Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 17 Dezember 2017 07:16   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr..110 vom 01.12.2011

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:64

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr..110 vom 01.12.2011

(1) Abenteuer in Leverkusen

Leverkusen ist ja eigentlich kein Ort, der durch irgendwelche Besonderheiten auffallen würde. Man fährt hinein – und schon fährt man wieder hinaus. Es bleibt dann die Frage: „War da was ?“

Aber irgendwann kommt jeder einmal „ganz groß raus“.

Letztens war Leverkusen „an der Reihe“.

Am 16.10.2011 war es so weit.
„... war es wieder soweit“ hätte ich schreiben müssen – den tatsächlich findet das Leverkusener Abenteuerschwimmen nun schon etliche Jahre statt.

„Regenmacher – mach hier jetzt nicht wild herum, sondern sage, was Sache ist“

Na gut:
Am Sonntag, den 16.10.2011 trafen sich in der Zeit von 10:00 Uhr bis 15:30 Uhr weit über 200 Personen um im frischen Nass viel nackten Spaß zu haben. Nacheinander, denn alle passen zur gleichen Zeit nicht hinein. Letzteres war ja auch nicht anders zu erwarten, denn das Angebot war entschieden zu günstig.

Zwischen Schnuppertauchen, Schwammschlacht und – Achtung, jetzt kommt es - Würstchen, Salat, Kuchen, Kaffee, Säfte und Wasser konnten die Beteiligten wählen.

Da war die Freude groß – auch bei den über 64 Kids, die mit ihren Eltern und/oder Großeltern schon häufiger zum Abenteuerschwimmen ins Hallenbad Bergisch Neuenkirchen gekommen sind.


http://www.dfk.org/images/stories/SPORT/11_fkk_abentschw_1.png

Aber nun eine traurige Wahrheit:

Große Trübsal erfüllt mein „nacktes Herz“.

„Regenmacher, 'große Trübsal' ?? warum das ???“

Kannst du nicht lesen ? Das habe ich doch bereits geschrieben:
Es gab Würstchen, Salat, Kuchen, Kaffee und Säfte.

„Regenmacher, ich weiß nicht, was du hast, das ist doch alles nicht schlecht“

Ja, ja, das ist richtig. Richtig ist aber leider auch ... das ich nicht dabei war.

Nun die gute Nachricht:
Wer am Nacktschwimmen des FSG Leverkusen teilnehmen will, der braucht vielleicht nicht lange zu waren. Denn jeden Dienstag von 20 Uhr bis 22 Uhr im Hallenbad Bergisch Neunkirchen, Wuppertalstraße 10 ist es soweit.

Zwar ohne Kuchen.

Aber dafür fallen für die ganze Familie auch nur 3,00 Euro an.

Und wenn ihr irgendwie DFK-Mitglieder seid, dann sind es - mir stockt der Atem - sogar nur 1,50 Euro.

Wohlgemerkt: Für die ganze Familie !

Details zum hammer-super-saugünstigen Angebot:
http://www.fsg-lev.de/index.html

Bericht über das Abenteuerschwimmen in Leverkusen:
http://www.dfk.org/index.php?option=com_content&view=article&id=185:fkk-abenteuerschwimmen

Nun geht es in Richtung Niederlande.
Denn wir sind eingeladen.
Beim niederländischen Ministerpräsidenten.

Zuerst machen wir aber noch einen Zwischenstopp in Haldern.


(2) Nackt bei Haldern (Niederrhein)

Haldern muss man nicht kennen. Es ist ein keines – pardon - „Dorf“ mit wenigen tausend Einwohnern. Am Niederrhein. Eigentlich gehört Haldern zu Rees, das aber auch nicht viel größer ist.

Alles sehr ländlich und flach dort.
Ich schrieb es ja: Niederrhein.

Also: In jenem Haltern fand eine Art Festival statt.
Etwas genauer: Ein Pop-Festival „melt!“

Sozusagen etwas für die „örtliche Dorf-Jugend“.

Das Festival ist kurz vorgestellt unter:
http://www.nakedheart.de/das-festival.html

Danach ist „melt!“ angeblich etwas Neues und etwas anders. Ganz so anders, als zu meiner Jugend, wird es dort aber nicht sein. Von Lebensgefühl und von Unbeschwertheit ist die Schreibe. Die Interessen haben sich wohl doch nicht wesentlich verändert.

Hier lasse ich das Festival in einem Unterpunkt auftauchen, weil der Fotograph Gerrit Starczewski die Gelegenheit zu einem Experiment nutzte.

Dessen Titel „nakedHEART!“ (nacktes Herz) sagt es vielleicht schon.

Etwas ausführlicher:
Teilnehmenden des Festivals wurde die Gelegenheit geboten, nackt ein „nacktes Herz“ zu formen.


http://www.nakedheart.de/images/naked.jpg

Ein Experiment – welches sofort mit dem Erfahrungsgewinn der Beteiligten belohnt wurde. Vielleicht auch über den Gag (“Huch, wir sind nackt“) hinaus.

Aus meiner Sicht sind die vom Fotografen Starczewski beigegebenen Texte für das „Nackt im Alltag“ etwas zu euphorisch, aber nur wer es (in welcher Umgebung und unter welchen Bedingungen auch immer) probiert, kann erfahren, ob das sein bzw. ihre „Ding“ ist.

Übrigens:
Auch die „nakedHEARD!“-Aktion kann „Ableger“ haben, und sich so verbreiten. Z.B. Ende august diesen Jahres ins österreichische St. Plöten

Anlässlich des dortigen "Frequency" Festivals entstanden weitere „nakedHEARD!“-Fotos.

Erläuterungen hierzu unter
http://tragbares.blogspot.com/2011/08/nackte-tatsachen-erobern-die.html

Demnächst soll eine Ausstellung und wohl auch ein Bildband zu diesem Thema herauskommen. Starczewski ist - nach einem Artikel im „Spiegel online Kultur“ und im Stern (mit einem Thema das nichts mit nackt zu tun hat) – nun auch kein soooo unbekannter Fotograph mehr.

Hier nun schnell noch ein „Making of“ - allerdings nicht aus dem österreichischen St. Plöten, sondern aus dem niederrheinischen Haldern:


http://vimeo.com/28125273

Jetzt aber weiter in die Niederlande, dort berichtet uns der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte über seine Nackt-Erfahrungen.

(3) Nackt-Erfahrung des niederländischen Ministerpäsidenten

Mark Rutte, der derzeitige Ministerpräsident der Niederlande, ist eigentlich noch ein sehr junger Erwachsener.

Aber vor vor vier Jahren – als er also noch jünger war - hat er in einem Viva-Interview von sich erzählt, dass

„vindt hij het fijn om naakt in huis rond te lopen 'als de gordijnen dicht zijn' “

„er es schön findet, nackt im Haus herumzulaufen, 'wenn die Gardinen zugezogen sind' “

Ist also der niederländische Ministerpräsident ein „heimlicher Naturist“ ? Oder vielleicht ein „heimlicher Nudist“ ?

Nicht unbedingt, aber immerhin berichtete er in einem Interview, das er das Nacktsein „ausprobiert“ hat. Oder sagen wir, dass er – wie die Nackten im vorhergehenden Unterpunkt – Erfahrung gesammelt hat.

Weil er unvorsichtigerweise – in jenen Tagen wohl unerfahren im politischen Geschäft - in jenem Interview auch eine Bemerkung gemacht hat, die es seinen politischen Gegnern ermöglichen könnte, ihn in die Ecke „entscheidungsschwaches Muttersöhnchen“ zu schieben, erbittet das Büro des Ministerpräsidenten, nicht zu sehr auf dem Interview herumzureiten.

Darum hier nur – quasi als Nachweis – ein Link auf einen Artikel des niederländischen "Algemeen Dagblad", dem ich die vorstehenden Informationen entnahm:

http://www.ad.nl/ad/nl/1012/Binnenland/article/detail/2433090/2011/05/18/Mark-Rutte-Ik-was-graag-biseksueel-geweest.dhtml

Im nächsten Unterpunkt - in dem es wieder einmal ums Nacktwandern geht - wird es jetzt etwas ernster:


(4) „Die beste Wanderkleidung ist die Nacktheit“

Das ist ein ganz berühmtes Zitat. Es stammt von einem noch berühmteren Mann.

Herrn Colin Fletcher.

„Regenmacher, wer ist Coldin Fletcher ?“

Coldin Fletcher war seinerzeit einer der Begründer des sportlichen, mehrtägigen Wanderns in der Wildnis. Er hat ein Standardwerk darüber geschrieben:


http://covers.openlibrary.org/b/id/254219-M.jpg

Seinem anekdotenreichen, deutlich über 600 Seiten zählenden „The complere Walker III“ habe ich das in der Überschrift genannte Zitat entnommen:

"The best dress for walking is nakedness."

Damit es „sitzt“, wiederholen ich es sogleich noch einmal:

"The best dress for walking is nakedness."

Solche Sätze haben Folgen. Manchmal dauert es etwas. Vielleicht sogar Jahrzehnte.

Vorm wenigen Jahren machte z.B. das „outdoor-magazin“ „explore“ mit folgendem Titelbild auf:


http://media.outdoorsica.com/dynimages/triplog/2009/ex_oct_09-HP_jpg_t285.jpg

Folgerichtig findet sich im Blog dieser Zeitschrift dann auch ein Beitrag, der mit „Running Naked Through the Woods“ überschrieben ist.
( http://explore.outdoorsica.com/blogs/paddlers_guide_to_happy_camping/2009/oct/05/running_naked_through_the_woods/ )

So kommt eins zum anderen.

Zurück zu Coldin Fletcher:

Für Ihn war das Wandern nicht nur eine sportliche Angelegenheit, sondern auch ein Hilfsmittel „einen klaren Kopf zu bekommen“, „einen Gedanken genau zu erfassen“ oder „Entscheidungen vorzubereiten“

Wenn ich es jetzt so bedenke, dann erinnert mich Coldin Fletcher irgendwie an eine entfernte Bekannte: julie.

Weil die letzte Bemerkung hier jetzt eh nur altgediente Profis der Nacktwanderei verstehen können, lassen wir die Details weg – und kommen statt dessen zum Schlusslicht, wo es für einen Moment albern wird.


(5) Schlusslicht. Nackt - aber konsequent

Ganz nackt – z.B. so ganz ohne Gepäck – das ist ja wirklich schön. Das hat auch schon Coldin Fletcher so gesagt.

Aber gelegentlich kann ein Rucksack o.ä. auch recht hilfreich sein, wie sich leicht an folgendem Beispiel erkennen lässt:



http://www.webcomicsnation.com/memberimages/baremanors02skyjump.jpg

„Hey! Als ich zusagte, am Nackt-Springen teilzunehmen ...

... habe ich eigentlich damit gerechnet, wenigstens einen Fallschirm anziehen zu dürfen.“

Jetzt ist hier aber Schluss.


Alle Grüße
michael regenmacher / strothjohann

Etwas verpasst ??
Macht nichts.

Hier geht es zum letzten Streiflicht:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=24664

Und wer jetzt immer noch nicht genug hat:
Hier geht es zu den anderen Streiflichtern - „gesammelt und gebunden“:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=19187
.

Beitrag 01 Dezember 2011 16:32 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
neptun2005
Ehemaliger User










Re: Streiflichter Nr..110 vom 01.12.2011

regenmacher hat folgendes geschrieben::
(1) Abenteuer in Leverkusen

Leverkusen ist ja eigentlich kein Ort, der durch irgendwelche Besonderheiten auffallen würde. Man fährt hinein – und schon fährt man wieder hinaus. Es bleibt dann die Frage: „War da was ?“


@regenmacher:

Ist das wirklich ernst gemeint, was ist hiermit ?



Ein Weltkonzern, mit seinerzeit größten freischwebenden Leuchtwerbung der Welt. Das Bayer Werk befindet sich über der Einflugschneise des Köln/Bonner-Flughafens. Immer wenn man mit dem Flieger darüber fliegt, erkennt man die wahre Dimension des "Bayer-Kreuzes".

Aber damit dieser Thread wieder off-topic wird, schnell zurück zur FSG Leverkusen e.V.:

Ich war bereits mehrere Male dort, das FKK-Schwimmangebot (dienstags 20-22 Uhr) im Hallenbad in Bergisch Neukirchen kann sich wirklich sehen lassen. Nicht nur das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, man begegnet dort super nette Leute vom Verein, in einer schönen Umgebung, die auch Gäste sofort in ihre Reihen integrieren.
Siehe dazu auch diesen Thread: http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=16671
Das FKK-Schwimmen findet aber in den NRW-Schulferien nicht statt, weil dann das Hallenbad geschlossen ist.

Viele Grüße
neptun2005

Beitrag 01 Dezember 2011 18:42 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Andreas_aus_Berlin



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 31.12.2007
Beiträge: 281
Wohnort: Berlin


germany.gif
Re: Streiflichter Nr..110 vom 01.12.2011

regenmacher hat folgendes geschrieben::
(1) Abenteuer in Leverkusen

Leverkusen ist ja eigentlich kein Ort, der durch irgendwelche Besonderheiten auffallen würde. Man fährt hinein – und schon fährt man wieder hinaus. Es bleibt dann die Frage: „War da was ?“


Da ich ja die Ehre habe, in dem verlinkten Bericht vom Abenteuerschimmen in der Weltmetropole Leverkusen persönlich erwähnt worden zu sein, komme ich ja auch nicht drum herum, auch ein paar Zeilen dazu zu schreiben.

Das es diese Veranstaltung nun schon ein paar Mal stattgefunden hatte, ist auch bis zu mir durchgedrungen. Nur konnte ich mir nicht vorstellen, dass es so viel Spaß machen kann, so viele nackte Leute in eine verhältnismäßig kleine Halle zu stecken.

Da es ja nur fürs Abenteuerschwimmen doch recht viel Hin- und Rückfahrt ist (ca. 1100km), planten wir noch für den vorigen Tag, über ein anderes FKK-Forum ein Treffen im Lago in Herne. Eine Übernachtungsmöglichkeit bekam ich (wie schon öfters) beim Stephan, der hier im Forum auch angemeldet ist und auch den oben verlinkten Bericht verfasst hat.

In seinem Bericht steht eigendlich schon alles wissenswertes drin, so dass ich nicht extra alles wiederholen möchte.

Nur eins möchte ich nochmals erwähnen:
Ein riesen Lob an die Veranstalter, Organisatoren und an die fleißigen Helfer, ohne die eine solch super Veranstaltung garnicht möglich wäre.
Man merkt es richtig, dass sich viele Leute Wochen vorher darüber den Kopf zerbrechen und alles akurat planen, damit wir einen unvergesslichen Tag verbringen können.
Was auch noch ganz wichtig zu erwähnen ist, der FKK-Faktor lag bei 100% in allen Altersklassen. Das ist für mich auch ein Grund, so eine Veranstaltung zu besuchen, denn nur das ist für mich FKK.

Es machte mir unheimlich viel Spaß, man traf wieder Leute die man schon von "Mee(h)r erleben!" kannte, das Essen war super und die Stimmung einmalig.
Nur leider verging die Zeit viel zu schnell und irgendwann war Schluß.
Nach der Verabschiedung ging es wieder zurück in die Heimat.

Beitrag 02 Dezember 2011 20:18 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:64

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif

Zitat:
Ist das wirklich ernst

Das will ich aber meinen.
Hundertprozentig ernst.
Denn ich meine es immer ernst.

Ok – nicht immer.
Vielleicht nur meistens.
Manchmal sogar eher selten.

Aber hier hat es gereicht, den "nackten" Fokus - zumindest für ein paar Minuten - auf das Hallenbad Bergisch Neuenkirchen in der Wuppertalstraße 10 zu richten.

Dienstags.
Von 20:00 bis 22:00 Uhr.
Wenn nicht gerade Schulferien sind.

Kann man sich doch leicht merken.

.

Beitrag 05 Dezember 2011 05:08 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
JoWi



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:60

Anmeldungsdatum: 25.02.2008
Beiträge: 74
Wohnort: München


blank.gif

Der Ort in Österreich, möchte ich nur anmerken, heißt St. Pölten. Das 'l' kommt also nach dem 'ö'!

Johannes

Beitrag 05 Dezember 2011 11:43 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK