unanfechtbarer Gerichtsurteil: Schwimmunterricht für alle verbindlich

Hier konnte man sich über Religion austauschen. Forum geschlossen.

Benutzeravatar
Pullover
Beiträge: 3501
Registriert: 27 März 2005 23:59
Wohnort: Herne in Westfalen
Kontaktdaten:

Alles nur eine Frage der Blockung.

Beitrag von Pullover » 03 Juli 2009 10:59

Durch eine andere Blockung, bezogen auf die gesamte Schule, wäre ein geschlechts-spezifischer Schwimmunterricht durchaus möglich.

Je nach Klassenstärke müssten maximal zwei Jahrgänge oder Klassen zusammengelegt werden, wo dann Jungen und Mädchen getrennt voneinander unterrichtet werden (Also sinnigerweise dann auch Jungen von Lehrern und Mädchen von Lehrerinnen).

Ideal wäre auch, wenn der Schwimmunterricht an den Anfang oder das Ende eines Schultages gelegt würde oder generell nur am Nchmittag stattfindet, sodass die jeweilige andere Klassengruppe des anderen Geschlechts dann frei hat.

Meines Wissens sind die Benotungsrichtlinien der geschwommenen Zeiten sowieso nach Jungen und Mädchen getrennt. Also würde auch die Notengebung nicht berührt.

Zudem könnte darüber nachgedacht werden, ob der Schwimmunterricht dann auch gänzlich ohne Badebekleidung auskommt?

(Die Vorteile des Nacktschwimmens muss ich in einem Fkk-Forum hoffentlich nicht erklären.)

Schöne Grüsse aus Herne, der Wilhelm.

Fred

Beitrag von Fred » 03 Juli 2009 13:26

Sehr gutes Urteil. Ich würde auch zustimmen, dass man die Idee mit dem Nacktschwimmen wieder aufgreifen sollte.

PundV
Beiträge: 887
Registriert: 19 September 2006 13:25
Wohnort: Großraum Frankfurt am Main

Re: Alles nur eine Frage der Blockung.

Beitrag von PundV » 03 Juli 2009 14:42

Pullover hat geschrieben:Je nach Klassenstärke müssten maximal zwei Jahrgänge oder Klassen zusammengelegt werden, wo dann Jungen und Mädchen getrennt voneinander unterrichtet werden

Ideal wäre auch, wenn der Schwimmunterricht an den Anfang oder das Ende eines Schultages gelegt würde oder generell nur am Nchmittag stattfindet, sodass die jeweilige andere Klassengruppe des anderen Geschlechts dann frei hat.

Zudem könnte darüber nachgedacht werden, ob der Schwimmunterricht dann auch gänzlich ohne Badebekleidung auskommt?


Warum nur dann darüber nachdenken, wenn die Klassen nach Geschlechtern
getrennt sind?

Benutzeravatar
skyfire
Beiträge: 1073
Registriert: 12 April 2009 10:27
Wohnort: Tief im Westen

Beitrag von skyfire » 03 Juli 2009 22:09

eben - wozu trennen?
Da könnte man endlich mal ein nicht von den Medien total verzerrtes Körperbewußtsein fördern...

Axel75

rein in die Chlorbrühe

Beitrag von Axel75 » 04 Juli 2009 08:34

Das ganze ist doch ein Streit um Kaisers Bart. Wenn muslimische Eltern nicht wollen, daß ihre Tochter "nackt" - also in deren Verständnis in Badeklamotten - von "Männern" - also in der Verständnis auch von Jungen - gesehen oder huch gar "unsittlich berührt" - völlig harmlose Wasserspiele - werden... schreiben sie ihnen einfach eine Entschuldigung. Imaginäre Krankheiten gibts ja zur genüge.

Letzten Montag habe ich mich nach langer Abstinenz mal wieder in die Chlorbrühe unseres ortsansässigen Freibades begeben und konnte mich über die Badeklamotten der Jugernd amüsieren:

Viele Jungs tragen eine normale Badehose und darüber noch eine Boxershort die bis zu Knie oder darüber geht... die Mädels einen Bikini, darüber dann ein ausrangiertes Nachthemd in rosa oder sollte ich es Negligee nennen? Klar das man in dieser ausstattung kaum noch schwimmen kann, so wird im Wasser eben rumgestanden und den Schwimmern der Weg versperrt.

Es gibt aber auch noch Mütter, die ihren Nachwuchs im Kindergartenalter nackt lassen. Diese anzuprangernde unhygienische Badeklamottensozialisierung erfogt eindeutig in der Schule. Hier sind die Leerkörper gefragt. :lol:

Grüße

Axel

Momme

@

Beitrag von Momme » 04 Juli 2009 10:25

unanfechtbarer Gerichtsurteil: Schwimmunterricht für alle verbindlich


Hallo? Sind wir hier in Deutschland? Wir haben Schulpflicht, und Schwimmen als Teil zum Sportunterricht sind Pflicht. Wer hier leben will sollte das akzeptieren oder wieder verschwinden.

mfG

Momme

Re: Alles nur eine Frage der Blockung.

Beitrag von Momme » 04 Juli 2009 10:35

Pullover hat geschrieben:Durch eine andere Blockung, bezogen auf die gesamte Schule, wäre ein geschlechts-spezifischer Schwimmunterricht durchaus möglich.

Je nach Klassenstärke müssten maximal zwei Jahrgänge oder Klassen zusammengelegt werden, wo dann Jungen und Mädchen getrennt voneinander unterrichtet werden (Also sinnigerweise dann auch Jungen von Lehrern und Mädchen von Lehrerinnen).

Ideal wäre auch, wenn der Schwimmunterricht an den Anfang oder das Ende eines Schultages gelegt würde oder generell nur am Nchmittag stattfindet, sodass die jeweilige andere Klassengruppe des anderen Geschlechts dann frei hat.

Meines Wissens sind die Benotungsrichtlinien der geschwommenen Zeiten sowieso nach Jungen und Mädchen getrennt. Also würde auch die Notengebung nicht berührt.

Zudem könnte darüber nachgedacht werden, ob der Schwimmunterricht dann auch gänzlich ohne Badebekleidung auskommt?

(Die Vorteile des Nacktschwimmens muss ich in einem Fkk-Forum hoffentlich nicht erklären.)

Schöne Grüsse aus Herne, der Wilhelm.


Hallo Wilhelm,

da muß ich mich aber verdammt zusammen reißen. Mit deinen Anfang 40 Lebensalter hätte ich mir ganz andere Visionen des modernen Sport/Schwimm Unterrichts vorgestellt. Ich hoffe nicht, das du in die Politik gehst, oder sogar bist.

(Die Vorteile des Nacktschwimmens muss ich in einem Fkk-Forum hoffentlich nicht erklären.)


Doch ich frage mal. Welchen Vorteil hat Nacktschwimmen im SCHULSPORT?

mfG

Axel75

Beitrag von Axel75 » 04 Juli 2009 10:45

Na, die Kinder würden merken daß nackt schwimmen einfach schön ist, vom Körpergefühl her. Dann weniger Blasenentzündungen wegen nasser Badeklamotten, keine Kosten für deren Anschaffung und keine Wettbewebsverzerrung im Notenbereich durch tragen von high tec Badeanzügen. Von einer Verquickung des Schwimmunterrichts mit dem Aufklärungsunterricht in Bio halte ich nichts.

Axel

Benutzeravatar
Oscar
Beiträge: 4331
Registriert: 12 April 2005 20:08
Wohnort: auf dem Vulkan

Re: Alles nur eine Frage der Blockung.

Beitrag von Oscar » 04 Juli 2009 12:15

Momme hat geschrieben:Doch ich frage mal. Welchen Vorteil hat Nacktschwimmen im SCHULSPORT?

mfG


Welchen Nachteil hat es denn?

Momme

@Oscar

Beitrag von Momme » 04 Juli 2009 12:40

Nee Oscar, da machst du dir es einfach. Ich stellte die Frage, zwar nicht an dich, aber egal.

Ich möchte den Vorteil wissen.

Intimer Gruppenzwang?
Leichtere Benotung? Benotung ist eh noch ein anderes Thema.
Mehr Spaß, weil in Pupertät sich neue Welten auf tun.

Achso ich habs....."Gleichheit" :shock:

mfG

Momme

@Axel75

Beitrag von Momme » 04 Juli 2009 12:44

Na, die Kinder würden merken daß nackt schwimmen einfach schön ist, vom Körpergefühl her.


Das weiß jeder! Da brauch keiner durch Schule zu gezwungen werden.

Blasenentzündung??? :shock: Wo das?

mfG

Axel75

Beitrag von Axel75 » 04 Juli 2009 13:25

Man könnte es den Kindern zumindest selbst überlassen, ob sie nackig schwimmen möchten oder nicht.

Axel

neptun2005

Re: rein in die Chlorbrühe

Beitrag von neptun2005 » 04 Juli 2009 14:01

Axel75 hat geschrieben:Letzten Montag habe ich mich nach langer Abstinenz mal wieder in die Chlorbrühe unseres ortsansässigen Freibades begeben und konnte mich über die Badeklamotten der Jugernd amüsieren:

Viele Jungs tragen eine normale Badehose und darüber noch eine Boxershort die bis zu Knie oder darüber geht... die Mädels einen Bikini, darüber dann ein ausrangiertes Nachthemd in rosa oder sollte ich es Negligee nennen? Klar das man in dieser ausstattung kaum noch schwimmen kann, so wird im Wasser eben rumgestanden und den Schwimmern der Weg versperrt.


Ähnliches ist auch mir passiert!

Am Beckenrand stand ein Gruppe von Jugendlichen in 3/4-Hosen.

Anfänglich dachte ich mir, gleich wird der Schwimmmeister kommen und sie der Rettungsschwimmerprüfung unterziehen, denn bei dieser Prüfung wird ja Schwimmen in Kleidung und Entkleidung im Wasser vom Prüfling abverlangt.

Aber das war nicht der Fall, es kam kein Schwimmmeister, kein DRLG-Prüfer, die Jugendlichen blieben die ganze Badezeit im wahrsten Sinne des Wortes in den langen Hosen stecken.

Viele Grüße
neptun2005

Axel75

Beitrag von Axel75 » 04 Juli 2009 14:26

Tja, da muß man sich fast wundern, daß die Jungs noch "oben ohne" waren.

Grüße

Axel

Gesperrt