Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 25 März 2017 14:38   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Eine Tüte Nacktes

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Eine Tüte Nacktes

(1) Spanien

Am vergangenen Wochenende hat es einige WNBRs gegeben. Vermutlich wurde auch hier darüber bereits von anderer Seite berichtet. So war z.B. der WNBR in Madrid, an dem sich über 300 Teilnehmer beteiligten, mit Forderungen für eine mehr Fahrrad-freundliche Verkehrspolitik verbunden.



In der abschließend verlesenen Resolution war von einer „menschenfreudlicheren und lebenswerteren [städtischen] Umgebung“, die das Leben auf den Straßen wieder lebensfreundlich machen solle, die Rede. Es wurde die Einrichtung von Zonen mit Höchstgeschwindigkeiten von 30 km/h und 15 Km/h gefordert, was – das will ich schnell einräumen – allerdings nicht zu einem hier kürzlich eingestellten Video über eine halsbrecherische Fahrt durch Lausanne passt.


(2) Finnland

Die WNBRs kann man auch sportlich sehen. Radeln/“Radwandern“ ist ja schließlich auch eine Sportart. Im folgenden Video wird eines der WNBR sogar mit einem der berühmteren, finnischen Nacktläufe vermischt, der durchaus mit dem Lauf im Bereich des Rosenfelder Strandes vergleichbar ist, zu dem auch der DFK eingeladen hat und der hier kürzlich wieder erwähnt wurde:

http://www.aftonbladet.se/webbtv/nyheter/utrikes/article5380944.ab

Solche Mischungen sind immer erfreulich, denn sie erweitern sowohl die WNBR als auch die Nacktläufe. Außerdem habe ich so noch einmal Gelegenheit auf die finnische „Nakukymppi“ hinzuweisen, die inzwischen ja nun auch schon seit einigen Jahren dort stattfindet:

http://koti.mbnet.fi/hhela/naku10/english.html


(3) Frankreich

Bei „Naturisme TV“ ist ein über 60-minütiges Video über eine Podiumsdiskussion (in französischer Sprache) zum Thema „Neue Wege des Naturismus, Ent-kriminalisierung des Nacktseins“ anlässlich des „1er Salon du Naturisme à Héliomonde - Ile de France – France, Mai 2008“ abrufbar:

http://www.naturisme-tv.com/fr/portail,video/conf2.php

Eingeladen von Jean-Luc Bouland nehmen dort

(a) Philippe Lehembre (von der FFN = französischer DFK ),
(b) Philippe Engammmare (Natitude, und Autor einer Petition zur Gesetzeänderung),
(c) Jacques Frémont (APNEL) und
(d) Frédéric Picard ( Jurist, siehe auch http://www.naturismedroit.net)

zu dem Thema Stellung.

Gelegentlich taucht in der Diskussion auch Spanien und Deutschland auf.

Zu Beginn des letzten Drittel wird ein kurzer Filmausschnitt – kommentiert von Jac Freeman - über Naturismus in Freiheit eingeblendet.

Im letzten Viertel werden – überwiegend juristische - Fragen aus dem Publikum beantwortet. Da kommt dann Frederic Picard noch einmal ins Spiel.

Die Fachleute wissen es bereits: Frederic widmet sich auf http://www.naturismedroit.net auch den (französisch-)juristischen Aspekten der Nacktwanderungen ( =“Randonues“ ).


(4) Italien

Was hab ich da ? Heute nichts.

Na – da wiederholen wir doch das fast immer noch aktuelle Titelblatt der „Info Naturista“ (Nr. 40, Oktober-Dezember 2008) aus der Bergwelt.
Hinweis: Die „Info Naturista“ ist das Mitteilungsblatt der „Federazione Naturista Italiana (Fenait)“, dem italienischen DFK.



Wie ist die da nur raufgekommen ?

Und wo ist das Gepäck ?

Noch wichtiger: Wer hat es heraufgetragen ?


(5) Nachtisch

Hier nun eine einige Lösungen zur „Gepäckfrage“:



Die junge Frau zur linken ist mit ihrer (klassischen) Tragetechnik offensichtlich nicht ganz zufrieden. Sie schaut so nachdenklich. Die ebenfalls junge Frau in der Bildmitte scheint es aber auch noch nicht getroffen zu haben, denn sie blickt ein wenig neidisch auf ihre Kollegin zur rechten, die sich während der Nacktwanderung am Strand im Balancieren übt.

Aber das ist noch gar nichts.

Denn hier kommt die ultimative Lösung:


("New Zealand Naturist" war das Mitteilungsblatt der neuseeländischen Naturisten, der "New Zealand Naturist Federation" im inf, das inzwischen in "Gonatural" umbenannt worden ist.)

Genau.

Das ist es.

Wir machen die Rucksäcke der Frauen einfach doppelt so groß, damit sie unser Gepäck gleich mittragen können.

Aber das muss jetzt unter uns bleiben.

Sonst sehe ich Anne, Dorothee, Anja, Annette, Hildegard, Brigitte ... und all die anderen nie mehr auf einer Nacktwanderung wieder.

Also: Schweigt.

Alle Grüße
michael regenmacher
.

Beitrag 15 Juni 2009 23:15 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Johannes (B)
Ehemaliger User










Re: Eine Tüte Nacktes

regenmacher hat folgendes geschrieben::

... habe ich so noch einmal Gelegenheit auf die finnische „Nakukymppi“ hinzuweisen, die inzwischen ja nun auch schon seit einigen Jahren dort stattfindet:

http://koti.mbnet.fi/hhela/naku10/english.html


Video vom 2009er Lauf: http://www.dreambroker.fi/w/822b21017

Beitrag 15 Juni 2009 23:33 
 
 
  Antworten mit Zitat  
neptun2005
Ehemaliger User










Re: Eine Tüte Nacktes

regenmacher hat folgendes geschrieben::


Hier nun eine einige Lösungen zur „Gepäckfrage“:





Erinnert mich irgendwie an das Rucksackproblem:

http://de.wikipedia.org/wiki/Rucksackproblem

Viele Grüße
neptun2005

Beitrag 16 Juni 2009 10:15 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Puistola



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 5271
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein


switzerland.gif
Rucksack oder Joch

neptun2005 hat folgendes geschrieben::


Erinnert mich irgendwie an das Rucksackproblem:



Mir scheint das nudistische Rucksackproblem ein anderes als das der Gewichts- und Inhaltsoptimierung (die setze ich als gegeben voraus):

Wie trag ich mein Zeug mit mir, ohne allzuviel Hautkontakt?

Für das Flachland ist das ganz rechts abgebildete Joch wohl das Optimum. Auch meinen Kanadier trag ich bei Portagen oder beim Einwassern mittels eines Jochs. In den Bergen greif ich halt doch lieber zum Rucksack, den ich bei Kraxelstellen mit beiden Riemen, sonst nur mit einem Riemen trage. Der Preis: Eine vielfache berührte Fläche, vollgesogen mit Schweiss, dafür aber eine geringere Flächenlast und keine Druckstellen am Schlüsselbein. Ist auf Dauer auch was wert.

Puistola

Beitrag 16 Juni 2009 13:58 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
neptun2005
Ehemaliger User










Re: Rucksack oder Joch

Puistola hat folgendes geschrieben::
In den Bergen greif ich halt doch lieber zum Rucksack, den ich bei Kraxelstellen mit beiden Riemen,...


Hast du dann nach einer sonnigen Tageswanderung keine "weiße" Stelle am Rücken?

Unterschiedliche Colorationen auf der Haut könnten unästhetisch wirken!

"Nahtlosen Bräune", für viele FKK-ler eine der Hauptgründe für die Nackheit.

Viele Grüße
neptun2005

Beitrag 16 Juni 2009 17:24 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Luftikus
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:53

Anmeldungsdatum: 18.10.2005
Beiträge: 764
Wohnort: Butzbach


germany.gif
Rucksackproblem

Bei meinen letzten Wanderungen habe ich meine Verpflegung (2-3 Brötchen, 1L Getränke) in einem Brotbeutel dabei gehabt. Den kann man mal rechts , mal links, diagonal über die eine oder andere Schulter tragen. So hat man keinen schweissigen Rücken und bekommt die Sonne auch gleichmässiger ab - also keine weißen Streifen vom Tragriemen.

Eine noch bessere Lösung konnte ich leider nicht verwirklichen: In der Nähe gibt es eine Karawanserei mit Kamelen und Lamas. Leider sind diese Tiere nicht daran gewöhnt Lasten zu tragen. Ich werde bei Gelegenheit aber dort nochmal nachfragen, ob sich das nicht doch noch einrichten lässt.

Gruß Jörg

Beitrag 16 Juni 2009 17:51 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Puistola



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 5271
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein


switzerland.gif
Re: Rucksackproblem

Luftikus hat folgendes geschrieben::
... Brotbeutel dabei gehabt. Den kann man mal rechts , mal links, diagonal über die eine oder andere Schulter tragen. So hat man keinen schweissigen Rücken
... Karawanserei mit Kamelen und Lamas. Leider sind diese Tiere nicht daran gewöhnt Lasten zu tragen.


@Jörg

Den Stoffbeutel mit einem in die Henkel eingeknoteten Microfasertuch verwende ich auch ganz gerne: Die Microfaser saugt den Schweiss perfekt auf. Kann an jedem Brunnen oder Bach ausgewaschen werden. Bei Kraxelstellen trag ich es diagonal, sonst über eine Schulter gehängt. Auf alpinen Touren halt doch lieber den "Nacktwanderrucksack", den man mir vor einer Woche bei Ochsner-Sport ohne mit der Wimper zu zucken zeigte: Die Verkäuferin hat mich von sich aus zu den kleinen, schmalen Velorucksäcken geführt und meinte zu den Gummizügen für den Helm, die seien geeignet, um Kleider festzumachen. Oho!

Lamas werden in einigen Tälern in CH als Gepäcktiere für mehrtägige "Trekkings" gebraucht, statt Maultiere. Aber bitte: Feinste, ladenfrische Hightec-Textilausstattung muss es dann schon sein, nicht für die Lamas, aber für die Teilnehmer, die solche Trekkings bezahlen wie *****-Hotelferien.

@Neptun:
Im Sommer krieg ich keine Streifen, qweil ich gelegentlich die Schulter wechsle, im Winter aber, wo der Schneeschuhe oder Ski wegen ein Rucksack unumgänglich mit zwei Riemen zu tragen ist, wird das echt hässlich. Doch in Lapplands Frühlingssonne verwende ich einen Gepäckschlitten. So wurd ich mal in der Sauna von Kiilopää gefragt, warum ich denn so braun sei, Karibik oder was?
Nun, von einer Tour über den Inarisee, sagte ich. Man glaubte mir nicht, bis ich auf meine weissen Füsse verwies :lol:

Puistola

Beitrag 17 Juni 2009 06:17 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK