Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 23 März 2017 17:24   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr..208 vom 24.07.2013

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr..208 vom 24.07.2013

(1) Nun hat auch Dänemark seine „Referenz-Nacktwanderung“

Beginnen möchte ich dieses Streiflicht mit einer Notiz zu einer Nacktwanderung, die bei günstigstem Wetter am vergangenen Sonntag in Dänemark stattfand.

Hier galt es, auch „Ersttäter“ anzulocken.

Junge und alte, sportliche und weniger sportliche Ersttäter.

Bezüglich des Nacktwanderns waren tatsächlich viele Ersttäter beteiligt, denn (geschätzt) die Hälfte der – wie man uns voller Stolz mitteilte - fast 40 Teilnehmenden, kamen vom nahen FKK-Campingplatz „Solbakken Naturistcamping“, wo gerade (natürlich kein Zufall) ein größeres Treffen organisiert war.

Vorteil:
Den vom „Solbakken“ kommenden Teilnehmenden musste man gar nicht erst lange erklären, was es denn mit der „nackten Sache“ so auf sich hat. Die wussten sozusagen im Prinzip schon Bescheid und Missverständnisse konnten gar nicht erst aufkommen.

Das von den zwei Alternativen (5 Km bzw. 10 km Wandersteckenlänge) die längere gewählt wurde, lag natürlich auch am sommerlich warmen Wetter.

Ich möchte die Nacktwanderung hier wenigstens stichwortartig etwas näher beschreiben, denn zumindest für Dänemark stellt sie einen geeigneten Startpunkt zur nun dort beginnenden Entwicklung dar. So wie hierzulande die Nacktwanderungen im Rothaargebirge (wolfgang, horst, siegener), bei Bonn („32 Nackte tanzen auf dem Vulkan“) und anderswo den Einstieg zur hiesigen, inzwischen hinlänglich bekannten Entwicklung darstellten.

Es beginnt im Wald, wie auch schon an der Bezeichnung des Wandergebietes nahe Holbaek abzulesen ist: „Eriksholm Skov“ (Skov=Wald).

Im Wechsel von Licht und Schatten kann sich jede und jeder „einlaufen“ :


https://lh5.googleusercontent.com/-G27_gyprolw/Uew7MrcihOI/AAAAAAAAAc8/pSPmfe7i8O8/w1029-h579-no/P1090398.JPG

Nach einiger Zeit, etlichen Wegbiegungen und -verzweigungen tut sich ein freier Blick zur rechten auf :

Wasser.


https://lh4.googleusercontent.com/-SoCJTd0HZuU/Uew7NvXFCTI/AAAAAAAAAdI/H-Mf0NrYC2k/w1029-h579-no/P1090401.JPG

Einer ur-alten Nacktwandertradition folgend richtet der „Vorturner“ an die nacktwandernde Gemeinde die Worte :

„Gleich kommen wir an eine geeignete Stelle zum Baden. Ich hoffe doch, dass ihr alle eure Badehosen und Badeanzüge mit dabei habt“

Das gibt einen Lacher.
Noch genauer: Das gibt immer einen Lacher. Garantiert.


https://lh3.googleusercontent.com/--zM8nazGBBE/Uew7QUeZ_lI/AAAAAAAAAdc/y6AQxfMBCo8/w1029-h579-no/P1090404.JPG

Schon nach wenigen Metern kann jeder tatsächlich ein abkühlendes Bad nehmen – natürlich auch ohne Badeklamotten.


https://lh6.googleusercontent.com/-xE_4nicuVks/Uew7UcQUqKI/AAAAAAAAAd8/75qW02oCI-s/w1029-h579-no/P1090409.JPG

Hernach lassen sich alle in wandernder Bewegung von Sonne und Luft trocknen :


https://lh6.googleusercontent.com/-DpT1WF29a3M/Uew7VVIExtI/AAAAAAAAAeE/XGIxlYEzWlE/w1029-h579-no/P1090410.JPG

Abschließen möchte ich diese kurze Notiz mit einem Bild, welches die Brandbreite innerhalb der Teilnehmerschar ideal verdeutlicht, und durchaus als Referenz für die zukünftigen Nacktwanderungen in Dänemark gelten darf :


https://lh6.googleusercontent.com/-7m0jFFZihOY/Uew7WXq6dKI/AAAAAAAAAeM/O0tJsQmrjsw/w1029-h579-no/P1090411.JPG
( alle vorstehenden Bilder: Kim Bindesbøll Andersen, „Danske Naturister, North“ )

Jung und alt.
Groß und klein.
Dick und dünn.
Mann und Frau.

So muss es sein.


(2) Jugendliche Rekorde in Holstein ?

Schon vor vielen, vielen Streiflichter kündigte ich das „2. Internationale Jugendtreffen“ mit folgendem Plakat an :


https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/p480x480/48155_158883310931240_20664524_n.jpg

Inzwischen habe ich nähere Informationen zu der am kommenden Freitag in Holstein beginnenden Veranstaltung, die das nahezu durchgehend sommerlich warme Wetter der darauf folgenden Woche nutzen wird.

Andreas (FKK-Jugend e.V.) und Sieglinde (INF), die übrigens auch einmal Jugendarbeit gemacht hat, freuen sich schon im Voraus :


https://www.dfk.org/images/stories/Meehrerleben-GS-/_juint6.jpg

Ich will zwei Punkte aus dem Programm herausgreifen :

(a)
In einem der Aktionen, wird vielleicht – wenn alles klappt – wieder ein neuer Weltrekord aufgestellt werden. Ein Weltrekord im „Bassalo“ spielen. „Bassalo“ ist ein Wurfspiel, bei dem ein Ball (oder gar mehrere davon) ohne Handberührung mit einem Becher aufzufangen und mit einer aus der Fangbewegung abgeleiteten Wurfbewegung wieder abzugeben ist.

(b)
Meinem - sicherlich in dieser Richtung detailreichen - Wissen nach, wird dieses Mal auch eine Nacktwanderung Bestandteil des Jugend-Programms sein. Das trifft sich gut, denn wie regelmäßigen Streiflichtlesern hinlänglich bekannt sein dürfte, haben die jungen Naturisten Frankreichs (AJNF) schon dafür reichlich geübt.


http://3.bp.blogspot.com/-F2AvlV3bjyY/UPkKoovbNjI/AAAAAAAAbF4/4hNAWsuz6Kc/s640/a5.jpg

Nicole wird beim 2. Internationalen FKK-Jugendtreffen wohl die Organisation der Nacktwanderung zufallen. Ihr Mann Markus, zu dem sie da „aufschaut“, ist übrigens zuständig für Geocaching ( so eine Art „GPS-Schnitzeljagd“ )

Nicole ist ja auch noch recht jung ... ich würde einmal schätzen ... ja ... sagen wir einmal ...

„Regenmacher, bei Frauen musst du mit Altersangaben vorsichtig sein, denn das kann ganz schnell danebengehen.“

Ok. Dann lasse ich das lieber.
Jedenfalls zähle ich Nicole noch zur FKK-Jugend, die ja auch die jungen Erwachsenen mit umfasst.

Damit sich jetzt jeder im Vorhinein ein Bild von der anstehenden Nacktwanderung im flachen Holstein machen kann, will ich hier ein Bild von einer Nacktwanderung während des „Mee(h)r Erleben 2012“ zitieren :


http://www.nacktwanderguide.de/index.php/fotos/image?view=image&format=raw&type=img&id=9

Übrigens :

Wer sich das derzeit geplante Programm vom „Mee(h)r Erleben 2013“ etwas genauer anschaut, der wird sogar noch einen zweiten Termin für eine Nacktwanderung bemerken.

Nacktwandern ist also auch dort „im Kommen“.

Wie schade, dass ich nicht dabei sein kann.


(3) 1. Nacktlauf von Vera

„Vera“ ist hier kein weiblicher Vorname, sondern ein Örtchen im südlichen Spanien ... obwohl ... ich kannte einmal eine Vera ... aber das ist eine ganz andere Geschichte ... die nicht hierher gehört ...

„Och, regenmacher. Erzähl doch mal. Das wollen wir jetzt schon etwas genauer wissen.“

Lenke mich nicht ab, ich muss mich konzentrieren.

Erst vor wenigen Tagen wurde hier über einen neuen Guinness-Weltrekord im Nacktbaden notiert. Zur Erinnerung : 729 begeisterte nackte Teilnehmer stiegen in den Mittagsstunden des 21.07.2013 gemeinsam in die Fluten und setzten damit ein „nacktes Zeichen“.

„Regenmacher, das wissen wir doch schon alles. Selbst in der Verwaltung des DFK ist das schon angekommen. Bald wird es wohl auch im „Der Naturist“ oder in der „FreiKörperKultur“ stehen. Erzähl doch einmal etwas, was sich vielleicht nicht nur auf den singulären Rekord bezieht, sondern längerfristig angelegt ist.“

Pass auf :

In der allgemeinen Berichterstattung über den erfolgreichen Nacktbade-Weltrekordversuch auf dem „Vera Playa“ in Almeria ist nämlich etwas untergegangen, über das hier unbedingt notiert werden muss.

Am Vortag, den 20.07.2013. fand in Vera, einem - mit rund 15000 Einwohnern - eher kleinen Ort, nach dem der Strand benannt ist, zur Einstimmung auf den erfolgreichen Rekordversuch ein Nacktlauf statt. Dieser wird langfristig für die Entwicklung des Nacktseins in Spanien eine größere Bedeutung als der Nacktbaderekord erlangen :


http://levante.ideal.es/images/stories/noticias/201307/carreranudista22.jpg

Rund Fünfzig nackte Teilnehmer liefen durch die südspanische Stadt. Fast zeitgleich mit den olympischen Nacktläufern bei Sopelana im nördlichen Spanien – worüber hier bereits berichtet wurde.

Die - durch die Stadtverwaltung von Vera, der „Asociación de vecinos Playa Natural“, der örtlichen Polizei und des Sport-Referates unterstütze - heuer erstmalig durchgeführte Veranstaltung soll eine Tradition begründen, die zwei naheliegende Dinge miteinander verbindet :

Nacktsport und „Volksfest“.

In Kurz: Es soll zwar sportlich, aber auch nicht ganz so ernst zugehen.

Wenn es gelingt, dann wird soll sogar langfristig ein wenig „Selbstironie“ mitschwingen.

Euch wird dies sofort klar werden, wenn ich ergänze, dass nicht nur die schnellste Frau und der schnellste Mann durch Pokale belohnt wurden, sondern – nach erfolgreich absolviertem Lauf (geschätzt 3 km) - sich auch der „Letzte“ über den dritten, ebenfalls von den vorgenannten Organisationen gespendeten Pokal hat freuen können.

Wie auch immer sich der „Carrera Nudista de Vera“ („Nacktlauf von Vera“) in den kommenden Jahren entwickeln wird, vom Konzept her wird es immer eine Veranstaltung mit viel Spaß am „Drumherum“ sein.


(4) Nacktwandern – nicht nur in „Kärnten“, sondern auch im „Salzburger Land“

Relativ unbekannt ist die „NewT“, eine Nacktwanderwoche, die schon seit etlichen Jahren im Österreichischen organisiert wird. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass der Organisator eigentlich Engländer ist und – wie alle Engländer – nicht gerne „ausländisch“ spricht.

Es ist eine „bergige“ Sommer-Woche in der es tatsächlich im sportlichen Auf und Ab von Hütte zu Hütte geht. Gelegentlich werden dabei auch Höhen erreicht, wo – wie man mir gerade zeigte – manchmal sogar noch etwas Schnee liegt. Wohlgemerkt : Mitten im Sommer.

Auch diese – nennen wir es zur Unterscheidung wegen der betont sportlichen Ausrichtung – „bergige Nacktwanderungen“ erfreuen sich steigenden Zuspruchs.

Die aktuellen „NewT 2013“ zählt z.B. 20 Teilnehmende, viele davon aus dem europäischen Ausland.


https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/p480x480/935062_606835429350834_561926913_n.jpg
(Links im Hochstand: Bernard G.)

Noch eine kleine, über die Jahre schon langsam selbstverständlich (und inzwischen eigentlich auch schon langweilig) gewordene Bemerkung soll diese Notiz abschließen :

Bernard G, Mitglied der „Association pour la Promotion du Naturisme en Liberte (APNEL)“ und daher automatisch auch Mitglied in der FFN und der INF, schreibt :

„nous avons croisé des dizaines de personnes (couples, familles) jamais un problème“

„[Wir] trafen [bei unserer Nacktwanderung in den Salzburger Bergen] dutzende Personen (Paare, Familien) ohne ein Problem“


(5) Wo liegt Lyss ?

Lyss muss man nicht kennen.

Mir war der kleine, mit vielleicht 10000 Einwohnern doch sehr dörfliche Ort irgendwo im Schweizer Kanton Bern bis gestern auch vollkommen unbekannt. Ok - vielleicht mögen es auch etwas mehr Einwohner sein, denn erst vor wenigen Jahren hat Lyss durch „Eingemeindung“ etwas an Bedeutung gewonnen, aber vermutlich sind in der idyllischen Schweiz die Ansprüche auch nicht all zu groß :


http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e8/Lyss-Marktplatz.jpg/400px-Lyss-Marktplatz.jpg
(Marktplatz von Lyss)

Hier in den Streiflichtern taucht der dörfliche Ort nun wegen einer kleinen Begebenheit auf, von der ich gestern erfuhr und die geeignet ist, uns den Wandel der Zeiten aufzeigen.

Ok, dass ist vielleicht etwas dick formuliert, aber für ein Schlusslicht reicht es allemal.

Was war passiert ?

Ein keine Gruppe von deutschen Touristen machte in der Stadt einen Zwischenhalt, den sie zu einem keinen Rundgang nutzten, der sie auch an den Stadtbrunnen führte. Es war mit 30 Grad recht heiß, so dass einer von ihnen die schnelle Abkühlung in eben diesen Brunnen suchte. Die anderen machten es ihm nach. Wasserspritzer des Brunnens tränkten ihre Kleidung, die hernach aber in der Sonne schnell trocknete, während sich die deutschen Touristen noch etwas abkühlten. Ein Passant machte ein Bild :


http://web.orange.co.uk/images/ice/quirkies/naked__europics_605356531a76e1b8c9482f40cac9ed0d.jpg

Und was passierte dann ??

Gar nichts.

Richtig: Gar nichts.

Nach einer halben Stunde verließen sie den Marktplatz, ohne das jemand von ihnen Aufhebens gemacht hätte. Warum auch ?

Und ein Sprecher der Gemeinde kommentierte dies hinterher mit :

„Es gab keine Ruhestörung, sie waren nicht laut. Wir fördern das nicht, aber es war 'a bit of a change' und hat ja auch nur 30 Minuten gedauert“

( http://web.orange.co.uk/article/quirkies/German_tourists_in_naked_fountain_strip )

„A bit of a change“ - das wäre auch eine schöne Überschrift für dieses Schlusslicht.


Alle Grüße
michael regenmacher / strothjohann

Hier geht es zum letzten Streiflicht:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=28847

Und wer jetzt immer noch nicht genug hat:
Hier geht es zu den anderen Streiflichtern - „gesammelt und gebunden“:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=19187

Und hier:
http://www.sauna-jugendforum.de/viewtopic.php?f=69&t=126&start=200

Und hier auch:
http://www.fsg-lev.de/aktuelles.html
.

Beitrag 24 Juli 2013 18:46 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
neptun2005
Ehemaliger User










Re: Streiflichter Nr..208 vom 24.07.2013

regenmacher hat folgendes geschrieben::


Jung und alt.
Groß und klein.
Dick und dünn.
Mann und Frau.

So muss es sein.



Kurz gefasst: Nackte "erorbern" die Welt.

Derzeit findet (fast) überall ein FKK-Event statt.

Viele Grüße
neptun2005

Beitrag 24 Juli 2013 19:33 
 
 
  Antworten mit Zitat  
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif

Zitat:
Nackte "erorbern" die Welt. Derzeit findet (fast) überall ein FKK-Event statt.


Manchmal muss auch etwas verschoben werden. Und gelegentlich geht dadurch dann auch eine schöne Idee für eine Notiz verloren.

So musste letztes Wochenende ein großer Nacktbadetermin auf dem Haulover Beach in Kalifornien entfallen, der schon eine Woche zuvor eigentlich Bestandteil des großen AANR-Aktion sein sollte, aber wegen des gefährlichen Wetter schon einmal verschoben werden musste.

Ungünstig, denn andernfalls hätte sich zusammen mit dem Nacktbaden am Vera Playa, an dem sich 729 Personen beteiligten, eine Art „Wettkampfsituation“ zwischen dem spanischen Strand und dem Strand in Florida ergeben.

Ok – hinterher ist aus dem abermals verschobenen Nacktbaden am Haulover-Beach dann am vergangegnen Wochenende noch eine Art „Indoor-FKK-Aktion“ der "Southern Califonia Naturist Association (SCNA)" geworden. Weil auch das „El Segundo Museum of Art“ mitgespielt hat, wie Rolf H. mitteilte.

Es war fast eine „Spiegelung“ der Aktion im Wiener Leopold-Museum.

Nackt ins Museum – das kommt wohl in Mode und wird vielleicht auch in einem der nächsten Streiflichter wieder vorkommen.

.

Beitrag 26 Juli 2013 21:33 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK