Der Rechtschreib-Thread

Alles was nichts mit FKK zu tun hat, aber trotzdem von Bedeutung ist ;)
Benutzeravatar
Luftikus
Moderator
Beiträge: 764
Registriert: 18 Oktober 2005 17:40
Wohnort: Butzbach

Der Rechtschreib-Thread

Beitrag von Luftikus » 24 März 2012 08:39

Immer wieder werden hier User kritisiert, weil ihr Beitrag mit fehlerhafter Rechtschreibung eingestellt wurde. Auch wenn es dadurch manchmal schwerer fällt, so etwas zu lesen – die Absicht des Schreibers ist eigentlich trotzdem erkennbar.

Versucht’s doch mal:

Bild

Hier darf sich doch jeder beteiligen, auch wenn er in Rechtschreibung keine Eins mit Sternchen bekommen hat. Da haben nun mal einige Schwächen, aber muss man darauf so herumhacken? Seid ihr bei anderen Schwächen genauso? Stellt euch vor, einer ist nicht so sportlich oder behindert. Tönt ihr jedes Mal (am besten mit Megaphon): ‚Der XY humpelt aber über den Platz!‘ – Wohl kaum…
Henry van Dyke hat geschrieben:Nutzt eure Talente, die ihr habt. Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen.
Ich will damit aber nicht zur Nachlässigkeit aufrufen. Bevor man einen Beitrag absendet, sollte man immer nochmal drüber schauen. Immerhin ist das hier kein Chat. Dort sind meist nur eine Handvoll Leser und die Beiträge sind nachher gelöscht. Hier bleiben die Posts auf Dauer lesbar, nicht nur für angemeldete User.

Gruß Jörg

PS: Wenn ihr ein paar nette Beiträge zur Rechtschreibung posten woll, dann hier. Aber unterlasst bitte Kritik in den einzelnen Threads.
Zuletzt geändert von Luftikus am 07 September 2014 20:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Luftikus
Moderator
Beiträge: 764
Registriert: 18 Oktober 2005 17:40
Wohnort: Butzbach

Beitrag von Luftikus » 24 März 2012 08:40

Rechtschreibung macht Sinn:
Bild


Warum Groß- und Kleinschreibung???????
Ich fragte mich auch schon, warum wir Deutschsprechenden
immer noch groß und klein schreiben. jetzt weiß ich warum!

Die Spinnen
Die spinnen

Er hat liebe Genossen.
Er hat Liebe genossen.

Wäre er doch nur Dichter!
Wäre er doch nur dichter!

Sich brüsten und anderem zuwenden.
Sich Brüsten und anderem zuwenden.

Die nackte Sucht zu quälen.
Die Nackte sucht zu quälen.

Der gefangene Floh.
Der Gefangene floh.

Und da soll es doch tatsächlich Leute geben, die behaupten, die Groß- und
Kleinschreibung wäre nicht wichtig...

Benutzeravatar
Nacktschlumpf
Beiträge: 257
Registriert: 28 April 2008 20:22
Wohnort: Baden-Baden

Beitrag von Nacktschlumpf » 24 März 2012 09:03

FKK zieht vor allem Leute an, für die Rechtschreibung und andere formelle Konventionen nicht so bedeutend sind.

Intelektuelle machen lieber was zuhause - legen Internetseiten an, programmieren oder spielen Heimorgel. *




* Hab mir übrigens auch ne Hammond besorgt :)
- good bye, Freikörperkultur **



** is das eigentlich jetze richtichrum geschriem??

Benutzeravatar
ad peter
Beiträge: 2005
Registriert: 30 Juli 2003 19:48
Wohnort: Local: DAH, Regional: Bayern, National: D, Continental: EU, Global: Erde

Beitrag von ad peter » 24 März 2012 09:16

Paar Strümpfe
paar Strümpfe

Weg
weg

Eifersucht ist eine Leidenschaft,
was mit Eifer sucht, was Leiden schafft.

Benutzeravatar
Pan meets Lilith
Beiträge: 15054
Registriert: 24 Februar 2005 16:56
Wohnort: EUdSSR

Beitrag von Pan meets Lilith » 24 März 2012 23:01

ad peter hat geschrieben:Paar Strümpfe
paar Strümpfe

Weg
weg

Eifersucht ist eine Leidenschaft,
was mit Eifer sucht, was Leiden schafft.
Arrggh!

;-)
Ich weiß, ist extra.

@nacktschlumpf:
FKK zieht vor allem Leute an, für die Rechtschreibung und andere formelle Konventionen nicht so bedeutend sind.
Naaaja, was heißt hier "formelle Konventionen"! Wenn die Sprache einer Kultur stirbt, stirbt die Kultur selbst. Deutsch stand einmal - zu RECHT! - für Präzision, Schärfe, Kante, Exaktheit, Pointiertheit, Differenzierung, Vielgestaltigkeit. Es war zu RECHT die Sprache der Wissenschaften.

Es wird sich als großer Fehler erweisen, dass man die Menschen, die in den Konzeren beschäftigt sind, dazu zwingt, Englisch (vielmehr: Denglisch) zu "sprechen". Englisch war schon immer die Sprache der windigen Geschäftemacher. Wenn man das in Amil-Land spricht oder in "Großbritannien" oder Irland - okay. Auch okay finde ich, dass sich Franzosen mittlerweile nicht mehr zu fein sind, Englisch zu sprechen. Ich zweifle aber STARK daran, dass sie ihre eigenen Sprache deshalb DERART verraten und missachten, wie WIR das in Deutschland tun.
- good bye, Freikörperkultur **
Willst du mir meine Rolle als Quoten-Angezogener streitig machen? ;-)

@luftikus:
Und da soll es doch tatsächlich Leute geben, die behaupten, die Groß- und
Kleinschreibung wäre nicht wichtig...
Naja, Dogmatismus ist ja MEISTENS scheiße, egal, ob es um Nacktheit - oder eben um Rechtschreibung / Grammatik geht.

Än Cheibechogeblüttler
Beiträge: 85
Registriert: 28 August 2011 12:11

Vereinfachung der deutschen Sprache in nur 5 Schritten

Beitrag von Än Cheibechogeblüttler » 24 März 2012 23:52

Immer wieder gut:


Vereinfachung der deutschen
Sprache in nur 5 Schritten!!


Erster Schritt:
Wegfall der Großschreibung
einer sofortigen einführung steht nichts
mehr im weg, zumal schon viele grafiker
und werbeleute zur kleinschreibung
übergegangen sind

zweiter schritt:
wegfall der dehnungen
und schärfungen
diese masname eliminirt schon di gröste
felerursache in der grundschule, den sin oder
unsin unserer konsonantenverdopelung hat
onehin nimand kapirt

driter schrit:
v und ph ersetzt durch f,
z ersetzt durch s,
sch verkürtzt auf s
das alfabet wird um swei buchstaben redusirt,
sreibmasinen und setsmasinen fereinfachen
sich, wertfole arbeitskräfte könen der wirtsaft
sugefürt werden

firter srit:
g, c und ch ersetst durch k,
j und y ersetst durch i
ietst sind son seks bukstaben auskesaltet, di sulseit
kan sofort fon neun auf swei iare ferkürtst werden,
anstat aktsik prosent rektsreibunterikt könen nütslikere
fäker wi fisik, kemi oder auk reknen mer kepflekt
werden.

fünfter srit:
wekfal fon ä-, ö- und ü-seiken
ales uberflusike ist ietst auskemertst, di ortokrafi
wider slikt und einfak. naturlik benotikt es einike
seit, bis diese fereinfakung uberal riktik ferdaut ist,
fileikt ein bis swei iare. anslisend durfte als nekstes
sil di fereinfakung der nok swirikeren und
unsinikeren kramatik anfisirt werden.




...und fertik war di holandise sprake!
_________________

Tim007
Beiträge: 7783
Registriert: 28 November 2005 23:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Tim007 » 25 März 2012 09:02

Köstlich.
Danke!

Tim

riedfritz
Beiträge: 1760
Registriert: 17 März 2008 14:40
Wohnort: Rieden

Rechtschreibung

Beitrag von riedfritz » 25 März 2012 09:43

Vereinfachung der deutschen
Sprache in nur 5 Schritten!!
Endlich mal ein Schritt in die richtige Richtung!

Leider fallen dann einige Streitpunkte im Forum weg. :D


Viele Grüße,

Fritz

Nemo

Beitrag von Nemo » 08 Mai 2012 15:05

Diese Regeln würden viele Deutschlehrer arbeitslos machen :wink: Aber anscheinend ist eine Vereinfachung der deutschen Sprache ja nötig, wenn man sich die Werbung einiger Elektronikmärkte hier einmal ansieht.

Ralf-abc

Beitrag von Ralf-abc » 08 Mai 2012 16:08

Nemo hat geschrieben:Diese Regeln würden viele Deutschlehrer arbeitslos machen :wink: Aber anscheinend ist eine Vereinfachung der deutschen Sprache ja nötig, wenn man sich die Werbung einiger Elektronikmärkte hier einmal ansieht.

Danke!
Ich schmeiß mich weg, vor Lachen

Benutzeravatar
Pan meets Lilith
Beiträge: 15054
Registriert: 24 Februar 2005 16:56
Wohnort: EUdSSR

Beitrag von Pan meets Lilith » 09 Mai 2012 11:39

Herrlich.

Die (wirklich günstigen?) "Media-Markt"-PREISE kommen dann offenkundig durch preisgünstige Arbeitskräfte aus ... Fernost (?) zustande?

Besonders geil: der EnDsafter.

Was dies Forum betrifft: Schlagt mich meinetwegen tot - aber mir ist ein Mensch, der seine Sprache achtet, tausendmal lieber als einer, der zu geizig oder zu geil für seine Unterbuchse ist.

Onkel Alfred

Beitrag von Onkel Alfred » 14 Mai 2012 12:16

Pan meets Lilith hat geschrieben:Was dies Forum betrifft: Schlagt mich meinetwegen tot - aber mir ist ein Mensch, der seine Sprache achtet, tausendmal lieber als einer, der zu geizig oder zu geil für seine Unterbuchse ist.
Du meinst vermutlich die Unterbuxe?

Dein Vergleich ist übrigens, wo wir schon dabei sind, sprachlich inkohärent. Du vergleichst etwas offensichtlich Positives mit etwas offensichtlich Negativem. Etwa so:

Mir ist eine schöne blonde Frau lieber als ein dummer, geiler alter Sack.

Der Erkenntniswert eines solchen Vergleichs hält sich in Grenzen.

Gruß Fred (ja, ich bin's, hatte mein Passwort vergessen, die Mail-Adresse existiert nicht mehr, daher jetzt neuer Name und Neuanfang bei NULL.)

Benutzeravatar
Bummler
Beiträge: 2367
Registriert: 05 Dezember 2005 10:10
Wohnort: Lübben

Beitrag von Bummler » 14 Mai 2012 14:14

Onkel Alfred hat geschrieben:
Gruß Fred (ja, ich bin's, hatte mein Passwort vergessen, die Mail-Adresse existiert nicht mehr, daher jetzt neuer Name und Neuanfang bei NULL.)
Und ich dachte schon, Dich hätten sie überfahren.

Mit dem Passwort vergessen, das ist ja auch so eine Sache. Am besten man schreibt es dahin, wo man es immer wieder lesen kann.

Z.B. meins: *********

So kann man es nicht vergessen. :lol:

Tim007
Beiträge: 7783
Registriert: 28 November 2005 23:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Tim007 » 14 Mai 2012 17:24

Honecker schreibt man aber mit einem "n", bummler!

Benutzeravatar
Pollux
Beiträge: 1866
Registriert: 17 August 2004 23:48
Wohnort: Münster

Beitrag von Pollux » 14 Mai 2012 17:44

Pan meets Lilith hat geschrieben:Was dies Forum betrifft: Schlagt mich meinetwegen tot - aber mir ist ein Mensch, der seine Sprache achtet, tausendmal lieber als einer, der zu geizig oder zu geil für seine Unterbuchse ist.
Ich seh da jetzt den Widerspruch nicht so recht. Meiner Ansicht nach verfüge ich über ausreichende Rächtschraibkäntniese und bin sowohl zu geizig als auch zu geil, um Unterhosen anzuziehen (außer vielleicht mal ne lange im Winter)

:shock:

Gesperrt