Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 20 Oktober 2017 20:02   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

FKK im Verein
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter
  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Sonne-1960



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:57

Anmeldungsdatum: 19.02.2014
Beiträge: 15
Wohnort: Haselbachtal


germany.gif

PS: Mir sind in meinen 13 Jahren FKK-Vereins-Mitgliedschaft KEINE Jugendlichen bekannt, die hätten wollen Mitglied werden wollen, im Gegenteil!
"Nesthocker" gibt's allerdings auch bei uns icon_wink.gif

Beitrag 17 April 2014 16:36 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
BastianB



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 09.04.2014
Beiträge: 23
Wohnort: Bremen


germany.gif

Also mal was am Rand,

Ich glaube nicht das es den Ansturm von Jugendlichen die alleine auf das Gelände wollen geben wird, dennoch währe einen Mitgliedschaft ohne Probleme ab dem 16/14 Lebensjahr möglich. Da aus der Mitgliedschaft nicht automatisch einen Kostenpflichtige Mitgliedschaft wird, wenn mann 18 Jahre alt ist, sind auch die Konsequenzen gut abzusehen. Mit den Richtigen Strukturen ist auch das Problem mit der Aufsicht recht gut zu lösen.
Wir haben jetzt schon Jugendliche die an unseren Sportveranstaltungen teilnehmen ohne das die Eltern Mitglied sind. Trotzdem ist die Unterschrift der Eltern nicht aus der Acht zu lassen, denn die haben das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Wenn Eltern mitbekommen das Tochter/Sohn sich im Bereich von Nackten aufhalten ohne ihr wissen ist das einfach nicht gut, daher sollte mann die Genehmigung haben.

Letztendlich sind es aber doch die 18-30 jährigen die die Vereinen gewinnen und ansprechen sollten, diesen sollte mann mit Vergünstigungen und dem dementsprechenden Angeboten entgegenkommen. Die Generation ist es die Später Familien gründet und dann auch wieder für Nachwuchs in der Jugend sorg.

Verein muss lebendig und frei Diskriminierung und alten Ansichten sein dann hat auch jeder seinen Spaß auf dem Gelände, beim Sport, beim Entspannen und Klönen.

LG Basti

Beitrag 18 April 2014 12:07 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Jürgen aus Düsseldorf



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:56

Anmeldungsdatum: 04.04.2004
Beiträge: 473
Wohnort: Düsseldorf


germany.gif

Hallo,

in diesem Thread ist unter anderem das Thema Hunde auf dem Gelände thematisiert worden. Ich habe soeben auf der Homepage des DFK eine Seite gefunden auf der einige Anlagen genannt werden. Die Homepage ist:

http://www.dfk.org/fkk/index.php/startseite/10-news/192-fkk-urlaub-mit-hund

Auf dieser Seite wird auf eine andere Homepage verwiesen.

http://www.fkk-mit-hund.de/startseite.html

Ich hoffe ich habe Euch damit weitergeholfen.


Viele Grüße
Jürgen

Beitrag 18 April 2014 14:22 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Vielen Dank, Jürgen.

Obwohl ich noch nicht einmal nur auf Hunde abstellen wollte, ist vor allem folgende Überlegung treffend:

Zitat:
Gerade im organisierten Vereinsleben stellt man leider oft sehr schnell fest, dass zwar Toleranz von anderen gefordert, aber leider nicht gelebt wird. Da wird sich z.B. beklagt, dass es keinen Nachwuchs gibt, aber wenn die Jüngeren mal etwas lauter sind, wird gemeckert. Man wirbt mit Familienfreundlichkeit und verbannt die vierbeinigen Familienmitglieder (denn nichts anderes ist ein Hund in seiner Familie) vom Vereinsgelände. Zum Glück zeigen einige, dass es auch anders geht.


Ich wundere mich, dass einerseits über Nachwuchsmangel gestöhnt wird, andererseits aber viele Interessenten ausgesperrt werden. Wer sich allerdings in einem naturistischen Altenheim wohl fühlt, braucht nichts zu ändern.

Beitrag 18 April 2014 14:40 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Jürgen aus Düsseldorf



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:56

Anmeldungsdatum: 04.04.2004
Beiträge: 473
Wohnort: Düsseldorf


germany.gif

Hallo Tim,

das Thema Hunde auf dem Gelände ist ja von einigen Forumsteilnehmern thematisiert worden. Ich wollte nur darauf hinweisen dass man sich hier informieren kann. Ich habe deshalb bewusst niemand persönlich angesprochen.

Viele Grüsse
Jürgen

Beitrag 18 April 2014 15:26 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Das ist natürlich auch in Ordnung, Jürgen.

Trotzdem fand ich das Zitat treffend.

Viele Grüße
TIM

Beitrag 18 April 2014 15:32 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Leo1001



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 21.10.2008
Beiträge: 3
Wohnort: Zürich


switzerland.gif

Ich möchte das Thema nochmals aufgreifen und die urspüngliche Frage etwas ausfühlicher beantworten.

An und für sich wäre ich gerne Mitglied in einem FKK-Verein und würde zumindest im Sommer dort einen grösseren Teil meiner Freizeit verbringen wollen.

Ich finde FKK-Vereine im Prinzip sehr sinnvoll. Es gibt ja bei einigen FKK-Anhängern die Meinung, dass sich so etwas überlebt hat, weil man heutzutage auch an diversen anderen Orten FKK betreiben kann ohne an irgendwelche Vereinsregeln gebunden zu sein.

Ich frage mich aber wieviele derartige Orte es eigentlich gibt. In der Gegend, wo ich wohne, gibt es nur sehr wenige Stellen, wo FKK überhaupt ausgeübt wird. Und auch dort handelt es sich dann eher um kleine Areale, wo man bestenfalls in der Sonne liegen und baden kann.

Wenn man mehr Aktivitäten nackt machen möchte, beispielsweise Sport oder einfach ein wenig umherlaufen auf einem etwas grösseren Gelände, fehlen ausserhalb eines entsprechenden Vereins einfach die Möglichkeiten.
Ausserdem bietet ein Verein auch bessere Möglichkeiten Gleichgesinnte kennenzulernen und dann z.B. gemeinsam Sport zu betreiben.

Ich halte nicht so viel davon, quasi "wild" FKK zu betreiben, also an beliebigen Orten in der Natur nackt herumzulaufen. Dabei wird man nun einmal sehr oft - ob man es will oder nicht - andere Menschen vor den Kopf stossen. Ich betreibe FKK ausserdem viel lieber an einem Ort, wo einfach alle nackt sind.

Das spricht alles für den FKK-Verein. Trotzdem bin ich dort kein Mitglied. Wieso das?

Ich habe ein paar Probebesuche in einem Verein gemacht. Danach wurde mir klar, dass für mich eine Mitgliedschaft dort leider nicht in Frage kommt.
Es waren zwei Punkte, die mich davon abgehalten haben. Ich hatte schon vor dem ersten Besuch die Befürchtung, dass diese Punkte für mich störend sein könnten. Nach den Besuchen hat sich das bestätigt.


1) Das Alter der Mitglieder:

Ich selber bin mit Anfang vierzig zwar auch nicht mehr ganz jung. Aber im Vergleich mit den meisten Mitgliedern war ich das schon.
Zwei Drittel der Leute dort schienen im Rentenalter oder kurz davor zu sein. Ansonsen gab es noch ein paar junge Familien. Irgendwie passte ich da in keine der Gruppen richtig hinein


2) Die Bekleidung:

Ich finde FKK sollte bedeuten, dass man nackt ist. Aber die meisten Leute in jenem Verein hatten immernoch irgendetwas an. Meistens waren es Schuhe bzw. Badelatschen, oft auch Kappen und Sonnenbrillen. Manchmal auch noch etwas anderes.
Für das alles mag es Gründe geben. Wenn dort z.B. Tischtennis auf Steinboden gespielt wird, ist das barfuss schlecht machbar und in der Sonne machen Kappen und Sonnenbrillen ja durchaus Sinn.
Aber ich bin der Meinung, dass man die Gestaltung in einem FKK-Verein so wählen sollte, dass man eben meistens ohne Schuhe und dergleichen auskommen kann. Man kann ja sicher Sportmöglichkeiten auf einer Wiese oder im Sand anbieten. Ausserdem sollte es Möglichkeiten geben, die Plätze vor intensiver Sonneneinstrahlung zu schützen.
Aber ich habe den Eindruck, dass die meisten Leute dort dies gar nicht nötig finden. Für mich war das Bild von ca. zwei Dutzend nackten Rentnern mit Turnschuhen und Kappen bei einem Tischtennistunier etwas befremdlich, zumal sie sogar im Schatten waren und zumindest auf die Kappen hätten verzichten können.


Die oben genannten Gründe gegen den FKK-Verein sind zunächst einmal subjektiv. Aber zumindest der Punkt mit dem Alter ist natürlich ein generelles Problem. Damit also wieder deutlich mehr jüngere Leute kommen, müssen vor allem erst einmal deutlich mehr jüngere Leute bereits dort sein. Ich denke das ist der wesentliche Punkt.

Es geht weniger darum bestimmte Aktivitäten anzubieten oder so. Auch jüngere Leute können sich für Volleyball, Schwimmen, in der Sonne liegen, Grillen etc. interessieren. Nur machen sie das einfach wesentlich lieber mit Gleichaltrigen. Aber natürlich hilft diese Erkenntnis erst einmal noch nicht viel weiter.


Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht wie man wieder mehr jüngere Leute zu FKK oder gar zu einer Vereinsmitgliedschaft bringen könnte.
Ganz einfach ist es sicher nicht, da die Freikörperkultur gesellschaftlich leider nicht so hoch angesehen ist und mehr für spöttische Bemerkungen dient denn als beliebtes Hobby.

Trotzdem glaube ich, dass es immer bei einem gewissen Anteil der Bevölkerung ein zumindest latentes Interesse an FKK geben wird. Die Freude nackt zu sein, ist bei ihnen wahrscheinlich bis zu einem gewissen Grad angeboren und somit nicht einfach durch gesellschaftliche Normen ganz zu beseitigen. Das gilt sicherlich auch für junge Menschen. Also muss man diese Leute irgendwie erreichen und ihnen den Einstieg möglichst leicht machen. Man kann da kaum erwarten, dass viele davon einfach so kommen in einen nach aussen schnell als überaltert und spiessig wirkenden Verein.

Als erstes würde ich empfehlen, die Möglichkeiten des Internets viel besser zu nutzen. Bei vielen FKK-Vereinen fristet der Web-Auftritt ein eher kümmerliches Dasein. Das Ganze muss aktuell und interessant wirken.

Ich würde vor allem die Möglichkeit nutzen, eine Art soziales Netz auf der Webseite aufzubauen, wo Mitglieder aber sogar Interessenten Profile anlegen können. Natürlich sollten gewisse Seiten Passwort geschützt sein (z.B. nur für Mitglieder) und die Anonymität muss immer gewährleistet sein für alle, die dies möchten.
So könnte ein Interessent ganz unverbindlich ohne Name und Adresse zu nennen ein Profil anlegen. Trotzdem hätte man von Seiten des Vereins schon eine Kontaktmöglichkeit zu einer gegebenenfalls interessierten Person, könnte schon einige Fragen klären, Hemmungen abbauen und weiteres Interesse wecken.

Innerhalb des Vereins hätte man dann sowieso via Web die Möglichkeit Gruppen zu bilden, gerade z.B. um Leute einer bestimmten Altersgruppe überhaupt zusammen zu bringen. Da sind ja vielleicht schon einige dabei, kennen sich aber gar nicht. Die könnten so zusammen finden, um an gemeinsamen Anlässen (Volleyball-Match etc.) teilzunehmen

Für die jüngeren Interessenten des Vereins könnte man dann gemeinsame Schnuppertreffen organisieren und evtl. gefällt es dann einigen, da sie sich nicht allein unter Alten fühlen.
Natürlich sollte man auf verschiedenen Web-Seiten zum Thema FKK auf dieses Angebot des Vereins, für jüngere Leute etwas zu organisieren, hinweisen.

Wenn man die Suche nach Interessenten noch forcieren möchte, könnte man - wenn dies möglich ist - auch versuchen an Orten, wo sich ggf. an FKK interessierte Leute aufhalten (z.B. Saunas, FKK-Bereiche von Bädern), kleine Flugblätter auslegen, die auf das Angebot im Internet hinweisen.

Wie gesagt, das Ganze ist sicher nicht ganz einfach. Aber es wäre schön, wenn etwas in der Richtung passieren würde. Je mehr jüngere Leute man erreicht hat, desto einfacher wird es, weitere zu finden.

Beitrag 18 Juli 2014 21:46 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Puistola



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 5271
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein


switzerland.gif

Leo1001 hat folgendes geschrieben::

Wie gesagt, das Ganze ist sicher nicht ganz einfach. Aber es wäre schön, wenn etwas in der Richtung passieren würde. Je mehr jüngere Leute man erreicht hat, desto einfacher wird es, weitere zu finden.


Wen Du so wortreich zu wissen glaubst, wie man besser "FKK" ausübe oder betreibe,
bist Du ganz bestimmt derjenige, der in so einem (noch) überalterten FKK-Club
willkommen wäre, um dafür zu sorgen, dass "etwas in der Richtung passieren würde".
Also tritt bei und rolle den Greisenclub von innen auf statt zu jammern.

Ich geh derweil nackt wandern.
Mit Schuhen, Sonnenbrille und Mütze
und garantiert ohne "FKK".

Puistola

Beitrag 18 Juli 2014 22:00 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Puistola



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 5271
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein


switzerland.gif

Campingliesel hat folgendes geschrieben::
FKK ist eben was anderes.


Sach ich doch:

FKK ist ohne Höschen.

Puistola

Beitrag 18 Juli 2014 22:20 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
vic



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 17.04.2011
Beiträge: 101
Wohnort: Berlin


germany.gif
FKK-Vereine nicht mehr zeitgemäß ... Arbeitszeiten, verfügbares Einkommen ...

Die spezifischen Vereinsprobleme (sinkende Mitgliederzahl infolge mangelnden Nachwuchses, Überalterung, Regelwütigkeit, Intoleranz gegenüber alternativen Lebensmodellen, Spießigkeit, Langweiligkeit u. v. a.) sind ja schon häufig genug diskutiert worden. Diese 1970er-Jahre-Vereinsmeierei geht einfach an der gesellschaftlichen Realität von heute vorbei:

Früher haben die jungen Leute mit Anfang 20 Familien gegründet, hatten zumeist relativ sichere Arbeitsplätze an einem festen Ort und auch genügend Einkommen verfügbar. Heute sind die allermeisten bis Anfang 30 damit beschäftigt, überhaupt erstmal Fuß zu fassen im Berufsleben, also einen anständig bezahlten und unbefristeten Job zu finden und sich ein bisschen Lebensstandard aufzubauen. Da tritt man also nicht unbedingt einem FKK-Verein bei, wenn man nicht weiß, was in einem halben Jahr ist.

Obwohl sich FKK-Vereine ja gern wer weiß wie fortschrittlich und offen geben, ist die Mehrheit der Mitglieder wohl nicht sehr aufgeschlossen gegenüber abweichenden Lebensmodellen. Das konservative Leitbild der Ehe und Familie wird gehütet, allem anderen gegenüber ist man misstrauisch. Gerade in den jüngeren Generationen ist Single-Dasein sehr verbreitet und FKK-Vereine wären eigentlich eine gute Möglichkeit, Gleichgesinnte kennenzulernen und eventuell sogar einen (Lebens-)Partner zu finden. Als Single trete ich aber ungern in so eine heile Welt von Verheirateten bzw. Lebensgefährten ein, die eifersüchtig werden, wenn da alleinstehende Mitglieder die traute Zweisamkeit der Pärchen stören.

Die Überalterung an sich ist abschreckend, aber vor allem die Herrschaft der Senioren. Im Supermarkt, im Bus oder im Theater sind ja auch jede Menge älterer Leute, aber sie sind gleichberechtigt wie alle anderen auch. In Vereinen haben sie hingegen das Sagen, stellen die Funktionäre, bestimmen über andere. Erfahrung und ehrenamtliches Engagement schön und gut, aber sie tun es ja nicht wirklich nur zum Wohl der Gemeinschaft. Der 1. Vorsitzende ist der King, der 2. Vorsitzende fast ebenso und so weiter bis zum Kassenwart. Die normalen Mitglieder sind die Untertanen, die die Vereinskasse füllen und zu machen haben, was die Chefs beschließen. Stimmt alles nicht, ist doch demokratisch und und und ...?

Ja, die wilden FKK-Badestellen sind die Konkurrenz zu den umzäunten Vereinsgeländen mit Platzordnung, die mehr Textil zulässt als bei inoffiziellem FKK üblich. Von mir aus soll jeder seine Mützchen, Brillen, Goldkettchen, Badeschuhe und sonstwas tragen. Komischerweise macht das am wilden FKK-Strand kaum jemand. Also ist das aktive und passive Freiheitsgefühl auch größer als im Nudistenghetto. Ja, da kann man ein paar Schritte mehr nackt herumlaufen oder Boule spielen oder Schach, was man am Baggersee nicht kann. Der Baggersee kostet mich aber auch nichts, weder Eintrittsgeld noch Jahresgebühr (die sich jüngere Leute ohne üppige Rente eben kaum leisten können) und auch keine Zwangsarbeit (Vereinsheim renovieren, Kuchen backen zum Sportfest, Laub entsorgen am Saisonende usw.), wo eben die Arbeitszeiten in der heutigen Wirtschaft nicht mehr so wochenendmaximal sind wie früher, wo von Freitag Feierabend war bis Montag früh.

Beitrag 19 Juli 2014 03:02 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Vielen Dank für die hervorragende Analyse.

Noch eine Ergänzung, die symptomatisch ist.
Wir hatten schon als junge Familie, wie so viele, einen winzigen Hund.
Als wir (mit drei Kindern) Interesse am FKK-Verein Schwanewede bekundet hatten, hieß es, wir müssten unseren Hund allerdings im Wagen auf dem Parkplatz vor dem Gelände lassen.

Nein, ich möchte keine abermalige Diskussion über Hunde führen. Viele FKK-Plätze haben jedoch gezeigt, dass ein Neben- und Miteinander sehr gut möglich ist. Wer so eng ist (obwohl ein riesiges Gelände vorhanden ist), darf sich über ausbleibenden Nachwuchs nicht beklagen.

Klar. Kinder und Hunde sind nicht so ruhig wie Senioren.

Beitrag 19 Juli 2014 09:48 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
WITCH
Site Admin


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Alter:42

Anmeldungsdatum: 22.09.2002
Beiträge: 3640
Wohnort: Herrenberg


germany.gif

Mich würde mal interessieren wieviele FKK Vereine diejenigen von innen gesehen haben, die hier so gut Bescheid wissen wie FKK Vereine funktionieren.

Beitrag 19 Juli 2014 10:57 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Ich.

Beitrag 19 Juli 2014 11:15 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Herr K. aus B.






Anmeldungsdatum: 07.12.2011
Beiträge: 285



blank.gif

Mich würde mal interessieren wieviele FKK Vereine man gesehen haben muss um eine Meinung vertreten zu können die akzeptiert wird.

Interessant find ich auch das bisher selten auf die Campingwagen eingegangen wurde. Kann es nicht sein das jemand der einen Dauerstellplatz hat der Meinung ist das seine Bedürfnisse denen eines Tagesgasts übergeordnet sind?

Beitrag 19 Juli 2014 11:25 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
WITCH
Site Admin


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Alter:42

Anmeldungsdatum: 22.09.2002
Beiträge: 3640
Wohnort: Herrenberg


germany.gif

Na zum Beispiel wird gesagt, dass Senioren in Vereinen das Sagen haben, Funktionäre stellen und über andere bestimmen.

Mag sein, dass das in Verein X so ist, in Verein Y aber nicht. Aber es wird immer über einen Kamm geschert, dass das in Vereinen so sei. Ist klar...
Desweiteren kann man sich auch selber aufstellen lassen und dann aktiv mitwirken.

Beitrag 19 Juli 2014 11:32 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK