Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 27 Juni 2017 22:53   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr..150 vom 02.07.2012

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr..150 vom 02.07.2012

(1) Drei Filmemacher und das Phänomen „gemeinschaftliche Nacktheit“

Aus England wurde mir vor etlichen Tagen ein weiteres Video gereicht, an dem drei junge Filmemacher (Nick Hodgson, Louise Peak, Dan Barnes) und viele andere mitgearbeitet haben.


http://b.vimeocdn.com/ps/369/094/3690942_300.jpg
(Nick Hodgson)

In der rund 13-mitütigen Doku wird der naturistische Lebensstil aus der Sicht einiger britischer Naturisten geschildert. Viele der vorgestellten Protagonisten sind Lesern der Streiflichter längst bekannt.

Es werden auch nicht wirklich neue Dinge geschildert.

Trotzdem kann z.B. das folgende Video, welches uns freundlicherweise von Nick Hodgson, einem der Doku-Macher, über YouTube zur Verfügung gestellt wird, für bisher Unbeteiligte einen geeignete Einblick in das Phänomen „social nudism“ (gemeinschaftliche Nacktheit) bieten.


http://vimeo.com/nickhodgson/clothesoptional


(2) Nacktbaden im Winter

Eisbaden war es vielleicht nicht.

Aber winterlich kühl war es trotzdem, als vor wenigen Tagen über 30 Nackte der Einladung von Beatrice gefolgt sind, nackt in die Fluten zu laufen.

„Regenmacher was soll das ? Wir wissen auch, dass es im Sommer schon einmal etwas kühl sein kann – aber winterliche Temperaturen – das ist doch wieder maßlos übertrieben.“

Doch, doch.
Das alles ereignete sich nämlich in Neuseeland.


http://static.stuff.co.nz/1340420655/214/7159214.jpg

Seit einem Jahrzehnt gibt es dort am Strand von Spencerville ein winterliches Nacktbade-Treffen, welches sich zunehmender Beliebtheit erfreut.

Zum Beispiel Michael, der war das erste Mal dabei und findet, das um das Nacktsein zu viel Wirbel gemacht wird. Sara, die jugendliche Tochter von Beatrice, ist schon etliche Jahre dabei, kann und will aber ebenfalls keine Begründung dafür geben:
So sieht Nacktbaden aus, wenn es im Alltag angekommen ist.

Warum ich das hier jetzt alles auftauchen lasse ?

Beatrice ist Mitglied der „Free-Beach-Organisation“, einer dem Naturistenverband Neuseelands angeschlossenen Gruppe, die dort für familienfreudliche Nacktbademöglichkeiten eintritt und dabei manchmal an mehreren Fronten gleichzeitig tätig werden muss. Das beschriebene Winter-Nacktbaden („polar pluge“), das am vergangenen Samstag nicht nur bei Spencerville, sondern auch an einigen anderen Orten Neuseelands stattfand, ist natürlich nur ein Teil dieser Aktivitäten, die – wie folgendes Werbefoto der „Free-Beach-Organisation“ zeigt – natürlich auch Zeiten mit sommerlichen Temperaturen nutzen:


http://www.freebeaches.org.nz/images/ffamily.jpg

Hier der reguläre Link zur HP der „Free-Beach-Organisation“ (bitte nicht mit ähnlich lautenden, unseriösen Angeboten verwechseln):
http://www.freebeaches.org.nz/


(3) Nackte Perlen-Schnur

Oh Mann – was ist das wieder für eine wirre Überschrift.
Nackte Perlen auf einer Schnur.
Was mag sich dahinter verbergen ?

Ich gebe einen Tipp:
Es ist eine rund 160 Km lange Schnur.
In Tschechien.

Alles klar ?
Nein ??

Dann will ich etwas deutlicher werden:
Die Aktivisten im tschechischen Naturisten-Verband laden sich und Interessenten zu einem mehrtägigen Radausflug ein.

In der Zeit vom 05.07.2012 bis zum 08.07.2012 geht es die Elbe entlang. Die praktisch ebenerdige Tagesetappen von jeweils rund 40 Km sind auch für weniger geübte leicht zu bewältigen, zumal sie sich einen VW-Transporter organisiert haben, der ein Großteil des Reisegepäcks transportiert.

Längs der Strecke werden die verschiedenen (offizielle, weniger offizielle und gelegentlich auch bisher ungenutzte) Nacktbadeplätze zur Rast genutzt, so dass sich in der Gesamtschau eine „Nackte Perlenkette“ ergibt.

Zwischenhalte: Lhota, FKK Sadská, FKK Jezero Poděbrady, FKK Pamětník, FKK kemp Mělice FKK Hrádek-Oplatil, FKK Opaťák

Vom Zielpunkt der Perlenkette habe ich ein kleines, allerdings in tschechischer Sprache verfasstes Video:


http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=W_oIF84MjIs

Ich wünsche unseren tschechischen Freunden: „Gut Rad und wenig platte Reifen“

(weitere Details unter http://naturista.cz/drupal/cyklovyprava_nejkrasnejsimi_nuda_plazemi_polabi


(4) "N" steht für: "Nacktwandern"

Schon vor etlichen Streiflichtern berichtete ich von einem offiziellen Nacktwanderweg in Slowenien, der durch die Initiative einiger Aktivisten in einem der - im slowenischen Naturistenverband „Zveza društev naturistov Slovenije (ZDNS)“ zusammengeschlossenen - Vereine entstand.

Der inzwischen ausgestaltete, aber in seiner Länge von gut 4 km nicht veränderte, praktisch ebenerdige Rund-Weg ist geeignet, Familien mit kleinen Kindern und bisher nicht trainierte Wanderer über den Nacktspaziergang an das Nacktwandern heranzuführen.

Am Start- und Endpunkt (N 45 41 578, E 15 04 459) können ca. 5 bis 7 Fahrzeuge parken.

Hier lasse ich den slowenischen Nacktwanderweg auftauchen, weil man mir heute folgendes Foto zeigte, das das Anbringen eines Hinweisschilds demonstriert:


http://www.naturist.si/images/stories/drustva/mali_raj/pespot.jpg

Interessant:
Auch hier wird - wie beim Naturistenstieg im Harz – das inzwischen berühmte „N“ als Markierungungszeichen genutzt.


(5) „Bassalo“ oder „Fang mich – wenn du kannst“

Viele Sportarten kann man nackt betreiben.

Zum Beispiel: Pétanque
Aber nicht ganz unberechtigt wird dies auch als „Rentnersport“ bezeichnet, weil überwiegend von der älteren FKK-Generation gespielt.

Kann man dafür die jüngeren Nackten begeistern ?

Unter den Randbedingungen ist das sicherlich nicht einfach.
Aber warum soll man es sich schwierig machen, wenn es auch leichter geht.

Zum Beispiel mit einer neuen, schnellen Sportart, die speziell auf die jüngeren Nackten ausgerichtet ist und die - so wie Pétanque - die Bewegungskoordination schult. Günstig, wenn sie auf fast jedem Boden und in variabler Mannschaftsstärke spielbar wäre. Und die Spielregeln sollten – soweit überhaupt vorhanden - möglichst einfach gestaltet sein.

Gibt es das ?

Ja. Wie aus Kreisen der FKK-Jugend e.V. zu hören ist, erfüllt „Bassalo“ die vorstehenden Bedingungen und hat daher das Potential, zur neuen Trendsportart zu werden.

„Bassalo“ ?
Wie geht das ??

Die oder der Spieler fängt mittels eines Bechers einen Ball auf, der dann durch gegenläufige Beschleunigung des Bechers wieder hochgeworfen wird. Das kann man in der Mannschaft oder auch als Einzelner sowohl draußen als auch in hohen Räumen spielen.


http://bassalo.org/s/cc_images/cache_2420130805.jpg?t=1334580523
(Bassalo, Freestyle)

Etwas ausführlicher:
http://www.bassalo.org/

Wenn du jetzt neugierig geworden bist und selbst erfahren willst, wie das denn so alles funktioniert, dann habe ich einen Tipp:

Du musst in der Zeit vom 20.07-29.07.2012 zum „Mee(h)r erleben“ auf den Rosenfelder Strand kommen, denn dort wird – so meine Vermutung – u.a. auch „Bassalo“ gespielt.


http://a7.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/c0.0.403.403/p403x403/400913_331127573564249_600341927_n.jpg

Aber ich habe jetzt keinen Zeit mehr für weitere Erläuterungen, denn ich muss jetzt raus auf die Terrasse - um „Bassalo“ zu spielen.

Denn das ist von Spielern ab einem Alter von 4 Jahren spielbar - einem Alter, das ich längst überschritten habe. Nur meine Frau zweifelt gelegentlich – z.B. wenn ich Suppe verschütte – daran.


Alle Grüße
michael regenmacher / strothjohann

Hier geht es zum letzten Streiflicht:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=26149

Und wer jetzt immer noch nicht genug hat:
Hier geht es zu den anderen Streiflichtern - „gesammelt und gebunden“:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=19187
.

Beitrag 02 Juli 2012 14:50 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Andreas_aus_Berlin



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 31.12.2007
Beiträge: 281
Wohnort: Berlin


germany.gif

zu 1: Schönes Boot hat der neue ENY-Präsident.

zu 5: Bassalo ist eine der vielen sportlichen Aktivitäten des internationalen Jugendtreffens, aber die Kids vom Jugendlager sind natürlich auch herzlich zum mitspielen eingeladen.

Beitrag 09 Juli 2012 20:24 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK