Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 23 September 2017 20:16   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr..202 vom 30.06.2013

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr..202 vom 30.06.2013

(1) Erst eine ... dann zwei ... dann ganz, ganz viele

Kürzlich notierte ich hier von einem Wochenendausflug der „Danske Naturister“ auf die Insel Laso. (Streiflichter Nr. 194.1 „Es fährt ein Sonderzug nach Læsø“).

Wie vermutlich bereits damals erwähnt, stand auch eine mehrstündige Nacktwanderung auf dem Insel-Programm :


https://lh5.googleusercontent.com/-gKvId1JDgL8/UauIQP2p5zI/AAAAAAAAADM/sklcuGH8bnQ/s1024/vandre2.jpg

Nun erreicht uns die Nachricht, dass wegen des Erfolges - zum nun auch in Dänemark verspätet einsetzenden Sommer - gleich eine ganze Serie von Nacktwanderungen geplant ist.

So geht es in rund drei Wochen, am 21.07.13, in den Wald von Eriksholm. Das ist unweit von Holbaek und – was mir hier jetzt noch wichtiger ist – auch unweit vom „Solbakken Naturistcamping“. Von dort können Interessenten gegen Mittag zum Wanderstartpunkt gelangen und nach der Wanderung sich auch dort über die Erfahrungen austauschen. Ein bisschen soll das dazu beitragen, dass die Nacktwanderung auch – wohlgemerkt: auch – eine Veranstaltung des „Solbakken Naturistencamping“ wird und Vorbehalte gegen das Nacktwandern, die vielleicht bei dem einen oder anderen Camper noch in Resten vorhanden sind, beiseite geräumt werden.

Wenige Wochen später, am 18.08.13, wird abseits der Touristenströme im nördlichen Jutland nackt gewandert. Das dafür vorgesehene Naturschutzgebiet „Ålbæk Klitplantage“ bietet jede Menge „rauer“ und zugleich „idyllischer“ Natur.

Kaum 14 Tage später, am 31.08.13, besteht innerhalb der „Naturistenwoche“ auf dem „Albuen Strand Camping“, wo die „Danske Naturister“ schon einmal zu Gast waren, eine weitere Gelegenheit zu einer gemeinsamen Nacktwanderung. In diesem Falle wird der „Leuchtturm“ das Ziel sein. Hinterher wird auf dem Campingplatz gegrillt.

Warum ich das hier jetzt alles so ausführlich aufliste ?

Um den stark gestiegenen Zuspruch zu verdeutlichen. Ein Zuspruch, der sicherlich auch durch eine, allerdings nun schon über 10 Tage alte Notiz in den Newslettern des „Friluftsraadet“ zusätzliche Nahrung erhalten wird. In diesem Notiz äußert sich die in Dänemark nicht unbedeutende Gruppierung erwartungsgemäß positiv zum Nacktwandern und fordert in dieser Sache von behördlicher Seite zusätzliche Unterstützung ein.

( http://www.friluftsraadet.dk/nyhedsoversigt/2013/juni/noegenvandretur.aspx )

Ich will diese Notiz mit einer zusätzlichen Bemerkung abschließen :
Die vorstehend angegeben Nacktwanderungen sind – sowohl bezüglich des zeitlichen Rahmens, als auch der Weglänge – nach hiesigen Maßstäben eher CO-Ausflüge, die sich durchaus auch an bisher nicht so sportliche Nackte wenden und den Zugang für Familien und Ältere erleichtern sollen. Ihnen kommt also in mehrfachem Sinn eine Brückenfunktion zu.


(2) Probleme in den Niederlanden

Seit einigen Monaten kommt mir immer wieder ein Problem aus den Niederlanden auf den Tisch. Es geht dabei um den schon viele Jahre von Naturisten genutzen „Naaktstrand Delftsehout“ bei Delft.

Anfang April diesen Jahres wurde bekannt, dass die Gemeinde Delft besagten Nacktbadestrand den Status eines „offiziellen“ Nacktbadestrandes aberkennen wollte. Als Begründung wurden Verstöße einiger Gäste gegen das niederländische Sexualstrafrecht angeführt. Die „Naturisten Federatie Nederland (NFN)“, die sich als größte Landesorganisation innerhalb der INF um die Schaffung und den Erhalt von Möglichkeiten sozialverträglichen Nacktseins kümmert, widersprach den Bestrebungen des Stadtrates von Delft.


http://www.nfn.nl/upload/Image/Nieuws/DelftseHout9402_web.jpg
Foto: www.naaktstrandje.nl

Unabhängig von der Tatsache, dass nach § 430a die Gemeinden nicht darüber entscheiden können, ob ein Gebiet geeignet („geschikt“) und damit zulässig für FKK ist, ist das Vorgehen der Stadt Delft eine missbräuchliche Verwendung der gesetzlichen Bestimmungen zur FKK in den Niederlanden. In der Tat hätten hier sexualstraftrechtliche Bestimmungen, die natürlich auch in den Niederlanden existieren, verwendet werden müssen.

Im weiteren Verlauf – den ich hier jetzt etwas abkürze – kam es verschiedentlich zu Gesprächen zwischen den Beteiligten, an denen auch Bernd Huijser von der NFN teilnahm. Es zeichneten sich Möglichkeiten zur politischen Klärung ab, denn in der Stadtverwaltung war man sich seiner Sache nicht mehr sicher.

Vor 14 Tagen, am 13.06.2013, beschloss der Stadtrat jedoch, seine bisherige Linie des Statusentzugs beizubehalten, so dass aus dem „offiziellen“ ein „inoffizieller“ Nacktbadestrand werden würde.

Noch am gleichen Tage forderte die NFN ihre Mitglieder und Freunde auf, den Nacktbadestrand auch weiterhin zur sozialverträglichen, naturistischen Erholung zu nutzen, denn tatsächlich ist in den Niederlanden ein FKK-Gebiet auch dann zulässig, wenn es keinen offiziellen Status besitzt. Nach § 430a muss es nur zur naturistischen Erholung geeignet (wörtlich: „geschikt“) sein.

Das wird nun gerichtlich geklärt werden müssen.

In der Tat hat die NFN am vergangenen Freitag, den 28.06.2013, ein Verfahren eingeleitet, dessen Ziel es ist, die möglichen Auswirkungen des Stadtrats-Beschlusses abzuwenden. Es wurde - hierzulande würde man schreiben – eine Art „einstweilige Verfügung“ gegen die Stadt Delft beantragt, die vorläufig den bisherigen Zustand wieder herstellt.

Hier will ich in aller Kürze nur auf die von der NFN am gleichen Tag herausgegeben Pressemeldung verweisen:

http://www.nfn.nl/upload/File/20130628%20Persbericht_Delftse_Hout.pdf


(3) Nacktwandern - Terminsache beim DFK

Vor einigen Streiflichtern notierte ich über eine bei Trebbin in Brandenburg, nur wenige Kilometer südlich von Berlin, entstandene Initiative eines Barfußwanderers, der sich dort einen auch den Nacktwandernden gewidmeten Wanderweg wünscht.

Schön, das es nicht bei dem Wunsch blieb, sondern das dem Wunsch dann auch Taten folgten.

Als eines der ersten Ergebnisse ist eine Art „Probe“-Lauf am kommenden Samstag, den 06.07.2013, zu nennen, zu dem – das ist für mich alten Hasen immer noch etwas ungewohnt – auch auf der HP des hiesigen Naturistenverbandes, des DFK, eingeladen wird.


https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/q79/s720x720/8759_421486061283920_1566252996_n.jpg

In der Tat empfiehlt der DFK unter der Überschrift „Nacktwandern im Wildgehege“ und dem noch etwas erweiterten Bild-Titel „Natürlich durch die Landschaft“ seinen Mitgliedern/Lesern die Teilnahme :

https://www.dfk.org/fkk/index.php/startseite/70-nacktwandern-im-wildgehege

Ich kann mich – obwohl inzwischen nun schon längere Zeit nicht mehr mit Nacktwanderthemen befasst - gut in die Lage des Organisators versetzten, denn seine Fragen werden die gleichen sein, die sich jeder von uns gestellt hat :

Kommen genug Leute ?
Kommen die richtigen Leute ?
Was berichtet die Presse ?
Wie wird das Wetter ?

Zumindest die letzte Frage kann ich ihm und allen Interessenten hier beantworten :

Aller Voraussicht nach wird es am kommenden Samstag „trocken“ und statt „bewölkt“ vielleicht sogar nur „leicht bewölkt“ sein. In jedem Falle werden am späten Nachmittag aber immer noch „deutlich über 20 Grad“ herrschen.

In Kurz: Ideales Nacktwanderwetter.

Neben gutem Wetter – das eh schon gesichert ist – darf ich den Organisatoren günstige Presseberichte wünschen, denn sie können meinungsbildende Kraft entfalten und dadurch das nachfolgende Handeln der Gremien bestimmen.

Dem Unternehmen ist viel Erfolg zu wünschen.

„Regenmacher, das ist ja alles ganz schön und gut. Aber noch besser wäre es, wenn du auch schreiben würdest, wo man sich da anmelden kann !!“

z.B. hier :
https://www.facebook.com/events/170750859759655/


(4) Nacktkegeln – jetzt auch in Marseille

Nacktkegen - einmal ist für jeden das „erste Mal“.

Hierzulande ist es schon lange an vielen, vielen Orten nicht mehr neu, denn schließlich haben wir so schon immer einen großen Teil des Winters überbrückt.

In diesem Falle waren es der Regionalverband (Union Regionale Naturista PACA + CORSE) im französischen Verband der Naturisten (FFN), der die Naturisten aus Marseille - und drumherum - für den gestrigen Tag, den Samstag 29.06.2013, erstmalig zum Nacktkegeln (oder war es Nacktbowlen ?) einlud.

Kudos an Roxana, die hier auch schon einmal vorkam und die – so haben sie mir erzählt – die Bahn besorgt hat.

Nacktkegeln im Sommer ?

Immerhin hatten wir im Marseille gestern bei nur schwacher Bewölkung gegen Mittag bereits deutlich über 25 Grad.

Bezeichnend für den Erfolg war aber, dass sich trotz der sommerlichen Temperaturen am späten Samstag-Vormittag, der auch in Frankreich vielfach für den Wocheneinkauf genutzt wird, über 21 Naturisten aller Altersklassen einfanden (Kinder / fast Erwachsene / Solche, die sich für erwachsen hielten und solche, die aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters einsahen, das sie wohl nie erwachsen werden)


https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/p480x480/7440_10151745617341079_432840851_n.jpg
Bruno Saurez (Vorsitzender der ANP und Vizepräsident der URN PACA CORSE) beim Freestyle-Kegeln / oder Bowlen

Gutes Wetter macht Laune.

Heute ging es dann in der freien Natur weiter.
Zum „Tag ohne Badeanzug“, der heute in Frankreich an vielen Orten, in unterschiedlichen Umgebungen aber immer bei idealen Wetterbedingungen gefeiert wurde.

Vielleicht später mehr.


(5) Rui und Isa Elvas

In diesen Tagen läuft in der portugiesischen Presse eine Kampagne, in der dem breiteren Publikum Naturismus näher gebracht werden soll. Wie in allen Urlaubsländern geschieht dies auch in Portugal fast immer mit dem Aufhänger „Strand-Tourismus“.

Erst vor wenigen Tagen wurden Rui und Isa, die hier in den Streiflichtern auch schon einmal vorkamen, in einem TV-Beitrag ausführlich interviewt und konnten so die nackte Sache dem interessierten Publikum zu bester Sendezeit (19:00 Uhr) näher bringen.


https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/q77/s720x720/1012108_610990815578250_445210982_n.jpg
vlnr.: Rui, Moderatorin Fátima und Isa

Die Sendung wird unter den portugiesischen Naturisten ausführlich diskutiert. Sicherlich kann man viel dazu sagen – z.B. ob es denn nun 19 oder 20 FKK-Strände in Portugal gibt usw.

Ich will mich hier jetzt nicht in solche Kleinigkeiten verwickeln, sondern statt dessen einen Link zu dem portugiesischsprachigen Beitrag angeben :

http://www.tvi.iol.pt/videos/13898761
(einige Zeit warten)

Eine Übersetzung lohnt sich hier nicht, weil für FKK-Anhänger bereits bekanntes gesagt wird. Trotzdem ist es natürlich wichtig, dass die Wahrheit über die nackte Sache immer wieder über alle Kanäle (auch wörtlich als „TV-Kanäle“ zu verstehen), verbreitet wird.

Für mich war es ein Zeichen, dass wieder eine Menge Zeit vergangen ist, denn der kleine Junge im TV-Beitrag war beim letzten Mal, als ich Rui und Isa hier im „Talentschuppen“ für den nackten Nachwuchs auftauchen ließ, noch nicht geboren.


Alle Grüße
michael regenmacher / strothjohann

Hier geht es zum letzten Streiflicht:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=28594

Und wer jetzt immer noch nicht genug hat:
Hier geht es zu den anderen Streiflichtern - „gesammelt und gebunden“:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=19187

Und hier:
http://www.sauna-jugendforum.de/viewtopic.php?f=69&t=126&start=200

Und hier auch:
http://www.fsg-lev.de/aktuelles.html
.

Beitrag 30 Juni 2013 23:46 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Hans H.






Anmeldungsdatum: 17.06.2006
Beiträge: 1031



blank.gif

@Regenmacher: danke für dein neues Streiflicht. Da erinnerst du mich an eine sehr schöne Gegend, wo ich lange nicht mehr war: Die Jammerbucht, insbesondere die Nördliche (dein Hinweis auf die Wanderung am 18.08.13).

Ålbæk Klitplantage: weit weit weg - aber super super schön! Noch wilder und naturbelassener - meine ich jedenfalls - ist Bunken Klitplantage ein klein wenig weiter nach Norden und von da aus die ganze Landschaft bis Skagen Klitplantage. Und auch nach Westen hin bis Hirtshals sind sehr weitläufige Wanderungen in einsamer Gegend zwischen der Straße und dem Strand im Norden möglich (Uggerby; Tversted).

In die Gegend will ich unbedingt mal wieder hin, denn es ist lange her (>20 Jahre). Aber auch damals bin ich nackt durch Landschaften gejoggt, die teilweise ähnlich aussahen, wie auf dem ersten Bild ganz oben, aber zumeist noch karger. Teilweise lief ich auch auf dem Strand oder auf einem grasigen Weg in Strandnähe. Das war allerdings etwas südwestlich von Hirtshals.

Damals gab es eine Begegnung mit zwei Reiterinnen, die stehengeblieben waren. Eine war gerade vom Pferd abgestiegen. Die gaben mir ein deutliches Handzeichen, ich solle stehenbleiben. Erst dachte ich, das hätte etwas mit meinem nackten Erscheinungsbild zu tun, aber weit gefehlt: etwas weiter vorn war eine junge Robbe, die sich sehr mühsam über den Sand zum Wasser quälte. Die alte Robbe war etwas weiter unten zum Wasser hin und gab Rufsignale. So standen wir zu dritt dort ganz ruhig, unterhielten uns nur flüsternd, und beobachteten das Naturschauspiel, bis das Junge im Wasser war.

Kein Wort zu meinen "Bekleidungszustand". Ich hatte auch nichts zum Überziehen dabei, allerdings wurde es etwas kühl beim Stehenbleiben. Bevor wir weitergingen, bzw. die beiden anderen reiteten, schaute mich die eine noch deutlich musternd mit einem Lächeln von oben bis unten an - von wegen: "Scannerblick ist nicht erlaubt" - auch wenn das immer wieder in den Interviews zum Nacktwandern etc. gesagt wird, die Praxis sieht seit eh und je anders aus, aber das hatte mich keinesfalls gestört, ich empfand es eher als "prickelnd".

Ganz wenige andere Leute hatten mich gelegentlich von etwas mehr Entfernung gesehen, wie z.B. von einem Traktor aus, der da irgendetwas bearbeitete. Trotz der Entfernung von vielleicht 100 m gab es einen Gruß per deutlichem Handzeichen, das ich erwiderte. Das scheint dort üblich zu sein, dass jeder jeden grüßt, den er mal sieht, weil man meistens niemanden sieht.

Beitrag 01 Juli 2013 23:15 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Bummler



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:61

Anmeldungsdatum: 05.12.2005
Beiträge: 2367
Wohnort: Lübben


germany.gif
Re: Streiflichter Nr..202 vom 30.06.2013

regenmacher hat folgendes geschrieben::


Als eines der ersten Ergebnisse ist eine Art „Probe“-Lauf am kommenden Samstag, den 06.07.2013, zu nennen, zu dem – das ist für mich alten Hasen immer noch etwas ungewohnt – auch auf der HP des hiesigen Naturistenverbandes, des DFK, eingeladen wird.



Na dann wird es ja ein ordentliches Gewimmel geben, am Samstag.

Gruß
Bummler

Beitrag 02 Juli 2013 08:23 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK