Wo darf man nackt ins Museum?

In diesem Forum werden Rechtsfragen bezüglich der FKK diskutiert. Bitte beachtet, daß dies absolut unverbindlich ist.
Gesperrt
norbert
Beiträge: 258
Registriert: 21 August 2012 16:04
Wohnort: bei Jena

Wo darf man nackt ins Museum?

Beitrag von norbert » 08 September 2012 16:54

Wo darf man nur nackt ins Museum?

Aktbilder hängen in fast jeder Ausstellung. Aber nackte Menschen vor Gemälden? In Tasmanien (Australien) kann man das jetzt erleben. Dort sind "entblößte Museumsführungen" der Renner. Alle sind nackt: Besucher, Führer und sogar die Wächter. Es ist der Versuch, mit der Kleidung auch die "materiellen Grenzen zwischen Künstler und Publikum" abzulegen, erklärt Millionär, Investor und Kunstmäzen David Walsh, Gründer des Kunstmuseums MONA (Museum of Old and New Art). Die Sammlung mit insgesamt rund 2200 Kunstwerken befindet sich auf dem Moorilla Weingut, etwa 15 Minuten von der tasmanischen Hauptstadt Hobart entfernt. Eine der Hauptattraktionen ist "Snake" (Schlange) des australischen Künstlers Sidney Nolan (1917 – 1992): eine 45 Meter lange Wand mit 1620 individuellen Paneelen, die ein illuminiertes Gesamtwerk formen.

http://www.pm-magazin.de/a/wo-darf-man- ... ins-museum

Ist aber bissel zu weit weg!

Grüße

Benutzeravatar
Nackidei
Beiträge: 2346
Registriert: 31 Juli 2009 22:27
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)

Beitrag von Nackidei » 09 September 2012 20:29

Derartige Einzelaktionen gibt es immer mal wieder. Ich sehe das als Marketing-Gag. Kunst ist schließlich auch nichts weiter als ein knallhartes Geschäft, welches vermarktet werden will. Da läßt man dann mal für eine Ausstellung das Puplikum nackt in eine Galerie, und das wars dann auch. Es folgt die nächste Ausstellung, zu der das Publikum dann im Nadelstreifen und langes Schwarzes erscheint. So ist die Aussage vom P.M.-Magazin: "Dort sind "entblößte Museumsführungen" der Renner" schlicht falsch. Diese Aussage bezieht sich lediglich auf diese eine, zeitlich begrenzte Ausstellung. Wer es nötig hat, sich für die Kunst auszuziehen, bitte schön! Warscheinlich lachen die Künstler zuhause insgeheim selbst über die nackten Kunstfreunde, die sich da vermarkten lassen.

Benutzeravatar
regenmacher
Beiträge: 3770
Registriert: 04 Oktober 2003 18:18
Wohnort: 53498 Bad Breisig
Kontaktdaten:

Beitrag von regenmacher » 09 September 2012 22:36

Aus dem Off:

Es ist richtig, dass es jeweils einzelne Aktionen sind / bzw. waren.
Aber es ist nicht richtig, dass die Künstler darüber lachen würden.

Vielmehr war einer von ihnen - Stuart Ringholt – sogar Initiator, Organisator und Führer der nackten Touren im MONA (und durch eine extra organisierte Bustour auch in den anderen Ausstellungsorten der näheren Umgebung), wo zeitgenössische Kunst ausgestellt wird.

Das alles weiß der Fachmann aber eh schon, denn es stand bereits im Streiflicht Nr.124.3 vom 11.01.11 :

http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=24937

Aber damit das hier jetzt schnell doch noch einen Sinn bekommt, und wenigstens die juristische Frage (Wo darf man nackt ins Museum?) wenigstens gestreift wird:

In New York ist - wie erst vor wenigen Tagen durch Ríchterspruch festgestellt wurde - Nacktheit im öffentlichen Raum zumindest dann explizit erlaubt, wenn sie Teil von Kunst ist. Im konkreten Fall war jemand, die sich am belebten Ort nackt bemalen ließ, für zwei Stunden von der Polizei festgenommen worden. Ein Gericht sprach der jungen Frau wegen ihrer ungesetzlichen Haftierung für 2 Stunden nun eine Entschädigung/Schmerzensgeld von 15000 Dollar zu.

Rechtskräftig.
.

Benutzeravatar
nudewalker
Beiträge: 117
Registriert: 15 Juni 2009 07:45
Wohnort: Alzey

Beitrag von nudewalker » 12 September 2012 00:17

Oh, für 15.000 Dollar lass ich mich auch gern zwei Stunden in Haft nehmen. Superstundenlohn.
Nackt anmalen ließe ich mich auch. Ich fürchte nur, das wird nix, da ich keine junge Frau bin *grins*

annajodi

Beitrag von annajodi » 13 Februar 2013 13:42

hallo. Ich mag es Thanks for sharing dieses site.this ist sehr informativ Beitrag

Benutzeravatar
NackterAlex
Beiträge: 1487
Registriert: 10 Oktober 2006 16:47
Wohnort: münchen
Kontaktdaten:

Re: Wo darf man nackt ins Museum?

Beitrag von NackterAlex » 13 Februar 2013 16:04

norbert hat geschrieben:Wo darf man nur nackt ins Museum?
Grüße


In Wien am kommenden Montag, den 18. Februar '13, manch einer kommt am 15. Februar zum nackten Kegeln nach München und fährt dann weiter.

Hier kommt das Museum für Nackte: http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=27626&postdays=0&postorder=asc&start=0

Hier das Kegeln: http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=27626&postdays=0&postorder=asc&start=0

Gesperrt