Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 27 März 2017 02:45   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr.29

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr.29

(1) FKK auf Esperanto

In alle Sprachen der Welt kann man Werbung für FKK lesen. Auf Spanisch. Auf Französisch. Auf Schwedisch. Auf Ungarisch. Auf Italienisch. Auf Russisch ....

Nun auch auf Esperanto:



Τitle: Naturista Vivo, N-ro 97 (1/2010), 2010-03-15
Subtitle: Oficiala organo de INOE (Internacia Naturista Organizo Esperantista)
Publisher: Internacia Naturista Organizo Esperantista

„Wieso Esperanto ? Das ist so klein dargestellt, dass man da doch nichts erkennen kann.“

Wer es denn genau wissen will, der muß das auch unter

http://1.bp.blogspot.com/_WRtPUhuy2GQ/S9hVB1Z2PbI/AAAAAAAAHgY/Fu9pSflw6fg/s1600/66.jpg

nachlesen.

Hier die Inhaltsangabe der Ausgabe 97 (1/2010) :

(1) Legantolereto de Anatolo Ivasenko
(6) Ĉu nuda pugo aŭ bankostumo? de Tamás Kerekes (tradukis de Julianna Vas-Szegedi)
(10) Kial, esti nuda? (tradukis: Leif Heilberg)
(12) Opinioj pri nudeco
(12) Humuro (tradukis: Imre Szabó)
(14) Raporto de la kasisto/redaktoro pri la jaro 2009 de Jozefo Németh
(16) Jarkotizoj por 2010

Gut – so wichtig war das jetzt nicht. Aber für einen Unterpunkt in den Streiflichtern reicht es sicherlich.

Außerdem kommt die „Naturista Vivo“ aus Ungarn.
Schließlich bin ich ein halber Ungar.

So, jetzt geht es aber los.


(2) Die nackte Null-Nummer

„Was ist das denn wieder für ein Blödsinn ?“

Ist kein Blödsinn.

Die Naturisten im „Euskal Naturista Elkartea, ene“ (in der spanischen fen) geben ein kleines Online-Magazin heraus. Es ist noch in den Anfängen. Vermutlich wird es sich in die Richtung von www.natuisten.se bewegen. Jedenfalls wenn das alles so klappt, wie ich mir das vorstelle.

Vor mir liegt die Null-Nummer der „Natural“

Hierin – nicht weiter verwunderlich – natürlich auch ein kleiner Beitrag zum Nacktwandern ( „Senderismo nudista“ ). Ich darf einmal daraus zitieren:

Zitat:
...In Deutschland, Österreich und der Schweiz haben wir eine Tradition des Nacktwanderns, in Frankreich gibt es eine Gruppe rund um das Internet: Apnel. Sie verwirklichen mit großem Erfolg regelmäßig organisierte Ausflüge.
Die Frage ist, warum nicht [auch] in unserem Land ? Anlässlich einiger unserer Treffen haben wir derart gewandert. Kürzlich in/bei Fuendetodo...


Link zur Null-Nummer:
http://ene-naturismo.org/revista/44-revista/1160-numero-0.html

Inzwischen gibt es die erste Ausgabe.

Auch darin wieder ein kleiner Beitrag, der das Nacktwandern lobt und preist, wie ich es nicht besser machen kann.

Link zur ersten Ausgabe:
http://ene-naturismo.org/revista/44-revista/1170-numero-1.html
(IV. Senderismo anklicken)


(3) Nacktwandern auf Teneriffa

Kürzlich hatten wir den ersten offiziellen Nacktlauf auf Teneriffa. Daran waren auch einige Mitglieder des dortigen FKK-Vereins „Asociación Naturista de Tenerife, NATURATEN“ beteiligt.

Natürlich kann man nicht nur am Strand laufen sondern auch auf der Insel wandern. Hier natürlich: Nacktwandern. Vor einiger Zeit konnte ich von einer solchen Nacktwanderung berichten:



Es muss ein Erfolg gewesen sein, denn für heute lädt Anna zu einer weiteren Nacktwanderung „Caminata NUDISTA“ im Süden der Insel ein.

Sie hat eine leichte Strecke ausgesucht.
Für die ganze Familie.

Eigentlich ist es eher ein längerer Ausflug.
Aber einen Bach zum Abkühlen gibt es zwischendurch auch.

Wie ich sehe, hat es heute auf Teneriffa angenehme 20 Grad. Und Sonnenschein.


(4) Verein "Nacktwanderer der Provence"

Vor einigen Tagen berichtete ich hier kurz über den neu gegründeten Nacktwanderverein „Les Randonneurs nus de Provence“ („Nacktwanderer der Provence“).

Am 17.April dieses Jahres hat der Verein seine offizielle Register-Nummer W061001478 erhalten. Dies folgt aus einer Veröffentlichung im journal-officiel.gouv.fr .

Die Unterpräfektur de Grasse nennt dort auch den Vereinszweck:

„la practique et le developpement de la randonnee pedestre en tenue de peau, organiser et conduiredes randonnee en nudite partielle ou totale selon le temps dans la region PACA, nu exceptionnellement en d'autres regions promouvor la randonnue tant chez les naturistes que internet, supports papiers ou numeriques manifestations publiques “

„Praxis und die Entwicklung von Wanderungen im Einklang mit der Natur(Haut). Organisation und Durchführung von Nacktwanderungen (randonnee en nudite) - je nach Wetter - in der Region PACA, ausnahmsweise auch in anderen Regionen. Promotion des [naturistischen Nackt-]Wanderns ...“

Veröffentlichung im journal-officiel.gouv.fr :
http://s2.e-monsite.com/2010/04/28/07/JO.jpg

Mir liegt natürlich auch die Satzung des Vereins vor, die ich hier in den Streiflichtern aber nicht erläutern will.


(5) Nacktläufer in den USA

Die Schreibe ist vom „Bare Buns Fun Run (BBFR)“, einem Nacktlauf über 5 Km (3.1 miles), der nun schon im 19.Jahr durchgeführt wird.

Gesponsert von „Fraternity Snoqualmie Family Nudist Park“

http://www.fraternitysnoqualmie.com/BBFR.html

Am Samstag, den 11 Juli, wird es wieder soweit sein.
Dann werden die Läufer und Läuferinnen abermals starten, um in der hügligen Landschaft (was heißt hier 'hüglig' – an einer Stelle geht es ganz schön steil bergauf) den und die Schnellste zu ermitteln.

Hier eine ältere Aufnahme von einem der ersten Läufe:



Aber – dem Trend der Zeit folgend – sind dieses Mal auch Nacktwandernde aufgerufen mitzumachen.

Aber wo es gerade um „mitmachen“ geht :

Am Sonntag, den 20.Juni bietet sich eine Möglichkeit.

Nicht in Usa. Nicht in Neuseeland. Und auch nicht in Spanien.

Sondern ...

... nicht weit von Köln:

siehe http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=19464


(6) Nackt am [Berliner] Brunnen

Das soll die Überschrift zu einer Performance in Berlin (und vielleicht auch einmal in anderen Städten) werden. Es geht um eine Art „Stadtteilfest“ mit „Belustigung“. Für Jung und Alt. Für die ganze Familie.

Dazu werden – so scheint es – noch Musiker, Tänzer, Feuerschlucker und Akrobaten gesucht.

Ernsthafte Interessen können sich unter

http://nacktiv.de/links%20news/Performance.pdf

informieren.


(7) Nackt in Ungarn

Mit Ungarn bin ich vor vier Minuten angefangen und mit Ungarn will ich aufhören.

In diesen Tagen (genauer: vor einer guten Woche) lag dort z.B. eine Säuberungsaktion an.

Hier ein Bild von den Arbeiten des ungarischen FKK-Vereins NaVKE in der „Naturisták Magyarországi Szövetsége“ (Föderation der ungarischen Naturisten) :



Das sieht natürlich schwer nach Arbeit aus. Und wenn man ehrlich ist, dann ist es auch Arbeit.

Aber: Wer arbeitet, darf auch feiern.

Zum Beispiel hier:



Es verbleibt mir der Hinweis, dass der Verband der ungarischen Naturisten natürlich auch in diesem Jahr wieder einige Termine für naturistische Nacktwanderungen (die dort „Na-Túra“ heißen, und über die hier auch schon mehrfach berichtet wurde) ins offizielle Veranstaltungsprogramm aufgenommen hat.

Alle Grüße
michael regenmacher / strothjohann
.
Etwas verpasst ??
Macht nichts.
Hier geht es zu den vorherigen Streiflichtern:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=19711
.

Beitrag 08 Mai 2010 15:00 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Puistola



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 5271
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein


switzerland.gif
Re: Streiflichter Nr.29

Schon toll, was der Regenmacher da wieder ausgegraben hat. Aus Spanien kommt ja so vieles zur Nackigen Freiheit:

regenmacher hat folgendes geschrieben::
(3) Nacktwandern auf Teneriffa

Es muss ein Erfolg gewesen sein, denn für heute lädt Anna zu einer weiteren Nacktwanderung „Caminata NUDISTA“ im Süden der Insel ein.

Sie hat eine leichte Strecke ausgesucht.


Kein Wunder, wenn Anna die Fröhliche ist in der Mitte des Bildes.
Teneriffa bietet aber auch die höchste Höhendiffernez aller praktikalblen Nacktwanderungen von ganz 'Europa':
Drei Tage brauchte ich, um den Teide von der Küste bis zum 3718 m höher gelegenen schwefelstinkenden Gipfelkrater zu erwandern, 18 Liter Wasser hab ich dabei gesoffen - es hätte mehr sein sollen...

Zitat:
(2) Die nackte Null-Nummer

Hierin – nicht weiter verwunderlich – natürlich auch ein kleiner Beitrag zum Nacktwandern ( „Senderismo nudista“ ). Ich darf einmal daraus zitieren:

Zitat:
...In Deutschland, Österreich und der Schweiz haben wir eine Tradition des Nacktwanderns, ... .
.


Diese Tradition haben wir schon längst in die Kanaren exportiert: Guck mal unter dem Suchwort "La Gomera".

Aber noch etwas kommt aus Spanien:
Die Entschlossenheit des dortigen Obernackigen, Ismael Rodrigo, der Nacktheit das Stigma des Heimlichen zu nehmen, ihr in der Öffentlichkeit zu Akzeptanz zu verhelfen.
Und so sehr man in Spanien unsere Nacktwandertradition bewundern mag, so unangenehm berührt ist man dort über die Reaktionen aus dem deutschen Sprachraum auf solche Bestrebungen. Deshalb bittet mich Ismael, seine Streitschrift hierzulande zu verbreiten, mit der Bitte um Antwort.
http://www.naturismo.org/opinion/freiheit.html

Lieber Michael, Du stehst wie kein zweiter an der Nahtstelle zwischen uns "Wilden" und den "Organisierten" Nackten.
Daher bitte ich Dich, auch diesen aus Spanien stammenden Beitrag weiterzuleiten:
Auf der "Wilden" Seite wurde er ja schon zur Kenntnis genommen und auch übersetzt, Du hast sicher eine Menge Beziehungen und links zu den Organisierten.

Wer sonst eine Verbindung zu einem Verein hat: Bitte stellt das mal zur Diskussion. Dabei erscheint mir die Person K.F. weniger wichtig, als das Einstellung der Organisierten zur "Wilden" Nacktheit.

Ich danke schon jetzt für die Weiterleitung, Antworten sammelt Ismael gerne unter
fen@naturismo.org
in Deutsch, Englisch oder auch Spanisch.
Antworten können aber auch hier gepostet werden:

http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=19807

Ich werde sie auf Englisch übersetzen und weiterleiten.
Ja, ich weiss, ich hab das schon mal gepostet, aber hier steht es nun in einem Deutsch-Spanischen Zusammenhang. Das passt besser.

Schönes WE, endlich mal wieder Sonne!
Puistola

Beitrag 08 Mai 2010 19:11 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
neptun2005
Ehemaliger User










Re: Streiflichter Nr.29

Puistola hat folgendes geschrieben::
Schon toll, was der Regenmacher da wieder ausgegraben hat. Aus Spanien kommt ja so vieles zur Nackigen Freiheit:


Tja, in Spanien stimmt einfach das Wetter für nackte Outdoor Aktivitäten. Da wäre man doch schön "blöd", wenn man womöglich noch angezogen in der Stube hocken würde.

regenmacher hat folgendes geschrieben::

(2) Die nackte Null-Nummer

„Was ist das denn wieder für ein Blödsinn ?“

Ist kein Blödsinn.


Natürlich ist das kein Blödsinn! Ohne die Null würde die Informatik nicht existieren. So beginnen auch viele Informatikbücher mit dem 0. Kapitel.


Viele Grüße
neptun2005

Beitrag 09 Mai 2010 02:10 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Planer



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 12.11.2009
Beiträge: 239



germany.gif
Ein toller Bericht

bei dem sich mir sofort die Frage aufdrängt:

Wenn ein Nacktwanderverein in Frankreich gegründet werden kann, der Vereinszweck dort also nicht den so genannten guten Sitten widerspricht, dann müsste doch das auch in Deutschland möglich sein (EU-Recht=Gleichbehandlung).
Nun ist also der Vereinszweck offiziell bestätigt, er darf also auch ausgeübt werden.

Oder seh ich da was falsch?

Beitrag 09 Mai 2010 17:56 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
hhnude



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 03.02.2008
Beiträge: 5030
Wohnort: Hamburg


germany.gif
und Vereinsfragen

Planer hat folgendes geschrieben::
bei dem sich mir sofort die Frage aufdrängt:

Wenn ein Nacktwanderverein in Frankreich gegründet werden kann, der Vereinszweck dort also nicht den so genannten guten Sitten widerspricht, dann müsste doch das auch in Deutschland möglich sein (EU-Recht=Gleichbehandlung).


Deine Frage ist letzendlich viel komplexer als es scheint, da da verschiedene Stufen sind, was einen Verein betrifft und was vor allem ein FKK Verein betrifft.

AUSFLUG AN

Vereinsgründung und Anerkennung durch staatlich Stellen

Du kannst die ganze Zeit nach deutschem Vereinsrecht einen Verein für egal was gründen. Ausschlaggebend ist dabei nicht der Vereinszweck, sofern er nicht gegen das Grundgesetz oder das Strafgesetzbuch verstößt. Ausschlaggebend ist, dass du die Form einhältst, das sind eben auch nur formale Dinge, wie eine Vereinssatzung mit 7 Leuten verabschieden und unterzeichnen. Um ein e.V. zu werden musst du einen Notar bewegen für Geld (etwa 500 €) der das ins Vereinsregister einträgt. Dann bekommt man eine VR-Nummer. Um die Gemeinnützigkeit zu erreichen, musst du einen Grund angeben, der entsprechend der Gemeinde auch gemeinnützig ist. Gemeinnüttzigkeit heisst hier lediglich dass man als semi-staatliche Einrichtung von den Steuern befreit wird, bzw sogar Spenden steuerlich befreit annehmen darf, sofern diese nach dem Spendengesetz auch legal sind. Dabei ist egal wo de wie nackt rumläufst, sondern was zählt ist, wie die Gelder verteilt werden und welche Rechte eigentlich die Mitglieder haben (vor allem bei Mitgliedsbeiträgen ist das Finanzamt echt scharf am Prüfen). Nachträglich das Vereinsziel und die Wege dieses zu erreichen, nicht geändert werden.

Während dieser ganzen Prozedur ist das egal, ob du dabei angezogen sein willst, oder nicht, oder ob du dabei im Gelände nackt sein willst, oder ausserhalb. Problem ist eher, dass keine Gemeinde FKK selbst als gemeinützigen Zweck ansieht. Also musst du das Breitensport nennen. D.h. da darf jeder mitmachen der will, irgendwie ist das schon auch Sport. Sagen wir mal "Laufen". Ob du ein Gelände hast oder einen legalen Weg oder überhaupt eine Strecke, ist dabei völlig egal. Es gibt viele FKK Verein , die eben auch kein Gelände haben. Die Gemeinnützigkeit stellt das Finanzamt klar.


Zum EU Recht.
gegen 2004 war das so, dass wenn man öffentliche Mittel des Bundes haben will, etwa vom BMFSFJ zur Förderung des Breitensportes in wo auch immer, dass der Sitz des Trägers in der Bundesrepublik Deutschland sein muss. Seit 2007 oder so, muss er lediglich nur innerhalb der europäischen Union sein, als auch Teile der Südsee mit EU Flagge drauf würden dann gehen, um Mittel des Bundes einzuwerben.

Vereinszweck,
Derzeit kann jedes dubioses Unternehmen ein Verein werden. In Hamburg wurde die Gemeinnützigkeit und auch der Vereinsstatus Einrichtungen wie Greenpeace (trotz Guerillamarketing ein Verlag) und Scientology (Pyscho-Sekte) aberkannt.

Budget
Man muss natürlich auch Leute überzeugen, da Geld rein zu stecken, sonst ist das ja alles nur Blase.

Verband
Verbände sind sozusagen Vereine von Vereinen. Will man einen Gegenverband oder auch nur einen alternativ verband zum DFK aufbauen, muss man ein bis drei vereine bilden und die bilden dann einen Verband. Problem gelöst. technisch ist das eigentlich recht einfach.

Vergangenheit im Forum
Der letzte Möchtegernverband ist gescheitert, schon weil man Verein und Verband nicht unterscheiden konnte, aber die Gründungsmitglieder (alles Nacktwanderer) waren sich uneins und haben den dann bereits in der Gründung wieder platt gemacht. Das Problem ist nicht der Ablauf, sondern eher der Mangel an vereinsvisierten Personen und der Mangel im Willen zur Zusammenarbeit. Dieses Eigentor hat letztendlich auch den DFK gestärkt.

Andere Taktik, Verein gründen und DFK -Verbände übernehmen
Das kam mal vor => Ostseefreunde e.V.
Hier hatten die FKK Camper revoltiert und sind ausgetreten um einen eigenen Verein zu gründen. Irgendwann traten die wieder in den DFK ein und übernahmen die Präsidentschaft der norddeutschen Verbände. Der Vorwurf damals war, dass die DFKler in die eigene Tasche wirtschafteten, statt mal was auf dem Campingplatz bei Grube zu investieren. Ist eigentlich heute noch so, da wirbt der DFK mit Dingen, die er gar nicht macht. Die Camper dort, wollten Infrastrukturförderungen, wie etwa sinnige Toiletten und einen Spielplatz. Irgendwie so ne Art NC Ostssee eben.

Nach deutschem Recht ist ein Verein eine Gesellschaft, die bei Gemeinnützigkeit von der Steuer befreit wird, um gemeinnützige Arbeit zu tun, die unter anderem auch mit hoheitlichen Aufgaben verbunden sein kann. So übernehmen etwa Freundschafts(Unterstützer)vereine die Finanzierungsmöglichkeiten kultureller Einrichtungen wie zb eine Oper oder gar ein Fussballstadion. Ein verein regelt heute eben nicht mehr, wie eine Kultur innerhalb des Vereines abzulaufen hat (im Gegenteil, das kann unter umständen sogar zum Verlust der Gemeinnützigkeit führen.) Bei Bismarck war ein Verein ein Freiraum bestimmte Kultur zu pflegen, etwa Sport, oder Trachtenvereine etc. Ein solcher Verein hatte dann ein recht vor dem Staatlichen Zugriff gewährt bekommen. Dies hat mit dem heutigen Vereinsrecht nichts mehr zu tun. Bestimmte Anforderungen könne aber gestellt werden, nur eben keine, die Menschen nach den Antidiskrimierungsgesetzen einfach so ausgrenzen. Sprüche wie "Wir wollen nur anständige Menschen im Verein" kann zum Verlust der Gemeinnützigkeit führen. ist den meisten Spinnern ja nicht wirklich klar, die ein Verein irgendwie benutzen, um sich als Stammeshäuptling bestätigen zu lassen.

AUSFLUG AUS

Ich hoffe, deine Frage ist damit umfassend beantwortet.

Noch eines, der DFK ist nicht der Wächter der FKK in Deutschland.Er ist nur alternativlos, weil es keine anderen vebände gibt. Was für den DFK von Vorteil ist. Er befürchtet auch nicht andere Verbände, sondern die Kommerzialisierung, und greift deswegen scharf einen möglichen Verwendungsszweck jenseits der Familien-Vereine an. In den letzten Jahren war der DFK stark bemüht kommerzielle Anlagen zu Partnern zu machen so das man in diesem Fall mittlerweile von Verquickung von Wirtschaft und Politik reden darf, also knallharte wirtschaftliche Lobbyinteressen. Wellness könnte eine der großen Faktoren sein, etwa über Themen, die eine starke Konkurrenz in Sachen FKK bieten. Eigentlich auch die Wiederbelebung der Strände und Parks und Baggerseen, etc. Was den DFK dann stark macht, als verband ist, dass es eben kaum noch Nackte gibt, die was bundesweit organisieren wollen und so selbst regionale Bemühen eher wie amateurhaftes Provinztheater wirken. Die andere Frage ist, muss eigentlich das Nacktwandern in aller Öffentlichkeit stattfinden, oder will man nicht viel mehr die Verborgenheit, um eben auch die Frauen und Kinder da vor feindlich gesinnten Gestalten zu beschützen? Mit dem Attribut der Vereinsgeborgenheit wirbt ja der DFK als USP gegen die ganzen falterhaften Nacktwanderungen. Allein aber schon in dieser Frage, wie und ob man Öffentlichkeit herstellt, gehen die Geister unter den nacktwanderen so dermaßen auseinander, das sei eben auch mögliche Verbände sofort zerlegen werden. Und die ganze Wahrheit ist ja auch, dass die Nacktwanderer eben nicht mal die Nacktbader und wild FKKler überzeugen, die nun mal Wandern total öde finden.

Man müsste wenn dann, das ganze viel breitseitiger angehen, da der DFK auf mehren Ebenen aktiv ist. Nur mit wem? Mit den Nacktbadern ewta für die Abschaffung des Textilzwanges an Nord-und Ostsee, oder mit den vereinzelten nacktläufern, oder Mut irgendwelchen Nackttrefffreunden (die wir mal auch nicht immer in den Dreck ziehen sollten) oder oder .... Und, lohnt sich das mit den ganzen Tunnelblick-Nackten überhaupt?

Bei dem Vereinsziel muss man sich da im klaren sein. Und eben auch, dass ein Verein nicht eine Sammelstelle ist, sondern ein klarer Sektierer. Man braucht zudem überzeugende Gestalten mit dem richtigen Schmackes in den Augen.



hhnude

Beitrag 09 Mai 2010 18:50 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
hhnude



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 03.02.2008
Beiträge: 5030
Wohnort: Hamburg


germany.gif
Re: Streiflichter Nr.29

neptun2005 hat folgendes geschrieben::

Natürlich ist das kein Blödsinn! Ohne die Null würde die Informatik nicht existieren.


Nun über die Null wurde schon ergiebig referiert (sogar von mir), aber Regenmacher meint mit Null-Nummer eine Print bzw Online-Ausgabe eines Magazines. Diese gibt es als test-Läufe, um eine mögliche Bandbreite zu messen. Viele Magazine überleben den Status der Nullnummer nicht, weil eben kaum Nachfrage ist. Daher die Redewendung im Negativen (worauf wohl die Andeutung zielte), es sei ja nur eine Nullnummer. Aber den Ausdruck gibt es wirklich im Medienbereich positiv besetzt, denn Nullnummern erfüllen, wenn man so will, schon einen Zweck. Notwendig sind sie in sofern nur, dass man eben sich wegen der Nachfrage und der möglichen Produktionskosten nicht verkalkulieren möchte. Eigentlich hat dann das Medium noch nicht mal einen richtigen Namen (Marke). Den gibt es erst, wenn der Testlauf positiv verläuft (wegen Rechteklärung , die ja auch Geld kostet).

Jedenfalls diese numero 0 gefällt mir ganz gut.

hhnude

Beitrag 09 Mai 2010 19:40 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK