Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 22 Oktober 2017 06:23   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

nacktiv e.V. - Gesellschaft für die juristische Gleichstellung von Nackten und Angezogenen
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter
  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Zett



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:57

Anmeldungsdatum: 29.03.2010
Beiträge: 1357
Wohnort: Osterland, Sachsen


germany.gif
nacktiv e.V. - Gesellschaft für die juristische Gleichstellung von Nackten und Angezogenen

nacktiv e.V. - Gesellschaft für die juristische Gleichstellung von Nackten und Angezogenen und zur Förderung von Individual- und Gruppenaktivitäten von Freunden der Freikörperkultur innerhalb und außerhalb abgegrenzter Areale


Klingt doch gut, oder?

Beitrag 20 Januar 2012 20:15 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Das "juristische" würde ich rausnehmen.
Aber sonst: genial.

Gruß
Tim

Beitrag 20 Januar 2012 20:47 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Klaus_59



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 05.03.2007
Beiträge: 5424



germany.gif
Re: nacktiv e.V. - Gesellschaft für die juristische Gleichstellung von Nackten und Angezog

Zett hat folgendes geschrieben::
Klingt doch gut, oder?

Für guten Klang braucht man gute Intrumente. Welche sind deine?

Beitrag 20 Januar 2012 21:58 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Zett



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:57

Anmeldungsdatum: 29.03.2010
Beiträge: 1357
Wohnort: Osterland, Sachsen


germany.gif

Das kam mir einfach als Idee in den Kopf, und diese Idee für einen Namen hab ich reingestellt. Mehr ist es nicht. Also bis auf das, was der Name so beinhaltet. Da meine ich, dass so ein Verein nicht schlecht wäre.

Beitrag 20 Januar 2012 22:02 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Naturfan
Ehemaliger User










@Zett

...hast Du überhaupt auch nen richtigen Namen? Musst ja nicht gleich Deine Adresse hier bekannt geben oder Deine Kontodaten!

Deinen Vorschlag eines Vereins finde ich gut, genau so gut wie den vor zwei Jahren. In Wuppertal hätte es fast geklappt, einen Verein zu gründen. Wir waren sieben Personen. Leider nicht genug Teilnehmer, um eine gültige Stimmenanzahl zusammen zu bekommen, weil die Meinungen über die Existenz eines zukünftigen Vereins zu sehr auseinander gingen.
Egal wie man das Kind nennt; Zur Gründung eines e.V brauchts außer zukünftigen, zahlenden Mitgliedern erst mal ein Konzept, welches mehrheitlich akzeptiert werden muss... aber das hatten wir hier damals alles schon mal ausführlich geschrieben.

Wenn ich mir dieses Forum hier anschaue, frage ich mich echt, wo hier ne Einigkeit für ein Konzept zu erkennen wäre.
FKK und Naturismus- so nahe es auch zu sein scheint; der Unterschied zwischen beiden ist einfach manchen- leider zu vielen- noch nicht klar. Manche wollen auch gar nicht! Lieber alles beim Alten lassen- typisch altdeutsche Mendalität!

Noch nicht mal den Sinn der FKK haben doch hier drinnen alle begriffen. Warscheinlich muss es erst dazu kommen, dass es keine offizielle FKK- Möglichkeit mehr (im Westen Deutschlands) gibt. Hoffentlich ist es dann nicht zu spät!

Dein Einfall in Ehren! Wir sollten aber ganz woanders anfangen, unser Potenzial bündeln. Wie Darüber wurde schon ausführlich geschrieben, nicht nur von mir- hier im Forum!

Vielleicht hat unser Riedfritz nen Vorschlag zur Gründung eines Vereins. Ich hab keinen!

Gruß Siggi

Beitrag 21 Januar 2012 00:58 
 
 
  Antworten mit Zitat  
toto111b



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:52

Anmeldungsdatum: 17.12.2009
Beiträge: 391
Wohnort: bei Mannheim


germany.gif
Idee von Zett

Also,

erst hab ich gedacht, was ist denn das für ne komische Idee,

Warum sollte ich mich den für die Gleichstellung von Angezogenen engagieren. Und habe die denn wirklich Interesse an den Aktivitäten von Nackten?

Aber dann ist mir aufgefallen, das ja tatsächlich immer mehr Angezogene auf FKK-Campingplätzen anzutreffen sind, also müssen die ja auch ein Interesse an Nacktivitäten haben.

Und manchmal kriegen die schon Probleme. Werden immer wieder von nackten Menschen mit bösen Blicken bedacht oder angeböbelt.

Macht also Sinn sich für diese Randgruppe einzusetzen.

Hab auch schon Erfahrung damit.

Ist jetzt ungefähr fünf Jahre her, da gehe ich wie jeden Tag in diesen Urlaub im besten Naturistenkleid in den Supermarkt von Montalivet ( Franz. FKK-Campingplatz ) einkaufen.

Kommt mir doch ein Mann in noblen Anzug und mit Kravatte entgegen. Erst dachte ich wie ist denn der drauf. Hab dann aber gemerkt das mich seine Kleidungsforrm nicht im geringsten tangiert.

Also hab ich mich direkt hinter ihm, an der Kasse angestellt, als wenn er ein ganz normaler Mensch wär, um ihm zu zeigen das er sich nicht schämen muss und er hier auch nicht diskriminiert wird.

In diesem Sinne, euch eine erfolgreiche Arbeit.

LG,T.

Beitrag 21 Januar 2012 01:51 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Nacktschlumpf




Alter:101

Anmeldungsdatum: 28.04.2008
Beiträge: 257
Wohnort: Baden-Baden


brunei.gif

Ein bundesweit tätiger oder präsenter Verein braucht eine sehr hohe Teilnehmerzahl, um agieren und wahrgenommen werden zu können, auch um seine Arbeit zu finanzieren.
2000 Stück?
Erfolgreiche Vereine bzw. Verbände, die Einzelvereine repräsentieren, vertreten da doch wesentlich mehr jährlich zahlende Teilnehmer.

Für ein lokales Projekt, z.B. Betrieb einer gepachteten Saunahütte auf einer Alm genügen wenige Mitglieder.

Viele kleine Vereine können ihr lokales Projekt, z.B. deutscher Liedgesang oder Betrieb einer Wanderhütte im Sommer, nicht mehr durchführen, weil ihre Mitgliederzahl unter 50 / 80 / 100 gesunken ist.

Dessen sollte man sich beim Thema Verein bewußt sein.

Nichtsdestotrotz hat im gesellschaftlichen System der Bundesrepublik Deutschland eine formelle Interessenvertretung höheres Gewicht als eine informelle.
Vertreter der Nacktinteressen schärft die Schwerter und tretet hervor !

Beitrag 21 Januar 2012 02:24 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
familyNaturist
Ehemaliger User










Nacktschlumpf hat folgendes geschrieben::
Ein bundesweit tätiger oder präsenter Verein braucht eine sehr hohe Teilnehmerzahl!


Es gibt doch schon reichlich FKK-Vereine und Organisationen, in D und weltweit. Die Mitgliederzahlen schrumpfen, denn es fehlt der Nachwuchs. Irgendwie passen Vereinsmeierei und FREIkörperkultuzr nicht zusammen. -- Lobbyarbeit der existierenden Organisationen bei Politik und Medien ist aber angesagt. Und in der Familie aktiv sein, werden und bleiben.

Beitrag 21 Januar 2012 08:43 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Oscar



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:46

Anmeldungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 4331
Wohnort: auf dem Vulkan


germany.gif

Nacktschlumpf hat folgendes geschrieben::

Vertreter der Nacktinteressen schärft die Schwerter und tretet hervor !


Lol, nicht mal die 7 Zwerge, die sich eines Tages auf den langen Weg begaben um einen Verein zu gründen haben sich einigen können.
Meinst du aus dieser Melange hier würde sich was ergeben.
Diese Hoffnung ist bei mir gestorben.
Das hier ist nur besserer Hausfrauentratsch mit ein Paar guten Zeitschriften in der Auslage.

Beitrag 21 Januar 2012 11:43 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Zett



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:57

Anmeldungsdatum: 29.03.2010
Beiträge: 1357
Wohnort: Osterland, Sachsen


germany.gif

Fragen wir doch einfach mal spaßenshalber in die Runde:

Wer würde - und unter welchen Bedingungen - einen solchen Verein / eine solche Gesellschaft mitgründen/beitreten?

Beitrag 21 Januar 2012 18:49 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Naturfan
Ehemaliger User










Lieer Zett

oder wie Du auch heißen mögest...

Ich gründe mit niemanden einen Verein, den ich nicht persönlich kenne. Zur Vereinsgründung braucht man keine Leute, welche aus sicherer Deckung geraus ihre Meinung über FKK- Naturismus kund tun, sondern diese Leute müssen öffentlich auch dazu stehen- immer und überall. Alleine schon dazu dürften die wenigsten gewillt sein. Kein Arsch in der Hose, aber große Worte schwingen, so kommt mir dieses Altweibergewäsch hier manchmal vor. Damit kommen wir nicht weit, bestenfalls lebt ein Forum davon, bevor es irgend wann einmal zugemüllt wird.

Ich wäre nicht dagegen, einen Verein mit zu gründen, jedoch nicht um jeden Preis!
Allerdings bin ich der festen Meinung, dass wir keinen Verein gründen sollten, um mehr Akzeptanz in der Gesellschaft zu erlangen. Andersrum wird ein Schuh draus: Erst müssen wir mehr Akzeptanz in der Gesellschaft von den Mitmenschen bekommen. Wie das geht schrieb ich bereits ausführlich. Erst dann, wenn uns die Menschen in der Öffentlichkeit bei unseren Nacktivtäten akzeptieren, (ohne es zu teilen) können wir erwarten, dass solch ein Verein in der Folgezeit auch anerkannt wird, Zulauf bekommt. Jeder Verein lebt schließlich vom Mitmachen, von den Mitgliedern!

Gruß Siggi

Bevor wir nicht den ersten Schritt tun, brauchen wir nicht an den zweiten denken.

GRuß Siggi

Beitrag 21 Januar 2012 19:27 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Cap-d-Agde-Naturiste.de
Ehemaliger User










Dass was passieren muß vor es zu spät ist, steht für uns auch außer Frage!

Ein Verein ist aber vermutlich der falsche Ansatz, weil man dann ja theoretisch jeden interessierten FKK-ler - oder dürfen wieder nur "echte Naturisten" mit machen? - als Mitglied werben müsste. Das ist kaum zu schaffen.

Wir leben aber doch in einer Lobby-Demokratie, die hauptsächlich von Verbänden beeinflusst/regiert wird.

Ein Verband wäre in unseren Augen deshalb das richtige Instrument.
Diesem Verband müssten dann möglichst viele "FKK-Einrichtungen" und FKK-Vereine beitreten und man hätte ganz schnell eine Mitgliederzahl, die auch ein Stück Gesellschaft repräsentiert. Mit der Rückendeckung daß man ja für eine ordentliche Zahl von Bürgern spricht, könnte man sicher mehr erreichen als durch einen Verein, mit 10, 100 oder auch 1000 Mitgliedern.

Wie so etwas geht weiß ich aber auch nicht, aber ich habe das früher in meiner aktiven Zeit als Mitglied in Vorstandschaften von Vereinen schon öfter mal erlebt.
Es gab immer wieder Gründungen von Dachverbänden, die dann als Sprachrohr für die Vereine tätig werden.

LG aus der SüdPfalz
KH & Elke

Beitrag 22 Januar 2012 12:42 
 
 
  Antworten mit Zitat  
riedfritz



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:70

Anmeldungsdatum: 17.03.2008
Beiträge: 1760
Wohnort: Rieden


germany.gif
Dachverband

Hallo KH und Elke.


Naturfan weiß Bescheid und hat geschrieben:
Zitat:
Deinen Vorschlag eines Vereins finde ich gut, genau so gut wie den vor zwei Jahren. In Wuppertal hätte es fast geklappt, einen Verein zu gründen. Wir waren sieben Personen. Leider nicht genug Teilnehmer, um eine gültige Stimmenanzahl zusammen zu bekommen, weil die Meinungen über die Existenz eines zukünftigen Vereins zu sehr auseinander gingen.




Zitat:
Noch nicht mal den Sinn der FKK haben doch hier drinnen alle begriffen. Warscheinlich muss es erst dazu kommen, dass es keine offizielle FKK- Möglichkeit mehr (im Westen Deutschlands) gibt. Hoffentlich ist es dann nicht zu spät!




Ich kapiere zwar seine Argumente nicht, "mache aber seit Ende der 60-er Jahre FKK" oder Naturismus, im Westen, ich weiß nicht so genau was ich tue, und das alles ohne Verbandsunterstützung und bin überzeugt, dass durch einen Verband die Zahl der Schlabberhosennutzer nicht weniger wird.


Ich sehe auch keine Vorgaben von der Politik, die unser Handeln erfordern, weil
Zitat:
was passieren muß vor es zu spät ist,


Wer nicht aus seinem Gefühl heraus Nacktheit geniessen will, tut es auch nicht durch einen Verband!


Viele Grüße,

Fritz

Beitrag 22 Januar 2012 20:48 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Cap-d-Agde-Naturiste.de
Ehemaliger User










Hallo Fritz,

es geht ja nicht darum, durch einen Verband mehr Mitglieder zu werben.

Es geht vielmehr darum, denjenigen, die FKK genießen wollen mehr Sicherheit zu geben.

Wir sind auch keine Vereinsmeier und tun auch das was wir für richtig halten, egal ob das den anderen grad in den Kram passt oder nicht.
Wir ärgern uns aber schon auch, wenn immer häufiger geduldet wird, dass sich Textiler in FKK-Bereichen aufhalten.
Wir haben auch keine Lust jedes Mal aktiv werden zu müssen und oft gibt es dann ja auch Ärger.
Dafür brauchen wir kein FKK. FKK macht uns nur Spaß, wenn es stressfrei bleibt...

Aber wir kommen auch ohne Verband oder Rettungsverein klar.
Wir fanden das nur prinzipiell eine gute Idee, weil doch jede Gruppierung solche Mittel nutzt um ihre Interessen zu schützen.
Warum also nicht auch die FKK-ler?

Grüßle
KH & Elke

Beitrag 22 Januar 2012 21:27 
 
 
  Antworten mit Zitat  
riedfritz



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:70

Anmeldungsdatum: 17.03.2008
Beiträge: 1760
Wohnort: Rieden


germany.gif
Mehr Sicherheit

Zitat:
Es geht vielmehr darum, denjenigen, die FKK genießen wollen mehr Sicherheit zu geben.



Wie soll das durch einen Verein geschehen?

Soll eine Rechtsschutzversicherung für FKK-Anhänger abgeschlossen werden?

Du kannst doch Personen nur auf einem abgegrenzten Areal schützen, indem man anderen den Zutritt verbietet, oder sollen "Ranger" herumlaufen, die die einen vor den anderen schützen?

Wenn nicht einmal die Ziele klar sind, hilft ein Verein auch nichts.

Zitat:
Wir ärgern uns aber schon auch, wenn immer häufiger geduldet wird, dass sich Textiler in FKK-Bereichen aufhalten.


Wo und womit willst Du sie denn fernhalten?

Wir sind ein freies Land und auch jeder Textiler darf hingehen, wo es ihm beliebt!


Viele Grüße,

Fritz

Beitrag 23 Januar 2012 11:24 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK