Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 23 April 2017 17:50   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr.32

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr.32

(1) Nakukymppi 2010

„Was ?“

Na, ich sag doch „Nakukymppi 2010“. Das ist Finnisch. Und hat Tradition. Ach, was schreibe ich – es ist bereits Kult. Jedenfalls in Finnland.

Seit 2003 treffen sich dort etliche Aktive Jahr für Jahr zu einem sportlichen Nacktlauf. In diesem Jahr hatte Aarne Heino, auf dessen Initiative - meines Wissens nach – der Lauf organisiert wird, die „Suomen Naturistiliitto ry“ (FNF, Föderation der finnischen Naturisten) als „Sponsor“ gewinnen können.

Heuer beteiligten sich am 18.06.10 über 86 Läufer bzw. Läuferinnen. Das ist Rekord. Es war eine Strecke von 11.1 Km zu bewältigen.



Die neue Streckenführung, die auch wegen der letztjährigen, hohen Zuschauerzahl von rund 600 Personen, etwas angepasst werden musste, führte weitgehend auf Teerstraße an etlichen Gehöften vorbei. Inzwischen hat sich das Nacktjoggen und Nacktwandern zum Nakukymppi dort schon zu einem Volksfest entwickelt. Einem Volksfest, das innerhalb weniger Jahre aus einer privaten Initiative entstanden ist.

Hier ein kleines Video zum Lauf (2008):
http://www.ess.fi/?article=198436

Hier ein Foto aus dem Jahre 2009:



Hier ein YouTube-Video aus dem gleichen Jahr:



Am Ende des Artikels http://www.ess.fi/?article=286546 findet sich ein Video zum diesjährigen Lauf.

So – jetzt ist es aber genug mit dem Sport.

Jetzt geht es zum Strand.
Nach Portugal.


(2) 06.06.10 internationaler Tag der Freikörperkultur

Wie jedes Jahr, so hatten wir natürlich auch dieses Jahr einen internationalen Tag der FKK – ausgerufen von der inf-fni, die immerhin rund 240000 Mitglieder hat.

Wie feiert man nun so einen Tag ?

In Portugal entschloss sich die dortige Federacao Portuguesa de Naturismo (fpn) dies mit einem kleinen Treffen zu tun. Einem Kolloquium im Kulturzentrum der „Vila do Bispo“, das Gelegenheit bot, sich über die neuere, bezüglich FKK an allgemein zugänglichen Orten verbesserte Gesetzeslage zu informieren. Das geschah am Vortag des internationalen Tages der Freikörperkultur:



Nun aber kommt es. Nach einer solchen Vorbereitung lässt es sich leicht zur Tat schreiten. In Kurz: Der Praia do Barranco konnte umgehend – auch aufgrund der neuen Bestimmungen - zum offiziellen FKK-Strand erklärt werden:



Es ist Sommer – und etliche zufällige Leser (Trottel nicht mitgerechnet) – sind an Sonne, Strand und Meer interessiert. In Kurz: Klassischer Sommerurlaub.

Für diejenigen könnte die Meldung aus Italien interessant sein:


(3) 10% Strand für FKK

In einer der aktuelleren „InfoNaturista“, dem Mitteilungsblatt der italienischen Naturisten, wird von der „Federazione Naturista Italiana, FENAIT“ die Forderung aufgestellt, 10% der italienischen Strände explizit zu FKK-Stränden zu erklären. Dies wird mit Hinweisen auf die Tourismus-Industrie begründet.

Ergänzend darf ich daran erinnern, das von eben jener FENAIT auch das naturistische Nacktwandern gefördert wird. Dies folgt z.B. aus einem Artikel in der April-Juni-1998-Ausgabe „InfoNaturista“, der sich ausführlicher mit diesem Thema beschäftigt.

Link:
http://www.infonaturista.org/articolo.asp?cod=33&l=IT&yy=1998&nn=2-98&pag=1&tit=Trekking,%20escursioni%20e%20Naturismo


(4) Vorurteile ablegen

„Mit dem Ablegen der Bade-Bekleidung legst du auch eine Menge Vorurteile ab“ - das ist die Überschrift eines am letzten Mittwoch in der spanischen „Diagonalweb“ veröffentlichten Interviews. Interviewt wurde Matte Vicuña.

„Regenmacher, wer ist Matte Vicuña ?“

die Vorsitzende des „Euskal Naturist Elkartea (ene)“, eines der aktiveren spanischen FKK-Vereine.


(Maite Vicuña)

Sie ist Vorsitzende des „Euskal Naturist Elkartea (ene)“, einem der aktiveren spanischen FKK-Vereine.

Im Wesentlichen äußert sich Maite so, wie ich ins andere sich auch äußern. Also doch nichts Neues ?

Ja und Nein. Denn

(a)
auch bekannte Wahrheiten müssen öfters wiederholt werden, damit die auf ihnen gründenden Freiheiten nicht irgendwann „zerfallen“.

(b)
wenn dann auch noch die Wahrheit von einer Person geäußert wird, die (quasi per Amt) bei einem Teil meiner kleinen Leserschaft Ansehen genießt, dann ist das ein weiterer Vorteil

(c)
bietet mir das Interview eine weitere Gelegenheit, auf den von den spanischen FKK-Vereinen getragenen und organisierten „Tag ohne Badebekleidung“ hinzuweisen, der am kommenden Sonntag, den 18.07.10 stattfindet.

Hier geht es zum Interview:
http://www.diagonalperiodico.net/Cuando-te-quitas-el-banador-te.html


(5) Nackt an der Kunst – Teil 2

Vor einiger Zeit berichtete ich hier von Vorschlägen z.B. in und bei Berlin im Rahmen einer Kunst-Gestaltung öffentlich ausgestellte nackte Statuen durch öffentliches Zutun oder öffentliche Reflektion in den angrenzenden öffentlichen Raum zu „erweitern“.

Die Idee muss – wie alle guten Ideen – wohl in der Luft gelegen haben, denn unabhängig davon fand ich nun eine Realisation aus Belgien:



Das Bild ist wohl anlässlich eines Besuches von Bredene, einem an der belgischen Küste gelegenen Ort mit bekanntem und nun seit gut 10 Jahren offiziellen, FKK-Strand, entstanden. Unschwer sind darauf einige Mitglieder der französischen APNEL zu erkennen, die noch am Vortag am belgischen WNBR teilnahmen.

Nebenbei:
Eben diese Statue ist auch auf einer Info der „Federatie van Belgische Naturisten“ (FBN) über die Ursprünge des Naturismus in Belgien abgebildet. („De FBN van 1959 tot 2009“, Oorsprong van het naturisme in België)


(6) Europas FKK-Jugend zu Gast in Hamburg

Mit deutlich über 50 gehöre ich sicherlich nicht mehr zur Jugend, will aber trotzdem kurz ein Treffen in Hamburg kurz erwähnen, wo sich die europäische FKK-Jugend an einem verlängerten Wochenende traf. Immerhin nahmen Gruppen aus Deutschland, Holland, England, Frankreich, Schweiz, Portugal und Österreich teil. Und aus Italien. Daselbst gib es ja nun schon seit etlichen Monaten die GIN, in der sich – wie berichtet - die jüngeren Naturisten aus Italien zusammengeschlossen haben. Bei der GIN findet sich auch ein Bericht über das von Steffi und Sebastian organisierte Treffen. Letzterer ist wohl auch wieder e-mail-mäßig erreichbar. Jedenfalls sagt das Sieglinde von der inf (kleiner Insider-Scherz). Na ja – ich ahne schon: Auf dem nächsten Treffen in Italien wird es heiß hergehen. Da werden die interferderalen Naturisten sich mit der inf darüber streiten, wer was und wann etwas kündigen darf. Eins ist aber selbst mir klar: Schreiben darf ich darüber hier noch nicht. Ich lasse also das Verbands-Gedöns jetzt erst einmal beiseite und weise auf den erfreulichen Bericht der italienischen Naturisten vom Treffen in Hamburg hin:

http://gin.fenait.org/?p=30

(er ist zwar auf italienisch, lässt sich aber mit google leicht in englisch und/oder deutsch übersetzten)


(7) Bezirksamt unterstützt FKK in Berlin

Es stand in der Berliner Zeitung.

In der Berliner Zeitung vom 31.07.2002.

„Regenmacher, was stand denn dort ?

Es wurde eine Pressesprecherin eines Bezirksamtes (Berlin Mitte ?) zitiert.

„Rein rechtlich zählt das Sonnen zum allgemeinen Gebrauch der Straße, eine Sondernutzung[s-Genehmigung] fürs Nacktsonnen ist nicht erforderlich.“

Klar und deutlich.

Jedenfalls weiß ich nichts, was ich dem noch hinzuzufügen könnte.

(Nachweis:
http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2002/0731/berlin/0087/index.html )

Alle Grüße
michael regenmacher / strothjohann
.
Etwas verpasst ??
Macht nichts.
Hier geht es zu den vorherigen Streiflichtern:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=20335
.

Beitrag 16 Juli 2010 14:44 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
headbanger
Ehemaliger User










Die nackte Frau von Bredene kenn ich doch!

Hier die ganze Pracht von vorn:


Aus diesem Beitrag: FKK an der belgischen Küste

Gruß! Headbanger

Beitrag 16 Juli 2010 22:14 
 
 
  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK