Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 25 März 2017 14:33   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr.34

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr.34

(1) Naturist NYTT

„Was ? Naturist NYTT ??“

'Naturist NYTT' - das ist norwegisch, und heißt so viel wie: „Naturist News“. Die 4 mal im Jahr erscheinende Nachrichten werden seit 5 Jahren vom offiziellen „Norsk Naturistenforbund, NNF“ (norwegischer Naturistenverband, in der inf) gemeinsam mit dem offiziellen „Sveriges Naturistförbund ,SNF“ (schwedischer Naturistenverband, ebenfalls in der inf) herausgegeben.

Soviel „inf“ und soviel „offiziell“ ??

Wenn so etwas kommt, wird es bei regenmacher interessant, denn dann folgt immer eine kleine Überraschung.

Heute ist es das Titelbild der 3. Ausgabe der „Naturist NYTT“ aus dem vergangen Jahr :



zugehöriger link in das INF-archiv:
http://1.bp.blogspot.com/_WRtPUhuy2GQ/TAkEGA6d3RI/AAAAAAAAHsM/LdzHmuAlF68/s1600/AMK23.jpg

Nanu ?? Das kommt mir doch irgendwie bekannt vor ?

Sach – das ist doch ...

Tatsächlich.
Das Titelbild entstand anlässlich eines der ersten von mir organisierten Gruppen-Nacktwanderungen bei mir hinter dem Dorf. Auch in diesem Forum wurde darüber geschrieben.

Es ist schon etwas länger her. Genauer: Es war im Jahre 2004.

Andernorts wurde darüber unter dem Titel „34 Nackte tanzen auf dem Vulkan“ berichtet.

Immerhin haben es unsere Nacktwanderungen – schließlich sind inzwischen einige Jahre vergangen – nun schon bis auf die Titelseiten der offiziellen naturistischen Presse geschafft.

Programmatische Titelbilder. Ganz, ganz weit vorne. So will ich es auch sehen. So muss es sein.

„Regenmacher – nun mach mal keinen Wind. Es ist ja alles schön und gut, aber die nordeuropäischen Natursitenverbände bringen es zusammen vielleicht auf ein paar tausend Mitglieder – das ist hierzulande die Stärke von 2-3 ausgewachsenen FKK-Vereinen. Regenmacher, du musst die Relationen sehen“

Sehe ich. Sehe ich.

Aber Obacht.

Gleich kommt da noch etwas aus dem „großen“ offiziellen Verband der französischen Naturisten „Fédération Française de Naturisme, FFN“

Aber nun erst einmal etwas aus England:


(2) Naturist Action Group

Kürzlich hat sich in England eine kleine Gruppe formiert – die „Naturist Action Group“ (Kurz: NAC). Deren Mitglieder sehen es als ihre Aufgabe, in England für mehr Wissen um die Möglichkeiten des Nacktseins zu sorgen. Dazu gehört auch die Betreuung der dortigen Polizei und die Information der Öffentlichkeit über juristische Fragen hierzu. In kurz: Es geht darum mehr Möglichkeiten für naturistische Erholung im öffentlichen Raum zu schaffen und das erreichte abzusichern.

Vielleicht gibt es hier jemanden, dem die Abkürzung NAC schon irgendwie bekannt vorkommt. Das muss kein Irrtum sein. Denn in den USA existiert schon eine kleine Organisation gleichen Namens mit praktisch identischem Aufgabenbereich.

Die Namensgleichheit ist kein Zufall, sondern durchaus gewollt.

Ich will den britischen Aktivisten (oder wie man hier manche sagen: Nacktivisten) – unter ihnen auch Duncan H, der hier auch schon etliche Male erwähnt wurde, viel Erfolg wünschen.

Für die nächsten Monate sind sie dort erst einmal damit beschäftigt eine möglichst vollständige Sammlung von Fällen „sozialverträglicher Nacktheit im öffentlichen Raum“ anzulegen.

Für diejenigen, die sich nun immer noch keinen Reim darauf machen können, was nun der genaue Zweck der britischen NAC ist, will ich hier schnell einen Link zu einer aktuellen Ausgabe des monatlich erscheinenden Newsletters der amerikanischen NAC geben:

http://www.naturistaction.org/Newsletter_07-10.pdf

(Darin kommt – wieder kein Zufall – auch ein nackter Berwanderer vor)

Noch eine schnelle, flüchtige Bemerkung für diejenigen, die das Thema interessiert:

Die älteren Ausgaben des Newsletters erreicht man, indem in der oben angegebenen Adresse der Monat 07 (=Juli) durch die vorhergehenden Monate 06 , 05 usw. ersetzt.


(3) Nackt im Park

Zwischendurch ein kleineres Streiflicht.

Es geht um die „Time Out. New York“.

Noch genauer:
Es geht um eines deren - nun allerdings schon fast ein Jahr altes – Titelbild :



Da sind da keine großen Worte mehr nötig, aber vielleicht schnell ein paar kleine Worte interessant.

Der Hinweis zu diesem Unterpunkt kam aus den Niederlanden. Dort läuft bei der „Naturisten Federatie Nederland (nfn)“ derzeit ja bekanntlich eine Aktion, über die ich hier auch schon kurz berichten konnte.

Im Rahmen dieser Aktion sollen u.a. auch die sozialen (Internet-)Netzwerke von der nfn und deren Mitgliedern um das Thema „sozialverträglicher Naturismus/Nudismus“ bereichert werden.

Das obige Bild wurde – auch das ist wieder Programm - als Startbild einer dieser (Internet-)Netzwerke-Seiten gewählt.

Hier geht es zu den von der niederländischen nfn empfohlenen Links:

http://www.nfn.nl/links_fun/social_networks


(4) Nackt durch Teneriffas Wälder

Das man auch auf den Kanarischen Inseln nacktwandern kann, ist hier vermutlich bereist wohl bekannt. Zum Beispiel auf Teneriffa.

Dort organisiert der dortige FKK-Verein „Asociación Naturista de Tenerife“ entsprechende Ausflüge.

Für Jung und Alt.

Für Mann und Frau.

Zum Beispiel kürzlich. Erst vor wenigen Tagen. Am 18 Juli:



Ich will – da ich die Aktivitäten der „Asociación Naturista de Tenerife“ hier schon mehrfach erwähnt habe – nun nicht alles wiederholen. Satt dessen verweise ich auf den in spanisch veröffentlichten Bericht auf die Adresse:

http://www.naturaten.org/web/


(5) Nackte Spionage

Es geht hier um eine (zumindest aus meiner Sicht) unterhaltsame Geschichte.

Sie spielt auf einem Camping-Platz. In diesem Falle natürlich einem FKK-Camping-Platz. Vielleicht etwas in die Jahre gekommen. Zumindest nicht attraktiv, denn es fehlen Gäste.

Bis eines guten Abends Caude auftaucht. Claude ist Wissenschaftler. Bei der ESA. (Wer nicht weiß, was ESA ist, muss googeln).

Jetzt tauchen plötzlich aus aller Herren Länder (pardon: Frauen Länder) jede Menge Gäste auf. Manche haben so ihre Schwierigkeiten mit dem Nacktsein, denn in Wirklichkeit sind alle Mitglieder diverser Geheimdienste und hinter dem armen, nichtsahnenden Claude her. Sie suchen nach Bildern von einer UFO-Landung, die angeblich Claude besitzen soll.

Und damit beginnt dann eigentlich schon die Geschichte die auf einem FKK-Campingplatz spielt, und die Manon ( www.manonsite.eu ) aufgeschrieben hat:



„Camping Martinature“, knapp 300 französische Seiten für knapp 20 Euro

Details unter: http://www.unibook.com/Manon/Camping-Martinature (dort kann man auch die ersten 15 Seiten „probelesen“)


(6) 80 Jahre FKK-Geschichte in gut 12 Minuten

Für diejenigen, die es knapp und kurz mögen, und für diejenigen, die es kompakt lieben wurde schon vor einiger Zeit ein gut 12 Minütiger Beitrag zusammengestellt, der die FKK-Geschichte der vergangenen Jahrzehnte zusammenfasst.

http://www.dailymotion.com/video/x6oyvo_4sur4-philosophie-du-naturisme-1930_news

In der Reihenfolge ihres Auftretens:

Adolf Koch,
der DFK,
ein unerhörter Nackter,
die Beatles,
die Kommune 1,
Oswand Kolle,
Karl Dreßen,
nackte Strandbesucher,
Wolfgang Weinreich,
applaudierende Nackte,
die DDR,
Nackte, die gerne mit dem Polizei-Mannschaftswagen mitfahren wollten,
nackte Zeltlager,
Joachim Wolle (der Name ist nicht Programm),
sozialistische Nacktheit,
das gewinnende Volk,
das berühmte, hochsommerliche Weihnachtsliedersingen auf dem FKK-Strand,
Nackte, die über die meckernden Bekleideten, die nur zum gucken kommen, meckern,
Und dann wieder: Adolf-Koch-Gymnastik

Alles dran, alles drin.

Damit könnte ich jetzt Schluß machen.

Wenn da nicht schon wieder ein Erfolg zu vermelden wäre:


(7) FFN lobt das Nacktwandern

Vor einiger Zeit hatte ich schon einmal darauf hindgewiesen, dass die offizielle Organisation der Französischen Naturisten, der „Fédération Française de Naturisme, FFN“ in der inf u.a. auch das Nacktwandern unterstützt.

In Wort und Bild.

Nun gibt es eine weitere Stufe des Erfolges zu vermelden, denn mir liegt die achte, aktuelle Ausgabe der „Naturisme, Naturellement Nu“ der FFN vom 15.Juni 2010 vor, deren Titelbild eine Nacktwanderin ziert :



In dürren Worten:
Das Nacktwandern ist von den (dort fast versteckten) Internet-Bildern auf den Seiten der FFN und den manchmal verklausulierten Formulierungen in deren Presseerklärungen nach vorne auf die Titelseite gerückt.

Ganz weit nach vorne.

Und unübersehbar.

So muss es sein. So sehe ich es gerne.

Schluß für heute.

Alle Grüße
michael regenmacher
.
Etwas verpasst ??
Macht nichts.
Hier geht es zu den vorherigen Streiflichtern:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=20581
.

Beitrag 25 Juli 2010 13:24 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Puistola



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 5271
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein


switzerland.gif
Re: Streiflichter Nr.34

regenmacher hat folgendes geschrieben::

http://www.naturistaction.org/Newsletter_07-10.pdf

(Darin kommt – wieder kein Zufall – auch ein nackter Bergwanderer vor)

Zitat:
Another issue is that Alascans who may be naturist-minded aren’t necessarily going to search for a group, or label themselves “naturist”. They just do in nature what feel right at the time.

Ein anderes Thema ist, dass Alasker die vielleicht naturistisch eingestellt sind nicht notwendigerweise eine Gruppe suchen oder sich selbst "Naturisten" nennen. Sie tun einfach, was ihnen zu gegenbenen Zeitpunkt richtig erscheint.

An association with The Naturist Society could benefit the development of the Anchorage Naturist Neetup Group.

Eine Verbindung mit der Naturisten-Gesellschaft könnte zur Entwicklung der Anchorage Naturisten-Treff-Gruppe beitragen
Übersetzung ins Schländische durch mich

Schon toll, was der Thomas Ryan so alles macht in "Linda Palin's own country".
Man sollte ihn von Seiten der Öffentlichkeit jedenfalls weitermachen lassen und dazu Linda selbst zitieren:
"life happens" (das Leben findet statt)

Das Problem, dass sich Nackte, Naturisten, Nudisten, Nacktwanderer, Nacktivisten oder wie immer sie sich nicht nennen mögen, nicht gerne organisieren, sondern eben das tun, was sie zum gegebenen Zeitpunkt richtig finden, gibt es auch bei uns:
Zwar werde ich von der Presse als "Sprachrohr der Nacktwanderer" tituliert, aber eine Organisation für die ich sprechen könnte, gibt es weit und breit nicht. Ich hab mich auch nie ernsthaft darum bemüht, so was auf die Beine zu stellen.
Thomas Ryan macht das nun vor, und er denkt auch schon weiter, indem er die organisierten Naturisten für sein wildes Tun interessieren will. In Frankreich und Spanien ist diese Verbindung schon weit gediehen, wie ja auch im Streiflicht Nr. 34 wieder mal aufgezeigt wird.

Danke Michael für die steten Hinweise auf die keimende Organisation der "Wilden" und die beginnende Öffnung der "Organisierten". Da sehe ich viel Zukunft.

Mein Beitrag dazu:
Unsere bisher stets erfolgreichen Prozesse und Verfahren sollen nicht nur den Wilden die Nacktheit einfacher machen, sondern auch den Organisierten den Blick über den zu engen Zaun öffnen. Dann trifft man sich vielleicht und das wäre dann ein Thema für die Streiflichter, wie....


Zitat:
... (4) Nackt durch Teneriffas Wälder

Dort organisiert der dortige FKK-Verein „Asociación Naturista de Tenerife“ entsprechende Ausflüge.

... (7) FFN lobt das Nacktwandern
Nun gibt es eine weitere Stufe des Erfolges zu vermelden, denn mir liegt die achte, aktuelle Ausgabe der „Naturisme, Naturellement Nu“ der FFN vom 15.Juni 2010 vor, deren Titelbild eine Nacktwanderin ziert :

In dürren Worten:
Das Nacktwandern ist ... auf die Titelseite gerückt.

So muss es sein. So sehe ich es gerne.
.


Ja, so ist es gut.

Diese Nackten-Organisationen bezwecken nicht mehr ausschliesslich die Absicherung des Status Quo mit dem (vermeintlichen) Monopol auf Nacktheit auf ausgewiesenen Geländen und Stränden, sondern arbeiten hin auf eine allgemeine Akzeptanz der Nacktheit in der Gesellschaft.
Nacktes Wandern ist einer der Schritte in diese Richtung.

Auch DFK, ONS und SNU werden sich diesem von Ismael Rodrigo (FEN) forcierten Trend innerhalb der INF nicht mehr lange verschliessen - hoffe ich.


Mit nackigem Gruss
vom
Neurotiker und Psychopathen
Puistola

Beitrag 25 Juli 2010 17:02 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK