchternd, das ich über jedes Wort was in meinem Sinne gesprochen wird FROH bin.

Das klingt jetzt vielleicht ein bißchen doof. Aber versuche dich mal in die Position einer unterdrückten Minderheit zu versetzen, der nicht gestattet wird seine Meinung durchzusetzen. Der pausenlos durch eine Institution die Medien und Politik unterlaufen hat und die unglaubliche materielle Möglichkeiten besitzt, eine andere Meinung aufgezwungen wird.

Fast jeden Tag höre ich im Radio das Wort zum Tage, in einem öffentlich-rechtlichen Sender (Antenne Brandenburg, also mit meinen GEZ-Gebühren) von einem Pfarrer oder einem "Medienbeauftragten" einer christlichen Kirche. Es ist ja nicht alles falsch was gesagt wird und es sind ja bestimmt auch keine bösen Menschen, die da ihre Überzeugungen kund tun.

Aber Atheisten oder Nicht-Christen haben nicht die Möglichkeit ungehindert in den öffentlichen Medien ihre Meinung zu sagen, immer wenn auch nur ein kritischer Beitrag veröffentlicht wird, gibt es eine Reaktion, von irgendeinem wichtigen Bischof (auch wieder von Steuermitteln, also auch von mir, bezahlt).

Ich habe unter den Christen einige Freunde, noch aus der Zeit in der DDR, die auch meine Freunde bleiben werden, da ich sie als Menschen schätze.
Nichtsdestotrotz bin ich Anghöriger der Gruppe der Nicht-Christen (allerdings Free-Biker, nicht Bandido und nicht Hells Angel! :D ).

Und ich freue mich ab und an über die Vertretung meiner Interessen hier im Forum.

Nicht-christliche Grüsse aus dem Spreewald

Ulli

Benutzeravatar
hhnude
Beiträge: 5030
Registriert: 03 Februar 2008 10:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Nicht-Christen

Beitrag von hhnude » 05 August 2009 20:04

YELRAH hat geschrieben:Nichtsdestotrotz bin ich Anghöriger der Gruppe der Nicht-Christen (allerdings Free-Biker, nicht Bandido und nicht Hells Angel! :D ).


Na und? Ich bin Grieche! Diese Chauvinistischen Möchtegern Kreuzritter hier sind alles Nicht-Griechen, und das sind in unseren Augen nun mal nur lächerliche "Barbaren".

Und noch mehr Nicht-Christen

<object width="425" height="344"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/WanOFPfmcnI&hl=de&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/WanOFPfmcnI&hl=de&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="425" height="344"></embed></object>

Dort treffe ich dann meinen vater
..dort treffe ich meine mutter meine schwester und meine brüder
Dort treffe ich dann all jene menschen meiner ahnen-reihe von beginn an
sie rufen bereits nach mir&#65279;
sie bitte mich meinen platz zwischen ihnen einzunehmen
hinter den toren von valhalla
wo die tapferen männer
für alle ewigkeit
..leben

hhnude

Gesperrt