Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 25 März 2017 14:36   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr.40

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr.40

(1) Duo Natura

„Duo Natura“ - das sind Anja und Kim.

Anja spielt Flöte. Und Kim spielt Gitarre.

Anja blickt auf eine langjährige Erfahrung als Orchestermusikerin zurück und Kim ist Musikpädagoge.

Sie spielen gemeinsam.

Nackt.

Nicht wegen der Show. Und nicht wegen eines angeblichen „Kicks“.

Sondern wegen der Musik.

Einer „musik uden omsvøb“ (Musik ohne Umschweife).



"Mennesker skaber musik
og musik skaber mennesker.
Mennesker uden indpakning
skaber musik uden omsvøb ..."

„Der Menschen erschafft Musik,
und Musik erschafft den Menschen.
Menschen ohne „Umhüllung“
erschaffen Musik ohne „Umschweife“.

Hier tauchen die beiden Dänen auf, weil sie u.a. auch zum kommenden Kulturfest in Kopenhagen am 15. Oktober auftreten. Einer der beiden dänischen Naturistenverbände (Danke Naturister) lädt dazu ein.

Womit wir eigentlich fast schon beim nächsten Punkt wären.

Zuvor will ich aber hier schnell noch einen Hinweis auf ein Prospekt der beiden Musiker einschieben. Dort nennen sie auch ihre Preise. Für ein 2*45 Minuten-Konzert (z.B. zur Eröffnung eines Kaffees etc.) sind es rund 700 Euro.

http://duonatura.dk/wp-content/uploads/2009/12/DUONATURA-folderudkast.pdf


(2) Nackte Kulturnacht in Kopenhagen

Wie schon im letzten Jahr, so sollen auch in diesem Jahr die Kulturpaläste in Kopenhagen für das gemeine Volk geöffnet werden. Zumindest für einen Tag. Genauer: Für eine Nacht.

In Tat und Wahrheit werden am 15.Oktober diesen Jahres die Museen und Theater Kopenhagens ihre Tore weit öffnen. Dann erhält man mit dem „Kulturpass“ für nur (umgerechnet) 12 Euro überall Einlass. Der nur im Vorverkauf erhältliche Kulturpass darf auch als Fahrausweis für U- und Straßenbahn genutzt werden.

Das nutzen die Danske Naturister, die ich schon im vorhergehenden Punkt erwähnte, zu einer Art Werbeaktion. Am Abend des kommenden 15.Oktober soll den Nackten blanke Kultur und nackter Spass geboten werden.



In Kurz:
In der Zeit von 18:00 bis 24:00 wird jedem Nackten ein abwechslungsreiches Programm geboten. Da ist alles drin: Konzert mit dem „Duo Natural“, Ausstellungen von Fotos und Urlaubsberichte. Auf Anfrage macht ein Fotograph auch Erinnerungsphotos.

Und eine Rutsche – für zwischendurch - gibt es für die Nackten auch.

In Summe: Ein nacktes Kultur-Volksfest.

http://www.naturister.dk/fileadmin/Andre_dokunmenter/DN_KBH/dokumenter/NOEGEN_I_NATTEN.pdf

Gute Idee.
Wir sollten dem Beispiel folgen.


(3) Vita Nuda

Die AANR, in der sich die „offiziellen“ Naturisten der USA zusammengefunden haben, hat sich eine neue Gestaltung der Internet-Präsenz spendiert.

Aber neben dieser „optischen“ Auffrischung und neuen Gestaltung hat auch der Inhalt eine Erneuerung erfahren.

Nun ist die amerikanische FKK-Jugend in der AANR unter dem Menüpunkt „Nudiism101“ -> „Gen Next“ erreichbar. „Gen Next“ – das soll wohl für „Next Generation“ stehen.



Die will nun nicht nachstehen und spendiert sich eine neue DIA-Show. Für meine Geschmack etwas zu lyrische Musik. Und etwas zu wenig kantig.

Leise Lyrik und geschliffene Töne passen nicht wirklich zum Thema „Revolution“.

Aber das geht schon in Ordnung.

Hier geht es zur VITANUDA-Dia-Show der amerikanischen FKK-Jugend:

http://www.vitanuda.com/

und hier zu der „Jugendseite“ in einem aktuellen Bulletin der AANR:

http://www.aanr.com/userfiles/download_files/VitaNuda_7-2010.pdf


(4) Susan A Weaver

„Regenmacher, wer ist das denn nun schon wieder ?“

Warts ab.

Susan kam hier schon häufiger vor. Schon als sie noch einfaches Mitglied der „National Capital Naturists“ und der „Potomac Rambling Bares“ zweier FKK-Vereine in den USA war. Ersterer ist hier schon positiv durch organisierte Nacktwanderungen aufgefallen und letzter war ebenfalls recht einfallsreich, wobei sicherlich auch half, dass es sich dabei um ein Verein ohne eigenes FKK-Gelände handelt.

In solch einem Umfeld werden Talente sichtbar.

Regenmacher hat für so etwas einen Blick.

Die Jahre vergehen.
Inzwischen ist Susan Präsidentin.
Präsidentin der AANR.


Susan A. Weaver

Als Präsidentin der AANR hat sie eine schwierige Aufgabe. Nicht so schwer, wie die Aufgabe die Sieglinde Ivo in diesen Tagen beim INF-Treffen (Berichtigung: INF-Welt-Kongress) in Italien hat, aber trotzdem schwer. Susan ist Psychologin – das wird ihr helfen.

Denn ihr steht die Aufgabe zu, die AANR wieder etwas näher an die NAC heranzuführen. Derzeit sind beide Gruppen über die geeignete Taktik, einen FKK-Strand zu retten, heillos zerstritten. Da schwingen auch viele persönliche Abneigungen der Handelnden mit hinein.

Ich sag es ja: Susan ist – als Psychologin - da jetzt genau richtig.

Aber – was wollte ich jetzt schreiben ?

Ach so.

Also – jene Susan A. Weaver hat als Präsidentin der AANR, der immerhin rund 45000 Personen angehören, einige Sätze gesagt, die hierzulande vielleicht auch von Interesse sind:

Susan A Weaver hat folgendes geschrieben::
AANR is at a crossroads.  After nearly 80 years of protecting and promoting nude recreation, we are confronting a paradox.  Public awareness and acceptance of nude recreation as healthy and enjoyable have never been higher in North America.  At the same time, individual attacks against the family aspects of nude recreation are increasing.
The biggest danger is complacence.  Freedom cannot be defended behind walls.  We must daily advocate and educate if we are to be permitted to enjoy nude recreation.

Zitat:
Die AANR steht an einem Scheideweg. Nach fast 80 Jahren des Schutzes und der Förderung von FKK, sind wir mit ein Paradoxon konfrontiert: Die öffentliche Wahrnehmung und Akzeptanz der FKK als gesunde und angenehme Lebensweise war in Nordamerika nie höher. Zur gleichen Zeit nehmen aber einzelne [externe] Angriffe gegen die familienfreundlichen Aspekte der FKK zu.

Die größte Gefahr ist Selbstzufriedenheit. Freiheit kann nicht hinter Mauern verteidigt werden. Wir müssen


Interessant ist auch, das diese Aussagen auf der Internet-Präsenz der AANR zu finden sind.


(5) Nachricht aus England

Vor einigen Streiflichtern berichtet ich vom offiziellen Verband der britischen Naturisten, der BN. Genauer: Von deren 3-Jahres-Plan. Im gewissen Sinne kann man, wenn denn die Pläne verwirklicht werden, sogar von einer „neuen“ BN sprechen.

In diesem Zusammenhang ist es natürlich von Interesse, inwieweit die ausgearbeiteten Pläne innerhalb der breiten Mitgliedschaft der BN auf positive Resonanz stoßen.

Die Antwort auf diese Frage gab eine kürzlich durchgeführte Wahl in der BN, die über die Zusammensetzung eines ihrer Gremien entschied.

Die Position des „Research and Liaison Officer“ wurde mit 767 Stimmen an Malcom Boura vergeben. Es gab nur 52 Enthaltungen und 12 Gegenstimmen.

„Malcom Boura“ ??

„Warum ist das von Bedeutung ?“

Malcom Boura ist der wichtigste Vater von allen Vätern des 3-Jahres-Plans der BN und die deutliche Zustimmung der BN-Mitglieder kann auch als Zustimmung zu diesem Plan gesehen werden.


(6) Nackte Historie

Wenn hier jemand an die Geschichte der FKK/des bewussten Nacktseins denkt, dann ist es vermutlich eine europäische Geschichte. Aber nicht nur Europa verfügt über eine nackte Tradition, sondern auch Amerika.

Kürzlich wurde ich an die Geschichte Argentiniens erinnert.

Der Psychologe Luis Romeo Rojas hat sie vor wenigen Jahren aufgeschrieben:



„Nudismo: Una Forma de Felicidad“
„Nudimo: Ein Weg zum Glücklichsein“

Er beschreibt darin die Entstehung der ersten FKK-Vereinigung in Argentinien, der PANDA, im Jahre 1934, die durch den Spanier Ramon Rodriquez begründet wurde. Es war eine Gruppe mit familiärer Struktur, die nach strenge Ernährungs-Regeln lebte. Nacktheit war unbedingt auf entsprechende Gebiete beschränkt. Frauen war es untersagt, Schmuck zu tragen oder Make-up aufzulegen. 1980 wurde die Vereinigung geschlossen.

Schon 1987 gründete ein Cristian Vogt und einige andere eine neue Gruppe in Buenos Aires, die bis zum März 1999 bestand und im August des gleichen Jahres durch „Eden“ ersetzt wurde.

Das alles kann man von Luis Romeo Rojas erfahren, der dann aber mit der Mitteilung überrascht, das er nun – sicherlich nicht mehr der Jüngste - CS (Computer Science, Informatik) studieren wolle.


(7) Fettarmer Schinken

Im folgenden Werbespot (oder Werbespott) aus dem Jahre 1992 macht sich der Autor über allerlei Zensurauflagen lustig und spielt auch ein wenig mit den Erwartungshaltungen des unbedarften Zuschauers. So in etwa nach der Methode „Ich weiß schon was du sehen willst, aber irgendwie kommt immer etwas 'dazwischen' “



Albern, aber für die Besucher um 23:30 Uhr reicht es.

Alle Grüße

michael regenmacher / strothjohann
.
Etwas verpasst ??
Macht nichts.
Hier geht es zu den vorherigen Streiflichtern:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=21058
.

Beitrag 09 September 2010 22:46 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK