Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 22 Oktober 2017 21:04   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Vorprägung durch die Eltern
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Klar.

Und in einer Großstadt gibt's keine engstirnigen Spießer.

Beitrag 16 Juli 2014 22:21 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
weltpokalbesieger




Alter:42

Anmeldungsdatum: 08.07.2014
Beiträge: 28



blank.gif

Tim007 hat folgendes geschrieben::
Klar.

Und in einer Großstadt gibt's keine engstirnigen Spießer.


Richtig. Zumindest nicht so konzentriert.

Beitrag 16 Juli 2014 22:53 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Aria



Geschlecht: Geschlecht:weiblich


Anmeldungsdatum: 24.01.2012
Beiträge: 2986
Wohnort: München


germany.gif

Tim007 hat folgendes geschrieben::
Klar.

Und in einer Großstadt gibt's keine engstirnigen Spießer.

Musst Du immer widersprechen, Tim, wenn jemand hier von eigenen Erfahrungen berichtet? Klar gibt es auch in Städten Spießer – zumindest einen gibt es auch in Bremen icon_biggrin.gif -, aber sicher nicht Inzucht und so geringen Bildungsniveau, wie in dem von weltpokalbesieger beschriebenen Dorf, das er aus nächster Nähe kennt bzw. kannte.

Ich kenne Ähnliches, Tim, denn auch ich bin in einem Marktflecken aufgewachsen, in dem man außer Arbeit und Kirche nichts kannte, und Besucher bzw. zeitweilige Rückkehrer aus der Großstadt argwöhnisch beäugte, weil die sich ein wenig anders kleideten und sprachen. Wenn sie wohlwollend waren, sagten sie, sie verstünden unsere Gespräche nicht, aber wenn sie schlecht drauf waren, dann waren wir schlicht vom Glauben abgefallene und von der Stadt verdorbene Tunichtgute.

Beitrag 16 Juli 2014 23:11 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Eule



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:71

Anmeldungsdatum: 08.07.2009
Beiträge: 1711
Wohnort: Wegberg


blank.gif

@ Pan
Zitat:
Na, Norbert? Biste wieder verkrätzt?
Warum sollte ich? icon_rolleyes.gif icon_rolleyes.gif icon_rolleyes.gif Ich erinnere mich noch gut an unseren Schlagabtausch bezüglich eines spätpubertalen Verhaltens. Tja, ich dachte, dies hättest du inzwischen hinter dir gelassen.

@ Weltpoaklbesieger
Zitat:
Und protestantisch ist noch lange nicht so schlimm wie katholisch...
Und die Kinder aus protestantischen Familien empfinden dieses umgekehrt. Bedenke, bei den Anderen ist es immer besser!

Zu deinem Streit mit Tim will ich dir sagen, dass Tim dich darauf aufmerksam macht, dass du deiner Herkunft ebenso intolerant begegnest, wie du diesen ihr Verhalten vorwirfst. Du und die Leute deiner Herkunft, jeder hat aus seiner Sicht Recht und verhält sich deswegen wenig tolerant der anderen Meinung gegenüber. Hierauf wollte Tim dich hinweisen. Du solltest mal diese Kritik annehmen und überdenken.

Beitrag 16 Juli 2014 23:22 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Eule hat folgendes geschrieben::

Zu deinem Streit mit Tim will ich dir sagen, dass Tim dich darauf aufmerksam macht, dass du deiner Herkunft ebenso intolerant begegnest, wie du diesen ihr Verhalten vorwirfst.


Danke, Eule. Genau das wollte ich vermitteln (auch wenn das kein Streit war).

Mir ist folgendesi suspekt:
Wenn jemand an seinen Wurzeln nichts Gutes entdeckt, mit allen (vom Bruder abgesehen) im Clinch liegt und zudem mit unerbittlicher Selbstgerechtigkeit das verurteilt, was er selbst vorlebt.

Und das Gerücht von der angeblich so weltoffenen Großstadtbevölkerung: die Lindenstraße gibt es überall. Sogar in diesem Forum (Aria, ich grüße Dich).

Beitrag 17 Juli 2014 08:55 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
ynda



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:69

Anmeldungsdatum: 27.07.2010
Beiträge: 108
Wohnort: Niestetal


germany.gif

Ich will noch mal auf die Vorprägung zurück kommen, wenns erlaubt ist.
Ich hatte ja in in meinem Beitrag dazu geschrieben es gäbe bei mir keine. Was das Vorleben zum Thema nackt sein angeht ist das richtig,
was das Thema Toleranz angeht gibt es sehr wohl eine Vorprägung bei mir.
Meine Eltern haben uns Kindern von früh an beigebracht, kein zu schnelles Urteil über andere zu fällen, die persönlichen Eigenarten,
die Religion und die Hautfarbe anderer nicht zu verurteilen sondern als gegeben zu akzeptieren.
Also erst mal tolerant zu sein und sich auch mal mit dem "anders sein" beschäftigen um zu erkennen warum und weshalb manch eine/r anders
lebt/ist als man selber. Verstehen statt blind zu urteilen oder verurteilen.
So nach dem Motto: Jeder soll nach seiner Fason selig werden, solang er damit anderen keinen Schaden zufügt.

Beitrag 17 Juli 2014 09:39 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Pan meets Lilith




Alter:81

Anmeldungsdatum: 24.02.2005
Beiträge: 15054
Wohnort: EUdSSR


blank.gif

@eule:
Zitat:
Ich erinnere mich noch gut an unseren Schlagabtausch bezüglich eines spätpubertalen Verhaltens. Tja, ich dachte, dies hättest du inzwischen hinter dir gelassen.

Ich erinnere mich noch gut an unseren Schlagabtausch bzgl. eines jovialen Verhaltens. Tja, ich dachte, dies hättest du inzwischen hinter dir gelassen ...

Eule, Fakten sind selten schmeichelhaft. Nicht für dich alten Sack - und nicht für mich alten Sack. Du hängst da vielen Illusionen nach, dein Weltbild betreffend. Du hast dir das für deine eigene kleine Welt zurecht gelegt / interpretiert. Ist ja nicht schlimm.

Geh lieber auf das relevante Thema ein: meine baugeschichtliche Erwähnung.

Bgl. Weltpokalbesiegers Äußerungen bin ich bei dir. Das wird an seinem Alter liegen. Jemand sagte mal zu mir - und ich fand das nicht unweise - ein Mann sei mit dem Zeitpunkt erwachsen, da seine Mutter versterbe. Zumindest ist es der Zeitpunkt, da das Haar sich grau "färbt". Was bliebe anderes, als vor der Erkenntnis des Todes Demut zu empfinden?

@aria:
Die Regeln sind in Dorf und Kleinstadt andere als in der (unverbindlichen) Großstadt. Das ist alles. Stadt -> Dynamik. Land -> Erhaltung (tendenziell). Mach dir keinen großen Kopp - gevögelt, verraten, fremdgegangen, geliebt, bewundert, verachtet, verreckt wird in der einen wie der anderen soziologischen Konstellation. Das WECHSELSPIEL macht's, nicht das eine oder das andere für sich.



Zitat:
Aber Lugner ist nur ein Beispiel für das ewig gleiche Spiel, auf das ich hinweisen wollte,

M.a.W.: Natur.

Zitat:
weil Du als 50-jähriger immer noch für 25-jährige schwärmst, aber Dir dafür die Mittel fehlen, wenn ich Dich richtig verstanden habe

Nee, hast du nicht. Denn ich spiele dabei überhaupt keine Rolle. Ich stelle Faktenlagen fest, ich werte sie nicht. Faktenlage ist, dass eine 25-Jährige einem 70-Jährigen eine Latte zaubern kann [KÖNNTE - sie will freilich nicht, weil es ihrer Ressourcenplanung widerspräche, falls der 70-Jährige "arm" wäre] (OHNE blaue Pillen, versteht sich). Dass dieser Fall heute erheblich seltener als noch vor 40 Jahren eintritt, hat mit der Machtverschiebung zugunsten des weiblichen Geschlechts zu tun. Der damalige Handel lautete "männliches Geld gegen weibliche Jugend tauschen". Das Geld ist entwertet oder die Frau hat es selber. Also findet der sexuelle Handel nicht mehr statt. So wie Sexualität ganz allgemein an Wertigkeit in unserer Gesellschaft verloren hat. Insofern gute Chancen für unsere FKK-ler, die ja unentwegt beteuern, wie wenig ihr Hobby mit Sexualität zu tun habe.

Wie dem auch sei - die meisten Menschen sind auf der Jagd nach dem "Glück" ... Das dieses Gefühl, seinem Wesen nach, eine Empfindung des MOMENTS ist, wollen viele nicht wahr haben. Andernfalls sie - statt nach dem Glück - nach Zufriedenheit strebten.

Ein Bach gefällig?:
http://www.youtube.com/watch?v=yFlJvOBveaY

Das Leben, Aria, scheint mir weniger Aufbegehren - als Disziplin, Standhaftigkeit vor den Alltäglichkeiten. Auch Prinzessinnen werden alt und faltig. Aber das wirst du ja wissen ...

Beitrag 17 Juli 2014 23:01 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Eule



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:71

Anmeldungsdatum: 08.07.2009
Beiträge: 1711
Wohnort: Wegberg


blank.gif

@ Tim
Zitat:
Und das Gerücht von der angeblich so weltoffenen Großstadtbevölkerung: die Lindenstraße gibt es überall. Sogar in diesem Forum (Aria, ich grüße Dich).
Ist dieses auch "Lindenstraße!"? Ich fand diese Bemerkung überflüssig.

@ Pan
Zitat:
Du hängst da vielen Illusionen nach, dein Weltbild betreffend.
Ja, ich bekenne mich, ich bin ein Idealist. Ich glaube an das Gute im Menschen, auch wenn sich dieses öfters sehr versteckt. Jedoch verzweifle ich manchmal daran, dass der Mensch ein vernuftbegabtes Wesen sei. Häufig scheint es bei der Begabung geblieben zu sein.

Fakten sind Fakten. Entscheidend ist jedoch, wie ich mit diesen Fakten umgehe!

Beitrag 18 Juli 2014 14:17 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Eule



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:71

Anmeldungsdatum: 08.07.2009
Beiträge: 1711
Wohnort: Wegberg


blank.gif

@ ynda
Es gibt eine Viuelzahl von Vorprägungen, die wir durch unsere Eltern und andere Bezugspersonen erhalten haben. Und es kommt für jeden Menschen der Zeitpunkt, wo er/sie sich entscheiden muss, ob er/sie diese Vorprägung verinnerlicht, also bewusst übernimmt und bejaht oder ob er/sie diese verändert oder gar ablehnt.

Es werden sicherlich nicht alle Vorprägungen unkritisch übernommen und es werden im Laufe des Lebens weitere prägende Erlebnisse hinzu kommen. Und jeder sollte bedenken, dass seine eigene Lebensausrichtung als Vorprägung für seine Kinder und/oder andere Menschen wirkt. Die Vorprägung und Prägung ist ein Fakt, wie die Rille in der Schallplatte. Der Inhalt kann sehr unterschiedlich sein.

Um es nach dem Stand der Technik auszudrücken. Die Vorprägung sind die ersten Datensätze, die solange wirksam bleiben, bis diese überschrieben werden. Jedoch genügt eineinfaches Überschreiben nicht, da diese prägende Datensätz mit eine Vielzahl von Kopien angelegt werden und dies alle einzeln überschrieben werden müssen.

Beitrag 18 Juli 2014 14:36 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Pan meets Lilith




Alter:81

Anmeldungsdatum: 24.02.2005
Beiträge: 15054
Wohnort: EUdSSR


blank.gif

Eule hat folgendes geschrieben::

@ Pan
Zitat:
Du hängst da vielen Illusionen nach, dein Weltbild betreffend.
Ja, ich bekenne mich, ich bin ein Idealist. Ich glaube an das Gute im Menschen, auch wenn sich dieses öfters sehr versteckt.

Das an sich macht dich doch sympathisch, Eule. Ich selbst verwendet, statt "gut", zwar andere Begrifflichkeiten: aufrichtig, straight, mit Bodenhaftung, nicht berechnend, gleichmütig, mit großem Herzen.

Zitat:
Jedoch verzweifle ich manchmal daran, dass der Mensch ein vernuftbegabtes Wesen sei. Häufig scheint es bei der Begabung geblieben zu sein.

Nu, wir sind (aus meiner Sicht) Tiere, die (zu Unrecht) wähnen, ihr Tiersein überwachsen zu haben.

Warum sind Pubertierende nicht mit den Mitteln des Verstandes ansprechbar?
Warum machen kleine Jungen alles kaputt, was ihnen in die Hände fällt?
Warum laufen 20-Jährige mit Dauerlatte durch die Welt (weiblicher Hinterteile)?
Warum ticken bei Frauen "biologische Uhren"?
Warum schwitzen Frauen in den Wechseljahren wie blöde?
Warum wirkt der Wunsch nach eigener Nachkommenschaft bei vielen Menschen so zwanghaft?
Warum fressen welche aus Gier - statt aus Hunger oder nur Appetit?
Warum vögeln wenige ständig - und viele nie?
Warum sterben die einen früh - und die anderen spät?
Warum müssen Frauen "sich selbstverwirklichen"?
Warum sind "Karriere-Männer" "menschlich" gesehen Charakterarschlöcher?

Sollten wir die Getriebenen unserer Gene und Hormone sein, so gibt uns unser Verstand zumindest die OPTION, unser Handeln zu reflektieren. ImmerHIN! - oder: Das Glas ist halbVOLL. icon_wink.gif

Wo du es immer mit deinem "spätpuberal" oder "spätpubertal" hast icon_wink.gif - EINEN Vorteil hat das Alter ja: Man weiß zu würdigen, nicht mehr in der Pubertät zu sein.

Zitat:
Fakten sind Fakten. Entscheidend ist jedoch, wie ich mit diesen Fakten umgehe!

Korrekt. Und gerade DAS ist der Casus cnactus: Die Ansichten differieren, wie auf eine Faktenlage korrekt einzugehen sei. Das ist wie mit diesem "FKK" hier: Jeder füllt es, in SEINEM Sinne, mit Inhalt.

Wie dem auch sei - der gemäße Ort heute (gern auch ohne tiefe Gedanken) ist die Nähe zum Wasser. "Mein" See bietet derzeit ab ca. 1,50 m Tauchtiefe Erfrischung. Ich war gestern abend der einzige "Nackte" am See. Niemand mokierte sich darüber. Ebenso nicht darüber, dass ich in der Badehose durch die Stadt lief. (was ich erwähne, weil hier häufig so viel gemeckert wird). Man stehe zu dem, was man macht. Akzeptanz entsteht auch durch Selbstverständnis.

Beitrag 19 Juli 2014 14:26 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Eule hat folgendes geschrieben::
Ist dieses auch "Lindenstraße!"? Ich fand diese Bemerkung überflüssig.


Huch!

Ich wollte Deine Lieblingssendung nicht besudeln, Eule!

Gruß
Vater Beimer

Beitrag 19 Juli 2014 15:18 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Eule



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:71

Anmeldungsdatum: 08.07.2009
Beiträge: 1711
Wohnort: Wegberg


blank.gif

@ Tim
Die Lindenstraße ist nicht meine Lieblingssendung. Ich habe sogar bislang noch keine einzige dieser Sendungen komplett gesehen. Mir ging es nur um deinen Vergleich in einer Auseinandersetzung mit Aria. Und diesen habe ich nur zurück gespiegelt.

@ Pan
Zitat:
Nu, wir sind (aus meiner Sicht) Tiere, die (zu Unrecht) wähnen, ihr Tiersein überwachsen zu haben.
Ja, der Mensch gehört zur Gattung der Säugetiere. Das Einzige, was ihn von anderen Tieren unterscheidet, ist sein großes Gehirn (Oberflächte der Hirnhaut). Ich bin nicht mehr bereit, den Tieren jegliche Abstraktionsfähigkeit abzusprechen, dazu habe ich Beobachtungen in der freien Natur machen können, die etwas anderes vermuten lassen. Jedoch wird die Abstraktionsfähigkeit des Menschen von keinem anderen Tier ansatzweise erreicht. Den Tieren fehlt hierzu das entsprechend leistungsfähige Gehirn.

Zitat:
Warum sind Pubertierende nicht mit den Mitteln des Verstandes ansprechbar?
Dieses hat mit dem Umbau der Verbindungen im Gehirn zu tun, die nicht auf einem Schlag erfolgen können und so Zug um Zug erfolgen. Damit sind die Fehlschaltungen, Missverständnisse und Fehleinschätzungen bei den pubertierenden Jugendlichen praktisch vorgegeben.
Zitat:
Warum machen kleine Jungen alles kaputt, was ihnen in die Hände fällt?
Machen das wirklich alle und nicht auch Mädchen? Es kommt darauf an, wie die Sozialisation des entsprechenden Kindes ausgerichtet ist.
Zitat:
Warum laufen 20-Jährige mit Dauerlatte durch die Welt (weiblicher Hinterteile)?
Ich halte diese Aussage für übertrieben und nicht zutreffend.
Zitat:
Warum ticken bei Frauen "biologische Uhren"?
Bei den Männern etwa nicht? Die "biologische Uhr" tickt bei allen Lebewesen, weil alle Lebewesen endlich sind.
Zitat:
Warum schwitzen Frauen in den Wechseljahren wie blöde?
Diese Frage solltest du einem Frauenarzt, besser noch einem Biologen stellen. Hier spielen die Hormone und ihre Wirkungsweise eine wichtige Rolle.
Zitat:
Warum wirkt der Wunsch nach eigener Nachkommenschaft bei vielen Menschen so zwanghaft?
Ich will jetzt nicht mit Freud und der Todessehnsucht antworten. Es dürfte der Wunsch sein, durch die eigenen Kinder weiter in die Welt hinein wirken zu können und zu wollen.
Zitat:
Warum fressen welche aus Gier - statt aus Hunger oder nur Appetit?
Dieses ist ein weites psychologisches Problem. Ich will es jetzt mal sehr kurz fassen. Die orale Befriedigung soll den Verlust der Selbstachtung überdecken. Es handelt sich somit um eine Kompensationsgeschäft aufgrund eines erheblichen Mangelgefühls.
Zitat:
Warum vögeln wenige ständig - und viele nie?
Beides stellt eine psychologische Störung dar, die unterschiedlich begründet werden kann.
Zitat:
Warum sterben die einen früh - und die anderen spät?
Diese Frage ist ausgesprochen schwierig zu erklären. Hiermüssten wir über eine große Menge von Einzelfakten reden und damit würde dieses Forum gesprengt. Nur so viel, es wird immer eine Mehrzahl von Faktoren zusammen kommen, die für eine Lebensverkürzung oder -verlängerung angeführt werden können. Ein Grund für sich alleine wird nicht angeführt werden können.
Zitat:
Warum müssen Frauen "sich selbstverwirklichen"?
Nicht nur die Frauen müssen "sich selbst verwirklichen"! Jeder Mensch ist bestrebt, seine Fähigkeiten voll zu entwickeln und zu entfalten. Dieses nennt man die Selbstverwirklichung.
Das Problem, was du bei den Frauen verortest, ist nicht das Problem der Selbstverwirklichung, sondern der Versuch, sich aus einer vorbestimmten Rolle zu befreien und voll neben dem Mann anerkannt und akzeptiert zu werden. Es geht also um die Bekämpfung von Beschränkungen.
Zitat:
Warum sind "Karriere-Männer" "menschlich" gesehen Charakterarschlöcher?
Weil jeder Egozentriker nur sein eigenes Ich und seinen eigenen Willen als Grundlage aller Wertmaßstäbe sieht und dabei vergisst, dass er ein soziales Wesen ist.

Ich hoffe, so deine Fragen beantwortet zu haben. Aber diese deine Fragen führen den Menschen weder zu seinem tierischen Ursprung noch zu seiner geistigen Fähigkeit.

Zitat:
Sollten wir die Getriebenen unserer Gene und Hormone sein, so gibt uns unser Verstand zumindest die OPTION, unser Handeln zu reflektieren.
Hier irrst du. Ein von den Genen und Hormonen Getriebener ist nicht in der Lage, sein Handeln zu reflektieren. Denn die Reflexion setzt voraus, dass ich das Steuerungssystem der Gene und Hormone mit meinem Geist und Willen beherrschen und regulieren kann. Die Vorprägung der Eltern hat, und hiermit sind wir wieder offen beim Thema dieses Threads, eine ähnliche Bedeutung wie die Hormone und Gene.

Zitat:
Das ist wie mit diesem "FKK" hier: Jeder füllt es, in SEINEM Sinne, mit Inhalt.
Dieser deiner Aussage muss ich widersprechen. Denn die Konsequenz deiner Aussage führt zu einer Beliebigkeit, die das Ende einer jeglichen Diskussion ist, Man soll, nein, man muss die Begriffe so nutzen, wie diese gebildet wurden. FKK - Naturismus - Nudismus haben nur in der äußeren Erscheinungsform, das Fehlen von Kleidung, eine Gemeinsamkeit. In ihrer inhaltlichen Bedeutung und Begründung unterscheiden sie sich. Diese Unterschiede haben jedoch keine wertende Bedeutung, diese drei Begriffe stehen ranggleich nebeneinander.

Zitat:
Man stehe zu dem, was man macht. Akzeptanz entsteht auch durch Selbstverständnis.
Das sehe ich auch so. Wenn ich zu meiner Handlung stehe, ich voll und ganz in mir ruhe, dann führt dieses mit der Zeit zur Akzeptanz meiner Umwelt. Ich muss nur die Zeit der Irritation meiner Umwelt ruhig und gefasst überstehen. Bei sich sein, in sich ruhen, das ist der wichtige Impuls, der eine Akzeptanz der Umwelt auszulösen vermag.

Beitrag 22 Juli 2014 00:37 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK