Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 24 Oktober 2017 07:50   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Anzug vs. Naturismus

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Markus
Ehemaliger User










Anzug vs. Naturismus

Hi zusammen,

hier einmal eine Frage - oder vielleicht besser: eine Beobachtung - zu der mich 'mal Eure Erfahrungen interessieren würden.

Hintergrund ist ein Erlebnis im vergangenen Sommer. Aufgrund meiner beruflichen Situation komme ich öfter in die Verlegenheit, im Anzug mit Krawatte & Co. herumlaufen zu müssen. Da es ein sehr heißer Tag war - und die waren ja reichlich selten - und mein Meeting bis in den späten Nachmittag gedauert hatte, lief der Schweiß in Strömen und meine Füße glühten förmlich! Als eingefleischte Wasserratte habe ich immer ein Handtuch im Auto und mein Weg führte mich ganz zufällig... an einem Badesee vorbei.

Natürlich überlegte ich da nicht lange bog auf den Parkplatz, schnappte mir mein Handtuch und dackelte in Richtung Wasser. Das das etwas komisch aussah ist zwar klar, ebenso auch daß ich schon mit dieser Aktion etwas ungläubige Blicke ernten würde. Als ich dann jedoch nicht nur die Hose sondern auch noch die Unterhose neben den Schlips legte und splitternackt ins Wasser sprang, war das, was ich erntete nicht nur Erstaunen, sondern nahezu völliges Entsetzen.

Mir scheint daher, daß es dann einen nicht ganz unerheblichen Unterschied in bezug auf die Erwartungshaltung anderer (Nicht-FKK'ler) macht, wie man zuvor angezogen ist. Aber, macht es wirklich einen so großen Unterschied, ob ich mich als Anzugsträger nackt ausziehe, oder ob ich das in Jeans und T-Shirt tue?

Beitrag 22 Dezember 2002 18:32 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Werner



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:69

Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beiträge: 4290
Wohnort: Broome


australia.gif

Ja


Werner

Beitrag 22 Dezember 2002 19:58 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Yahoo Messenger MSN Messenger ICQ-Nummer
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Peter & Karin
Ehemaliger User










Die Situation kenne ich !

Hallo Markus !

Sowas ist mir auch mal passiert, als Angehöriger der Schlips & Kragen - Kaste. Im Hochsommer hatte ich einen auswärtigen Termin in Oberfranken. Wie gewohnt rief ich von unterwegs aus meinen Geschäftspartner an - dabei stellte sich heraus, daß die Sekretariate einen Fehler gemacht hatten: Statt, wie in meinem Kalender 11.00 war mein Partner auf 17.00 geeicht, und war dementsprechend noch in München ...

Also bin ich ab an den Bayersdorfer Weiher - ein sehr schöner See mit einem großzügigen FKK-Bereich (sehr angenehmes, lockeres Publikum dort). Da ich kein Handtuch dabei hatte, mußte ich an einer Tanke was kaufen ... im schlimmsten, tuntigsten Rosa ... *schäm*

Ich bin ebenso wie ein Tier von einem anderen Stern begafft worden, als ich in buissness-Montur mit diesem tuntigen Handtuch durch die FKK-Zone watschelte - als ich ausgezogen war, war aber wieder alles ok.

Indessen:

Den Schlips habe ich im Auto gelassen.

Merke: Gehe nie mit Kravatte zum FKK ! icon_lol.gif

Peter (dessen Karin sich n alten Video reinzieht)

Beitrag 22 Dezember 2002 20:23 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Markus
Ehemaliger User










Erstaunlich ,,, so ein Krawattentier

Hi Peter,

na, ja, ich geb' ja zu daß es taktisch nicht eben klug war, in voller Montur an den See zu dackeln, aber mir war damals vor lauter Hitze schon beinahe das Hirn ausgetrocknet icon_rolleyes.gif

Trotzdem war es für mich eine höchst erstaunliche Erfahrung, daß man einem Menschen mit Anzug niemals zutrauen würde, daß er sich vollständig entblättert - und das auch noch ganz ungeniert! Skandal!

Meine Lehre hieraus ist, daß ich seither im Sommer nicht nur ein Handtuch, sondern auch 'ne olle Bermuda und ein dazu passendes Hemd spazieren fahre.

Beitrag 23 Dezember 2002 14:59 
 
 
  Antworten mit Zitat  
hajo



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:67

Anmeldungsdatum: 19.11.2002
Beiträge: 3444
Wohnort: Paderborn


germany.gif
andere Erfahrungen...

ich bin nun überhaupt kein Schlips- und Anzugträger.
Aber ich erinnere mich an Erlebnisse, die ich vor Jahren in den Fuldaauen in Kassel machte. Damals hatte ich Zeit genug, diese zum Nacktsonnen regelmäßig aufzusuchen. Ebenso regelmäßig kam - offenbar in der Mittagspause - ein Mann, im Anzug, mit Schlips, der sich auszog, seinen Laptop herauskramte und sich eine gute Stunde der sommerlichen Sonne hingab.
Ich weiß natürlich nicht, was er für eine Wahrnehmung hatte. Ich selbst hatte überhaupt kein Problem damit, dass er statt T-Shirt und Jeans eben Schlips, Oberhemd, Anzug etc auszog. Ich hatte auch nicht den Eindruck, die anderen seien besonders erstaunt. (mich interessierte damals nur, wie er das mit dem Laptop machte - bei der Sonne)

Beitrag 23 Dezember 2002 20:56 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Peter & Karin
Ehemaliger User










Fast mein peinlichstes FKK-Erlebnis ...

... war es gewesen, als ich auch mal auf die Idee kam: Mensch, das Wetter ist so schön, der Sommer ist so kurz ... ich pack einfach meine Akten ein, und die Fachliteratur, die ich für die eine oder andere Akte brauche, mein Diktiergerät und fahr an den See ...

Könnt Ihr Euch das vorstellen ?

Unter lauter Nackten (und ein paar Tanga-Trägerinnen) ein Nackter mit Pilotenkoffer und Diktiergerät ?

Ich bin mir vorgekommen ... das kann ich garnicht beschreiben, wie ... icon_redface.gif

Jedenfalls habe ich diesen Krempel schnell wieder eingepackt, und bin wieder ab an den Schreibtisch, wie es sich für einen hellichten Wochentag gehört. icon_wink.gif

Peter (dessen Karin mal wieder auf der Couch unter Decken und Kissen verschwunden ist)

Beitrag 23 Dezember 2002 23:05 
 
 
  Antworten mit Zitat  
ThomasBS
Ehemaliger User










Re: Fast mein peinlichstes FKK-Erlebnis ...

Hallo Peter,

Peter & Karin hat folgendes geschrieben::
Unter lauter Nackten (und ein paar Tanga-Trägerinnen) ein Nackter mit Pilotenkoffer und Diktiergerät ?


ja klar, warum denn nicht? An einem der Seen, wo ich im Sommer gerne hin gehe sind sehr viele Studenten. Die haben fast ausnahmslos Ihre Aktenorder, Skripten und manchmal auch schon Laptops dabei, um für ihre Prüfungen zu lernen.

Aber mir fällt noch ein anderes Erlebnis ein zum Thema "Kleider machen (oder stempeln) Leute" - auch wenn es jetzt mit FKK nichts zu tun hat: Als ehemaliger Langzeitstudent bin ich bis zu meinem 33. Lebensjahr regelmäßig in die Mensa gegangen, und nie wollte jemand an der Kasse meinen Studenten-Ausweis sehen. Außer einmal, als ich von einem Konzert-Auftritt kam und noch den schwarzen Anzug mit Fliege anhatte ...

Nackte Grüße, Thomas

Beitrag 26 Dezember 2002 00:04 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Markus
Ehemaliger User










Hi Leute,

hier bin ich wieder - trotz Heiligabend-Stress (Unkraut vergeht eben doch nicht!). Ja, Peter, das mit den Akten am See kenn' ich gut. Da hockt man nun, brät vor sich hin, klopft seine Daten ins Notebook und kommt sich ansonsten vor, wie im Zoo: Bitte nicht füttern! Davon aber ganz abgesehen, habe ich damit, Arbeit an den See mitzunehmen noch zwei andere Probleme:

Zwar wohnen wir hier bei den "Sieben Zwergen hinter den Sieben Bergen", das Problem mit der Klauerei ist also bei uns noch nicht ganz so gravierend, aber trotzdem habe ich keine ruhige Sekunde, wenn ich dann im Wasser bin, so ein Notebook kostet ja doch so zwei, drei Eu'!

Zum zweiten Problem, das ich bei diesen Aktionen habe, hatte ich unlängst ein ausführliches Gespräch mit meinem Chef (genau genommen bin ich ja auch nur ein kleiner Angestellter). Der hatte die - für die Firma - geniale Idee, mich permanent mit 'nem Notebook, 'nem Organizer und zugehörigem Handy auszurüsten und ansonsten meinen Arbeitsplatz einzusparen (zu gut Neufränkisch: ein I-Net-Arbeitsplatz mit Vertrauens-Arbeitszeit). "Von mir aus können Sie sich an den nächsten Baggersee setzen und dort arbeiten, Hauptsache die Arbeit ist getan!" Daß ich von der Idee alles andere als besonders begeistert war, könnt Ihr Euch sicher denken. Zwar bekomme ich meine Überstunden auch mit festem Arbeitsplatz und Stechkarte nicht bezahlt, habe so aber wenigstens 'ne Kontrolle darüber, wie doof ich eigentlich bin...

Auch mich hat man aber schon am Sonntagvormittag am See sitzen sehen, links 'n Handy, rechts 'n Handy und mittendrin barfuß bis an die Nasenspitze - war der Brüller des Tages, aber was wollte ich machen: entweder hätte ich ins Werk gemußt (und das am Sonntag icon_redface.gif ), oder wir hätten in einem ziemlich großen Werk meines Hauptkunden 'nen Job-Stopper gehabt. Trotzdem hab' ich mich schlußendlich geschämt - weil ich zu den Dummies gehöre, die fast regelmäßig arbeiten müssen, wenn sich andere faul in der Sonne aalen!

In diesem Zusammenhang waren es wohl weniger die Kleider, die die Leute machen, sondern die kleinen Accessoires, die mich zum Deppen des Tages stempelten.

Beitrag 26 Dezember 2002 19:14 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Nudist40
Ehemaliger User










Ich versteh gar nicht, was die ganze "Aufregung" um die Aunzugs-Ordnung und Büro-Assesoires am FKK soll. Hab hier noch nie feststellen können, dass sich irgendjemand darum schert wie einer am Strand eintrodelt. Aber vielleicht liegt es ja auch daran, dass ich aus der weiter östlich gelegenen Region komme (bitte nicht böse sein icon_smile.gif ). Von mir aus kann einer im Frack und Zylinder am FKK erscheinen.
Hingegen werde ich öfter etwas seltsam angeschaut, wenn ich mein Auto abparke. Aufgrund eines Augenleidens darf ich nämlich nur ne 25 km/h-Juckel fahren. Aber das ist ein anderes Thema und kratzt mich eigentlich nicht. icon_razz.gif

Beitrag 26 Dezember 2002 22:26 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Markus
Ehemaliger User










FKK im Osten

Hi Hannes,

nein, eigentlich ist es keine Aufregung, mit welchen Accessoires man am Strand ist, sondern nur ganz einfach Beobachtungen.

Da man in den Neuen Bundesländern ja nie sonderlich Probleme mit FKK hatte, wundert mich Deine Feststellung eigentlich nicht. Dazu folgendes Erlebnis, das ich vor ettlichen Jahren in der Lausitz hatte:

Nach getaner Arbeit in einer Schmiede gingen mein Kollege und ich noch 'ne Runde spazieren. Als wir an einen Waldsee kamen, zog er seine Klamotten aus (er hatte d'runter 'ne Badehose) und sprang ins Wasser. Als er wieder auftauchte, forderte er mich auf, es ihm nach zu tun. "Ich hab' aber keine Badehose dabei" war damals meine Antwort, da ich mit den Gepflogenheiten dort nicht so vertraut war. Das war ein Fehler, denn von der Seite kam johlend der Ruf "Ein Wessi!" - mit der Badehose hatte ich mich enttarnt!

Beitrag 27 Dezember 2002 20:26 
 
 
  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK