Die junge Generation !

Alles rund um das Thema FKK
Gesperrt
nudist1996
Beiträge: 36
Registriert: 04 Dezember 2013 14:04

Die junge Generation !

Beitrag von nudist1996 » 11 Februar 2014 23:46

Es wird ja immer thematisiert das den fkklern die jugend ausgeht ....
Meine frage an euch ist : wie seht ihr das seid ihr auch der meinung ?
Oder seht ihr das anders ?
Was ich so an meinen fkk plätzen beobachten kann ist das man 16 - 20 jährige gar nicht sieht
Meine Erfahrung nach sind junge "fkkler" eher 25 - 30 jahre alt
Wie seht ihr das ?

Nackte grüße

nacktoliver
Beiträge: 45
Registriert: 29 Oktober 2013 09:16
Wohnort: Köln

Beitrag von nacktoliver » 12 Februar 2014 08:32

Hallo

Es liegt auch an der sinkenden Geburtsraten,so dass wenige junge Fkkler gibt.darum sind die Ältere dominierend.Aber es ist auch Erziehungsfragen der Eltern,die ihre Kinder einprägen.

Nackte Grüsse

HarryHirsch

Beitrag von HarryHirsch » 12 Februar 2014 09:32

Naja, bei uns sieht es so aus:

Kirchengemeinden werden zusammengelegt

Vereine rücken enger zusammen und schliessen sich zusammen

Das Ergebnis ist, dass nach dem Zusammenschluß von Vereinen, der neue Verein genausoviele Mitglieder hat, wie jeder alte vor 20 Jahren....

Es ist also kein Problem vom FKK alleine, sondern ein geschaftliches.

Außerdem hat sich in der Erziehung bei vielen Eltern etwas getan, so sprach meine Tochter davon, als in einem Film nackte Menschen auftauchten, dass einige Schulkinder nicht den Unterschied zwischen Mann und Frau gesehen haben, geschweige denn Ihre eigenen Eltern nackt. Hier kommt außerdem dazu, dass in D viele Menschen mit einem anderer Kultur / Glaubenrichtungen leben, wo die Nacktheit nicht so üblich ist.

Während der Pubertät ändert sich das Scharmgefühl und dann dauert es etwas, bis einige wieder zum FKK finden. Im letzten Jahr haben wir an verschiedenen Orten unterschiedliche Altersklassen gesehen. An unserem Badesee sind die jüngsten so um 35-40 Jahre. An der Nordsee haben wir deutlich jüngere getroffen, einige hatte meine Frau auf Anfang 20 geschätzt. Aber das war die Minderheit.

Die Altersstruktur sorgt sicherlich auch dafür, dass immer weniger junge Menschen zum FKK kommen, außerdem fehlt vielen Eltern das Verständnis. Zwei Zitate von meinen Schwiegereltern:

Meine Frau meinte am Wochenende, Du ich muss jetzt aufhören zu telefonieren, da ich mir etwas anziehen muss. Die Antwort:"Wie Du läufst nackt in der Wohnung rum! Was soll denn das, wir haben uns ja auch nicht nackt vor den Kindern gezeigt!"

Wir waren auf den Weg zur Saunanacht mit FKK schwimmen bei Schwiegereltern und da fragten sie habt Ihr alles Mit Badezeug, Handtuch.." Da meinte meine Frau:"Badezeug brauchen wir nicht, da es von der Sauna ausgeht." Die Antwort:"Ne Ne das währe nichts für mich und dann noch nackt schwimmen. Aber Ihr müßt ja wissen ob es etwas für Euch ist. NE für uns ist das nichts."

Es zeigt eigentlich das Unverständnis bei vielen. Von anderen hörte man:"Ne andere Männer muss ich nicht nackt sehen."

Der INF könnte hier mal etwas tun, in dem er z.B. bei Badeanstalten versucht FKK Zeiten oder CO Zeiten zu bekommen. Bei uns habe ich mal nachgefragt, ob es auch FKK Zeiten für Paare gibt und nicht nur für Frauen. Die Antwort war ernüchtert: "FKK Zeiten bieten für im Rahmen der Saunanacht für Frauen an. Zur Zeit ist es nicht geplant und angedacht dieses Angebot in Zukunft auszuweiten. Ihren Vorschlag werde ich an die geeigneten Stellen weiterleiten."

Wenn hier z.B. eine Organisation wie INF o.a. die Aufsicht und Organisation übernehmen würde, dann hätte es sicherlich mehr Erfolg, wie eine kleine Gruppe, von Badbesuchern. Über diesen Umweg könnten sicherlich mehr Menschen am FKK Gefallen finden. Und somit würde sich auch die Altersstruktur ändern. Als nächsten müßten dann die FKK-Strände z.B. durch CO Bereiche erweitert werden...

Jailbreaker94
Beiträge: 31
Registriert: 25 Dezember 2013 22:58
Wohnort: München

Beitrag von Jailbreaker94 » 12 Februar 2014 16:33

Sehe ich auch so, ist alles ein gesellschaftliches Problem.
Immer weniger junge Menschen sind in Vereinen, um sich mit Leuten zu treffen.

Alle wollen nur Weggehen, Oder verschanzen sich hinterm PC.
Wenn welche noch aktiver sind,dann höchstens im Fußballverein aber das wars dann schon.

Ich bin jetzt 20 und muss leider bestätigen,dass ich meistens einer der jüngsten vor Ort bin.
Viele Junge scheuen aber auch die alten Menschen,weil das ja "eklig" ist.
Ich für meinen Teil kann das wunderbar ignorieren.

Benutzeravatar
Hendrik96
Beiträge: 30
Registriert: 09 Februar 2014 22:30
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Die Jugend...

Beitrag von Hendrik96 » 12 Februar 2014 20:51

Es stimmt schon, dass es sehr wenige junge Menschen gibt, die außerhalb der Sauna noch irgendwo nackt sind.
In der Sauna machen sie es, wenn sie überhaupt dahin gehen, weil sie es so kennen, und weil viele Saunabetreiber es gar nicht anders zulassen.
Wie bereits einige gesagt haben, es gibt zum einen weniger junge Menschen, da die Geburtenrate in Deutschland weiter sinkend ist, andererseits werden diese, ohnehin schon wenigen, sich auch noch aufgrund der Erziehung in eine völlig neue Richtung entwickeln.
Seien wir ehrlich: Familiäre Aktivitäten lassen bei jungen Leuten nach der Pubertät arg nach, und die jenigen, die im Kindesalter durch ihre Eltern zum FKK kamen und durch die Pubertät abgewandert sind kommen nur selten zurück, dann meistens aus Eigeninitiative. Denn mit Freunden / Freundinnen ist nicht mehr als mal die Sauna drin.

Und wenn es junge FKKler gibt, dann sind die meistens in eigenen Gruppen, eigenen Foren und eigenen Kreisen, da in den meisten Fällen mehrere Jahrzehnte Unterschied zwischen einzelnen FKKlern besteht und die Interessen bei Jugendlichen meistens ganz andere sind.
Sein wir ehrlich: Die wenigsten hatten in ihrer Jugend echte "Freunde", die 15 oder mehr Jahre älter sind. Und mit den Freunden ist man halt am liebsten unterwegs, alleine wird's auf Dauer langweilig...

HarryHirsch

Beitrag von HarryHirsch » 13 Februar 2014 11:07

Viele meinen die FKK'ler sind nur dort, um die Meschen nackt zusehen...

Klar sieht man Nackte Menschen, aber ist mir doch egal, ob da eine Frau mit Oberweite xyz oder zyx da ist, oder ob ein Mann dick, dünn, groß, klein ist.

Selbst wenn einer den Mut hat es auszuprobieren kann es sehr schwer werden, dass der dabei bleibt. Mir fällt es noch wie heute ein, als wir das erste Mal gemeinsam zum FKK-Strand waren. Meine Frau wurde angestarrt ob es Ihre Unsicherheit war, die die anderen merkten oder der Platz oder was auch immer, weiss ich nicht. Ist auch egal. Auf jeden Fall konnten wir uns so einigen, es lag an den Besuchern und wir suchen einen anderen Platz. Wenn man mit einem Vorurteil angefangen hätte, währe es so gewesen, dass es z.B. heist :"Ja wir waren beim FKK oder man kann auch sagen bei der Fleischbeschau!". Und schon sind viele andere abgeschreckt, die nicht mal den "Mut" aufbbringen es auszuprobieren. Bei unserem Platz sieht es anders aus...

Natursport
Beiträge: 7
Registriert: 20 Februar 2014 23:19

Jugend und FKK

Beitrag von Natursport » 21 Februar 2014 00:03

Gehst du noch mit deinen Eltern am FKK?

Natursport
Beiträge: 7
Registriert: 20 Februar 2014 23:19

Re: Die Jugend...

Beitrag von Natursport » 21 Februar 2014 00:15

Hab die Zeile verwechselt. Ich meinte nat. dich. Ich war das erste mal mit 11. Mit den Eltern an der Ostsee. Auch in der Jugend. Heute, Mitte 40, macht das baden ohne immer noch Freude.

Benutzeravatar
Andreas_aus_Berlin
Beiträge: 281
Registriert: 31 Dezember 2007 12:55
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas_aus_Berlin » 21 Februar 2014 17:14

Also ich kann mich da nicht beklagen, meine Jugendgruppe wird immer größer.
Man muss halt nur auch was altersgerechtes anbieten auf den Lagern und Fahrten.

@ Hendrik. Jailbreaker, ...
Wenn ihr Interesse an den Aktivitäten der fkk-jugend e.V. habt, dann schreibt mich an und ich werde sicher was passendes für Euch finden.

andreas.fischer@fkk-jugend.de
www.fkk-jugend.de

Fkk Alex
Beiträge: 16
Registriert: 22 April 2014 10:58
Wohnort: Düren

Beitrag von Fkk Alex » 24 April 2014 14:56

Ich sehe das Problem in der Familie. Viele Eltern finden das es für ihre Kinder kein Fkk machen sollten, weshalb man keine Strände oder Campingplätze besuchen kann. Außerdem liegen viel dieser Orte außerhalb ihres Umkreises sodass sie auf Hilfe ihrer Eltern angewiesen sind. Dies ist meine Sicht der Dinge.

LG Alex

Benutzeravatar
Aria
Beiträge: 2986
Registriert: 24 Januar 2012 17:10
Wohnort: München

Beitrag von Aria » 24 April 2014 18:55

Fkk Alex hat geschrieben:Ich sehe das Problem in der Familie. Viele Eltern finden das es für ihre Kinder kein Fkk machen sollten …
Das gleiche dachten Eltern auch in den 60er und 70er Jahren - trotzdem haben da junge Leute FKK gemacht.

Benutzeravatar
Pullover
Beiträge: 3501
Registriert: 27 März 2005 23:59
Wohnort: Herne in Westfalen
Kontaktdaten:

Beitrag von Pullover » 24 April 2014 20:23

Man kann aber die heutige Zeit nicht mit "den 60er und 70er Jahren" vergleichen.

Bspw gab es zu der Zeit nur maximal 3 Fernsehprogramme.

Die Überflutung mit nackten Menschen in der Werbung, oder auch in anderen Medien, war auch noch nicht so extrem (wobei es ja in letzter Zeit schon wieder rückläufig ist).

Die technischen Möglichkeiten, die wir heute haben um nackte Menschen zu sehen oder um Informationen darüber zu erhalten sind enorm. Damals wäre das alles Science Fiction gewesen. Man musste an den jeweiligen Fkk-Ferienort fahren um sich ein Bild davon zu machen.

(Es gab damals auch kaum Thermen mit grossen Sauna-Landschaften mit Liegewiesen, wo man nackt sonnen konnte.)
---
Durch die Handys können die Kinder Kinder/Jugendliche auch viel besser von ihren Eltern kontrolliert werden, wo sie gerade sind.
---

Schöne Grüsse aus Herne, der Wilhelm.

BeateZ
Beiträge: 284
Registriert: 10 März 2008 23:56
Wohnort: Leipzig

Beitrag von BeateZ » 24 April 2014 21:21

Pullover hat geschrieben:Die technischen Möglichkeiten, die wir heute haben um nackte Menschen zu sehen oder um Informationen darüber zu erhalten sind enorm.
Die technischen Möglichkeiten seine Kleidung abzulegen, sind vergleichsweise konstant geblieben.

Benutzeravatar
Pullover
Beiträge: 3501
Registriert: 27 März 2005 23:59
Wohnort: Herne in Westfalen
Kontaktdaten:

Beitrag von Pullover » 24 April 2014 21:56

Ich kann mir nicht vorstellen, dass du das Ablegen deiner Kleidung - "Mach dich nackig!" - als technische Möglichkeit ansiehst.

---

Schöne Grüsse aus Herne, der Wilhelm.

Benutzeravatar
Nackidei
Beiträge: 2346
Registriert: 31 Juli 2009 22:27
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)

Beitrag von Nackidei » 24 April 2014 23:15

Pullover hat geschrieben: Durch die Handys können die Kinder Kinder/Jugendliche auch viel besser von ihren Eltern kontrolliert werden, wo sie gerade sind.
Das ist ein häufig geglaubter Irrtum! Soll für ein bestimmtes Handy dessen Ortung ermöglicht werden bedarf es hierfür eines schriftlichen oder über seinen Onlineaccount erfolgten Einverständnisses des betreffenden Handynutzers. Ansonsten läuft da gar nichts. Leider wird uns durch die die Menschen verblödenden Medien wie z.B. "Tatort" im Fernsehen ständig Blödsinn aufgetischt: Selbst die Polizei kann im Rahmen ihrer Ermittlungstätigkeit ein Handy nicht orten, selbst wenn das Handy für eine Ortung freigegeben wurde. Diese Freigabe bezieht sich nämlich immer nur auf eine bestimmte Person. Für die Handyortung benötigt die Polizei das Ok eines Richters. Und selbst dann klappt das nur in Zusammenarbeit mit dem Mobilfunkanbieter. Und unsere Kiddies sind nicht blöd. Wenn Eltern das Handy ihrer Tochter bzw. ihres Sohnes für dessen Ortung freigeschaltet haben ist es ein Leichtes für die Kinder, diese "Sicherheitslücke" wieder zu schließen. Oder noch einfacher: Das Handy wird beim Schäferstündchen beim Freund kurzerhand ausgeschaltet. :wink:

http://www.areamobile.de/news/25205-tat ... ndys-orten

Gesperrt