Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 22 Oktober 2017 13:55   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr..146 vom 05.06.2012

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr..146 vom 05.06.2012

(1) Pfingsten in den Schluchten der Ardèche

Kürzlich berichtet ich an dieser Stelle von unserer großen Pfingst-Nacktwanderung, einer Veranstaltung, die heuer bereits im 9. Jahr stattfand und die daher durchaus als traditionelle bezeichnet werden darf.

Nun erreicht mich die Nachricht, dass auch in Frankreich der Versuch gemacht wird, eine Nacktsportveranstaltung in regelmäßiger Weise zu Pfingsten stattfinden zu lassen, so das sich daraus eine Tradition bilden kann.

Am vergangenen Pfingstwochenende trafen sich daher heuer 19 Aktive zu einer, mit dem Nacktwandern verwandten Aktion :

Bei hohem Wasserstand – es hatte zuvor stark geregnet – starteten sie zu einem Bootsausflug auf der Ardèche :


http://www.vivrenu.com/editeur/images/2012_canoe_naturiste_ardeche_01_IMGP0164.jpg

Immerhin betrug die Streckenlänge 28 Km – es war als durchaus eine sportliche Veranstaltung.

Zwischenstopps gaben Gelegenheit zur Rast :


http://www.vivrenu.com/editeur/images/2012_canoe_naturiste_ardeche_05_IMG_5466.jpg

Ich will ergänzen, dass auch Jacques-Marie F., ein in Frankreich bekannter Nacktwanderer mit dabei war. Von ihm sind die vorstehenden Informationen.

Noch wichtiger:
Den Planungen nach soll es im nächsten, dem dann dritten Jahr in Folge, zu Pfingsten wieder eine solche Kanu-Tour geben.


(2) „Danske Naturister“ melden: „Wir sind jetzt auch dabei“

„Regenmacher – was soll das ? Wo sind die – wie heißen die ? - „Danske Naturister“ dabei ??“

Ja – vor wenigen Tagen erreichte mich die Nachricht in großen, dicken Lettern. Unsere Freunde bei den „Danske Naturisters“ sind auch heute noch „ganz aus dem Häuschen“. Und auch mir fällt es schwer, Fassung zu bewahren. Aber so ist das, wenn Träume wahr werden.

„Regenmasecher, mach nicht so viel Wind. Von welchen Träumen schreibst du ?“

Also – passe auf. Die „Danske Naturister“ - die ich hier nun schon seit vielen Monden immer wieder „nach vorne schreibe“ sind – haltet euch fest - nun Mitglied in der großen INF.

Außerordentliches Mitglied zwar – aber immerhin.

So etwas muss gefeiert werden.
Mit einem neuen Banner:


http://naturister.dk/uploads/pics/dntop010.jpg

Und immer wieder in den Texten eingeblendetem INF-Symbol :


http://naturister.dk/uploads/pics/INFlogo.png

Sieglinde (Präsidentin der INF) staunt schon jetzt.

Und ich staune mit ihr, denn eigentlich hatte ich erst nach Ablauf der dänischen Konferenz am 22.Oktober damit gerechnet.

Aber damit muss auch ich leben:
Manchmal erfüllen sich Wünsche schneller als vorhergesagt.


(3) Nackte Kunst in Manchester (UK)

Morgen, am 05.06.2012, werden sich im „Creative Corner Cafe“ (Manchester, UK) gegen Mittagszeit ein gutes Duzend Personen einfinden, um an einem von den Gruppen „Naked Vegan Cooking“ und „live drawing+“ gestalteten Experiment teilzunehmen.

„Naked Vegan Cooking“ ?

Die kennen wir doch.
Richtig, sie kamen auch schon in den Streiflichtern vor.


http://allerygallery.weebly.com/uploads/1/1/6/5/11652475/9171643.jpg

Und tatsächlich geht es bei der morgigen Aktion um „nacktes Zubereiten veganischer Ernährung“.

Aber nicht nur das.
Es geht auch um Körperbewusstsein.
Und um den selbst bestimmten Umgang damit.

Von der Gruppe „live drawing+“ wird die Koch-Aktion dann in Bildern umgesetzt werden.

Die Aktion findet im Rahmen einer einwöchigen Veranstaltung der „Allery Gallery“ statt.


(3) Nacktpaddelnde Ungarn besuchen die Slowakei

Im „NaVKE“, einem der ungarischen FKK-Vereine im Verband der ungarischen Naturisten, gibt es eine aktive Gruppe, die sich dem Wasserwandern (Vízitúra) widmet.

Mehrmals im Jahr werden von ihnen Kanu-Ausfahrten organisiert. Zum Beispiel nutzten sie das vergangene Pfingstwochenende zu einem dreitägigen Ausflug auf der „kleinen Donau“ in der Slowakei.

Bei schönem Wetter wurde ihnen eine typische Flachland-Flußfahrt geboten. Inmitten von Wiesen und Laubwäldern. Ab und zu tauchten auch Windmühlen auf. Das alles erinnert entfernt an den Niederrhein.

Flaches, nicht zu schnell fließendes Gewässer ?
Da drängt sich natürlich die Frage nach den Mücken auf.

Einer der Teilnehmenden - so wird uns von Éva berichtet - sah tatsächlich eine Mücke. Eine einzige Mücke. Das es sich dabei aber bereits um eine aussterbende Art handelt, wollte ihm trotzdem keine und keiner glauben. Na – ja. Vielleicht lag es auch an Katie, die einen Großteil der Mannschaft bekochte: Mit Paprika und Tomaten. Oder Tomaten und Paprika. Scharfer Paprika. Da nehmen die Mücken reissaus.


http://navke.hu/images/2008/vizitura/20080523/2008_0810_105736AA.jpg

Hier – für die Interessierten die Daten:

Samstag, 26.Mai 2012 : ca. 29 Flusskilometer (Tomášikovo-Topoľníky)
Sonntag, 27.Mai 2012 : ca. 20 Flusskilometer (Topoľníky-Komoča)
Montag, 28.Mai 2012 : ca. 26 Flusskilometer (Komoča-Komárom)

Und dann in 3-4 Stunden mit den Fahrzeugen wieder zurück.

Einen Eindruck von der Flusslandschaft geben auch die zwei folgenden Bilder von einer der früheren Fahrten der aktiven, ungarischen Nackt-Kanuten-Gruppe auf der „kleinen Donau“:


http://navke.hu/images/2008/vizitura/20080523/2008_0806_161822AA.jpg

Das Ufer bietet immer wieder Gelegenheit, eine Rast einzulegen:


http://navke.hu/images/2008/vizitura/20080523/2008_0806_141722AA.jpg


(5) Was heißt „SJF“ ?

Kürzlich kam mir folgendes Plakat vor meine Brille:


http://a5.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash3/578229_155767761214824_37086965_n.jpg

Es wirbt für das „Internationale Jugendtreffen @ Mee(h)r erleben 2012“

Dort werden den jungen Naturisten und -innen „Beachvolleyball“, „Bodypainting“, „Disco“, „Sandburgen bauen“, „Grillabend“, ... geboten.

In Kurz: „Sonne, Strand und FKK“

Aber schaut bitte einmal etwas genauer hin:
In der rechten, oberen Ecke befindet sich ein kleines dreieckiges Symbol.

Was – um alles in der Welt – bedeutet das kleine „SJF“ in diesem Dreieck ??

Also eigentlich kenne ich mich ja aus, wenn es um naturistischen Abkürzungen und Bedeutungen geht. Hinter „BN“ verbirgt sich z.B die „British Naturism“ (das war noch leicht, das weiß sogar schon fast jeder "Hobby-Nackte") und hinter der Abkürzung „Laser“ steht die „London and South East Region“, einer der Regionalorganisationen der BN (das war schon etwas schwieriger, das wissen nicht einmal alle "Profi-Nackte").

Aber was bedeutet „SJF“ ?

Oder war es ein Buchstabendreher und hätte eigentlich „FJS“ heißen sollen ??

Um Gottes Willen – allein bei diesem Gedanken stockt mir mein tief-rotes SPD-Blut in den Adern.

Nein, nein.
Adrenalin zurückfahren.

Die Vergrößerung bringt es auf die Netzhaut:


http://a3.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash3/s720x720/550741_154842404640693_502493693_n.jpg

Hinter „SJF“ steckt nicht „FJS“, sondern das „Sauna-Jugendforum“.

(Für die drei Leser, die unter 35 Jahre alt sind: „FJS“ steht für „Franz Josef Strauß“. Das war ein Politiker. Von früher.)

Wieder etwas gelernt.
Oder: „Streiflichter lesen“ macht klug.


Alle Grüße
michael regenmacher / strothjohann

Hier geht es zum letzten Streiflicht:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=25921

Und wer jetzt immer noch nicht genug hat:
Hier geht es zu den anderen Streiflichtern - „gesammelt und gebunden“:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=19187
.

Beitrag 05 Juni 2012 00:50 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
toto111b



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:52

Anmeldungsdatum: 17.12.2009
Beiträge: 391
Wohnort: bei Mannheim


germany.gif
Denn sie wissen nicht was sie tun

Zumindestens,

würde ich das mal im Falle der französischen Naturisten unterstellen die nackt die Ardeche bei hohen Wasserstand gepaddelt sind.

Auch wenn ich nicht dabei war und nicht einschätzen kann welche Sicherungsmaßnahmen tatsächlich getroffen wurden, wage ich zu bezweifeln das dieser Schritt auch nur im geringsten überlegt war.

Zumindestens wenn die Aktiven tatsächlich ohne Schwimmweste und Helm unterwegs waren. Das geht wohl unter dem Motto: ´´Aktionismus vor Verstand´´

So schön die Bilder aussehen, die Ardeche ist kein Badewannenfluss, es sein denn es ist Hochsommer und der Fluss hat extremes Niedrigwasser.

Der Fluss ist arschkalt und nach ein paar Minuten ungeschützt im dessen Wasser sind die Kräfte schnell am Ende. Dazu hat der Fluss an vielen Stellen eine straffe Strömung aus der keiner so schnell herausschwimmt.

Ich sehe jedes Jahr dort junge um die 18 jährige großmäulige Kerlchen im Fluss abschwimmen, die dann ganz schnell in Panik geraten wenn sie erst mal merken das der Fluss sie und nicht sie den Fluss im Griff haben.

Wir selbst hatten vor ein paar Jahren einen tötlichen Unfall im Verein. Genau auf diesem Fluss. Genau auf dieser Strecke. Bei normalen Wasserstand. Und unser Vereinsmitglied hatte einen Neoprenanzug an, eine Schwimmweste dazu, war mit Helm unterwegs und hatte auch schon Erfahrung auf dem Fluss.

Also Finger weg, von solchen Aktionen. Nackt paddeln kann man gern und es macht auch riesen Spass, aber man sollte wissen was man macht, wo man es macht und mit wem man es macht.

LG,T.

Beitrag 05 Juni 2012 15:01 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
toto111b



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:52

Anmeldungsdatum: 17.12.2009
Beiträge: 391
Wohnort: bei Mannheim


germany.gif
Nachtrag

Da gefällt mir die Aktion der ungarischen Flussfreunde schon viel besser.

Drei Tage auf dem Fluss. Mit Boot und Isomatte. Pures naturistisches Landschaftserleben bei ohne Gefährdung von Leben oder Gesundheit der Beteiligten.

So bin ich mitunter auch unterwegs und kann jedem nur eine solche Erfahrung weiterempfehlen.

LG,T.

Beitrag 05 Juni 2012 15:49 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif

Das die Ardeche tückisch sein kann, hat sich sogar bis zu mir - sonst mit diesen Dingen nicht befasst - herumgesprochen.

Ich bin also kein Kanute und kann daher die Sicherheitsmaßnahmen, die sie – eigentlich öfters dort unterwegs – getroffen haben, nicht beurteilen.

Ich kenne auch die benutzten Streckenabschnitte nicht und kann selbstverständlich auch nichts über die jeweiligen Strömungen dort sagen, aber zumindest so etwas ähnliches wie eine Schwimmweste - wenngleich (zumindest auf folgender Aufnahme) offensichtlich keine Schutzhelme - scheinen sie dort getragen zu haben.


http://www.vivrenu.com/editeur/images/2012_canoe_naturiste_ardeche_02_IMGP0177.jpg

Das lässt zumindest Gefahrenbewusstsein erkennen. Auf dem Bild von der Rast erkenne ich auch einiges an Ausrüstung bei den Booten liegen. Ob dabei auch Helme sind, kann ich aber nicht beurteilen.

Wie geschrieben, ich war nicht dabei. Aber wenn die Boote für den eintägigen Ausflug von einem Bootsverleiher geliehen sind, was durch die Gleichartigkeit der Boote auf dem Bild von der Rast zumindest nahegelegt ist, dann wird der Verleiher auch immer die seiner Meinung nach nötige Sicherheitseinrichtung mitvermieten. Wenn die Boote Eigentum der Kanuten sind, es sich also bei den Teilnehmenden um regelmäßige ortsansässige Kanuten handelt, dann müssen sie wissen, welche Schutz-Maßnahmen wann und wo zu treffen sind.

alle Grüße
michael regenmacher
.

Beitrag 05 Juni 2012 16:13 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
wannabe






Anmeldungsdatum: 01.01.2010
Beiträge: 164
Wohnort: Nds


blank.gif

Die Ardeche hat mir und meinem Mitpaddler ne riesen Schrecksekunde eingebracht. Mein Kollege hats nachm Kentern unter Wasser gezogen, gegen nen Stein und 50 Meter später ist er wieder an die Oberfläche gekommen...Das Boot hats danach auch versenkt, konnten aber Alle(s) retten. Glück im Unglück. Schwimmweste ist selbst für Erfahrene Schwimmer/Paddler da eine Pflicht!

Ansonsten hat mir die Ardeche sehr gut gefallen. Inklusive ein Bivakplatz in Mitten der Natur. Unter freiem Himmel zu schlafen während die Wildschweine daneben nach Essbaren wühlten, das war Erlebnis pur...War aber textilurlaub, nicht FKK :-/

Alles in Allem war die Ardeche und die 2Tagestour auf ihr echt ein Highlight! würde ich sofort wieder machen, am liebsten nur mit Schwimmweste...


Gruss W.

Beitrag 05 Juni 2012 17:22 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
toto111b



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:52

Anmeldungsdatum: 17.12.2009
Beiträge: 391
Wohnort: bei Mannheim


germany.gif
wannabe

Hallo W.,

wärst du ein paar Meter weitergepaddelt hättest du auch auf einem kleinen schönen FKK-Campingplatz übernachten können.

Der wär dann allerdings nicht kostenlos gewesen wie dein Biwakierplätzchen.

Neben der Ardeche, nur ein paar Kilometer weiter liegt das Flüsschen Ceze mit dem Naturistecampingplatz Domaine de Sabliere. Mein absoluter Top-Lieblingscampingplatz. Ein Highlight für alle Natur/Fluss/Naturismusliebhaber.

Und falls du wieder mal in der Gegend sein solltest, dann nimm das Tal des Chassesac und der Beaume mit. Dort kann man bei Wassermangel fantastisch wandern.

LG,T.

Beitrag 05 Juni 2012 18:03 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
wambier



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 17.10.2010
Beiträge: 2



blank.gif
Paddeln auf der Ardeche

Am Pfingsten ist das Wasser der Ardeche nicht mehr so kalt. Da kann man schon gut baden.
Die Befahrung dieses gefährlichen Flusses ist einfacher, wenn er etwas mehr Wasser hat. Dann muss man nicht ganz so nahe an den paddlermordenden Felsen vorbei fahren. Und außerdem kratzt es nicht so oft gegen mein Boot.
Gut an der Ardeche ist auch, dass man hier nicht auf organisierte Nacktwanderungen warten muss. Ich habe schon an mehreren Stellen gebadet, aber noch nie eine Badehose angehabt.
Ahoi.

Beitrag 06 Juni 2012 17:50 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Andreas_aus_Berlin



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 31.12.2007
Beiträge: 281
Wohnort: Berlin


germany.gif

zu 5. gibts auch nen QR-Code icon_biggrin.gif

Beitrag 06 Juni 2012 21:54 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK