Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 21 November 2017 14:37   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr.61

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr.61

(1) Naturismus/Nudismus und ziviler Ungehorsam

Das ist eine provokante Überschrift. Sie stammt nicht von mir – sie stammt von Mark Storey, dem Autor des Buches „Cinema Au Naturel“, das hier auch schon gelegentlich vor kam.

Mark Storey stellt die interessante Frage, ob ein Naturist – in dem Bestreben der Freiheit zu ihrem Recht zu verhelfen – gegen bestehende Gesetzte (gemeint sind hier: Anti-nudity-Gesetze/Verordnungen) verstoßen darf.

Oder: Wann ist friedlicher, ziviler Ungehorsam gerechtfertigt ?


http://www.i-naked.info/news/editorials/files/page70_blog_entry144_summary-tumblr_kwvjwfdfpn1qahmhko1_1280.jpg

Im weiteren Text dreht Mark das „große Rad“. Da tauchen dann Martin Luther King, Jr. und der Harvard Professor der Philosophie John Rawls auf, von deren Antworten er eine mögliche Antwort für Naturisten/Nudisten ableiten will.

„ziviler Ungehorsam“ wird von Mark nicht nur als blind eingegangene Verstöße gegen Gesetze und Verordnungen verstanden, sondern immer als Verstoß mit „politischer Absicht“, wobei „politische Absicht“ zu verstehen ist als „Versuch, die Gesetze/Verordnungen und deren sozial-politische Grundlagen“ zu verändern.

In Kurz: Einfluss auf die Politik und Gesetzgebung zu nehmen.

Mark denkt dabei z.B. an Nackt-Demos oder auch an einen organisierten „Nude Day“ an einem Textil-Strand. Aus seiner Sicht zählt „Nacktwandern“, „Nacktgärtnern“, „Nacktbaden“ - selbst dann, wenn örtliche Gesetze dagegen sind - , „für sich gesehen“ noch nicht zu einer Aktion „zivilen Ungehorsams“.

Natürlich sieht auch Mark, das eine Gesellschaft ohne Regeln eine regellose Gesellschaft ist, und damit ins soziale Chaos abstürzt. Das wäre dann eine Gesellschaft in der noch mehr als bisher der stärkere den schwächeren beherrscht.

In den weiteren Überlegungen erkennt Mark viele Ähnlichkeiten – zumindest was die Kriterien für eine gerechtfertigten zivilen Ungehorsam betrifft – zwischen Martin Luther King und John Rawls. Er leitet in seinen weiteren Überlegungen dann daraus fünf Bedingungen ab, die erfüllt sein müssen, um „zivilen Ungehorsam“ der Natursiten/Nudisten „zu rechtfertigen“.

Ich will mich jetzt hier nicht lange damit aufhalten, denn erstens ist das hier jetzt kein Seminar über die „Moral des zivilen Ungehorsams“ und zweites habe ich für jeden Unterpunkt nur eine gute Minute Zeit, und drittes taucht die Frage nach dem „zivilen Ungehorsam“ - kein wirklicher Zufall - gerade in diesen Tagen in Frankreich wieder auf. Schon sind wir beim nächsten Unterpunkt:


(2) „Ziviler Ungehorsam“ in Frankreich

In Frankreich ist kürzlich ein „Handbuch über den zivilen Ungehorsam“ erschienen. Es kann auch als Anleitung verstanden werden. Neben dem Verständnis für den Begriff „zivilen Ungehorsam“ werden praktische Hinweise zur Organisation und zum Ablauf von Aktionen und deren mediale Begleitung gegeben.



Hier taucht das Taschenbuch auf, weil im Zusammenhang damit über ein Interview mit zwei Vertretern der APNEL in der FFN diskutiert wird.

Es geht dabei – keine Überraschung – eigentlich nicht um zivilen Ungehorsam im eigentlichen Sinne. Es geht vielmehr um Freiheit, einem noch „höheren“ und damit noch komplizierteren Begriff.

Das Interview:

http://lecteur.tripod.com/interviewapnel.pdf

Zum Thema auch der folgende Unterpunkt, der allerdings ebenfalls aus den Reihen der APNEL stammt:


(3) „Naturismus in Freiheit – für Dummies“

Eine kleine – nicht in allen Details – ernst gemeinte Anleitung gibt „sylvienature“, die Präsidentin der APNEL. Sie leitet das mit folgendem Abbild ein, das – sagen wir einmal – eine intelligente Abwandlung eines bekannten Buchtitels ist:



Es ist eine Anleitung für Anfänger.

Ich hätte geschrieben: Für Fußgänger.
Denn – nicht überraschend – dort dient das Nacktwandern als Beispiel für „Naturismus in Freiheit“.

Immer mit einer kleinen Priese Humor.

Zum Beispiel:

„Die Zehn Nacktwander-Gebote - für Leihen und Hobbyisten“

Dort wird gleich im 1. Gebot die Definition der „nackten Freiheit“ gegeben, und die Empfehlung ausgesprochen, selbige auswendig zu lernen. Die Definition ist übrigens eine Modifikation der bekannten Naturismus-Definition der INF aus dem Jahre 1974. Inzwischen ist die Modifikation der APNEL schon 2 Jahre alt.

Damit kein falscher Eindruck entsteht:
„Die Zehn Nacktwander-Gebote“ sind natürlich auch ernst gemeint.
Wohlgemerkt: „auch“.


(4) Mail aus New York

Kürzlich habe ich eines der Streiflichter mit einer Bemerkung über eine damals bevorstehende Silvesterparty in New York aufgemacht. In diesem Fall hatte das sogar ein klein wenig strategische Bedeutung.

Nun liegt mir der Bericht von F. vor, den ich der Vollständigkeit halber hier kurz zusammenfassen darf :

Sie berichtet von einer langen und erfolgreichen Veranstaltung mit ca. 35 Teilnehmenden. Für mich überraschend war das breite Altersspektrum, das von sehr jungen Leuten bis zu Oma und Opa reichte. Erstaunlich deshalb, weil es ja auch eine Musik-Party war. (Mit einem russischen DJ aus .... Überraschung .... Berlin. Na - das mit Berlin ist nicht ganz richtig. Aber er war schon tatsächlich einmal in Berlin). Bei einem so breiten Altersbereich sollte man meinen, das sich der Musikgeschmack doch deutlich unterscheidet. Jedenfalls wurde auch getanzt. Egal – jedenfalls gab es Häppchen. Und Bodypainting. Einen Sekt zum Anstoßen Punkt 12:00 Uhr gab es auch.

Das neue Jahr war bereits einige Stunden alt, als die letzten sich von der sozial-verträglichen Nackt-Silvester Party verabschiedeten.

(Ich muss allerdings zugeben, das hier das Risiko des Fehlschlags nicht so groß war, den F. hatte etliche Wochen zuvor eine Art „Testlauf“)

Was lehrt uns das ?

In Kurz: Was hierzulande möglich ist (Siehe Unterforum: Unternehmungen), das ist auch in New York möglich.

Aber wo wir gerade in New York sind:

Nahe New York wohnt Emily Sheskin, die uns eine Dokumentation zum Nudismus geliefert hat, und mir damit den nächste Unterpunkt beschert:


(5) Dokumentation

Zum Schluss noch schnell eine Dokumentation. Über Nudismus.

Emily Sheskin hat sie für uns gefertigt. Emily machte schon öfters Dokumentationen. Aber auch Commercials.

Seht folgenden Beitrag von Emily über Paul.

Documentary Short - Hangin' Out from Emily Sheskin on Vimeo.


http://vimeo.com/16474981

Paul kam hier übrigens schon einmal vor. Wenngleich es schon einige Jahre her ist, so kann ich mich doch noch genau daran erinnern. (Ausschnitte aus der damaligen TV-Diskussion finden ebenfalls in der Dokumentation )

Inzwischen sieht Paul etwas anders aus. Bezüglich Freiheit im Naturismus/Nudismus ist er aber immer noch derselbe. Alles andere hätte mich auch überrascht.

Übrigens:
Die Dokumentation war „Finalist in der International Documentary Challenge 2010“ in der Kategorie „Social/Political Documentary“, womit sich der Kreis zum vorigen Unterpunkt Nr.1 wieder schließt, und ich hier Schluss machen kann.

Alle Grüße
michael regenmacher / strothjohann

Etwas verpasst ??
Macht nichts.
Hier geht es zu den vorherigen Streiflichtern:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=22242
.

Beitrag 13 Januar 2011 15:50 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK