Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 15 Dezember 2017 05:22   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Vorprägung durch die Eltern
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
FRKK
Ehemaliger User










Vorprägung durch die Eltern

Hallo,

wie war es bei euch zuhause? Waren eure Eltern/Familien auch Nudisten? Oder seid ihr ohne elterliches Vorbild zum FKK gekommen?

Bei mir war es so, dass für meine Eltern FKK undenkbar gewesen wäre. Ich habe dann mit Mitte 20 zuerst das Saunieren und dann das Nacktbaden für mich entdeckt und konnte dann auch meine Frau dafür begeistern (die ihre Eltern bis heute übrigens kein einziges mal nackt gesehen hat).

Beitrag 13 Januar 2014 08:37 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Moppel7591
Ehemaliger User










Generationsbedingt

Auch bei mir war es eine EIGENE Erfahrung! FKK ausprobiert zu haben, war eine tolle Erkenntnis! In einem Urlaub auf Fuerteventura - ich war allein dort - habe ich es versucht...ich war ein Nackter unter vielen Nackten!
Meine Eltern haben ihren Kindern vorgelebt, was sie "gelernt" bekommen haben. So waren meine Eltern diesbezüglich sehr konservativ! Sie wussten es nicht besser - auch wenn mein Vater im Umgang mit SEINER Nacktheit durch seine Zeit "beim Barras" (Wehrmacht) etwas lockerer war!
Die Zeiten haben sich gewandelt...und heute ist Nacktheit nicht mehr das SOOOO große Problem - sofern sie sich in einem normalen Rahmen bewegt! Was früher verdeckt möglich war, ist heute nahezu selbstverständlich!
Leider wird viel zu viel hinein interpretiert, zu viel vorgegaukelt, viel zu viel geredet, als dass die Nacktheit als etwas NORMALES angesehen wird.
Nacktheit wird von zu VIELEN ausschließlich mit Erotik und Sex in Verbindung gebracht! Dadurch geht der ursprüngliche Sinn verloren! Denn....FKK und/oder Naturismus haben nichts mit Sex und Erotik zu tun!
Also....es war gut, diese Erfahrungen mit dem FKK gemacht zu haben. Ich möchte diese Erfahrungen nicht missen! Aus diesen Erfahrungen heraus habe ich auch schon Nacktwanderungen gemacht...auch ganz allein. Das ist etwas ganz Besonderes - es ist mit "FKK am Strand" allerdings nicht zu vergleichen!

Beitrag 13 Januar 2014 09:07 
 
 
  Antworten mit Zitat  
pebo



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:62

Anmeldungsdatum: 09.01.2014
Beiträge: 12
Wohnort: in der Nähe von Siegen


germany.gif

Nein, eine Vorprägung durch mein Elternhaus oder Erziehung hatte ich auch nicht. Sondern von klein auf war ich sehr gerne Textilfrei, welches in einem konservativen Elternhaus recht schwierig war. Dort wurde sogar die Scham gegenüber dem Nacktsein gelebt. Bis ich als Jugendlicher dachte, es wäre nicht gut beim baden od. in Sonne unbekleidet zu sein, dabei war es so angenehm in der Natur die Sonne auf dem Körper zu spüren. Als Schulkind bin ich mit einem Klassenkammerad oft an einen Bach, weitab von unserem Heimatdorf, gefahren. Wir haben dort im Wald gespielt und im Sommer sind wir auch in den Bach gegangen. Natürlich immer nackt, damit man Zuhause nichts merkte, wo wir unterwegs waren. Es war eine herrliche Zeit!
Erst später bin ich über das Saunabaden zum nacktsein gekommen und habe gesehen das es auch andere Leute gibt die auch daran Spaß haben wie ich. Leider konnte ich bis heute meine Frau weder zum Saunabaden noch zum Naturismus begeistern. So fahre ich öfters zu Freunden, die ich hier im FKK-Forum kennen gelernt habe. Ich hoffe noch viele interessante Kontakte hier finden zu können, die genau so viel Spaß haben beim FKK.

LG Peter

Beitrag 13 Januar 2014 14:28 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
FKKSaar84
Ehemaliger User










Ich bin auch selbst dazu gekommen, ohne das es eine vorprägung gab. Obwohl ich selbst nie von mir gedacht hätte. Aber es einmal ausprobiert und möchte es nicht mehr missen.
In nachhinein fand ich es schade diese Erfahrungen und das Gefühl nicht schon viel früher gehabt zu haben.
Da hätte eine vorprägung ihre Vorteile gehabt.

Beitrag 13 Januar 2014 19:52 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Habibi



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Alter:39

Anmeldungsdatum: 16.07.2010
Beiträge: 202
Wohnort: Ostwestfalen


blank.gif

Ich bin streng katholisch erzogen worden und Nacktheit war bei uns undenkbar. Ich habe meine Eltern oder Geschwister nie nackt gesehen. Lange war ich darauf bedacht, mich möglichst zu verhüllen.
Das erste Mal nackt geschwommen bin ich im Urlaub, mit 25. Ich schlich mich mit meinem damaligen Mann um 22,30 Uhr zum menschenleeren Strand, mit Badeanzug unter den Klamotten. Obwohl menschenleer und dunkel, gingen wir in Badesachen ins Meer und zogen da erst die Badesachen aus. Da merkte ich schon, was für ein sinnliches Erlebnis nacktbaden ist. Aber ich hätte mir seinerzeit nie träumen lassen, dass ich mal am hellichten Tag nackt am See rumflitze.
Es sollte noch acht Jahre dauern, bis ich mich das erste Mal an den See traute und als ich dann das erste Mal nackt im Wasser war, wusste ich: Ich will nie wieder was anderes!
Mein Vater hat mich die Liebe zur Natur gelehrt. Schade, dass er nicht mehr lebt, denn sonst würde ich ihm sagen, dass die Natur nackt genossen noch viiiel schöner ist.

Beitrag 13 Januar 2014 20:21 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
ad peter



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:57

Anmeldungsdatum: 30.07.2003
Beiträge: 2005
Wohnort: Local: DAH, Regional: Bayern, National: D, Continental: EU, Global: Erde


germany.gif

Ich wollte auch als Kind immer gerne nackt sein, aber leider war das durch mein Eltern nicht möglich. Zu schamig. icon_sad.gif Dann eines Tags in 1983 ging ich mit einem Kumpel an den Osterseen. Zufällig landeten wir an einer Stelle, wo die Nackerten auch waren. Ich zog meine Badehose gar nicht erst an. So fing meine FKK-"Karriere" an. Obwohl der Freund doch recht religiös ist und auch sehr schamig war, war es da kein Problem. Er hätte auch sagen können, dass wir woanders hätte hinzugehen, war aber nicht so. icon_smile.gif

Beitrag 13 Januar 2014 20:32 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Aria



Geschlecht: Geschlecht:weiblich


Anmeldungsdatum: 24.01.2012
Beiträge: 2986
Wohnort: München


germany.gif
Es stimmt: Stadtluft macht frei!

Habibi hat folgendes geschrieben::
Ich bin streng katholisch erzogen worden und Nacktheit war bei uns undenkbar.

Bei mir war es genauso. Aber ich habe mich früher davon lösen können. Sobald ich mit 18 allein in der Großstadt lebte, merkte ich durch Vergleich wie rückständig meine Erziehung war. Und das nicht nur in Bezug auf Nacktheit! Sich davon endgültig zu lösen dauerte gleichwohl Jahre.

Beitrag 13 Januar 2014 20:49 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
nacktradler



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 02.07.2012
Beiträge: 23
Wohnort: Hannover


germany.gif

Nacktheit war bei uns nie ein Thema... nicht in die eine und nicht in die andere Richtung. Somit erforschte ich meinen Wunsch nach dieser Art Freiheit ganz von selber bzw. hatte einige Leitfiguren in meinem Leben, die mich z.B. in die Sauna mitgenommen haben. Geschämt habe ich mich nicht wirklich und somit bin ich heute recht locker, ohne jedoch jemandem meine Nackheit "aufzudrängen". Hüllenlos mag ich es sehr, lebe es im Alltag aber im Grunde nicht aus, da es nirgendwo reinpasst. Außer ggf. nackig schlafen, das mache ich so gut wie immer.

Wenn ich aber mal am Strand bin oder am See, dann habe ich selten Hemmungen alles von mir zu werfen, wo sich andere noch zaghaft hinter den Büschen kauern, um mal schnell das Höschen zu wechseln.

Beitrag 13 Januar 2014 21:36 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 28.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Bei uns ging es immer locker zu. Für meine Eltern oder Geschwister war es überhaupt kein Problem, etwa während eines Fuerteventuraurlaubs die Hüllen fallen zu lassen.

Und warum die Religiosität dem entgegenstehen soll, werde ich nie verstehen. Ich habe mich Gott sehr nahe gefühlt, als ich im letzten Sommer nackt am Ufer eines Sees gesessen und den warmen Wind auf meiner Haut gespürt hatte.

Beitrag 13 Januar 2014 22:04 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
bc53
Ehemaliger User










Anfang mit Hindernissen

Also, hier ist meine FKK-Geschichte:

Meine Eltern waren befreundet mit einem sehr fortschrittlichen Lehrer-Ehepaar, das Anfang der 70er Jahre schon lange wilden FKK-Urlaub am Strand östlich von Sainte-Marie-de-la-Mer machten. Dieses Ehepaar lud meine gesamte Familie zum FKK-Urlaub in der Camargue ein. Wir alle stimmten zu. Ich war damals 17 Jahre alt. Die 1000-Km-Reise mit einem 70-PS-Ford Taunus 17M P5 war schon mal verdammt stressig. Nach 2 Tagen hat uns alle die französische Polizei vom Strand vertrieben, weil wildes Campen von heut auf morgen nicht mehr geduldet wurde. Das fortschrittliche Ehepaar hat uns dann auf ein FKK-Club-Gelände südlich von Bezier gelotst. (Serignan-Plage) Da sind wir dann 3 Wochen lang geblieben.

Es hätte eigentlich schön sein müssen. War es aber nur teilweise. Erstes Problem: Ich sprach damals kein Wort französisch und traute mich deshalb nicht, auf Gleichaltrige zuzugehen. Zweites Problem: alle waren knackig braun, nur meine Familie und ich waren erbärmlich bleich. Drittes Problem: Ich hatte immer Angst, mit einer Dauer-Erektion rumlaufen zu müssen. Ist auch öfters mal passiert - fand ich damals nicht sehr lustig! Viertes Problem: Es war immer so bestialisch heiß, und die Sonnenbrände wurden vom Sand zusätzlich wundgescheuert. Ich war froh, als dieser Urlaub zu Ende war!!!
Ein paar Jahre später habe ich aus eigenem Antrieb mal Sauna ausprobiert. Ich bin dabei geblieben bis heute. Mit etwa Mitte 20 (Ende der 70er Jahre) las ich in der Zeitung einen Bericht über den Zieselsmaar-See.
Das wollte ich ausprobieren und bin hingefahren. Ergebnis: ich wäre fast
rausgeworfen worden wegen E... Seit 2009 nehme ich einigermaßen regelmäßig am Zieselsmaar-Triathlon und am 12-Stunden-Spendenlauf teil.
Allerdings halte ich keine 12 h durch. Nach 17 Runden Vollgas um den See bin ich fix und foxi und höre auf. Im Jahr 2013 habe ich erstmals an
Nacktwanderungen teilgenommen. Die eine führte durch den Hochtaunus,
die andere durch die Wälder südlich von Neunkirchen im Saarland.
Wiederholungswahrscheinlichkeit 50/50.
Nicht zu vergessen: nach jedem Segelnachmittag schwimme ich nach dem Abbauen und Aufräumen 10 min nackt in einem Seitenarm des Rheins.
Bei glühender Sommerhitze sitze ich öfters mal nackt auf meiner Einhand-
Jolle.
Was lernen wir daraus? Es scheint einigermaßen egal zu sein, ob man
streng katholisch-leibfeindlich erzogen worden ist oder wie in meinem Fall
von den Eltern zum FKK "ermuntert" worden ist. Wenn die Zeit reif ist, findet
FKK statt. Wenn sich die Zeiten wiederum ändern, verkümmert FKK wieder.
Oder was meint Ihr dazu?
Ich hoffe, ich habe Euch nicht allzusehr mit Details gelangweilt! Ich wollte halt nur meinen Beitrag zur Fragen von FRKK liefern.
gezeichnet
bc53
Halt! Ich muß noch ein paar Puristen ärgern: Sauna, nackt rennen, nackt
segeln, nackt schwimmen ist für mich ein erotisches Vergnügen...

Beitrag 13 Januar 2014 22:33 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 28.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif
Re: Anfang mit Hindernissen

bc53 hat folgendes geschrieben::

Ich hoffe, ich habe Euch nicht allzusehr mit Details gelangweilt!


Im Gegenteil.
Toll, Deine Schilderung.
Auch mit den dargestellten (auch mir damals bekannten) Problemen eines Jugendlichen.

Beitrag 13 Januar 2014 22:44 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Habibi



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Alter:39

Anmeldungsdatum: 16.07.2010
Beiträge: 202
Wohnort: Ostwestfalen


blank.gif

Tim007 hat folgendes geschrieben::
Bei uns ging es immer locker zu. Für meine Eltern oder Geschwister war es überhaupt kein Problem, etwa während eines Fuerteventuraurlaubs die Hüllen fallen zu lassen.

Und warum die Religiosität dem entgegenstehen soll, werde ich nie verstehen. Ich habe mich Gott sehr nahe gefühlt, als ich im letzten Sommer nackt am Ufer eines Sees gesessen und den warmen Wind auf meiner Haut gespürt hatte.


Das ist schön ausgedrückt icon_biggrin.gif

Beitrag 13 Januar 2014 22:54 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
JoWi



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:60

Anmeldungsdatum: 25.02.2008
Beiträge: 74
Wohnort: München


blank.gif
Re: Vorprägung durch die Eltern

FRKK hat folgendes geschrieben::
Hallo,

wie war es bei euch zuhause? Waren eure Eltern/Familien auch Nudisten? Oder seid ihr ohne elterliches Vorbild zum FKK gekommen?

Bei mir war es so, dass für meine Eltern FKK undenkbar gewesen wäre. Ich habe dann mit Mitte 20 zuerst das Saunieren und dann das Nacktbaden für mich entdeckt und konnte dann auch meine Frau dafür begeistern (die ihre Eltern bis heute übrigens kein einziges mal nackt gesehen hat).

Auch bei meinen Eltern war FKK absolut undenkbar. Sie vermieden sogar alles, sich innerhalb des Hauses uns Kindern nackt (bzw. überhaupt mit sichtbarer Genitalregion oder Brüsten) zu zeigen. Extrem g´schamig halt.

Auf ungezwungenen Umgang mit Nacktheit bin ich erst als Jugendlicher in der Gemeinschafts-dusche eines Sportvereins gekommen (im Schwimmad war es damals noch nicht üblich, sich beim Duschen ganz auszuziehen).

Dann hatte ich es in München und Freising (Pullinger Weiher, Isar, Feldmochinger See etc.p.p.) so nach und nach probiert und genossen.

Johannes

Beitrag 14 Januar 2014 08:38 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Campingliesel



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Alter:58

Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 1241
Wohnort: Gunzenhausen


germany.gif

Anscheinend hatte ich wirklich das große und seltene Glück, von klein auf FKK erleben zu dürfen. Auch wenn sich das damals nur entweder im Verein oder im Urlaub abgespielt hatte, hauptsächlich am Keutschacher See oder Koversada. Am Keutschacher See war ich 1963 zum 1. Mal mit 4 Jahren.

Was für mich immer noch sehr beeindruckend ist, ist die Tatsache, daß meine Eltern ja schließlich auch mal jung waren, und von ihren Eltern kein FKK kannten. Und sicher auch ziemlich prüde erzogen worden waren. Sie haben ihre Eltern und Geschwister sicher auch nie nackt gesehen.

Mein Vater entdeckte FKK mitte der 50er Jahre auf Sylt während eines Verwandtenbesuches, die dort ein Ferienhaus hatten. Als er meine Mutter 1957 kennenlernte, waren er 32 und sie 26. Er fragte meine Mutter ganz einfach, ob sie sich das mal ansehen wollte, und sie dachte nicht groß darüber nach, und ging einfach mal mit. Als sie merkte, daß dort (das muß der Verein gewesen sein, den mein Vater inzwischen durch einen Kollegen kennengelernt hatte) alle nackt waren,keiner deswegen Probleme machte oder sonst was passieren könnte und irgendwelche Befürchtungen unnötig waren, gefiel es ihr und sie zickte überhaupt nicht herum.
Ihre Schwestern dagegen hätten das vermutlich nie gemacht. Das zeigt, daß die Bereitschaft, dafür offen zu sein, nicht von der Erziehung, dem Beispiel der Eltern abhängt, sondern von nur seiner eigenen Einstellung gegenüber unbekannten und fremden Dingen oder Situationen.

Gruß Campingliesel

Beitrag 14 Januar 2014 10:58 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Campingliesel



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Alter:58

Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 1241
Wohnort: Gunzenhausen


germany.gif

an bc53:

An dem genannten Strand bei Sainte-Marie-de-la-Mer war ich auch schon 2x. Es ist wirklich eine herrliche Gegend. Wir waren allerdings auf einem Textil-Campingplatz direkt in der Nähe des Ortes und gingen ab und zu an vermutliche "deinen" Strand.
So schön solche Sandstrände auch sind, und dort sind sie ja riesig breit, haben sie natürlich den Nachteil, daß es keine schattenspende Bäume gibt. Deshalb haben wir uns auch nicht den ganzen Tag nur immer in der Sonne gegrillt. Wir haben auch viel unternommen und uns die Gegend angeschaut, auch mal 2 Ausritte auf den CAmargue-Pferden.
Ich verstehe aber deine damaligen Probleme nicht.
1. Problem: das Ansprechen : Ich konnte auch kaum ein paar französische Worte, aber wir haben trotzdem dort auch Bekannte kennengelernt. Schließlich gibt es ja nicht nur Einheimische dort, sondern viele, auch deutsche Urlauber.
2. Problem: braun sein: Es ist doch klar, daß einige schon braun sind, Neuankömmlinge oft noch gar nicht. Na und? ist doch völlig normal. Uns ging es auch schon so, als wir mal Urlaub auf Euronat machten. Bis dahin hatten wir wegen schlechten Wetters kaum Gelegenheit gehabt, uns vorher etwas zu bräunen. Wen interessiert das denn? nach 1 Woche waren wir auch schön braun.
3. Problem: Dauer-Erektion: Das ist wohl vermutlich eine reine Kopfsache. Ich bin kein Mann, aber ich habe so gut wie nie welche gesehen, die sich damit abquälten. Anfangs haben sich Betroffene wohl mal auf den Bauch gelegt, bis es vorbei war, aber nach kurzer Zeit hat wohl jeder Mann, auch junge, gelernt, sich zu beherrschen, weil der Gedanke an Sex wohl kaum aktuell war und man nicht ganzen Tag nur damit beschäftigt war.
4. Problem: Hitze: wie schon gesagt, man muß ja nicht den ganzen Urlaub immer in der Sonne grillen, es ist auch am FKK-Strand nicht verboten, sich im Notfall ein T-shirt anzuziehen, oder es gab damals auch schon Sonnencremes. Auf dem FKK-Gelände gab es bestimmt auch Duschen, und es ist grade am Meer und Sandstrand wichtig, daß man sich nach dem Baden das Salz und den SAnd abduscht, außerdem legt man sich ja nicht nackig auf den blanken Sand, und noch genau auf die geröteten Stellen.

Wir hatten jedenfalls immer Hand- oder Liegetücher dabei, auch beim Spazierengehen, um es eben mal um die SChultern hängen zu können, wenn es zu heiß war, oder um sich darauf zu setzen oder zu legen. Und Sonnenhüte waren auch für die Schultern sehr hilfreich. Eure "fortschrittlichen" Bekannten hätten das eigentlich wissen müssen.

Außerdem haben die Probleme 1, 2 und 4 gar nichts mit FKK zu tun, das wäre an einem Textilstrand genauso. Problem 3 hätte man da zumindest nicht so deutlich gesehen. Aber wie gesagt: Sex beginnt im Kopf, und wenn man lernt, daß man nicht wegen Sex FKK macht, dann legt sich das auch nach ein paar Tagen.

FKK verkümmert nicht durch andere Zeiten. Das ist totaler Quatsch. Es sind immer die Menschen selbst, die ihr Verhalten ändern, und das hat jeder selbst in der Hand. Ich denke über FKK immer noch genauso wie ich es als Kind, als Jugendliche und als junger Erwachsener erlebt habe. Und praktiziere es auch fast genauso; ein kleiner Unterschied besteht jetzt nur darin, daß ich nicht mehr auf den Verein angewiesen bin, sondern jederzeit an den See fahren kann. Aber meine Einstellung zu FKK hat sich nicht geändert. Egal was "irgendwelche Zeiten" sagen. Zeit ist immer neutral, nur gewisse Modeerscheinungen ändern sich, aber dem muß man sich ja nicht unterwerfen. Auch nicht Ansichten der sog. "breiten Masse" (total blöder Ausdruck).

Gruß Campingliesel

Beitrag 14 Januar 2014 12:09 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK