Nackt im eigenen Garten

Alles rund um das Thema FKK
Der Pascal

Nackt im eigenen Garten

Beitrag von Der Pascal » 10 Juni 2014 02:11

Hallo,

war gestern seit langen wieder nackt im Garten und es war einfach wieder herlich. Nun ist allerdings so, dass man von verschiedenen Ecken doch reingucken kann, von den Nachbargrundstücken.

Wie geht ihr damit um, macht es euch nichts aus, gesehen zu werden, oder was meint ihr?

Ich für meinen Teil finds irgendwie schon unangenehm, jedoch bin ich der Meinung, sollen se denken, was se wollen.

Benutzeravatar
thommy
Beiträge: 9
Registriert: 06 Juni 2014 12:05
Wohnort: Zwickau

Re: Nackt im eigenen Garten

Beitrag von thommy » 10 Juni 2014 03:59

...jedoch bin ich der Meinung, sollen se denken, was se wollen.
na dann ist doch alles gut, oder nicht?!

harryster
Beiträge: 127
Registriert: 24 März 2014 15:09
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von harryster » 10 Juni 2014 06:11

Ich bin immer nackt im Garten. Klar bekommen die Nachbarn es mit. Aber als echter FKKler muss man dazu stehen.

Benutzeravatar
MartinWST
Beiträge: 88
Registriert: 01 August 2008 15:45
Wohnort: Westerstede

Beitrag von MartinWST » 10 Juni 2014 06:20

Ich hab das damals offen bei den Nachbarn angesprochen, weil deren Kinder zu der Zeit oft unangekündigt in unseren offen zugänglichen Garten kamen. Eine freundliche Frage, ob sie Probleme sähen, falls ich nackt im Garten wäre. Seitdem ist das geklärt.
Seit damals sind die Hecken weiter gewachsen, und theoretisch könnte man aus den Obergeschossen der Nachbarhäuser in unseren Garten sehen, aber das kümmert mich nicht - und die Nachbarn auch wohl nicht.
Es ist ein friedliches Miteinander.

harryster
Beiträge: 127
Registriert: 24 März 2014 15:09
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von harryster » 10 Juni 2014 06:28

So ist es bei mir auch. Wenn die 13 jährige Tochter meiner Mitbewohnerin im Haus ist , ziehe ich eine Badehose an , sonst bin ich im Haus und Garten nackt.

Mannix007

Mal ist es "normal"....

Beitrag von Mannix007 » 10 Juni 2014 08:19

...sich nackt in Haus und Garten aufzuhalten - mal ist es heikel! Normal ist es in der breiten Anonymität der städtischen Bereiche. Auch wenn zu den Nachbarn ein "Kontakt" besteht, ist die Anonymität weitestgehend noch gegeben.

Im ländlichen Bereich ist das etwas ganz anderes! Da kann es sehr heikel werden, sich nackt im Garten aufzuhalten. So ist es nicht immer möglich, alles "blickdicht" zu machen.
Da jeder JEDEN kennt, kommt es in ALLEN Bereichen des Lebens zu Gesprächen und erst recht zum "Gerede", wenn sich jemand "anders" verhält - erst recht, wenn es um Nacktheit/FKK in direkter Nachbarschaft geht.
Nacktheit und FKK - das ist kein "anderes Verhalten". Das ist das Natürlichste der Welt...so wurden wir alle geboren! Es wird leider nur viel zu viel daraus gemacht - und zwar DAS daraus gemacht, was dann als "anders" dargestellt wird.

Ich wohne im ländlichen Bereich! Zu meinen Nachbarn brauchte ich gar nicht zu gehen, um sie zu "informieren", dass ich evtl. nackt im Garten wäre - es wäre das Ende der Nachbarschaft.
Wie heißt es so schön - mit der Nachbarschaft muss fürsorglicher umgegangen werden, als mit der Verwandtschaft! Die Verwandtschaft ist gelegentlich zu Besuch - die Nachbarschaft ist täglich "vor Ort"!

HaGeLu
Beiträge: 8
Registriert: 29 März 2014 14:33
Wohnort: Thurnau

nackt im garten

Beitrag von HaGeLu » 10 Juni 2014 10:40

Ich habe meine Nachbarschft höflich gefragt ob ich auch nackt den Rasen mähen kann, sie hattennichts dagegen. Nackt zu sonnen tun sie ja auchIch habe einen großen Garten, die untere Hälfte ist von der Straße fast nicht einzusehen und für di untere habe ich ja gefragt.

Benutzeravatar
Nackidei
Beiträge: 2346
Registriert: 31 Juli 2009 22:27
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)

Beitrag von Nackidei » 10 Juni 2014 10:52

Nackt im Garten, nackt schlafen, nackt Auto fahren, nackt im Schwimmbad duschen... man, was müßt ihr euch langweilen, dass ihr diese Suppe immer wieder aufwärmt!. Vorschlag für einen neuen Thread: "Nackt popeln". :D

Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 116
Registriert: 06 Januar 2004 22:36
Wohnort: Nackar- Odenwald- Kreis

Re: Mal ist es "normal"....

Beitrag von Nathan » 10 Juni 2014 12:33

Hallo,

wer sich darum sorgt was andere denken könnten oder Angst hat dass er nackt gesehen werden könnte sollte sich dem Stress des Nacktseins gar nicht aussetzen und das Höschen anbehalten.

Erst die Nachbarn um Erlaubnis fragen was sie davon halten wird problematisch wenn die ablehnen und man es doch tut.

Vor zwei Jahren wurden beim Dreiparteienhaus nebenan die Fenster ausgetauscht und dabei die Treppenhausfenster von undurchsichtig in klar gewechselt. Ab da konnte man in 10m Entfernung direkt Einblick auf meine Terrasse und Garten nehmen. Da der Eigentümer und die Mieter von meiner Nacktheit wussten und dennoch ihren Kindern den Ausblick ermöglichten wären mir Beschwerden am Ar... vorbei gegangen.

Mein Umfeld tut viel was mich stören könnte ohne sich meine Genehmigung einzuholen, ich halts genauso.

LG
Mannix007 hat geschrieben:...sich nackt in Haus und Garten aufzuhalten - mal ist es heikel! Normal ist es in der breiten Anonymität der städtischen Bereiche. Auch wenn zu den Nachbarn ein "Kontakt" besteht, ist die Anonymität weitestgehend noch gegeben.

Im ländlichen Bereich ist das etwas ganz anderes! Da kann es sehr heikel werden, sich nackt im Garten aufzuhalten. So ist es nicht immer möglich, alles "blickdicht" zu machen.
Da jeder JEDEN kennt, kommt es in ALLEN Bereichen des Lebens zu Gesprächen und erst recht zum "Gerede", wenn sich jemand "anders" verhält - erst recht, wenn es um Nacktheit/FKK in direkter Nachbarschaft geht.
Nacktheit und FKK - das ist kein "anderes Verhalten". Das ist das Natürlichste der Welt...so wurden wir alle geboren! Es wird leider nur viel zu viel daraus gemacht - und zwar DAS daraus gemacht, was dann als "anders" dargestellt wird.

Ich wohne im ländlichen Bereich! Zu meinen Nachbarn brauchte ich gar nicht zu gehen, um sie zu "informieren", dass ich evtl. nackt im Garten wäre - es wäre das Ende der Nachbarschaft.
Wie heißt es so schön - mit der Nachbarschaft muss fürsorglicher umgegangen werden, als mit der Verwandtschaft! Die Verwandtschaft ist gelegentlich zu Besuch - die Nachbarschaft ist täglich "vor Ort"!

Benutzeravatar
Alex_KS
Beiträge: 62
Registriert: 04 Mai 2014 07:38
Wohnort: Kassel

Beitrag von Alex_KS » 10 Juni 2014 14:24

Ich habe schon mehrmals versucht, nackt im Garten zu sein. Aber es klappt leider nicht! Die Fenster meiner Nachbarin hat ein direktes Blick auf den Garten, und sie ist sogar eine Freundin von mir. Einmal habe ich versucht mit Slips im Garten zu sein so das nachher ich mich ausziehen könnte. Aber sie ist immer am Fenster! Ich glaube ihre Schreibtisch liegt direkt neben die Fenster...

Udo Nudo
Beiträge: 26
Registriert: 26 April 2013 08:00
Wohnort: Kreis GT

Beitrag von Udo Nudo » 10 Juni 2014 16:50

Alex_KS hat geschrieben:Ich habe schon mehrmals versucht, nackt im Garten zu sein. Aber es klappt leider nicht! Die Fenster meiner Nachbarin hat ein direktes Blick auf den Garten, und sie ist sogar eine Freundin von mir. Einmal habe ich versucht mit Slips im Garten zu sein so das nachher ich mich ausziehen könnte. Aber sie ist immer am Fenster! Ich glaube ihre Schreibtisch liegt direkt neben die Fenster...
"und sie ist sogar eine Freundin von mir"
Das kann nicht wahr sein! Wäre sie eine Deiner Freundinnen, dürftest Du sicherlich ohne Slips im Garten gärtnern. Ist doch logisch gedacht! oder?

Benutzeravatar
Alex_KS
Beiträge: 62
Registriert: 04 Mai 2014 07:38
Wohnort: Kassel

Beitrag von Alex_KS » 10 Juni 2014 17:23

Naja... was kann ich dazu sagen. Ich war einfach Jung und Dumm

Benutzeravatar
Werner
Beiträge: 4290
Registriert: 07 Oktober 2002 10:01
Wohnort: Broome
Kontaktdaten:

Re: Mal ist es "normal"....

Beitrag von Werner » 11 Juni 2014 13:19

Mannix007 hat geschrieben:...sich nackt in Haus und Garten aufzuhalten - mal ist es heikel! Normal ist es in der breiten Anonymität der städtischen Bereiche. Auch wenn zu den Nachbarn ein "Kontakt" besteht, ist die Anonymität weitestgehend noch gegeben.
Dann geh mal in der Stadt nackt den Müll wegbringen oder zu deinem Auto.
Da warst du aber die längste Zeit anonym!
Mannix007 hat geschrieben:Ich wohne im ländlichen Bereich!
Ich auch.
Sogar als Zugezogener.
Und?
Mannix007 hat geschrieben:Zu meinen Nachbarn brauchte ich gar nicht zu gehen, um sie zu "informieren", dass ich evtl. nackt im Garten wäre - es wäre das Ende der Nachbarschaft.
Woher willst du das denn wissen?
Schon mal probiert?

Es ist schon erstaunlich:
Seit Jahren liest man in diesem Forum Beiträge wie: "Ja, bei dir ist Nackheit gegenüber den anderen Menschen (also Nachbarn, Spaziergängern, Bauern etc.) ja unproblematisch. Aber hier bei mir in der Gegend ist das absolut undenkbar!

Und das schreiben so viele, dass ich langsam davon überzeigt bin, am einzigen Fleckchen Deutschlands zu leben, wo man keine Probleme wegen seiner Nacktheit bekommen kann.

Na ja, bei Klaus ist wohl der zweite Fleck.

Oder es geht Klaus und mir wie der Hummel:

Die ist nämlich nach allen wissenschaftlichen Erkenntnissen viel zu schwer und zu plump, um überhaupt fliegen zu können. Nur weiß sie davon nichts - und fliegt einfach trotzdem.

Grüße

Werner

------------------------------
Wer fîcken will, muss freundlich sein.

Klaus_59
Beiträge: 5424
Registriert: 05 März 2007 18:04

Re: Mal ist es "normal"....

Beitrag von Klaus_59 » 11 Juni 2014 14:14

Werner hat geschrieben:Und das schreiben so viele, dass ich langsam davon überzeigt bin, am einzigen Fleckchen Deutschlands zu leben, wo man keine Probleme wegen seiner Nacktheit bekommen kann.

Na ja, bei Klaus ist wohl der zweite Fleck.

Oder es geht Klaus und mir wie der Hummel:

Die ist nämlich nach allen wissenschaftlichen Erkenntnissen viel zu schwer und zu plump, um überhaupt fliegen zu können. Nur weiß sie davon nichts - und fliegt einfach trotzdem.
Ja, man könnte es meinen. Bei hajo ist aber auch noch so ein Fleck.

Ich hab vor 40 Minuten allerdings eine ganze Familie mit meiner Nacktheit vergrault, eine türkische Familie. Die wollten nämlich bei uns einen Schafbock schlachten. Der Mann meinte, bei ihnen sei das unhöflich und ich sagte, bei uns aber nicht. Nun ja, sie sind weggefahren. Dann werden sie ihr Fleisch halt wo anders kaufen ...


Gesperrt