Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 21 Oktober 2017 08:52   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Urlaub

Rumänien- Bulgarien
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
strandsuechtig



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Alter:30

Anmeldungsdatum: 09.07.2010
Beiträge: 12
Wohnort: Greifswald


germany.gif
Rumänien- Bulgarien

Hallo ihr Lieben,

hab mal ne Frage. Wir planen für 2014 Urlaub in Rumänien oder Bulgarien. Es scheint aber unmöglich dort FKK-Anlagen zu finden. Scheinbar gibt es dort soetwas wie Euronat gar nicht. Ist wohl noch niemand auf die Idee gekommen dort diese Marktlücke zu schließen. Warum nicht? Nun gut, bleibt nur die Option eine Unterkunft zu finden wo auch ein FKK Strand in der Nähe ist. Haben da aber bisher nichts gefunden. Wäre schön wenn uns jemand helfen könnte. Vielleicht sogar einen Erfahrungsbericht auf Lager hätte.
Wir wären euch sehr dankbar.

lg von der Ostsee

Beitrag 03 März 2013 15:34 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
ad peter



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:57

Anmeldungsdatum: 30.07.2003
Beiträge: 2005
Wohnort: Local: DAH, Regional: Bayern, National: D, Continental: EU, Global: Erde


germany.gif

Ich war zwar noch nicht dort, aber unter den beiden Links (Nacktbaden.de, oben rechts) gibt es einige Einträge, aber inwiefern die aktuell sind, habe ich nicht verifiziert:
http://www.nacktbaden.de/828--NoName.html (Bulgarien)
http://www.nacktbaden.de/845--NoName.html (Rumänien)
Oben rechts ist auch der Button "Search" vielleicht hat jemand auch hier im Forum was geschrieben gehabt. icon_smile.gif

Viel Spaß bei der Suche. Mehr kann ich leider nicht helfen.

Beitrag 03 März 2013 16:18 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Fuzzy
Ehemaliger User










Rumänien

Urlaub kann man in Rumänien sehr gut machen, z.B. Strandurlaub am Schwarzen Meer oder Bergtouren in den Karpaten (Achtung Bären und Wölfe).
Aber FKK-Anlagen gibt es definitiv keine.
Die angegebenen Orte bei Nacktbaden.de stimmen ungefähr. Allerdings handelt es sich immer um sehr abgelegene, kleine und meist auch unschöne Stellen, zu denen sich einige wenige „Verlaufen“.

Nackige Grüße

Beitrag 07 März 2013 23:54 
 
 
  Antworten mit Zitat  
fkk-paerchen
Ehemaliger User










fahrt doch lieber nach kroatien da gibts genug icon_wink.gif

Beitrag 08 März 2013 08:27 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Dort ist es aber auch etwas teurer.

Beitrag 08 März 2013 09:54 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Puistola



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 5271
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein


switzerland.gif
Kola

fkk-paerchen hat folgendes geschrieben::
fahrt doch lieber nach kroatien da gibts genug


Aber Hallo!

Die Leute nennen sich "Strandsüchtig".
Damit meinen die sicher nicht Karst-Küsten und einige Kieselstellen, sondern Sandstrände. Warum das ausgerechnet an der balkanischen Ostküste sein soll, wissen die wohl selbst.

Ich mache einfach wieder mal aufmerksam auf die nahezu unberührten, fast ewig langen Sandstrände an der Südküste der Halbinsel Kola.
FKK-Camps gibt es dort zwar keine, aber auch niemanden, der die Nacktheit verbieten würde.

Blutti Grüess
Puistola

http://goo.gl/maps/8UtZ8

Beitrag 08 März 2013 09:55 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
ad peter



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:57

Anmeldungsdatum: 30.07.2003
Beiträge: 2005
Wohnort: Local: DAH, Regional: Bayern, National: D, Continental: EU, Global: Erde


germany.gif
Re: Kola

Puistola hat folgendes geschrieben::
Ich mache einfach wieder mal aufmerksam auf die nahezu unberührten, fast ewig langen Sandstrände an der Südküste der Halbinsel Kola.
FKK-Camps gibt es dort zwar keine, aber auch niemanden, der die Nacktheit verbieten würde.

Blutti Grüess
Puistola

Brrr, ist ja ein Ausläufer vom Nordmeer und der ist ja bekanntlich kalt. Oder irre ich mich, weil geschützte Bucht, Pla?

Beitrag 08 März 2013 11:22 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
fkk-paerchen
Ehemaliger User










dafür ist es in kroatien meistens sehr warm. und wo ist das bitte teuer icon_wink.gif

ja sand gibts dort nicht viel, aber kieselstrand und in den buchten die auch sehr abgelegen gibt ist der kiesel extrem fein

Beitrag 08 März 2013 11:30 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Puistola



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 5271
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein


switzerland.gif
Re: Kola

ad peter hat folgendes geschrieben::
Brrr, ist ja ein Ausläufer vom Nordmeer und der ist ja bekanntlich kalt. Oder irre ich mich, weil geschützte Bucht, Pla?


Naja, es muss ja nicht unbedingt das Schwarze Meer sein, wenn es auch das Weisse Meer gibt. Keine Angst, im Sommer ist das eisfrei und macht somit seinem Namen keine besondere Ehre.
Ein ganz klarer Vorteil ist, dass - im Gegensatz zu Spanien - die Sonne bei Tag UND Nacht scheint, zumindest während der Bade- bzw. eisfreien Saison.
Auch die Ostsee friert im Winter zu, und trotzdem wird sie im Sommer warm. Es gibt dort Badehotels an grossen Sandstränden, z.B. das Lokkilinna in Kalajoki, das ich letztes Jahr im September besuchte. Lange Strandspaziergänge, Nacktwanderungen und Baden waren angesagt.
Aber die "Strandsüchtigen" möchten ja lieber weiter östlich baden, weswegen ich die Kola-Südküste vorgeschlagen habe (Die Nordküste ist zu felsig).

Puistola

Beitrag 08 März 2013 11:39 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
strandsuechtig



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Alter:30

Anmeldungsdatum: 09.07.2010
Beiträge: 12
Wohnort: Greifswald


germany.gif

Danke für die vielen Beiträge,

um erstmal den Kroatien Vorschlag zu beantworten. Wir werden dieses Jahr nach Kroatien- Valalta fahren. Rumänien oder Bulgarien wollten wir uns für 2014 vor nehmen. Um den Preis geht es dabei weniger, wir wollen einfach einen tollen Urlaub verbringen. Ein dank auch für die Empfehlung für die Halbinsel Kola, aber ich denke das wird uns und vor allem mir dann doch zu kalt. Ich liebe es gern warm. Uns würden für Rumänien oder Bulgarien Hotels interessieren bei denen auch FKK Strände in der nähe sind. Osteuropa ist schon deshalb interessant weil auch FKK´ler auch mal andere Länder sehen und genießen wollen und wir uns in so vielen Ländern der Welt unsere Paradiese schaffen und erhalten sollten. Wer will sich schon auf ein paar wenige Paradiese beschränken? Euronat2 am Schwarzen Meer das wäre genau das richtige.

lg von der ostsee

Beitrag 08 März 2013 21:04 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
keksekeksekekse






Anmeldungsdatum: 27.01.2012
Beiträge: 12



germany.gif

FKK in Bulgarien? Da kann ich allerdings helfen.

Es ist in Bulgarien tatsächlich so, dass es nur einen einzigen offiziellen FKK Strand gibt (am Goldstrand), und der ist klein. Aaaaber... FKK ist praktisch nirgendwo in Bulgarien ein Problem. Soll heißen, es ist praktisch an jedem Ort möglich und wird auch praktiziert. Es gibt auch größere Strände an denen FKK absolut die Norm ist.

Ich hätte euch folgende Empfehlungen (in keiner besonderen Reihenfolge):

o Albena oder Kranevo: Großer bewachter FKK Strand (der Bademeister ist selbst FKKler icon_smile.gif) in der Mitte zwischen den zwei Orten. Zu Fuss erreichbar.

o Sozopol: Wunderschöne Altstadt und FKK-Bereich am Neustadt-Strand. Ausserdem in der Näge: Camping Zlatna Ribka mit einem wunderschönen, riesig großen und sauberen Strand (gemischt FKK / Textil).

o Kamchia: Über 10km(!) Strand im Naturschutzgebiet. Hier habt ihr eure Ruhe und könnt auch nackig am Strand wandern. Unterkünfte in Shkorpilovtsi oder in Kamchia selbst.

o Irakli: Achtung, keine Unterkünfte da Naturschutzgebiet. Wunderschöner, unberührter Strand. Geheimtipp für Strand-Camper, jedoch auch gut mit dem Mietwagen erreichbar.


Weitere Fragen beantworte ich gerne![/list]

Beitrag 14 August 2013 00:04 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
aufunddavon
Ehemaliger User










Hallo,

ich bin Anfang Juni eine knappe Woche (5.-10.6) in Bulgarien (lande in Sofia). Bin noch am überlegen, was ich machen soll bzw. wohin es mich zieht. Albena bzw. Sozopol klingen gut. Kannst du noch mehr zum Camping-Platz sagen? Sind da mehr Touristen oder Einheimische? Ideal für mich wäre: gute Lage, also einfach von Sofia zu erreichen, Unterkünfte vorhanden oder Zeltplatz mit Mietzelten, nicht zu viele Touristen, Verpflegung und abends vielleicht nicht ganz tote Hose.

Und kannst du evtl. noch etwas zu Vama Veche sagen?

@strandsuechtig: Wofür habt ihr euch entschieden?

Beitrag 27 Mai 2014 09:49 
 
 
  Antworten mit Zitat  
aufunddavon
Ehemaliger User










Hallo, ich melde mich aus Sozopol mit einem kleinen Zwischenbericht. War heute am Hamarit Strand ( oder so ähnlich) im Süd-Osten der Stadt. Wetter durchwachsen, nicht wirklich warm, Wasser frisch. Das Gewässer hatte ziemlichen wellengang, in den man sich gut austoben konnte. Für kleine Kinder nichts, obwohl man weit reingehen kann, bevor das Wasser auch nur auch Bauchnabelhöhe ist. Es waren recht wenige Besucher da, aber auch am textilstrand war viel frei. Ich glaube, ich war der einzige Tourist. Essen und Getränke sind kein Problem, ich meine auch ein Klohaus gesehen ( und gerochen) zu haben.
War auch mal mit dem Rad Richtung dem o.g Camping platz unterwegs, mehr dazu später.

Beitrag 06 Juni 2014 18:18 
 
 
  Antworten mit Zitat  
aufunddavon
Ehemaliger User










So, ich schon wieder: Zuerst noch zu Zlatna Ripka: Dort war ich auf der Suche nach dem "Royal Beach". An der Rezeption fragte ich nach dem Strand, der sich in unmittelbarer Nähe befinden sollte, so hatte ich es mental gespeichert. Die englischsprachige Dame verneinte, kenne sie nicht. Und der "Gold(en) Fish Royal Beach" sei der Privat-Strand des Campingplatzes und nicht für Camper erreichbar.

Auf dem Rückweg nach Sofia einen Tag in Burgas verbracht. Dort hatte ich durch ein Google-Maps Eintrag von Naturista.cz und der Google Bildersuche den FKK-Strand ausfindig gemacht. Dieser war den Bildern nach markant durch Betonplatten an alle drei Nicht-See-Seiten eingegrenzt. Die Betonplatten habe ich dann gesucht und gefunden. Bin dann der Mauer entlang, sah durch ein paar Löcher nackte und teilweise Bekleidete. Hier bin ich also richtig! Bog dann um die Ecke, und wollte dann - in der Hoffnung auf ein bisschen Schatten - an die hintere Mauer. Als ich mich niederlassen wollte, setzte sich eine ältere Damen auf, gestikulierte ich solle verschwinden und rief "NOMA" (oder so ähnlich). Da ich des bulgarischen nicht mächtig bin, habe ich mich dann ca. 50 m weiter entfernt von allen anderen niedergelassen. Dort lag in ganz alleine, während bei der Dame vllt. 50 Leute lagen. Fühlte mich wie ein Verstoßener mit Lepra oder so. Ich war schon etwas angefressen, warum die Frau mich so harsch abwies. War ich ihr zu nah gekommen? Kann nicht sein, waren locker 20 m und ich hatte sie nichtmal wirklich wahrgenommen. Dachte mir schon, dass sie mich für einen Spanner oder sonstwen Fieses hält. Naja, habe mich dann an meinem einsamen Platz ausgezogen, bin ins Wasser und dann hingelegt. Dann kam ein weiterer Mann, der sich recht nah zu mir legte. Wenig später kam eine Frau und fing mit dem Mann an zu diskutieren. Klang recht heftig (kann aber auch nur am Klang der Sprache gelegen haben) und dann zeigte sie auch auf mich. Ich habe dann zu verstehen gegeben, dass ich nicht verstehe, was los sei und ob sie englisch sprechen würde. Sie bejahte und teilte mir dann etwas aufgebracht mit, dass ich mich auf dem Frauen-Strand befinde! Sofort wurde mir alles klar, ich bat um Entschuldigung, sagte, dass ich das nicht wusste, und verließ daraufhin umgehend den Strand. Die Dame deutete dann auch Richtung Norden, dort sei der Strand für mich. Bin dann in diese Richtung und nach weiteren 200m sah ich die ersten nackten Männer und ein Paar und lies mich dort nieder. Dort war dann auch meine Angefressenheit weg. Die Dame hat mich also nicht als Persönlichkeit weggeschickt, sondern als Mann icon_biggrin.gif Und dieses "NOMA" deutete ich im Nachhinein als NO Men (keine Männer). Dass da nur Frauen gelegen haben, ist mir wirklich nicht aufgefallen, da ich absolut nicht drauf geachtet habe...
Noch ein paar Sachen zum Strand an sich: Essen und Trinken (Cafe oder Buden) gibt es 200 m vom Männer/Pärchen-FKK-Strand. Der Strand hat einen schmalen Streifen weißen Sand und einen breiten Streifen schwarzen Sand (kommt daher der Name Schwarzes Meer? Denn das Wasser war nicht schwarz! icon_wink.gif ).Der schwarze Sand wird ziemlich heiß an den Füßen! Schattenspender müssen selbst mitgebracht werden, können aber eigentlich überall gekauft werden. Vermietung von Liegen und Sonnenschirmen gab es an dem Abschnitt dort nicht. Als es später windig wurde, kamen einige Wassersportler in die Szenerie, die mit ihren Brettern verbunden mit einem Riesen-Schirm am Ufer entlang bretterten. Wer da im Wasser war, musste gut aufpassen. Kam sogar vor, dass durch ein missglücktes Manöver der Schirm eines Sportlers zu Boden schoss und einen Sonnenanbeter volle Kante traf.

Noch ein Nachtrag zu Sozopol: Mir wurde gesagt, dass der Wellengang, der von Tag zu Tag nachließ nur aufgrund temporärer Faktoren so stark sei und sonst weit weniger Wellen vorkämen und das Wasser für gewöhnlich zu dieser Zeit viel wärmer sei.

Fazit: Ich würde Sozopol Burgas deutlich vorziehen. Der Strand ist schöner, die Hotels günstiger. Nachteil ist, dass Sozopol deutlich kleiner ist und vielleicht nicht soviel zum Sehen, abseits von Strand und Altstadt, bietet.

Das wars jetzt, bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. Nächste Woche kann ich hoffentlich etwas zu Rumänien schreiben icon_smile.gif

Beitrag 11 Juni 2014 08:33 
 
 
  Antworten mit Zitat  
aufunddavon
Ehemaliger User










Ergänzung: ich habe jetzt nochmal die Bilder bei Google angeguckt. Wenn man Burgas North Beach sucht, sind auf den Bildern tatsächlich nur Frauen zu sehen. icon_redface.gif

Beitrag 11 Juni 2014 08:42 
 
 
  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK