Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 23 September 2017 21:57   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Streiflichter Nr..236 vom 30.04.2014

  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
regenmacher



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:63

Anmeldungsdatum: 04.10.2003
Beiträge: 3770
Wohnort: 53498 Bad Breisig


germany.gif
Streiflichter Nr..236 vom 30.04.2014

(1) „Nackt putzen“

Normalerweise sind Angebote wie „Ich putze nackt bei dir“, wie man sie immer wieder im Netz findet, unseriös – zumindest aber ziemlich „crasy“ und werden wohl auch - selbst bei Lesern stark geminderter Intelligenz – gleich in die „große Ablage“ (vulgär: Papierkorb) wandern.

Hier aber passt die Überschrift „Nackt putzen“ sehr gut, denn es ging tatsächlich ums „Putzen“, als vor wenigen Tagen einige Duzend Naturisten auszogen, um den südfranzösischen Strand „Esclamandes“ bei Aygulf vom Unrat zu befreien.

Mit etlichen Mülltüten und Handschuhen bewaffnet ging es – bei sonnigstem Wetter - dann los :


http://lesrandonneursnusdeprovence.e-monsite.com/medias/images/photos.au.6.04.2014.007.jpg

Am Stand der „Fédération Française de Naturisme (FFN)“ liegen bereits einige gefüllte Mülltüten zur Abholung bereit.

Das klingt nach Wohltätigkeit - und ist es ja auch.

Aber zugleich ist auch ganz entscheidend, dass die Naturisten damit nach Außen ein Zeichen setzen, dass es quasi „ihr“ Strand ist. Im Grunde ist es eine weitere, intelligente Form von „Strandbesetzung“. Neben dieser schon irgendwie „politischen“ Wirkung, dient eine solch, in ihrem Aufwand überschaubare Aktion natürlich auch dem Zusammenhalt der Naturisten-Gruppe, die scih ja auch über „ihren“ Nacktstrand definiert.

Dieses Mal beteiligten sich auch Mitglieder der Jugendgruppe (Graziella, Christophe, Dominique, Isa und Frédérique ) an der „Aufräumaktion“. Fast ist daraus ein Wettbewerb entstanden, wer denn die bestgefüllten Mülltüten erreicht. (Hinterher wurden sogar die Mülltüten knapp - denn von den Organisatoren, die offensichtlich nur mit geringerer Beteiligung gerechnet hatten, waren nur 5 Mülltüten zur Verfügung gestellt worden)

Natürlich waren die Nacktwanderer der Provence („Randonneurs Nus de Provence“) wieder mit dabei. Solch eine Chance der Werbung lässt sich deren Vorsitzender J.P.Guido, den ich - ohne sein Einverständnis, denn ich frage grundsätzlich nie in solchen Fällen - zum Nacktwanderpapst der Provence mache, nicht entgehen.


http://lesrandonneursnusdeprovence.e-monsite.com/medias/images/p1010879.jpg
(vorne, ganz links sitzend : J.P. Guido)

Die „besitzergreifende“ Strandaktion fand auch in der Presse lobende Erwähnung :

http://lesrandonneursnusdeprovence.e-monsite.com/medias/images/top.bmp.jpg

Übrigens hat auch die französische FKK-Jugend (AJNF) das Thema „Saubere Strände“ für sich entdeckt, wobei – so war ich früher auch einmal – daraus dann gleich die Forderung nach „sauberen Ozeanen“ abgeleitet wird.


(2) Bold & Naked

Vor einem guten Monat ist in Chelsea, einem der „angesagten“ Stadtteile von New York, eine Yoga-Initiative gestartet. Das ist im Grunde nichts ungewöhnliches und wäre - für sich gesehen - hier sicherlich keine eigene Notiz wert.

Die Initiative läuft jedoch unter dem Namen „Bold & Naked“, was ich zu „Mutig & Nackt“ oder etwas freier zu „Stolz & Nackt“ übersetze.

In der Tat geht es um Nacktyoga, das in den USA eine Tradition hat, die bis in die Hippie-Bewegung der 60er Jahre zurückreicht. Die seinerzeit u.a. auch für den Academy Award nominierte Dokumentation „Naked Yoga“ berichtete im Jahre 1975 davon und stellte einen Zusammenhang mit dem indischen „Sankrit nagna yoga“ her.

Nun haben Joschi Schwarz und Monika Werner, die im übrigen schon seit rund 2 Jahren Nacktyoga anbieten – zunächst nur für Männer, seit Anfang des Jahres aufgrund der Nachfrage auch für Frauen – einen neuen Versuch unternommen, der Sache neuen Schwung zu geben und am 19. März diesen Jahres die Nachrichtenagentur Reuters eingeladen, darüber zu berichten.


http://bilder4.n-tv.de/img/incoming/origs12576351/57782595-w778-h550/RTR3I0XT.jpg
(Bild : Shannon Stapleton / Reuters Photo)

Für Vanessa Kennedy (auf vorstehendem Bild im Vordergrund) ist die verbindende Wirkung der gemeinsamen Nacktheit wichtig, die zwar nicht alle gleich macht, aber ihre Gleichwertigkeit sichtbar werden lässt.

Nur wenige Tage, nachdem die Nachrichtenagentur die Nackten besucht hatte, ging das dann weltweit durch die Presse, die – dem aktuellen Trend folgend - fast nur positiv darüber berichtete. Einige Beispiele :

Spanien :
http://www.lavanguardia.com/vida/20140320/54404286668/yoga-nudista-moda-nueva-york.html

England :
http://www.dailymail.co.uk/femail/article-2586270/Naked-yoga-studio-offering-CO-ED-classes-focus-feeling-comfortable-skin.html

USA :
http://abcnews.go.com/Lifestyle/naked-yoga-class-clothes-allowed/story?id=23069275

Australien :
http://www.theage.com.au/lifestyle/diet-and-fitness/nude-yoga-the-naked-truth-20140327-35jk7.html

Dänemark :
http://ekstrabladet.dk/ferie/udland/article2266167.ece

Norwegen :
http://www.soltv.no/nyheter/2014/03/20/siste-nytt-fra-new-york-naken-yoga/THQgS6Y8ZunMNuRzitEKSw

Der letztgenannte, norwegische Artikel enthält auch einen Link zu einem, von Reuters freigegebenen und mit Erläuterungen für den amerikanischen Markt versehenen, werbenden Nacktyoga-Video.

Bei n-tv findet sich unter

http://www.n-tv.de/mediathek/bilderserien/wissen/Yoga-ohne-alles-article12575346.html

eine längere Bilderstrecke, welche ab Bild Nr.15 die Bilder der Nachrichtenagentur Reuters von der Initiative in New York wiedergibt.

„Regenmacher, jetzt ist es aber gut. Du spinnst. Sollen wir denn jetzt alle bis nach New York reisen, um das Nacktyoga zu probieren ??“

Nein, das müsst ihr nicht, denn auch in Europa finden sich immer wieder regelmäßig genutzte Gelegenheiten – wie zum Beispiel am vergangenen Samstag, den 26.04.14. Da trafen sich einige Mitglieder und Freunde der NaVKE, einem „virtuellen“ Verein der Naturistinnen und Naturisten im Verband der ungarischen Naturisten, um sich bei sonnigem Wetter in der „Meztelen jogazas“ (Nacktyogapraxis) zu üben :


http://www.navke.hu/images/2014/joga/20140427/fokep.jpg

„Regenmacher ... Ungarn ... das hilft uns nicht. Sollen wir uns denn jetzt alle nach Ungarn auf den Weg machen ?“

Nein, das müsst ihr natürlich auch nicht, denn Nackt-Yoga wird auch hierzulande angeboten. Zum Beispiel in München. Jetzt im kommenden Sommer vermutlich sogar „outdoor“.

Man hat mir erläutert, dass sich dort inzwischen sogar so etwas wie eine Stammmannschaft gebildet hat, die aber sicherlich auch neuen Nackten, soweit sie wirklich daran interessiert sind, offen steht.


(3) Zoff bei den Nackten

Der Überschrift lässt vielleicht den einen oder anderen eine Notiz über einen Streit in einer der DFK-Gremien vermuten. Oder über einen Streit in einem der vielen FKK-Foren.

Ist es aber beides nicht.

Vielmehr kommt die Sache aus Südamerika.

Vor etliche Jahren hat dort der Venezolaner José Vicente Díaz Rojas ein mit „DESNUDOS AL NATURAL“ betiteltes Theaterstück geschrieben. Es ist in Südamerika schon etliche Male bearbeitete worden und könnte tatsächlich durchaus den Titel „Zoff bei den Nackten“ tragen, denn es geht darin um den Streit zweier Brüder, die gemeinsam einen FKK-Strand geerbt haben.

Der eine von ihnen will daraus ein kommerzielles (Beton-)Touristenzentrum machen, der andere will hingegen das naturbelassene Paradies erhalten. Vereinfacht gesagt : „Kommerz gegen Naturschutz“ - aber natürlich kommen auch Randthemen darin nicht zu kurz.

Vor rund 3 Wochen kam nun im chilenischen Santiago eine weitere Bearbeitung zur nackten Aufführung. Cristian Sanhueza hatte sie mit einer kleinen Mannschaft erarbeitet, die in den Folgetagen das lehrreiche aber natürlich auch unterhaltende Bühnenstück im „Teatro La Olla” auf die Bühne brachte.

Hier das Einladungsplakat zum Theaterbesuch


http://lugaresnaturistas.files.wordpress.com/2014/03/alnatural_chile01.jpg

für den ein kurzes Video warb :


http://youtu.be/Ky4nHqGPnbs

in dem übrigens auch auf eine in Chile vielbeachtet Aktion des Fotographen Spencer Tunicks aus dem Jahre 2002 Bezug genommen wird.

In der Diskussion während der Vorbereitungen zur Aufführung entstand der Gedanke, das Theaterstück um den Streit der beiden Brüder in nackter Sache nicht nur von nackten Schauspielern spielen zu lassen, sondern es auch vor nacktem Publikum aufzuführen, das damit quasi „mitspielen“ würde.

Konnte das klappen ?
In Chile ??

In Kurz : Es hat geklappt.

Etwas ausführlicher :
Das Theater hatte für Donnerstag, den 03.04.2014, das nackte Publikum geladen, das bereits am Eingang von einem nackten Paar begrüßt wurde, welches die Gäste in einen Bereich bat, wo sie sich von unnötiger Kleidung befreiten, und so „al natural“ in den Theatersaal treten konnten,


http://www.publimetro.cl/_internal/gxml!0/2qijkhn0ctpwx8acoz5fxkpvtmr4nbh$esjbmgelk3km7qrkqjfecv12obbublz/captura-de-pantalla-2014-04-11-a-las-12-34-21.jpeg

wo dann auch bald die nackte Vorstellung begann.


http://www.publimetro.cl/_internal/gxml!0/2qijkhn0ctpwx8acoz5fxkpvtmr4nbh$adh9ndlnui8rxnqrticrob7ztkvo10a/captura-de-pantalla-2014-04-11-a-las-12-35-16.jpeg

Mir ist klar, das Dinge wie „Nackt ins Theater“ von meinen Freunden in den FKK-Vereinen und Verbänden mit Bedenken gesehen werden.

Aber aufpassen :
Regenmacher hat da noch etwas, das er in den nächsten Wochen herauslässt. Und zwar in zwei seichten Stufen, damit der Schock beim DFK nicht so groß ist.

Ich sage schon jetzt einmal : „Kanada“ - aber das muss vorläufig unter uns bleiben. Später mehr dazu.

Jetzt geht es erst einmal in die Toskana :


(4) Festival in der Toskana

Schon seit einigen Wochen liegen auf meinem Schreibtisch Unterlagen zu den Planungen eines naturistischen Festivals in der Zeit vom 16.-18. Mai.
Bei Capalbio, einem 4000 Seelen-Dorf ganz im Süden der Toskana.

Im mir vorliegenden Programmentwurf finde ich :

(1)
„Adamo ed Eva oggi: naturisti, nudisti, l'uno e l'altro o nessuno dei due?“ / Nico Valerio
(Adam und Eva heute : Naturisten, Nudisten ? Das eine oder das andere ? Oder keins von beiden ??)

(2)
„La medicina etrusca“ / Simona Rivelli.
(Die etruskische Medizin - Gemeint ist der ganzheitliche, schamanische Ansatz)

(3)
Dalla nudità primordiale alla consapevolezza dell'IO SONO / Anna Monello
(etwa: Durch Nacktheit zum ursprünglichen Bewusstsein des Ichs)

und

(4)
„Naturismo e vegetarismo“ / Carlo Consiglio
(Naturismus und Vegetarismus)

Carlo Consiglio ?
Carlo Consiglio ???

Ja - den kennen wir doch. Er ist in der Uni Lazio Rom, einer der FKK-Gruppierungen Italiens, organisiert und fiel mir schon vor einigen Jahren durch die von ihm geleiteten naturistischen Exkursionen auf, für die u.a. mit folgendem Nacktwander-Bild geworben wurde :


http://www.unilazio.it/images/uni_montagna.jpg

Im Hauptberuf war er fleißiger Professor für Zoologie an der Uni Roms (inzwischen ist er vermutlich emeritiert = „in Rente“). Meiner Erinnerung nach könnte er auch gut einen Vortrag über das öffentliche Nahverkehrssystem halten, denn das interessiert ihn auch. Obwohl ich kein Vegetarier bin, (und im Übrigen sicherlich nicht alle Vortragenden bedenkenlos unterstütze), so freut es mich doch, dass es ihn noch gibt.

Zurück zum naturistischen Festival.

Das sehr bereit angelegte Programm und die umfangreiche, in diesen Tagen anlaufende Werbung, sowie der breite Unterstützerkreis aus der ansonsten ziemlich zerklüfteten FKK-Vereins-Landschaft Italiens (Bisher machen mit: Uni Lazio, ANAA SFKK, ANAB – Associazione Naturista Abruzzese, UNI Campania, ANER - Associazione NAturista Emiliano-Romagnola, ANP – Associazione Naturista Puglia) und die Beteiligung einiger behördlicher Vertreter lassen schon jetzt eine erfolgreiche Veranstaltung erwarten.

Schade – das ich noch nichts von einer Beteiligung der FENAIT, dem italienischen DFK, lese. Nicht das sich da auch in Italien zwei Verbände entwickeln, die dann wieder – siehe Dänemark – mit viel Geschick und wirklich allen möglichen und unmöglichen Tricks wieder aneinander herangeführt werden müssen.

Hier ist steuerndes Handeln der INF gefragt.

Immerhin stehen bei diesem Treffen nicht nur Themen aus dem Bereich der nackten Kunst


http://www.festivalnaturista.it/cache/lofthumbs/680x300-Un-Peu-de-Tendresse-Borde-007.jpg

sondern auch aus den Bereichen „nackter (Strand-)Tourismus“


http://www.festivalnaturista.it/images/slide/3.png

und „Nacktsport“ auf dem Programm :


http://www.festivalnaturista.it/images/02%20per%20gli%20irriducibili%20pallavolo%20anche%20sotto%20la%20pioggia.jpg

Die letzten beiden Themen haben in der INF einen Stellenwert, so dass eine Beteiligung der INF und / oder der FENAIT naheliegt. (Vermutlich würden freundlich verfasste Grußbotschaften von Sieglinde und aus der FENAIT ausreichen)

Das „Nacktwandern“ findet sich in den Ankündigungen zur Veranstaltung übrigens mit diesem Bild wieder :


http://www.festivalnaturista.it/cache/lofthumbs/680x300-trekking2.jpg

Emanuele Cinelli, den wir zum Nacktwander-Papst von Italien machen wollen, wird das freuen.

Womit wir schon bei der nächsten Notiz sind, die uns (und Emanuele) aufzeigt, dass man nicht nur im sonnigen Italien, sondern natürlich auch in den kurzen Sommern Norwegens Nacktwandern kann :


(5) NRK berichtete über Nacktwanderung in Norwegen

Am 03.Juni des vergangenen Jahres brachte der norwegische Rundfunk NRK auf seinem Kulturkanal P2 in der Reihe „Ekko“ (etwa: Echo, Rückblick, Rückblende) eine Dokumentation zum Thema Naturismus. In übersichtlicher und anschaulicher Weise wurden darin nicht nur die Grundlagen im historischen und ideologischen Kontext erläutert, sondern auch ganz praktische Berichte zu aktuellen Entwicklungen gegeben.

Letzteres ist für mich Grund genug, hier über die eigentlich schon bald ein Jahr alte Dokumentation zu notieren. Denn - regelmäßige Leser der Streiflichter werden es erahnen - bei „aktuellen Entwicklungen“ denkt der Fachmann natürlich zuerst ans Nacktwandern.

In der Tat ging 'Ekko' „på naturistvandring i vakker norsk natur“ ( „ [ mit auf einer ] Naturistenwanderung in [der] schönen, norwegischen Natur “ ) :


https://scontent-b-lhr.xx.fbcdn.net/hphotos-prn2/t1.0-9/954768_691471727545681_1367530330_n.jpg

Unweit von Sollihøgda, einer aus zwei Dörfern bestehende Ansiedlung.

Es war keine sehr große Wanderung, vielleicht eher ein etwas längerer Ausflug, der aber den Mitgliedern des „Asker og Bærum Naturistforening (ABNF)“ willkommenen Anlass bot, zum 50-jährigen Bestehen des „Norsk Naturist Forbundet (NNF)“ (norwegische Naturisten-Federation) Interviews in freier Natur zu geben.

Anlässlich diesen Ereignisses haben sich die 260 Mitglieder (Stand: Dezember 2013) des besagten ABNFs ein kleines, werbendes Video geschenkt, in dem von dem Ausflug berichtet wird :


http://youtu.be/xXsGxDk8DfA

Nackt – in freier Natur : Die Zusammenstellung wird sicherlich auch der Mitgliederwerbung helfen.

Schluss für heute.


Alle Grüße
michael regenmacher / strothjohann

Hier geht es zum letzten Streiflicht:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=30551

Und wer jetzt immer noch nicht genug hat:
Hier geht es zu den anderen Streiflichtern - „gesammelt und gebunden“:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?t=19187

Und hier:
http://www.sauna-jugendforum.de/viewtopic.php?f=69&t=126&start=200

Und hier auch:
http://www.fsg-lev.de/aktuelles.html
.

Beitrag 30 April 2014 17:15 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Auch wenn ich mich wiederhole:
Vielen Dank, Regenmacher!

Beitrag 30 April 2014 17:58 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Friedhelm Aurel
Ehemaliger User










Es ist wunderbar, wie Du uns zeigst, dass dem Naturismus überall zunehmend zugestimmt wird. Oder sehe ich das zu optimistisch? Auf jeden Fall: Herzlichen Dank!

Beitrag 30 April 2014 18:40 
 
 
  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  


Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK