Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 24 Mai 2017 06:08   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr..172 vom 18.11.2012

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr..172 vom 18.11.2012

(1) Wer oder was ist „nunali“ ?

„Nunali“ - das klingt irgendwie italienisch. Ist es aber nicht. Denn „nunali“ steht für „Nudo Naturismo y Libertad“ - das ist portugiesisch.

Aber um die Geschichte ganz zu verstehen muss man etwas ausholen und ... nach Chile gehen :

Am 27.Februar 2010, als Chile von einem großen Erdbeben heimgesucht wurde, hielten sich Javet Guy Roberts und seine Partnerin Karina nahe des FKK-Strandes Playa Luna unweit des Fischerdorfes Horcón auf. Aus der Not heraus wurde von ihnen ein soziales Netzwerk geschaffen, das dem gegenseitigen Austausch und natürlich auch der Hilfe dienen sollte. Zunächst für vielleicht 10-15 Menschen gedacht, wuchs das Nudisten/Naturisten-Netz schnell auf 140 Mitglieder.


http://sphotos-c.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/425848_4375004690028_971144700_n.jpg

Der zunehmenden Beteiligung unterschiedlichster Menschen am Netzwerk entsprechend wurde es von „Nudistas de Horcón“ umbenannt in das etwas breiter gefasste „Nudo Naturismo y Libertad (nunali)“, das dann auch am 07.Januar2012 in einem offiziellen Festakt unter Beteiligung zweier Behördenvertreter der Gemeinde Puchuncavi offizielle Anerkennung fand.

Inzwischen sind die in der Nunali zusammengeschlossenen Nudisten/Naturisten an mehreren Orten tätig, um die rechtliche und gesellschaftliche Akzeptanz des sozialverträglichen Nacktseins in Chile zu erhöhen.

Zum Programm gehören monatliche Treffen an den Stränden (z.B. Pancora in Pichulemú oder Playillas in Papudo), Wanderungen (Maipo Valley) und im Winter Sauna, Body Painting usw.

David Vargas, der Vorsitzende der in naher Zukunft chile-weit tätigen Gruppe, hat ein rund 2 minütiges Video hochgeladen, um chilenischen Interessenten einen ersten Überblick zum Programm der nunali zu geben:


http://vimeo.com/39167562

Der Vorsitzende, der als eine seiner Lieblingsaktivitäten „senderismo Papudo“ (Wandern im Bereich Papudo) angibt, war mir schon Anfang Oktober diesen Jahres positiv aufgefallen.

Dazu demnächst wohl mehr.

HP der nunali: http://nunali.tk/


(4) Noch ein Rekord ?

Langsam wird es „Mode“.
Immer wieder neue „Nacktbaderekorde“.

Ganz neu in der pipeline ist z.B. ein für Anfang Dezember geplanter Rekordversuch in Neuseeland, wo in diesen Tagen die Nacktbadesaison beginnt.

Es sind sogar gleich zwei Rekordversuche.

Der erste wird am Sa, den 01.12.12 gegen 14:00 Uhr an der Ostküste des südlichen Teils von Neuseeland (genauer: auf dem „Summer Beach“ bei Christchurch in Canterbury) gestartet.

Und dann geht es gleich am nächsten Tag in den nördlichen Teil Neuseelands zum Harrison’s Cut, Papamoa Beach in Tauranga, wo – ebenfalls gegen 14:00 Uhr - ein zweite Rekordversuch unternommen wird.


http://wa1.cdn.theedge.co.nz/theedge/AM/2012/11/16/24397/skinnydip.jpg

Einer der Organisatoren preist das Ereignis als eine Gelegenheit an, den „Stolz auf den eigenen Körper“ zu leben, eine „Menge Spaß am ersten Wochenende des [neuseeländischen] Sommers“ zu haben und dann damit auch noch zu einem „Teil neuseeländischer Geschichte“ zu werden.

Bei einer so große Spannweite von angesprochenen Interessen, ist mit breitem Zuspruch zu rechnen. Aber ob wirkliche 414 Nackte erreicht werden, die nötig sind, um den bestehenden, erst vor 5 Monaten im Llangennith (Wales, UK) aufgestellten Rekord im Nacktbaden zu übertreffen ??

Vielleicht ist das in diesem Falle gar nicht einmal so wichtig.

Wichtig ist vor allen Dingen, dass sich möglichst viele „Ersttäter“ daran beteiligen.

Natürlich ist auch mir klar, dass – insbesondere bei der zu erwartenden hohen Zahl von Jugendlichen und jungen Erwachsenen längst nicht jeder hinterher auf Dauer „dabeibleibt“. Für etliche wird es einfach nur eine „verrückte“ Idee bleiben.

Aber ...
... kaum etwas wirkt stärker, als die gemachte Erfahrung.

Und so werden auch dieses Mal wieder – ganz unabhängig davon, ob ein neuer Rekord aufgestellt werden wird – einige „auf den Geschmack“ kommen.

Übrigens:
Ich habe mir schreiben lassen, dass für den Rekordversuch am 02.12.12 extra Busse von Aukland aus starten (mit zusätzlichen Haltestellen in Hamilton und Rotorua)


(3) Mit dem Wohnmobil von Brasilien nach Uruguay

Derzeit bereisen einige Naturisten in „offizieller Mission“ Lateinamerika.

Etwas bescheidener:
Es ist eine – wenn auch mehrtägige - Reise mit dem Wohnmobil von Brasilien nach Uruguay, die nicht nur der eigenen Erholung, sondern auch der Verbindung FKK-geeigneter Orte dienen soll.

„Verbindung“ - das trifft es gleich in mehrfacher Weise, denn zum einen ist es die physische Verbindung und zugleich ist es auch eine symbolische Verbindung zwischen unterschiedlichen Betonungen des gleichen, sozialverträglichen Nacktseins.

Die Fahrt wird – wie folgendes Plakat belegt – bereits zum zweiten Male organisiert (über die vorhergehende, ähnlich ausgerichtete Fahrt wurde in den Streiflichtern bereits berichtet) :


http://sphotos-a.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc6/263443_488851811135281_481088487_n.jpg

Heuer wird auf der insgesamt ca. 1900 km langen Wohnmobil-Reise, zu der öffentlich eingeladen wurde, u.a. auch der FKK-Strand Chihuahua in Maldonado (Uruguay) angefahren. Das ist auch als Unterstützung der örtlichen Aktivisten gedacht, die sich dort derzeit einiger Anwürfe lokaler Politiker erwehren müssen.

Ergänzend möchte ich darauf hinweisen, dass das Plakat nicht nur das Logo des Naturistenverbandes Brasiliens (FBRN) sondern auch das Logo der INF trägt.


(5) Nackte Geschichte in Berlin-Mitte

Am kommenden Dienstag, also den 20.11.12, wird sich ein „Radio-Hochsee-Themenabend“ im „Kaffee Burger“ mit „Nackte Nazis – Freikörperkultur im Dritten Reich“ beschäftigen.


http://www.tagesspiegel.de/images/heprodimagesfotos819120121115lit_20-lit-3-nacktenazis_c_radiohochsee-jpg/7385180/1-format43.JPG

Philip Wiegard, der mir schon vor zwei Jahren durch eine Ausstellung auffiel, die sich der Spannung zwischen den Themen FKK, Lebensreform, Sport und Körperlichkeit annahm, wird als Gastexperte daran teilnehmen.

Anders als die Überschrift der Veranstaltung nahe legt, werden aber voraussichtlich nicht nur die Jahre 33-45, sondern auch die vorhergehenden Jahre berücksichtigt werden. Im Idealfall geht es bis zur Jahrhundertwende zurück.

Kaffee Burger, Di 20.11., 20.30 Uhr, 5 €


(5) „Nacktdemo“ in Frankreich

Unter dem Namen Urtikan.net haben sich einige französische Zeichner zu einer von mir unterstützen Initiative zusammengefunden, in der politische Themen und Fragen des Alltags mit den Mitteln der Satire behandelt werden.

Von Frédéric Deligne ( http://www.deligne.fr/ ), einem der Autoren aus dem fast 20-köpfigem Team, stammt folgende Zeichnung, die eine Nacktdemo zum Thema hat.

Eine Demo – für „besseres Wetter“.


http://sphotos-h.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc6/196052_4193218877474_981743767_n.jpg

„ON VEUT DU SOLEIL !“ bedeutet „Wir fordern [mehr] Sonne“

Der Forderung nach besserem Wetter – gleich fürs ganze nächste Jahr –schließe ich mich aus wohlverstandenem, blanken Eigeninteresse natürlich an.


Alle Grüße
michael regenmacher / strothjohann

Hier geht es zum letzten Streiflicht:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=27198

Und wer jetzt immer noch nicht genug hat:
Hier geht es zu den anderen Streiflichtern - „gesammelt und gebunden“:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=19187
.

Beitrag 18 November 2012 21:10 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK