Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 23 Oktober 2017 06:12   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Eisjogging
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 11, 12, 13  Weiter
  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Ralf-abc
Ehemaliger User










hajo hat folgendes geschrieben::

Ich meine, gelesen zu haben, dass die das ähnlich wie die Inuit machen.
Diejenigen, die - laut Ralph - so gut mit extremer Kälte klarkommen... ...


Ich fürchte, ich verstehe nicht, worauf Du hinaus willst.
Bist Du der Meinung, dass die Inuit nicht besser an die Kälte gewohnt sind, wie wir Deutschen Weicheier?

Beitrag 29 Januar 2013 21:34 
 
 
  Antworten mit Zitat  
hajo



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:67

Anmeldungsdatum: 19.11.2002
Beiträge: 3444
Wohnort: Paderborn


germany.gif

Ralf-abc hat folgendes geschrieben::
hajo hat folgendes geschrieben::

Ich meine, gelesen zu haben, dass die das ähnlich wie die Inuit machen.
Diejenigen, die - laut Ralph - so gut mit extremer Kälte klarkommen... ...


Ich fürchte, ich verstehe nicht, worauf Du hinaus willst.
Bist Du der Meinung, dass die Inuit nicht besser an die Kälte gewohnt sind, wie wir Deutschen Weicheier?

Ja.

Sie haben nur bessere Kleidung.

Oder hatten.

Und sie heulen nicht gleich, wenn mal ein Eiswind kommt.

Ich war mal da. Vor knapp 30 Jahren.
Ja... es WAR arschkalt. Wirklich. Obwohl es Sommer war.

Aber das Geheimnis ist die Kleidung. DIE schützt. Und das hat wenig mit Anpassung zu tun. Dafür geht die Evolution nun wirklich nicht schnell genug. Die Inuit in Nordwestgrönland sind mal gerade so um die 1300 bis 1500 Jahre da. Da wurde niemand angepasst. Sicher nicht.
Vielleicht selektiert. Das mag sein.

Aber das wirklich Innovative dieser Leute bestand in zwei Aspekten:

- die absolut hervorragend perfektionierte Kleidung, die gegen die Kälte und vor allem die Stürme schützte
- die absolute Gleichstellung aller, die zur gegenseitigen Versorgung, zur gegenseitigen Unterstützung, zur "Fürsorge" aller für alle führte.

Wobei... diese Gleichstellung ist eigentlich die Urform des Menschseins (mehr als 200.000 Jahre lang), erst verschwunden mit der Erfindung der Landwirtschaft (vor etwa 10.000 Jahren), der einzig wirklichen "Revolution" in der Geschichte der Menschheit.

Beitrag 29 Januar 2013 22:31 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Bummler



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:61

Anmeldungsdatum: 05.12.2005
Beiträge: 2367
Wohnort: Lübben


germany.gif

hajo hat folgendes geschrieben::


Aber das wirklich Innovative dieser Leute bestand in zwei Aspekten:

- ...
- die absolute Gleichstellung aller, die zur gegenseitigen Versorgung, zur gegenseitigen Unterstützung, zur "Fürsorge" aller für alle führte.

Wobei... diese Gleichstellung ist eigentlich die Urform des Menschseins (mehr als 200.000 Jahre lang),....


Das bestätigt übrigens auch Herr Graeber in seinem Buch Schulden: Die ersten 5000 Jahre.
Er brachte da so ein Beispiel von einem Kollegen der eine Weile bei den Inuit lebte:
Zitat:
Wir hatten keinen Erfolg beim Fischfang. Unser Boot war lehr und wir hätten hungern müssen, wenn nicht ein Nachbar, der mehr Erfolg hatte, uns einen Teil seines Fanges abgegeben hätte.
Als ich mich dafür bedankte, sagte er: Warum beleidigst Du mich, ich bin ein Mensch...."

(Aus dem Gedächtnis zitiert)
Funktioniert aber nur in Gesellschaften, in denen der Gewinn NICHT vor moralischen Imperativen steht.

Gruß
Bummler

Beitrag 30 Januar 2013 10:30 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Zett



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:57

Anmeldungsdatum: 29.03.2010
Beiträge: 1357
Wohnort: Osterland, Sachsen


germany.gif
Re: Eisjoggen gegen Winterblues und Vitamin-D-Desaster

Bummler hat folgendes geschrieben::
Zett hat folgendes geschrieben::
Revolutionäre Erkenntnis durch den Selbstversuch eines Eisjoggers in Deutschland/Sachsen: Vitamin D (25-OH) - Spiegel am

16.11.2012: 30,3 µg/l;

ohne Einnahme künstlichen Vitamin D, ohne Nahrung mit nennenswertem Gehalt an Vitamin D:

23.01.2013: 28,9 µg/l

Damit ist widerlegt, dass die Sonne in diesen Breitengraden in den "finsteren" Monaten nicht ausreiche, überhaupt - und vor allem nicht genügend - Vitamin D über die Sonne zu erzeugen.


Mich würde interessieren, wie Du das misst. Hast Du ein eigenes Labor oder so? Oder kann man mit einem Testset aus der Apotheke seine Vitaminkonzentration messen. Und wo misst Du, im Blut?


Vitamin D ist in seiner Speicherform (Vitamin D (25 OH)) im Blut nachweisbar. Dafür muss man zum Arzt, der einem Venenblut abnimmt und das in einem Labor untersuchen lässt, z.B. über ein kleines Blutbild, privat Kosten um die 35 Euro.

Es sollte aber das 25 OH sein. Es gibt noch andere Formen, die mehr die aktuelle Aufnahme von Vitamin D zeigen. Zur Bestimmung, ob ausreichende Versorgung oder Mangel vorliegen, wird das 25 OH verwendet.

Beitrag 31 Januar 2013 18:55 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Zett



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:57

Anmeldungsdatum: 29.03.2010
Beiträge: 1357
Wohnort: Osterland, Sachsen


germany.gif

Tim007 hat folgendes geschrieben::
Ich will den Nacktjoggern ja nicht die Freude nehmen. Doch nachdem hier ein 52-jähriger Schlittschuhläufer tot zusammengebrochen ist, habe ich mit Interesse den folgenden Hinweis der Herzstiftung gelesen:

Zitat:
Kälte kann sich auf das Herz äußerst negativ auswirken und im Extremfall zu einem Herzinfarkt bis hin zum plötzlichen Herztod führen.


Wahrscheinlich ist aber auch das nur ein Teilaspekt. Grds. ist Bewegung natürlich gesund. Allerdings stellen Kälte und Hitze Belastungsfaktoren dar.


Der gute Mann hat wohl versäumt, sich vor (!) dem Schwitzen auszuziehen.

Ja, Sport im Winter ist gefährlich, besonders alle Sportarten (und Arbeiten), die zum Schwitzen führen. Gesund ist demgegenüber schweißfreier Sport wie Eisjoggen. Der ist auch weniger anstrengend als ein Spaziergang.

Beitrag 31 Januar 2013 19:00 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Klaus_59



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 05.03.2007
Beiträge: 5424



germany.gif

Zett hat folgendes geschrieben::
Gesund ist demgegenüber schweißfreier Sport wie Eisjoggen. Der ist auch weniger anstrengend als ein Spaziergang.

icon_question.gif icon_question.gif icon_question.gif

Beitrag 31 Januar 2013 19:21 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
nacktist



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:65

Anmeldungsdatum: 23.07.2010
Beiträge: 55
Wohnort: Halstenbek


germany.gif

Hallo Nacktsportler,
nachdem ich nun schon seit einigen Tagen bei uns um die Ecke nachts nackt eine einsame Strasse rauf und runter renne (ca. eine 1/2Std.) bin ich heute Mittag nach einer Eingewöhnungszeit an einem See in der Nähe nackt herum gelaufen.
Weil ich nun schon einmal dort war, habe ich gleich für mich die BADESAISON
eröffnet. Nachdem ich das 2cm dicke Eis aufgetreten habe nahm ich ein kleines
erfrischendes Sitzbad. Diese Übung werde ich nun so schnell wie möglich wiederholen.
LG

Beitrag 10 Februar 2013 20:33 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Zett



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:57

Anmeldungsdatum: 29.03.2010
Beiträge: 1357
Wohnort: Osterland, Sachsen


germany.gif

Hi nacktist

Konntest Du Dich nach dem Sitzbad wieder erwärmen? Mit oder schon ohne Klamotten? Das hab ich mir bisher noch nicht getraut, dass ich während des Nacktjoggens bei Kälte mal kurz ins Wasser gehe. Reizen tut es mich schon, vielleicht bekommt man auch ausreichend Wärmeschub durch den Kältereiz. Aber ich hab dann immer noch paar km, deshalb hab ich es mir bisher verkniffen.
LG

Beitrag 11 Februar 2013 19:30 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
nacktist



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:65

Anmeldungsdatum: 23.07.2010
Beiträge: 55
Wohnort: Halstenbek


germany.gif

Hallo Zett,
nett das Du auf meinen Beitrag reagiert hast.
Ich habe gar keine Probleme mit der Kälte gehabt. Nachdem ich mich bei normalen Spazierengehen(bekleidet) an die Temperatur gewöhnt habe (mein Thermometer- das aus Holz und Glas, zeigte 1Grad plus in der Sonne an)war mir nicht kalt und so habe ich mich einfach ausgezogen – Mütze und einen Schal habe ich anbehalten- und so bin ich nun erst einmal eine ruhige Runde auf der Wiese gegangen.
Nun bin ich zum See marschiert, habe mit dem Fuß das Eis zertreten und das Sitzbad genommen. Nach kurzer Zeit habe ich mir eine Eisscholle geschnappt, bin aus dem See gestiegen und habe die Scholle meiner Frau gebracht.
Ich musste feststellen, das sie vom Fotoapparat halten kältere Finger hatte als ich. Ich bin dann noch ein bisschen hin und her gelaufen und habe meine Plastiklatschen mit Felleinlage angezogen sowie Hose und Jacke auch.
Heute habe ich das Ganze wiederholt und muss sagen beim Eishacken sollte man doch lieber ein Werkzeug benutzen. Seit gestern war die Eisschicht schon wieder gut 2cm dick und da habe ich mir beim Zertreten ganz schön die Füße ramponiert aber die Kälte war für mich kein Thema. In der Futtereinlage im Schuh wird der Fuß umgehend wieder erwärmt.
LG

Beitrag 11 Februar 2013 23:18 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Klaus_59



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 05.03.2007
Beiträge: 5424



germany.gif

nacktist hat folgendes geschrieben::
In der Futtereinlage im Schuh wird der Fuß umgehend wieder erwärmt.

Das ist aber individuell sehr unterschiedlich. Ich bekomme sehr schnell kalte Füße und dann werden die auch nicht so einfach wieder warm. Ist leider nicht zu ändern und da hilft auch kein Training.

Beitrag 12 Februar 2013 10:48 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Zett



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:57

Anmeldungsdatum: 29.03.2010
Beiträge: 1357
Wohnort: Osterland, Sachsen


germany.gif

Hi nacktist,

hab von Dir inspiriert mich heute mal mit dem Hintern auf einen flach überspülten großen Stein im Bächlein gesetzt (ohne Schuhe ausziehen zu müssen). Bin nach 3-4 Sekunden wieder hoch. Weder das Reinsetzen noch das weitere Nacktjoggen waren unangenehm - bei ca. 8 Grad minus. Nicht schlecht die Erfahrung, vielleicht werde ich auch noch Eisbader.

Wenn man aber auch die Schuhe mit auszieht, kann es schon anders aussehen - das Anziehen dauert schon 1-2 Minuten, bis man die Füße in Socken und Schuhe gepackt hat. Werd ich bestimmt mal ausprobieren, wenn mal Sonne scheint und Temperatur nicht mehr im Minus ist.

Interessant klingt für mich "Plastiklatschen mit Felleinlage". Ist das ein Eigenbau oder kann man sowas kaufen? Ich suche nach wie vor etwas Wasserfestes für die Füße mit ein wenig mehr Lauf-Komfort als Gummistiefel.

LG

Beitrag 12 Februar 2013 18:38 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Klaus_59



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 05.03.2007
Beiträge: 5424



germany.gif

Ich käme nie auf die Idee, ausgerechnet mit dem Hintern anzufangen. Ich empfehle, zuerst die Arme nass machen, dann die Beine, Brust und zuletzt den Rücken. Wenn man gut aufgewärmt ist, dann ist so eine Abkühlung gar nicht "schlimm". Anschließend nach Bedarf und eigenem Empfinden anziehen. Wenn es windstill ist, kann man durchaus auch nackt bleiben, vorausgesetzt, man hat ausreichend Bewegung.

Beitrag 12 Februar 2013 20:09 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
nacktist



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:65

Anmeldungsdatum: 23.07.2010
Beiträge: 55
Wohnort: Halstenbek


germany.gif

@Klaus 59,
wenn ich Dich so in der Tonne sitzen sehe, kann ich gar nicht glauben, dass Du kalte Füße hast!

@Zett,
ich finde es toll, dass Du es gleich versucht hast. Klaus 59 hat schon recht, man muss erst mit den Armen und Beinen anfangen . Das ging bei mir ja schon automatisch da ich beim Eishacken schon im Wasser gestanden habe. Anfangs war es auch verdammt kalt an den Füßen aber das gibt sich schnell wenn man sich bewegt.
Bei minus 8 Grad habe ich es aber auch noch nicht probiert!
Du hast recht – mit nassen Füßen in die Socken zu kommen ist nicht so einfach – aber ich trage schon lange keine mehr. Im Winter habe ich meine Felleinlagen im Schuh und im Sommer trage ich die Schuhe solo.Das Fell lässt sich in den Schuh einfügen, über die Kante krempeln und mit zwei Druckknöpfen befestigen und auf den Doppeldruckknopf passt auch noch ein Fersenriemen, den ich aber nicht benutze. Ich habe festgestellt, dass es besser für mich ist, die Schuhe eine Nummer größer zu kaufen, denn kann man einfach so hinein und wieder raus schlüpfen. Im Sommer habe ich dann auch nicht das Problem das sie an den Fußflanken scheuern. Gekauft habe ich die Schuhe in Hamburg z.B. gab es sie bei ALDI und LIDL Ich habe sie einmal fotografiert, weiß aber noch nicht, wie ich das Bild einfügen kann.
LG

Beitrag 12 Februar 2013 21:13 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
nacktist



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:65

Anmeldungsdatum: 23.07.2010
Beiträge: 55
Wohnort: Halstenbek


germany.gif

Hallo Zett,
hier nun das Bild von den Schuhen. Du solltest aber darauf achten, dass das Fell nicht so naß wird, sonst könnte es doch auf Dauer kalt werden.
Ich war heute wieder im See und ich tue es auch wieder….
LG

Beitrag 13 Februar 2013 18:35 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Zett



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:57

Anmeldungsdatum: 29.03.2010
Beiträge: 1357
Wohnort: Osterland, Sachsen


germany.gif

@nacktist

Wären die Schuhe ohne Löscher, würde ich sie sogar versuchen. Aber so wird das wohl leider nichts für mich, da ich etwas suche, mit dem ich durch flachen Matsch trockene Füße behalte beim Joggen. Wären aber auch sicher zu flach. Also such ich weiter, trotzdem vielen Dank für die Bilder!
Du schreibst "bei minus 8 Grad noch nicht probiert"? Wenn Dein Termometer 1 Grad plus in der Sonne anzeigt, dann dürften es reine Lufttemperatur (sprich im Schatten) doch schon einige Minusgrade sein.

und @ Klaus
Gut aufgewärmt bin ich nicht gerade beim Eisjoggen. Ich friere nicht aber ich bin - mit Sicherheitsabstand - an meinem unteren Kältelimit. Also die Hauttemperatur liegt dann sicher kaum noch groß über Null Grad (Schnee bleibt am Bauch haften ohne zu tauen). Da komm ich mit Arme, Beine, Brust und Rücken ordentlich einnässen wahrscheinlich mit meiner Kerntemperatur sehr weit runter, sprich das wird gefährlich.
Als kurzer Test, wie sich etwas Wasser auf den Gesamtwärmehaushalt auswirkt, war der Hintern schon ok, da war ich nach 4 Sekunden fertig. Längere Prozeturen nur bei höheren Temperaturen!
Heute hab ich bei -5 Grad einen Fuß mit ins Bächlein genommen. Ich muss sagen, bei -5 Grad ist mir der Hintern voll ausreichend. Ich kühl doch schnell zu weit runter bei dem Wetter, wenn ich noch paar km nackt rennen muss. Das Ganze soll ja auch noch Spaß machen und keine Selbstgeiselung sein.

Beitrag 13 Februar 2013 20:14 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 11, 12, 13  Weiter

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK