Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 11 Dezember 2017 20:02   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr.22

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr.22

(1) Posse in New Jersey (USA)

Sogar die Süddeutsche berichtet.

Was war geschehen ?

Eliza Gonzalez hatte mit ihren beiden Söhnen im Vorgarten ihres Häuschens eine Schneefrau gebaut. Eine besondere Schneefrau. Geformt nach dem Vorbild einer berühmten griechischen Statue: Der Venus von Milo. In stundenlanger Arbeit.

Was war das Ergebnis ?
Wildfremde Leute hielten vor dem Haus.
Bestaunten und photographierten das Kunstwerk :



Nur einem anonymen Nachbarn gefiel es nicht. Der schickte einen leider nicht sonderlich gebildeten Polizeibeamten vor. Jener wiederum – offensichtlich auch nicht juristisch geschult – verlangte von Eliza Gonzalez, die Eisfigur zu entfernen oder zu verhüllen.

Was war da zu tun ?
Wie reagiert man auf ein solches Ansinnen ?

Seht wie Eliza reagierte:



Das nenne ich intelligent.

Die Venus von Milo wird verhüllt, damit auch dem Dümmsten klar wird, das man das so nicht machen kann. Und die Weltpresse hat eine Meldung.

Oh Mann – der arme Polizeibeamte tut einem schon regelrecht leid.

http://www.sueddeutsche.de/panorama/938/505143/text/
http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,681934,00.html

Ich habe mir schreiben lassen: Inzwischen ist der Schnee schon fast geschmolzen.

Das Original (derzeit im Louvre, Paris) wurde nie verhüllt.
Ist auch jetzt nicht verhüllt.
Und wird nie verhüllt werden.

Jetzt wird es juristisch:


(2) Berufungsgericht in USA



Richter Stephen Reinhardt hat vor gut 3 Wochen eine grundsätzliche Entscheidung getroffen:

Öffentliche, einfache Nacktheit erfüllt nicht notwendigerweise die Bedingungen eine moralisch verwerfliche Straftat zu sein.

Zitat:
„Exposing oneself in a public place is not necessarily lewd, or base, vile and depraved as traditionally required by our traditional definition of moral turpitude.“


Hier taucht die Nachricht auf, weil sie bei der aanr (dem amerikanischen dfk) besonders erwähnt wird. Mir liegt natürlich der Wortlaut der 41-seitigen Entscheidung des Berufungsgerichtes vom 10. Feb. 2010 vor.

In Kurz:
Das Gericht verneint in einem Berufungsverfahren in anderer Sache in einer der von ihm zu behandelnden Fragen die Anwendbarkeit des kalifornischen § 314 (California's Indecent Exposure law) Strafgesetzbuch auf einfache Nacktheit im öffentlichen, nicht explizit der FKK gewidmetem Raum.

Das vom Gericht benutzte illustrierende Beispiel eines „einsamen Strandes“ sollte sich mühelos auf Nacktwanderungen in hinreichend einsamen Gegenden übertragen lassen. Denn aus Sicht des Gerichtes sind (ungewollte) zufällige Begegnungen mit unbeteiligten Personen unschädlich für die Nicht-Strafbarkeit.


(3) Nackte Kirche in den USA

Derzeit wird in Spanien und anderswo ein kurzer Ausschnitt eines BBC-Beitrags (?) herumgereicht. Darin wird eine nudistische Gemeinde aus Virginia (USA) vorgestellt.



Link: http://www.20minutos.es/noticia/639251/0/iglesia/desnudos/eeuu/

Im Beitrag kommt neben Pastor Allen Parker auch Richard Foley zu Wort.

„Wer ?“

Richard Foley.

Den müssten die eifrigen Leser dieses Forums vielleicht kennen, denn der postet hier gelegentlich unter dem Nick: „richinud“.


(4) „Historischer“ französischer Naturismus-Werbefilm

Vor einiger Zeit (etwas genauer: vor gut 25 Jahren) wurden in Frankreich die organisierten Verbände und Interessensgruppen aufgefordert, „ihr“ Thema in einem kleinen Film-Beitrag darzustellen. Das wurde zur Werbung benutzt. Wo bekommt man sonst schon die Gelegenheit eine ganze viertel Stunde in Bild und Ton für sich zu werben.

Natürlich war auch FKK ein Thema.
Bei dieser Gelegenheit ist ein Dokument entstanden, das auch heute noch aktuell ist.

Seht euch den Film (rund 16 Minuten) selbst an:

http://archives.tsr.ch/player/coupcoeur-naturisme

Übrigens:
Ab der 10. Minute kommt auch das Nacktwandern darin vor.
Das ist selbstredend natürlich kein Zufall.

Und ab der Minute 12:15 wird über den nackten Skilanglauf berichtet.
Auch kein Zufall.

Letzteres ist – angesichts der derzeit herrschenden Temperaturen - hochaktuell.

Meine 5 Minuten schon wieder vorbei.
Ich gehe jetzt zu Bett.

Gute Nacht.


Alle Grüße
michael regenmacher
.
Etwas verpasst ??
Macht nichts.
Hier geht es zu den vorherigen Streiflichtern:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=19309
.

Beitrag 09 März 2010 23:24 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
neptun2005
Ehemaliger User










Re: Streiflichter Nr.22

regenmacher hat folgendes geschrieben::

Das Original (derzeit im Louvre, Paris) wurde nie verhüllt.
Ist auch jetzt nicht verhüllt.
Und wird nie verhüllt werden.


Vielleicht tritt jemand in die Fußstapfen von Christo und Jeanne-Claude.

Viele Grüße
neptun2005

Beitrag 10 März 2010 01:22 
 
 
  Antworten mit Zitat  
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif

Noch einmal zum Unterpunkt (2)

Zitat:
bitte 40 S eiten hier einstellen oder als PDF zum Download oder Quelle - her damit


In dem Verfahren des kalifornischen Berufungsgerichtes ging es um rechtliche Fragen zum Aufenthaltsbestimmungsrecht eines Mexikaners in Kalifornien. Soviel wie ich verstanden habe, können Mexikaner, die mindestens zwei Mal straffällig (im Sinne des kalifornischen Strafgesetzes) geworden sind, aus Kalifornien ausgewiesen werden.

In diesem Zusammenhang hatte das hohe Gericht zu entscheiden, ob Nacktheit an einem allgemein zugänglichen öffentlichen Ort eine Straftat ist.

Wie bei allen wichtigen Berufungsurteilen, steht der Urteilstext (nach ein paar Wochen) allgemein zur Verfügung. Inzwischen ist der Text vom Gericht auch als pdf ins Netz gestellt worden :

http://www.ca9.uscourts.gov/datastore/opinions/2010/02/10/06-70219.pdf

alle Grüße
michael regenamcher
.

Beitrag 10 März 2010 10:12 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK