Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 24 Oktober 2017 09:44   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr..229 vom 28.02.2014

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr..229 vom 28.02.2014

(1) Noch mehr Nacktschwimmer im Ozean

Vor einem Jahr notierte ich im Streiflicht Nr.186.1 von einer Premiere im australischen Sydney. Damals beteiligten sich rund 400 Personen an einem gemeinsamen „Nacktschimmen im Ozean“, bei dem eine Strecke von 900 Metern im „Middle Harbour“ nackt zurückgelegt werden musste. Gestartet wurde vom „Cobblers Beach“ :


http://nudeyman.files.wordpress.com/2013/06/img_1330.jpg

Nigel Marsh lud am vergangenen Sonntag, den 23.02.2014, ein zweites Mal zu einem solchen Nacktschwimmen ein.

Dieses Mal beteiligten sich bereits rund 700 Personen daran. Bei sommerlichen Temperaturen stiegen sie nacheinander in mehreren Gruppen (anders war das logistisch auf dem kleinen „Cobblers Beach“ nicht zu machen) in das kühlende Nass. Unter ihnen waren – vergleichbar mit der Premiere vor einem Jahr – auch wieder viele „ErsttäterInnen“.


http://www.independent.co.uk/incoming/article9147428.ece/ALTERNATES/w620/Sydney-Skinny.jpg

Die „Startgelder“ der Veranstaltung gehen an die „Foundation for National Parks & Wildlife“, die die Mittel zur Anlage und Pflege von Wanderwegen nutzen wird.

Ich habe Stéphanes Bemerkung noch im Hinterkopf, nach der in Australien Freiwillige gesucht werden, die bereit sind, sich die „nackte Sache“ zum Hobby zu machen und Projekte aus dem weiten Themenbereich der sozial verträglichen Nacktheit nach vorne zu bringen.

Neben Nigel Marsh möchte ich in diesem Zusammenhang – immer mit dem Blick für die richtigen Personen – auf Taryn Brumfitt hinweisen, deren Thema „Körperlichkeit – abseits von Schönheitsidealen“ oder „Befreiung von falscher Körperscham“ sind. Wie ich mich anhand eines TV-Interviews zum diesjährigen Nacktschwimmen überzeugen konnte, besitzt sie offensichtlich die seltene Gabe, Begeisterung zu verbreiten.


https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/t1/q71/s720x720/1012064_10152272821176015_1879639821_n.jpg
Taryn Brumfitt, Gründerin der „Body Image Movement“-Bewegung

Erfreulicherweise hat zumindest die „New Zealand Naturist Federation (NZNF)“ schon erkannt, dass es durchaus zweckdienlich ist, die Nacktschwimmaktionen wohlwollend zu unterstützen. Dies entnehme ich dem Mitteilungsblatt „gonatural“ der – auch in der INF organisierten – Föderation.

Es wird im kommenden März mit diesem Bild titeln :


http://2.bp.blogspot.com/-5i7L41QM0pA/Uwr4hTparRI/AAAAAAAAAV0/rP32Bw73bkU/s1600/gn+cover+228.jpg

Die NZNF nimmt damit Bezug auf eine sich an die jüngere Generation wendende Nacktschwimmaktion im Rahmen eines neuseeländischen Festivals bei Gisborne, zu der ich kürzlich im Streiflicht Nr. 223.1 bereits notierte.

Wir sehen : Die Sache läuft so, wie sie laufen soll.

Und ich sage : Weitermachen.


(2) „Colina do Sol“ - das brasilianische „Rutar Lido“

Auch Regenmacher lernt nie aus.

Diese Erfahrung musste ich erst kürzlich wieder machen, als mich José Tannús, Vize-Präsident und derzeit auch vertretungsweise Präsident der „Federação Brasileira de Naturismo (FbrN)“, extra darauf hinweisen musste, dass das, was ich als neue Nachricht einsortierte, dort schon seit etlichen Wochen bekannt sei.

Worum ging es ?

Es ging um ein Buch von Celso Rossi, der übrigens kürzlich schon einmal hier in den Streiflichtern vorkam. Er ist nicht nur einer der Gründer der brasilianischen Naturistenföderation, sondern auch einer der treibenden Kräfte hinter dem „Colina do Sol“, einem – hierzulande würde man sagen – „FKK-Gelände“ :


http://1.bp.blogspot.com/-Kc7xdflEplw/URLoATo1HCI/AAAAAAAAAbc/1EPTr76LCyc/s1600/259.jpg
(Colina do Sol, das brasilianische „Rutar Lido“)


http://3.bp.blogspot.com/-labJorjIO38/URLl2WdFM9I/AAAAAAAAAas/d4rH3E1GAqM/s1600/305.jpg

Vor etlichen Wochen hat nun jener Celso Rossi ein rund 134 Seiten starke Buch veröffentlicht, in dem er die jüngere Geschichte des Naturismus in Brasilien - am Beispiel der Entwicklung jenes „Colina do Sol“ - nachzeichnet :


http://www.jornalolhonu.com/imagem/157/celso.jpg

Obwohl es für den brasilianischen Leser gedacht und daher in portugiesischer Sprache abgefasst ist, möchte ich hier einen Link auf das frei verfügbare Buch angeben, denn darin wird nicht nur die Geschichte des „Colina do Sol“ geschildert, sondern in gewisser Weise auch die Geschichte hiesiger FKK-Ferien-Gelände.

Selbst diejenigen, die kein Portugiesisch verstehen, werden Anhand der zahlreich darin eingestreuten Bildtafeln (ich wähle in voller Absicht dieses etwas altertümliche Wort) sehr schnell viele Parallelen z.B. zur Geschichte des „Rutar Lido“ in Kärnten erkennen :

http://www.youblisher.com/p/769781-Colina-do-Sol-Uma-perspectiva-historica/
(e-book „Colina do Sol. Uma perspectiva histórica“, 134 Seiten)

Von der vorgenannten Adresse ist auch eine *.pdf-Version des Buches kostenlos herunterladbar.

Ein kleine, englischsprachige Übersicht zum „Colina do Sol“ steht übrigens unter

http://centronaturistacolinadosol.blogspot.de/2013/02/what-is-thecolina-do-sol-naturist.html

zur Verfügung.


(3) Nacktwandern in Alicante

Vor etlichen Zeit erreichte mich die Nachricht, dass in der Zeit vom 01.Mai bis zum 04.Mai 2014 ein FKK-Treffen im spanischen Alicante geplant ist.

Solche Treffen finden immer wieder an allen möglichen Orten statt, die Nachricht ist also – für sich gesehen – noch nicht unbedingt eine eigene Notiz wert.

Diese Bewertung ändert sich, wenn ich die Info hinzufüge, dass das Wochenende mit „Senderismo Naturista Alicante“ überschrieben und somit besonders dem Nacktwandern gewidmet ist.

Mit folgendem Plakat wird dazu in die Berge nahe der Gemeinde Vallajoyasa eingeladen :


http://naturismoburgos.files.wordpress.com/2014/02/senderismo_nat.jpg

Gleich am 01. Mai soll es mit einer rund 13 Km langen, auch für Anfänger geeigneten Wanderung losgehen. Der fast „ebenerdige“ Weg wird die Teilnehmenden durch üppige Vegetation und über Bergwiesen an alten Bauernhöfen vorbeiführen, wo u.a. auch Zitronen angebaut werden. Dann geht es durch die Kieferwälder von „Les Serres“. Während der 4-5 Stunden wird sich den Nacktwandernden ( bei gutem Wetter ) ein herrlicher Blick weit über das Mittelmeer auftun.

Zusammenfassend :
Ein Weg mit niedrigem bis mittlerem Schwierigkeitsgrad, der zur besten Zeit des Jahres ideal geeignet ist, mit dem Nacktwandern anzufangen.

Gleich am darauffolgenden Tag wird es aber richtig sportlich, denn dann steht das „ciclismo de montaña naturista“ ( = FKK-Mountenbiken ) auf dem Programm – aber natürlich kann man die Zeit auch mit unterhaltsamen Gesprächen im Pool genießen.

Das Treffen wird vom, auch in der Föderation der Spanischen Naturisten organisierten Verein „Naturista Associació Valenciana (ANVA)“ tatkräftig unterstützt. Er empfiehlt seinen Mitgliedern die Teilnahme und veröffentlicht schon (etliche Wochen vorausschauend) ein passendes Bild von einer Nacktwanderrast :


http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d7/Nudist_picnic_3.jpg

Das dort gleich auch schon mehrsprachige Infos zu dem Nacktwanderwochenende zur Verfügung gestellt werden, könnte daraus langfristig tatsächlich ein internationales Ereignis machen :

Español : http://naturistavalenciana.files.wordpress.com/2014/02/senderismo_naturista.pdf
Français : http://naturistavalenciana.files.wordpress.com/2014/02/randonue.pdf
English : http://naturistavalenciana.files.wordpress.com/2014/02/walk_naked.pdf

Vielleicht ist das für den Anfang aber ein wenig übertrieben. Vermutlich wäre es sogar etwas hilfreicher, für den Anfang mit etwas weniger Erwartungsdruck erst einmal eine lokale Unterstützer-Gruppe aufzubauen.

Aber in jedem Fall will ich Cristina und auch allen anderen, die an der Vorbereitung beteiligt sind, alles Glück für die Veranstaltung wünschen.

Bleiben wir für einen Moment in Spanien :


(4) „Karneval“ in Madrid

Im letzten Streiflicht Nr.228.4 notierte ich über ein den Nackten gemachtes Angebot, den kommenden Rosenmontag zu nutzen, sich für wenig Geld im Freizeitbad von Neukirchen-Vluyn einen angenehmen nackten Tag zu machen. Wenn man den Begriff weit genug fasst, dann kann man die durch FKK-Vereine und FKK-Verbände unterstütze Aktion auch als „alternativen Karneval“ verstehen.

Natürlich wird nicht nur hierzulande Karneval gefeiert, sondern auch in Madrid, wo – ihr werdet es erahnen – es ebenfalls ein Angebot gibt, diesen auf eine alternative Art nackt „zu feiern“.

Getragen wird das von der „Asociación para el Desarrollo del Naturismo en la Comunidad de Madrid (ADN)“, einem FKK-Verein in Madrid, der auch in der „Federación Española de Naturismo (FEN)“ und damit ebenfalls in der „Internationalen Naturisten Föderation (INF)“ organisiert ist.

Besagter Verein lädt für heute Abend ins Teatro Fierabrás ein, wo die Vorstellung "Eva ist tot" zur Aufführung kommt.

In dem „Ein-Personen-Stück“ trauert der nackte Adam (gespielt von Mikel Arostegui) um seine verstorbene Eva :


http://www.espaciolabruc.es/wp-content/uploads/2014/01/03_cartel_eva_ha_muerto_labruc_A41-500x353.jpg

An diesem Abend wird nicht nur Mikel Arostegui nackt auf der Bühne stehen, sondern auch für die Zuschauer wird Nacktheit obligatorisch sein.

Und – durchaus vergleichbar mit dem nackten Sauna- und Bade-Rosenmontag in Neukirchen-Vluyn – ist heute Abend in Madrid nicht nur der FKK-Vereins ADN, sondern auch die Allgemeinheit willkommen.

Ein Bild von der zu erwartenden Stimmung gibt ein inzwischen allerdings schon über 5 Jahre altes Video, in dem die renommierte Nachrichtenagentur EFE für das spanische TV von einer vergleichbaren Veranstaltung in Madrid berichtete :


http://youtu.be/d1mylXrd8Ek

Schließen möchte ich diese Notiz mit der Bemerkung, dass heute Abend sicherlich auch Ismael Rodrigo nicht nur in seiner Funktion als Vorsitzender des besagten ADN sondern auch in seiner Funktion als Präsident der spanischen Naturistenföderation (und damit so eine Art spanischer „Kurt Fischer“) im Tetro Fierabrás mit dabei sein wird.


(5) Spencer Tunick kommt nach England

„ Regenmacher ... England ? ... geht das nicht auch etwas genauer ??“
„ Und WANN soll das sein ? “

Die Frage nach dem WANN lässt sich leicht beantworten :
Spencer Tunick, den vermutlich viele wegen seiner Massen-Nackt-Photos, wie z.B. dieses


https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/t1/s403x403/580660_10151337863628794_1433918759_n.jpg
(Nackt vor der Bayerischen Staatsoper)

kennen, wird am 16. Mai 2014 in England sein, um dort abermals Aufnahmen von nackten Körpern zu machen.

Die Frage nach dem Ort ist da schon etwas schwieriger und war sogar bis vor rund 4 Wochen nicht wirklich beantwortbar, weil sich mit Brighton, Folkestone und Hastings gleich drei Orte bewarben.

In einem kleinen Wettbewerb sollte entschieden werden, wer von ihnen den Zuschlag bekommen sollte. Die Einwohner waren aufgerufen, ihre Unterstützung zu zeigen. Das Maß dieser Unterstützung sollte dann wiederum ausschlaggebend für die Rangfolge der sich bewerbenden Städte sein.

Hastings bewarb mit einer durch die „Jerwood Gallery“ organisierten Nude-Flash-Mop-Aktion, an der sich vor gut 6 Wochen trotz des kühlen und nassen Wetters bis zu 30 Personen beteiligten :


https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/t1/1609788_802331913117592_1253988203_n.jpg

Teilnehmerin Hanna Corke bemerkte hinterher, dass ihr schon diese kleine Bewerbungs-Aktion mächtig viel Spaß gemacht habe aber sie es auch als Ausdruck von Freiheit versteht, sich mit so vielen Leuten gemeinsam nackig machen zu können. Die 25-jährige Mutter verband damit Spaß mit einem politischen Anspruch. Liz Gilmore von der „Jerwood Gallery“ betonte die Festival-Tradition, die in Hastings gepflegt wird.

Aber auch Brighton bewarb sich mit einem vom „Royal Pavilion and Museum“ ausgearbeiteten Konzept.

Ich will es kurz machen, denn schon seit Ende Januar steht es fest :

Gewonnen hat Folkestone, deren „Georges House Gallery“ eher auf individuelle Unterstützung gesetzt hatte, als sie dazu aufforderte, Plakate mit der Aufschrift „ I'm ready for Spencer ! “ (Ich bin bereit für Spencer) in die Kamera zu halten :


http://24.media.tumblr.com/f0fe3f8036893eb3bdeae1e80c70bf9a/tumblr_n0a156eTtp1rwfnm6o1_1280.jpg

So wird denn Spencer Tunick am 16. Mai nach Folkestone kommen um dort im Rahmen des „Culture24's Connect 10 Museums at Night Festival“ eines seiner berühmten „nude photo shoots“ durchzuführen.

Nach den bisherigen Planungen wird es sich von Tunicks bekannten Massen-Aufnahmen etwas unterscheiden :
Dieses Mal sollen von jedem einzelnen Teilnehmer Photos gemacht werden. Wenn wir dafür jeweils ca. 30 Sekunden ansetzten, dann dürften das in rund 2 Stunden rund 250 einzelne Aufnahmen werden, die dann in einer Art „slideshow“ nebeneinander gesetzt werden.

Aber Obacht :
Spencer Tunick versteht sich als Künstler, der sich nicht gerne in die Arbeit hineinreden lässt, nicht einmal durch sich selbst – es kann also auch alles ganz, ganz anders kommen.

Im Grunde weiß er ja selbst noch nicht, wie es genau ablaufen soll. Zwischenzeitlich befürchtete er sogar, vielleicht verhaftet zu werden. Wir können ihn beruhigen : Hat nicht erst vor kaum 8 Wochen Lord Dear (der übrigens auch schon einmal in den Streiflichtern vorkam) im „House of Lords“, dem britischen Oberhaus, eine vielbeachtet und vor allen Dingen wirkungsvolle Rede gehalten, in der er sich u.a. auch für die Rechte der Nudisten eingesetzt hat ?

Ich sollte gelegentlich eine Notiz darüber schreiben.

Jetzt sind meine 10 Minuten hier aber erst einmal wieder vorbei und ich muss Schluss machen.


Alle Grüße
michael regenmacher / strothjohann

Hier geht es zum letzten Streiflicht:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=30197

Und wer jetzt immer noch nicht genug hat:
Hier geht es zu den anderen Streiflichtern - „gesammelt und gebunden“:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=19187

Und hier:
http://www.sauna-jugendforum.de/viewtopic.php?f=69&t=126&start=200

Und hier auch:
http://www.fsg-lev.de/aktuelles.html
.

Beitrag 28 Februar 2014 12:56 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK