Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 17 Dezember 2017 07:10   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr..151 vom 09.07.2012
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:64

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr..151 vom 09.07.2012

(1) Entmystifizierung einfacher Nacktheit in Portugal

Einer der im offiziellen Verband der Naturisten Portugals „Federação Portuguesa de Naturismo (FPN)“ organisierten Vereine ist der „Clube Naturista do Algarve (CNA)“, der über kein eigenes Gelände verfügt, aber – wie in Portugal üblich – die Strände nutzt.

Zum Beispiel den von einem Parkplatz über eine lange Holztreppe erreichbaren „Praia das Adegas“, wo ein offizielles „FKK“-Schild – wieder typisch Portugal – u.a. auch das Symbol des privatrechtlich organisierten FPN trägt:


http://a3.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-prn1/15723_100456773330385_8154984_n.jpg
(ganz links das FPN Symbol)

Das Schild symbolisiert die besondere Stellung des portugiesischen Naturistenverbandes FPN, aus der natürlich auch eine Verantwortung für den öffentlichen Strand erwächst :


http://a4.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash3/15723_100770306632365_4588143_n.jpg

Soweit so gut.

In neuerer Zeit wurde und wird nun vermehrt aber auch auf eine allgemeine - wie sie es dort nennen - „Desmistificando a nudez“ („De-Mystifizierung des Nacktseins“) hingearbeitet :


http://a7.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/s720x720/294964_407789772597082_401547221_n.jpg

Dies beschränkt sich nicht nur auf den Strandabschnitte, sondern erstreckt sich auch auf Bereiche abseits vom Wasser.

Beispielhaft führe ich hier die Einladung zu einer Art „Jahreshauptversammlung“ der kleinen, aber aktiven Gruppe in das Restaurante „Cangalho“ an :


http://a6.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-prn1/c83.0.403.403/p403x403/528928_418784954830897_1944021958_n.jpg

Und schon bald wird sich auch ein Besuch im „Lagos Zoo“, der sich in unmittelbarer Nähe zur Gaststätte befindet, organisieren lassen.


(2) Nacktbadetag wird zum Nacktwandertag

Auch in diesem Jahr soll es wieder den „Tag ohne Badebekleidung“ geben. Diesen Tag nutzen die der INF angeschlossenen Verbände, um weitere Möglichkeiten gemeinsamen Nacktseins zu erschließen. Es geht dabei also auch immer um die geographische und thematische Erweiterung des Themas.

Die Idee stammt ursprünglich aus den Kreisen der spanischen Naturisten und wurde vor einem Jahr von der INF übernommen. In diesem Jahr wollen die spanischen Naturisten den kommenden Sonntag (15.07.12) für den „DIA SIN BAÑADORES“ nutzen.

Aber schon am vergangenen Sonntag, den 08.07.12, fand in Frankreich die französische Version des „Tag ohne Badebekleidung“ („Journée sans maillot“) statt :


http://files.myopera.com/progmarseilleman/blog/sans%20maillot2.jpg

Z.B. in Südosten Frankreichs.

Auf wesentliche Initiative von Roger Banchereau, Administrator der Fédération française de naturisme (ffn), trafen sich Bekannte und bisher Unbekannte zu einem Familien-Tag unweit des Sees bei Saint-Cassien. Darüber wurde heute Morgen auch in der örtlichen Presse berichtet:

http://www.varmatin.com/draguignan/une-journee-sans-maillot-dimanche-au-lac-de-saint-cassien.914550.html

Hier taucht die FFN-Veranstaltung auf, weil – nach den Erfolgen der vorjährigen Ausgabe – eine Nacktwanderung in das Zentrum des Tages gestellt wurde. Dementsprechend wurde der Titel angepasst zu:

„rando sans maillot“ („Wandern ohne Kleidung“)


http://www.varmatin.com/media_varmatin/imagecache/article-taille-normale-nm/image/protec/2012/07/09/17650887.jpg
Roger Banchereau (FFN)

Noch am gleichen Tag, brachte FR3 gegen 19:00 Uhr einen gut 1-minütigen Video-Bericht darüber. Da dieser Bericht sicherlich auch für diejenigen verständlich ist, die nicht der französischen Sprache mächtig sind, und da er zugleich auch ein reales Bild (bezüglich Altersstruktur, Körperformen, Geschlechterverteilung usw.) z.B. der letzten, hiesigen Pfingst-Nacktwanderung wiedergibt, will ich hier den Link zum Video angeben :

http://www.pluzz.fr/jt-19-20-cote-d-azur-2012-07-08-18h59.html
(Der Beitrag beginnt etwa bei Minute 11:00)


(3) Naturisten-Hotel in England

Im englischen Erdington bei Birmingham gibt es seit rund 2 Jahren ein nur den Naturisten vorbehaltenes Hotel, welches auch über einen „Wellness-Bereich“ (Sauna, kleiner Pool) verfügt.

Am letzten Donnerstag, den 05.07.12, wurde dieses FKK-Hotel innerhalb einer Serie, in der Alex Polizzi verschiedene Hotels vorstellt/testet, im britischen TV (na ja, Channel 5) vorgestellt. Zugleich sollen in der Serie von Alex jeweils Vorschläge gemacht werden,wie die Hotels verbessert werden können. Im Falle des Naturistenhotels führte das z.B. dazu, dass Alex dem Betreiber Tim Higgs, seit 30 Jahren Naturist, riet, das Nackt-Gebot im Restaurante-Bereich zu lockern um mehr Gäste zu locken.

Na ja.

Daryl und Emma von der britischen FKK-Jugend (YBN) waren dabei und nutzten die Anwesenheit der TV-Mannschaft im auch von der BN bzw. der YBN gelegentlich genutzten Hotel, um Reklame fürs sozialverträgliche Nacktsein zu machen.

Gleich am nächsten Tag berichtete der „Daily Star“ darüber:


http://a5.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash3/c0.0.403.403/p403x403/528298_326313394122569_1028758461_n.jpg


(4) USA hat gewählt

Ich weiß natürlich nicht, wer der nächste Präsident der USA wird, denn der wird erst in einigen Monaten gewählt.

Aber Präsident (besser: Präsidentin) der AANR (Verband der amerikanischen Naturisten/Nudisten) ist seit einigen Wochen ...

... Susan A. Weaver .

Sie wurde kürzlich von den Mitglieder des Verbandes und nicht von Delegierten (wie beim DFK und bis vor wenigen Wahlperioden auch noch bei der AANR üblich) gewählt.

Heuer hat es zwei Kandidaten für den Präsidentenposten gegeben. So etwas ist für gewöhnlich überaus selten, zumeist kann man sogar froh sein, wenn sich wenigstens ein geeigneter Kandidat oder eine geeignete Kandidatin findet, der bzw. die dann mit allen zur Verfügung stehenden Tricks auch noch dazu gebracht werden muss, zu kandidieren, was nicht immer leicht ist.

Bei der AANR hat es – mal so unter uns gesprochen – sogar so etwas ähnliches wie einen kleinen Wahlkampf gegeben. Ich muss es wissen, denn diese Mal habe ich, obwohl nicht Mitglied der AANR, ganz kräftig – ich nenne das - „gestaltend eingegriffen“.


http://www.washingtonpost.com/rf/image_296w/2010-2019/WashingtonPost/2012/04/04/Magazine/Images/MG-FirstPersonWeaver241_1333570440.jpg
Susan A. Weaver (Foto: Matt McClain)

Aus ihrem „Bewerbungsschreiben“:

Susan A. Weaver hat folgendes geschrieben::
I have appointed committee chairs who share my commitment to promoting nudity as a civil liberty in order to protect us in our homes, clubs, and on areas of public lands recognized as suitable for nude recreation.


Obwohl man darüber streiten kann, wer nun genau bestimmt, was denn „recognized areas“ (anerkannte Bereiche) sind, hat mir der letzte Halbsatz gefallen.

Brian – ihr Gegenkandidat – ist mir zu kommerziell orientiert (er ist z.B. auch Direktor von “Nudes in the News” im ClothesFree.com ). Aber andere können das natürlich anders sehen.

In der „Washington Post“ vom 11.05.12 findet sich unter der Rubrik „First Person Singular“ einige von Amanda Long zusammengestellte Äußerungen von Susan A. Weaver:

http://www.washingtonpost.com/lifestyle/magazine/first-person-singular-susan-weaver-61-annandale-president-of-the-american-association-for-nude-recreation/2012/05/04/gIQAL9KjIU_story.html


(5) Portrait

Seit über 30 Jahren wird alljährlich ein Portrait Award an der „National Portrait Gallery“ verliehen. In diesem Jahr wurden weit über 2000 Portaitttts aus über 70 Ländern eingereicht.

Ich will es – meine 15 Minuten sind gleich hier um – kurz machen :

In diesem Jahr ging der 1. Preis an die zwar schon mehrfach ausgezeichnete, aber mit kaum 26 Jahren trotzdem noch jugendliche Künstlerin Aleah Chapin aus Brooklyn, die gerade ihren MFA an der „New York Academy of Art“ gemacht hat.

„Regenmacher, jetzt wollen wir das preisgekrönte Portrait-Gemälde aber auch sehen“

Bitte:


http://www.independent.co.uk/incoming/article7866382.ece/ALTERNATES/w460/Auntie_by_Aleah+Chapin.jpg

Wirkt irgendwie sympathisch, wie wenn man die Frau schon Jahre kennen würde.
Viele Jahre und noch mehr Erfahrung in einem Körper vereint.

So – nun ist Schluss.

Wir hatten :

(1) FKK im portugisischen Restaurante mit der FNP
(2) Nacktwandern in Frankreich mit der FFN
(3) Naturisten-Hotel, britische FKK-Jugend, YBN
(4) Verbandskram, AANR
(5) Kunst

Alle Grüße
michael regenmacher / strothjohann

Hier geht es zum letzten Streiflicht:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=26243

Und wer jetzt immer noch nicht genug hat:
Hier geht es zu den anderen Streiflichtern - „gesammelt und gebunden“:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=19187
.

Beitrag 09 Juli 2012 17:26 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Pullover



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:50

Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beiträge: 3501
Wohnort: Herne in Westfalen


germany.gif

Komische Zählweise, nach 3 kommt wieder 2 und 4 fehlt. Ziemlich gediegen. Die Holztreppe wahrscheinlich wegen der besonderen Strand-form (?) - weil Steilküste - an der Algarve. (Ich war allerdings nie da, habe es mir erzählen lassen.)

Schöne Grüsse aus Herne, der Wilhelm.

Beitrag 09 Juli 2012 17:47 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Skype-Name ICQ-Nummer
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:64

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif

Zitat:
Komische Zählweise

In Kurz:

Ersetze einfach die zweite 2 durch eine 4.
Und fertig.

Alle Grüße
michael regenmacher
.

Korrektur erfolgt, 09.07.2012, 19.40 Uhr, Horst

Beitrag 09 Juli 2012 18:14 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
hajo



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:67

Anmeldungsdatum: 19.11.2002
Beiträge: 3444
Wohnort: Paderborn


germany.gif
Re: Streiflichter Nr..151 vom 09.07.2012

regenmacher hat folgendes geschrieben::
Viele Jahre und noch mehr Erfahrung in einem Körper vereint.


... in einem Menschen vereint.

oder:

... in einer Person vereint.


oder:

... in einer Frau vereint.




"Körper" ist mir zu entfremdend.

Ich rede nie von "meinem Körper" und mir. Ich tue nie was "für meinen Körper".
Das bin ICH. Wenn ICH nicht mehr bin, dann gibt es auch diesen Körper nicht mehr.
Und umgekehrt.

Beitrag 09 Juli 2012 18:44 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Planer



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 12.11.2009
Beiträge: 239



germany.gif
Porträt

Auch wenn ich hierfür im Forum Prügel bekommen werde (PML schweig!):
Welche Göttlichkeit strahlt doch ein nackter Körper aus.

Beitrag 09 Juli 2012 19:53 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Eule



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:71

Anmeldungsdatum: 08.07.2009
Beiträge: 1711
Wohnort: Wegberg


blank.gif

@ Regenmacher
Deine Streiflichter erwarte ich immer mit großer Spannung. Diese sind, trotz oder wegen ihrer Kürze, so informativ und lebhaft geschrieben. Einfach Toll.

Das Porträt hat mir sehr gut gefallen. Das Farbenspiel der Haut ist wirklich phantastisch.

Beitrag 11 Juli 2012 00:10 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
marinade






Anmeldungsdatum: 17.06.2010
Beiträge: 441
Wohnort: nlöK


blank.gif
Re: Streiflichter Nr..151 vom 09.07.2012

hajo hat folgendes geschrieben::
regenmacher hat folgendes geschrieben::
Viele Jahre und noch mehr Erfahrung in einem Körper vereint.


... in einem Menschen vereint.

oder:

... in einer Person vereint.


oder:

... in einer Frau vereint.




"Körper" ist mir zu entfremdend.

Ich rede nie von "meinem Körper" und mir. Ich tue nie was "für meinen Körper".
Das bin ICH. Wenn ICH nicht mehr bin, dann gibt es auch diesen Körper nicht mehr.
Und umgekehrt.


Gut gut gut. Gute Anregung, danke! Vor allem wenn man sieht, wie Dein Nachfolgeschreiber dann wieder heftig ins alte Horn bläst.

Tatsächlich sieht man nur ein Bild und daraus folgt die Ein-bildung des Betrachters. Watt da im Vorfeld retuschiert wurde (verschiedene Köppe ausprobiert, breiter gemacht usw.) ist ja eigentlich nicht wahr.

Einen Menschen siehst Du, wenn er vor Dir steht. Na wenigstens ein menschliches Wesen, ohne Interpretation.
Eine Person, wenn sie entsprechende Funktion maskiert.
Eine Frau, tja welche meinst Du denn: die kulturelle oder die tatsächliche Frau?

Körper alleine ist sowas wie atomisiert, wenigstens schizophren. Ja, sehe ich auch so.

Beitrag 11 Juli 2012 12:45 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:64

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif

hajo hat folgendes geschrieben::
"Körper" ist mir zu entfremdend.

Körper ?
Mensch ??
Oder was ???

Machen wir es nicht zu kompliziert.

Einigen wir uns – ganz im Sinne der jugendlichen Künstlerin - auf :
Die Darstellung des physischen Körpers macht den Menschen (mit allen zuvor gelebten Gefühlen wie Glück, Trauer und allem Lachen und Weinen) sichtbar. In diesem Sinne ist der Körper dann nichts fremdes mehr, sondern Spur des gelebten Lebens, also mindestens Teil des Menschen.

Bezeichnend ist, dass Aleah Chapin Wert auf die Feststellung legt, dass sie die dargestellte Person seit ihrer Kindheit kennt (die abgebildete Frau ist Freund der Familie, in der Aleah aufwuchs) und nur so das Bild möglich wurde.
( siehe: http://www.bbc.co.uk/news/entertainment-arts-18506435 )

marinade hat folgendes geschrieben::
Körper alleine ist sowas wie atomisiert, wenigstens schizophren.

Immerhin ist der Körper schon einmal der (physikalisch) sichtbare Teil der Frau, der hier auch ihre Geschichte, widerspiegelt. Das alles – es ist eigentlich eine Binsenweisheit - natürlich aus der Sicht von Aleah.

alle Grüße
michael regenmacher
.

Ps:: Für diejenigen, für die eine Seele (durchaus auch im theologischen Sinn) nicht existiert, ist es nicht sonderlich geschickt - um nicht zu sagen: "ziemlich dumm" -, einen all zu großen Unterschied zwischen physischem Körper und Mensch zu machen, jedenfalls keinen deutlich größeren, als er beispielsweise durch die Gleichung „Mensch = physischer Körper + gelebtes Leben“ skizziert ist, denn sonst wird es – um es mit dem Wort des Vorposters zu schreiben – tatsächlich „schizophren“.
.

Beitrag 12 Juli 2012 09:03 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Aria



Geschlecht: Geschlecht:weiblich


Anmeldungsdatum: 24.01.2012
Beiträge: 2986
Wohnort: München


germany.gif
Wo ist der Geist geblieben?

Einst bestand der Mensch aus Körper, Geist und Seele, seit dem Christentum aber nur noch aus Körper und Seele – Geist ist ihm abhanden gekommen bzw. zum heiligen Geist verkommen. icon_biggrin.gif

Der menschliche Körper (Fleisch!) ist laut christlicher Lehre nur eine Notunterkunft der unsterblichen Seele des Menschen während seiner Bewährung, sprich während ihres/seines Aufenthalts auf Erden. Entsprechend stiefmütterlich wurde er vor der Erfindung der Hygiene auch behandelt: Ihn zu pflegen war unnötig, ja gefährlich, weil in seinem Fleisch – welch ein Wunder! – Fleischliches lauerte. Nach derselben Lehre gilt der Körper auch heute noch als bevorzugtes Einfallstor für Versuchungen des Teufels, denn da ist er der innenwohnenden Seele am Nächsten. Vereinfacht kann man sagen: Der Körper ist sterblich, weil von dieser Welt, die bekanntlich vom Teufel regiert wird.

Eine Beschäftigung mit dem Körper ist eine Beschäftigung mit teuflischem Ding – wir FKK-Anhänger spielen demnach ständig mit dem Feuer. icon_biggrin.gif

Beitrag 12 Juli 2012 11:54 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 28.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Entschuldige, Aria, doch stolz kannst Du auf diesen Unsinn nicht sein.
Und entschuldige bitte, Michael, dass ich darauf kurz erwidere:

Die Bibel ist alles andere als leibfeindlich.

Kennst Du das Hohelied Salomos? Da bekämst sogar Du rote Ohren. Oder Ps. 84, 4: "Mein Leib und meine Seele freuen sich in dem lebendigen Gott"? Oder 1. Korinther 6,19, in dem der Körper als "Tempel des Heiligen Geistes" bezeichnet wird? Oder ist Dir zumindest bekannt, dass sogar Jesus gerne gefeiert, gegessen und getrunken hatte?

Oder ist Dir zumindest gegenwärtig, warum es "frohe" Botschaft heißt? Daher speziell für Dich noch folgende Stelle:

„Denn alles, was Gott geschaffen hat, ist gut und nichts ist verwerflich, wenn es mit Dank genossen wird; es wird geheiligt durch Gottes Wort und durch das Gebet“ (1. Timotheus 4, 4–5)

Nicht böse sein, doch ich habe von Dir, Aria, selten so viel Unsinn in nur wenigen Zeilen gelesen und hoffe nur, dass sich der "Smily" auf den gesamten Text bezieht.

Ja, Michael, ich bin auch schon wieder leise. Doch wenn man ständig sowas lesen muss....

Beitrag 12 Juli 2012 13:03 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
hhnude



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 03.02.2008
Beiträge: 5030
Wohnort: Hamburg


germany.gif
Das bin ICH - mehr nicht.

Hajos Einwurf ist sinnstiftend.
Zumindest macht er darauf aufmerksam, wie trügerisch die Sprache sein kann.
Es sind doch alles nur Ideale, Mensch, Körper, ja selbst Person und Frau.

Hajo hat folgendes geschrieben::
... Das bin ICH ...


Vielleicht sollte man so das Bild anschauen, dass da jemand einen anschaut. Körper hin, Körper her. Schauen wir ihr da nun in die Augen (*), oder was ? icon_wink.gif

(*) Ah, okay, hab ich mal bei K. Fischer gelesen, dass FKKler Nackte sind, die sich zu erst in die Augen schauen. Oder so ähnlich.



hhnude

Beitrag 12 Juli 2012 17:02 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Aria



Geschlecht: Geschlecht:weiblich


Anmeldungsdatum: 24.01.2012
Beiträge: 2986
Wohnort: München


germany.gif

Tim007 hat folgendes geschrieben::
Die Bibel ist alles andere als leibfeindlich.
Es kann schon sein, dass die Bibel nicht leibfeindlich ist, aber ich sprach auch nicht von ihr, sondern von christlicher Lehre. Und die ist eindeutig – Zitat aus dem derzeit gültigen Katechismus der katholischen Kirche:

Jeder Getaufte ist zur Keuschheit berufen. Der Christ hat „Christus [als Gewand] angelegt“ (Gal 3,27), ihn, das Vorbild jeglicher Keuschheit. Alle, die an Christus glauben, sind berufen, ihrem jeweiligen Lebensstand entsprechend ein keusches Leben zu führen. Bei der Taufe verpflichtet sich der Christ, in seinem Gefühlsleben keusch zu sein.
[…]
Unkeuschheit ist ein ungeregelter Genuß der geschlechtlichen Lust oder ein ungeordnetes Verlangen nach ihr. Die Geschlechtslust ist dann ungeordnet, wenn sie um ihrer selbst willen angestrebt und dabei von ihrer inneren Hinordnung auf Weitergabe des Lebens und auf liebende Vereinigung losgelöst wird.


Masturbation wird als „ungeregelter Genuß der geschlechtlichen Lust“ und damit als Unkeuschheit angesehen. Und damit diese „geschlechtliche Lust“ möglich nicht geweckt wird, sollte man immer bekleidet sein. Diese Angst vor dem nackten Körper ging so weit, dass in manchen katholischen Mädcheninternaten sich frau nicht einmal selbst nackt sehen durfte: Sie musste sich zum waschen einen Umhang umhängen, aus dem nur Kopf herausragte. Erst in der 2ten Hälfte des 20ten Jahrhunderts wurde diese Praxis aufgegeben.

PS: Eigentlich wollte ich zu diesem Thema nichts weiter posten, aber wenn mir jemand vorwirft, Unsinn geschrieben zu haben, dann muss ich darauf eingehen.

Beitrag 12 Juli 2012 21:11 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 28.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Lass man sein, Aria. Es wird immer abenteuerlicher.
Tante Wiki hilft uns abermals weiter:

Zitat:
"Die christliche Lehre, die auf dem biblischen Zeugnis basiert, hat folgenden zentralen Inhalt: (...)"


Zumindest das hielt ich für Allgemeingut.

Doch jetzt schweige ich wirklich, um Michaels tolle Streiflichter nicht vollzumüllen, beiße mir stattdessen auf die Zunge, bereite mir meinen Nachttrunk und überlege mir, was ich mit dem katholischen Katechismus zu tun habe.

Beitrag 12 Juli 2012 22:10 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Bummler



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:62

Anmeldungsdatum: 05.12.2005
Beiträge: 2367
Wohnort: Lübben


germany.gif
Re: Das bin ICH - mehr nicht.

hhnude hat folgendes geschrieben::


Schauen wir ihr da nun in die Augen (*), oder was ? icon_wink.gif



Eher "oder was". Im Zentrum sind doch diese herrlichen Brüste, die komischerweise nicht der Schwerkraft folgen, sondern etwas seitlich abdriften.
Sicher hat der spöttische Gesichtsausdruck, dieses Selbstbewusstsein, das eine starke Frau kennzeichnet, auch etwas Prägendes. Aber interessant wird das Bild erst durch die Disproportionen, die dem gängigen Schönheitsideal widersprechen. Die Brüste zu groß, die Arme zu lang und zu dünn.
Und trotzdem freut sich die Frau.

Die 25000 Pfund hat die Malerin auf jeden Fall zurecht bekommen.

Beitrag 13 Juli 2012 07:47 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 28.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Das Bild ist gleich in mehrfacher Hinsicht bemerkenswert.

Zum einen, weil es toll gemalt worden ist. Da von einem "Porträt-Gemälde" die Rede ist, gehe ich davon aus, dass es keine Fotografie ist.

Zum anderen, weil eine Frau im prüden Amerika den Mut hat, sich so naturalistisch abbilden zu lassen.

Schließlich, weil die Frau aus dem Raster der üblichen Frauen fällt (jung-dürr-hochhackige Schuhe, rot). Ich kenne Frauen, die sich mit dieser Figur nicht einmal im Badeanzug an den Strand trauen würden.

Und trotzdem...

Und trotzdem kommt die abgebildete Frau sympathisch "rüber". Sicherlich auchoder gerade wegen ihrer "Mängel", die tatsächlich eine Geschichte erzählen. Einfach grandios.

Beste Grüße

Tim

NS:
Ich muss gestehen, Bummler, dass ich ähnliche Überlegungen angestellt hatte. Man ist eben nur ein schwacher Mann. Doch dann hatte ich mich ihrer geschämt. Meine Frau würde mich zurechtweisen und fragen: wenn das ein männlicher Akt wäre: was würden Männer wohl sagen, wenn Form und Hängeeigenschaft des Schniedels von Frauen kommentiert werden würden?

Beitrag 13 Juli 2012 08:36 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK