Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 24 November 2017 04:39   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK & Recht

nackt im garten
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
nudist1996



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:21

Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 36



austria.gif
nackt im garten

Habe ich das recht nackt in meinem garten zu sein ?

Beitrag 24 Januar 2014 21:35 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
skyfire



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:42

Anmeldungsdatum: 12.04.2009
Beiträge: 1073
Wohnort: Tief im Westen


germany.gif

Ja.

Beitrag 24 Januar 2014 23:28 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Nackidei



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 2346
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)


blank.gif

Es kommt darauf an, womit ich mich da beschäftige und wer dabei zuguckt.

Beitrag 27 Januar 2014 15:16 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
skyfire



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:42

Anmeldungsdatum: 12.04.2009
Beiträge: 1073
Wohnort: Tief im Westen


germany.gif

letzteres ist dabei unerheblich. Aber solange du da keine Straftat begehst, darfst du in deinem Garten, ebenso wie auf deinem Balkon, deiner Terrasse, wie auch im rest deiner Wohnung nackt sein. Ende der Diskussion. Denn dafür zahlst DU Miete bzw bist du Eigentümer, und da hat dir keiner irgendwas vorzuschreiben in puncto Bekleidung bzw Abwesenheit derer.

Beitrag 27 Januar 2014 15:43 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Fkk-Tommi



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:51

Anmeldungsdatum: 13.11.2013
Beiträge: 64
Wohnort: Ilmenau


germany.gif

Da muß ich skyfire recht geben. Es sind Deine eigenen Wände bzw. dein Eigentum. Da kann dir keiner was. Auch wenn du Nachbarn hast die sich aufführen wie die Hijänen. Solange du nicht an dein Teil rumspielest. Denn das ist öffentliches Ärgernis und du machst dich strafbar. Sonnen okay, oder Federball spielen, Tischtennis...

Beitrag 27 Januar 2014 16:23 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Klaus_59



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 05.03.2007
Beiträge: 5424



germany.gif

Fkk-Tommi hat folgendes geschrieben::
Es sind Deine eigenen Wände bzw. dein Eigentum.
...
Solange du nicht an dein Teil rumspielest. Denn das ist öffentliches Ärgernis ...

Erkennst du den Fehler?

Beitrag 27 Januar 2014 17:03 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Nackidei



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 2346
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)


blank.gif

skyfire hat folgendes geschrieben::
letzteres ist dabei unerheblich. Aber solange du da keine Straftat begehst, darfst du in deinem Garten, ebenso wie auf deinem Balkon, deiner Terrasse, wie auch im rest deiner Wohnung nackt sein. Ende der Diskussion. Denn dafür zahlst DU Miete bzw bist du Eigentümer, und da hat dir keiner irgendwas vorzuschreiben in puncto Bekleidung bzw Abwesenheit derer.

Da machst du es dir zu einfach. Wie gesagt, es kommt immer darauf an, was du da nackt im Garten treibst.
Art. 2 Abs.1 Grundgesetz sagt zwar, Zitat:
"Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt."
Interessant ist da der Verweis auf ein Sittengesetz, welches aber in Schriftform überhaupt nicht existiert. Was hat es nun damit auf sich? Wikipedia ist ja hier im Forum sehr beliebt. Daher Zitat (Auszug):
"Das Sittengesetz ist keine ausformulierte, schriftlich niedergelegte Norm, sondern ein Ausdruck dessen, was in der Allgemeinheit und dem allgemeinen Rechtsempfinden nach, d. h. der Mehrheit der Mitglieder einer Gemeinschaft, als sittengemäß bzw. anstößig gilt. Insofern wird es als eine quasi kollektive Übereinkunft darüber, was für das Zusammenleben gesitteter Wesen verbindlich sein soll, stark durch die Ansichten der Gesellschaft und die dort vorherrschenden Moralvorstellungen geprägt. Es ist also einem steten Fluss unterworfen.
Das Grundgesetz verwendet den Ausdruck „Sittengesetz“ im Artikel 2 Abs. 1. Dort wird es als eine der drei Schranken der allgemeinen Handlungsfreiheit festgelegt. Im weiterführenden deutschen Recht ist das „Sittengesetz“ in verschiedenen Rechtsgebieten von Bedeutung, oftmals ist es dabei eine Angelegenheit des Strafrechts und des Ordnungswidrigkeitenrechts."

Wer das noch vertiefen möchte: Klick
Hier sagt das Grundgesetz nichts anderes, als dass dort Schluss mit lustig ist, wo für die Mehrheit der Mitglieder unserer Gesellschaft in "kollektiver Übereinkunft" ein bestimmtes Verhalten oder Handeln nicht ihren Moralvorstellungen entspricht.
Ich will hier keinen neue Diskussion zu "Wo darf ich nackt sein?" entfachen. Dazu gibt es in diesem Forum erschöpfend Stoff. Kurzum: So lange kein Gesetz explizit sagt, wo in der Öffentlichkeit ich mich nackt außerhalb meiner vier Wände bewegen kann, ist nichts 100%ig abgesichert. Ich kann mich jahrelang in meinem Garten nackt bewegen, ohne dass das jemanden stört. Wenn nun eines Tages ein neuer Nachbar zwei gewiefte Anwälte für mich vor Gericht eine FKK-freie Zone in der Nachbarschaft gerichtlich durchsetzen sollen, wäre der Ausgang des Verfahrens nicht vorhersehbar.

Beitrag 27 Januar 2014 18:22 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
skyfire



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:42

Anmeldungsdatum: 12.04.2009
Beiträge: 1073
Wohnort: Tief im Westen


germany.gif

Stop.
Es ist SEIN Garten.
Auch wenn der "außerhalb der vier Wände" liegt, ist es immer noch kein "öffentlicher Raum", und damit ist das nicht weiter zu diskutieren.
Und genau darum geht es ja - eigene Wohnung und was dazugehört.
Es zwingt dich ja auch niemand, Vorhänge zuzuziehen etc.
Wenn dann ejmand unbedingt "glotzen" will, darf er sich nicht beschweren, ist es ja selber schuld.
Und das ist auch schon alles.

Beitrag 27 Januar 2014 19:17 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
norbert



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:59

Anmeldungsdatum: 21.08.2012
Beiträge: 258
Wohnort: bei Jena


germany.gif

Tommi:

Sonnen okay, oder Federball spielen, Tischtennis...

Ich lese immer so die Ratgeberseiten in den Zeitungen zum Thema Nachbarschaftsrecht und was im Garten und auf der Terasse erlaubt ist und so.
Vor Jahren stand da mal ein Gerichtsurteil, in dem man einer Familie das nackte Federballspielen in einem Reihenhausgarten untersagt hat.

Ansonsten habe ich noch nirgendwo gelesen, das der nackte Aufenthalt im eigenen Garten, Balkon oder auf der Terasse verboten wurde.

grüße

Beitrag 27 Januar 2014 19:27 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Nackidei



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 2346
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)


blank.gif

skyfire hat folgendes geschrieben::
Stop.
Es ist SEIN Garten.
Auch wenn der "außerhalb der vier Wände" liegt, ist es immer noch kein "öffentlicher Raum",...

Das ist genau der Punkt. Wenn sich Gerichte mit einer solchen Sache beschäftigen müssen geht es um die Frage, ob der Garten öffentlich einsehbar ist. Mit öffentlich ist hier nicht die unmittelbare Nachbarschaft gemeint. Gem. allgemeiner Rechtsprechung ist es dieser zuzumuten einfach wegzuschauen, wenn ihr der Anblick der holden Schönen auf der Sonnenliege in Nachbars Garten Augenkrebs bereitet. Sie kennen die Vorlieben der nackten Nachbarin/des Nachbarn und sind also vorgewarnt. Nicht so die Öffentlichkeit, sprich Passanten, die beim vorbeigehen freien Einblick in den Garten haben. Die können gegen diese Form gelebter Nacktheit klagen und ggf. Recht bekommen. Gegebenenfalls deshalb, weil es hier noch kein höchstrichterliches Urteil gibt. Jeder Richter des zuständigen Amtsgerichts urteilt da anders. Manche Richter geben sogar klagenden Nachbarn Recht.
Fazit: Von Rechtssicherheit kann in einem solchen Fall nicht gesprochen werden. Wir können da alle anderer Meinung sein. Das ändert nichts an den Tatsachen.
Ich sehe das so: Jeder ist seines Glückes Schmied. Mich würden nackte Tatsachen in Nachbars Garten nicht stören. Wenn´s dann noch die 20-jährige Tochter ist: Ich bitte sogar darum. icon_biggrin.gif Für evtl. Folgen, die Dritte anleiern, kann ich nix.

ab Min 1.40:
http://www.sat1.de/ratgeber/nackt-im-garten

Beitrag 27 Januar 2014 22:22 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Planer



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 12.11.2009
Beiträge: 239



germany.gif
Hallo Nackidei

Zitat:
Manche Richter geben sogar klagenden Nachbarn Recht

Hast du da belegbare Quellen, meine Nachforschungen haben immer das Gegenteil ergeben.

Deinen Hinweis auf dass GG halte ich zwar für wichtig, Art 2 konkurriert aber mit Art. 14, so dass zumindest eine Abwägung erfordelich ist. Und dann kommt die Frage nach der Moral. Mit Art. 2 kannst du gegen Burkas vorgehen oder auch gegen besofene Fussballfans. Ich denke nicht, dass sich irgendein Richter wegen solch einer Lappalie auf eine Grundsatzdisussion einläßt

Beitrag 28 Januar 2014 11:23 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Nackidei



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 2346
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)


blank.gif

Nein, mit entsprechenden Urteilen bzw. Aktenzeichen kann ich nicht dienen. Im Verlauf vieler Jahre des regelmäßigen Lesens nicht nur der Lokalpresse sind mir aber immer mal wieder Artikel ins Auge gesprungen, wo es um nackte Tatsachen und deren ordnungs- oder strafrechtlicher Verfolgung ging. Im Übrigen geht es in solchen Fällen nicht um Grundsatzdiskussionen. Kann ein Streit im Vorfeld nicht mit den Mitteln der Schlichtung oder in einem Ordnungswidrigkeitsverfahren ausgebügelt werden, wird auf Antrag das Amtgericht tätig. Da liegt es in der Hand des zuständigen Staatsanwalts, ob der Angelegenheit weiter nachgegangen oder das Verfahren eingestellt wird.
Es hat doch schon Gertichtsverfahren wegen viel banaleren Dingen gegeben. ich erinnere mich an eine unendliche Geschichte über mehre Instanzen, wobei es um die Frage ging, ob es zulässig sei, dass der Eigentümer eines drei-Parteien Reihenhauses seinen Vorgarten mit Gartenzwergen zupflastert. Die beiden anderen Hauseigentümer hatten dagen geklagt. Im Verlauf des Verfahrens wurde gerichtlicherseits sogar ein Gutachten angefordert, wobei es u.a. um die Entstehung der Gartenzwergkultur ging. Das Gericht hatte nämlich zu prüfen, inwieweit sich die klagenden Parteien durch die Gartenzwerge in unmittelbarer Nachbarschaft belästigt oder in der Öffentlichkeit als kleinbürgerlich angesehen werden bzw. die Gartenzwergkompanie einen beleidigenden oder ehrverletzenden Charakter haben könnte (oder so ähnlich). Das Verfahren fand meines Wissens in Osnabrück statt und war zum Zeitpunkt der medialen Veröffentlichung noch nicht abgeschlossen. Wie das Verfahren ausging, weiß ich nicht. Ein anderes Verfahren dieser Art fand in Hamburg statt. Da mussten tatsächlich die Gartenzwerge per Gerichtsbeschluss weichen, siehe: Klick.
Ich wollte mit diesem Beispiel auch nur aufzeigen, dass sich Gerichte nicht selten schon um ganz banal scheinende Angelegenheiten kümmern.

Beitrag 28 Januar 2014 12:24 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Nackidei



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 2346
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)


blank.gif

Nackidei hat folgendes geschrieben::
Nein, mit entsprechenden Urteilen bzw. Aktenzeichen kann ich nicht dienen. Im Verlauf vieler Jahre des regelmäßigen Lesens nicht nur der Lokalpresse sind mir aber immer mal wieder Artikel ins Auge gesprungen, wo es um nackte Tatsachen und deren ordnungs- oder strafrechtlicher Verfolgung ging. Im Übrigen geht es in solchen Fällen nicht um Grundsatzdiskussionen. Kann ein Streit im Vorfeld nicht mit den Mitteln der Schlichtung oder in einem Ordnungswidrigkeitsverfahren ausgebügelt werden, wird auf Antrag das Amtgericht tätig. Da liegt es in der Hand des zuständigen Staatsanwalts, ob der Angelegenheit weiter nachgegangen oder das Verfahren eingestellt wird.
Es hat doch schon Gertichtsverfahren wegen viel banaleren Dingen gegeben. ich erinnere mich an eine unendliche Geschichte über mehre Instanzen, wobei es um die Frage ging, ob es zulässig sei, dass der Eigentümer eines drei-Parteien Reihenhauses seinen Vorgarten mit Gartenzwergen zupflastert. Die beiden anderen Hauseigentümer hatten dagen geklagt. Im Verlauf des Verfahrens wurde gerichtlicherseits sogar ein Gutachten angefordert, wobei es u.a. um die Entstehung der Gartenzwergkultur ging. Das Gericht hatte nämlich zu prüfen, inwieweit sich die klagenden Parteien durch die Gartenzwerge in unmittelbarer Nachbarschaft belästigt oder in der Öffentlichkeit als kleinbürgerlich angesehen werden bzw. die Gartenzwergkompanie einen beleidigenden oder ehrverletzenden Charakter haben könnte (oder so ähnlich). Das Verfahren fand meines Wissens in Osnabrück statt und war zum Zeitpunkt der medialen Veröffentlichung noch nicht abgeschlossen. Wie das Verfahren ausging, weiß ich nicht. Ein anderes Verfahren dieser Art fand in Hamburg statt. Da mussten tatsächlich die Gartenzwerge per Gerichtsbeschluss weichen, siehe: Klick. Allerdings handelte es sich dabei um einen von der Eigentümergemeinschft gemeinschaftlich genutzten Garten.
Ich wollte mit diesem Beispiel auch nur aufzeigen, dass sich Gerichte nicht selten schon um ganz banal scheinende Angelegenheiten kümmern.

Beitrag 28 Januar 2014 12:30 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Fkk-Tommi



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:51

Anmeldungsdatum: 13.11.2013
Beiträge: 64
Wohnort: Ilmenau


germany.gif

Nuddist 1996, wie oder wo liegt eigentlich dein Garten? Hast du ein Reihenhaus wo jeder einsehen kann, oder liegt er mit anderen Gärten zusammen? Oder ganz und gar abseits?

Beitrag 28 Januar 2014 12:42 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
nudist1996



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:21

Anmeldungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 36



austria.gif

Es sind nur ein paar häuser die einblick auf meinen garten haben .
Eher abseits ..

Beitrag 28 Januar 2014 12:58 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK