Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 22 Oktober 2017 01:16   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Fleischlos, Nikotinlos kein Alkohol- was meint man im Forum?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Klaus1959
Ehemaliger User










wiesel hat folgendes geschrieben::
Haben Klatzköpfe nun einen erhöhten Energieverbrauch ?
Sind Klatzköpfe demnach vergeallmeinert auch schlanker weil sie mehr Energie verbauchen oder essen sie mehr ?
Diese Fragen klingen spaßig muss man sich dann aber durchaus ernsthaft fragen.

Ich denke schon, dass der Energieverbrauch bei ner Klatze höher ist. Rüdiger Nehberg (der ja auch kaum Haare hat) verglich das mit einem Topf ohne Deckel. Da muss man erheblich mehr Energie aufwenden, bis das Wasser kocht, als mit Deckel.

Klaus

Beitrag 11 Februar 2003 20:37 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Klaus1959
Ehemaliger User










Ralf hat folgendes geschrieben::
Dies unterstützt auch wieder meine weiter vorne gemachte Aussage, daß es für den Menschen eigentlich gar nicht so natürlich ist nackt rumzulaufen, auch wenn dies immer wieder behauptet wird.

Ne, unterstützt es nicht! Es ist und bleibt natürlich, nackt zu sein. Ob es immer sinnvoll ist, das ist wieder was Anderes. icon_wink.gif

Klaus

Beitrag 11 Februar 2003 20:40 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Klaus1959
Ehemaliger User










hajo hat folgendes geschrieben::
Ein anderer Punkt ist der, ob Menschen auch nackt oder leicht bekleidet Kälte aushalten können...

Zumindest gab es welche, die das konnten.....

Ich denke auch, dass es zum großen Teil Gewohnheit ist, ob man das kann oder nicht. Man kann den Körper auf viele Begebenheiten Trainieren. Beim Saunieren zum Beispiel trainiert man den Körper, besser mit schnellen Temperaturschwankungen zurecht zu kommen.
Es gibt ja auch Menschen, die selbst im Winter immer barfuss laufen, ohne dadurch Schaden zu nehmen. Ich kann das leider nicht. Entweder habe ich mich nicht langsam genug daran gewöhnt, oder die Durchblutung meiner Füße funktioniert einfach nicht so gut. Ich tendiere zur 2. Möglichkeit, denn ich habe auch Durchblutungsstörungen in den Händen.
Prinzipiell aber glaube ich, dass die Fähigkeit, extreme Temperaturen zu ertragen, durchaus trainiert werden kann. Dabei wird natürlich nicht jeder den gleichen Erfolg haben.

Beitrag 11 Februar 2003 20:55 
 
 
  Antworten mit Zitat  
hajo



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:67

Anmeldungsdatum: 19.11.2002
Beiträge: 3444
Wohnort: Paderborn


germany.gif

Klaus1959 hat folgendes geschrieben::
Prinzipiell aber glaube ich, dass die Fähigkeit, extreme Temperaturen zu ertragen, durchaus trainiert werden kann.

Davon bin ich fest überzeugt.
Denn:
Ich habe in den (zu) vielen Jahrzehnten meines Lebens genau dies trainiert und es auch weit gebracht. Alle meine Bekannte laufen in dicken Jacken rum, wenn mit das Hemd reicht (ohne Unterhemd - immer) und haben natürlich die entsprechenden Sprüche drauf: Du frierst ja nie (stimmt nicht...), wie machst du das - usw.
Ich habe ebenso die Erfahrung gemacht, dass dies auch andere trainieren können... Man muss nur nicht bei jedem kleinen Weg sich dick einpacken.

Die meisten Menschen verweichlichen sich. Wie schon früher mal geschrieben, kann ich es nicht verstehen, dass man im warmen Zimmer - genauso warm wie im Sommer auf der Terrasse - einen dicken Pulli an hat, weil, ja
weil es WINTER ist....
...im Sommer bei exakt der gleichen Temperatur natürlich mit dem Trägerhemdchen auskommt.

Klar, das ist Psyche - aber ist es denn mittlerweile verboten, den Kopf auch mal zum Denken zu benutzen?!

Beitrag 11 Februar 2003 21:08 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
naturist_kai
Ehemaliger User










Hajo hast recht mit der Psyche

Jeder hat eine andere innere Einstellung zur Temperatur. Welche von der auf dem Grad Anzeige Gerät, noch durch Wind und Sonne sich verändert und anders empfunden wird.

Wie bei sovielen kommt es auf die Innere Einstellung an und dann noch ganz besonders auf die Stimmung in der man sich gerade befindet.
Ist man gut drauf, hat man weniger Probleme irgedn welchen Schwierigkeiten, ist man nicht gut drauf. dann dann kommt man mit irgend welchen Schwierigkeiten nicht so einfach klar.

Es ist ja wie mit dem Kaffee, dem einen ist der zu Heiß und dem anderen kann er nicht Heiß genug sein.

Beitrag 11 Februar 2003 22:16 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Ralf
Ehemaliger User










@Klaus

Klaus hat folgendes geschrieben::

Ne, unterstützt es nicht! Es ist und bleibt natürlich, nackt zu sein. Ob es immer sinnvoll ist, das ist wieder was Anderes.



Hängt davon ab, wie man den Begriff "Natürlichkeit" definiert.
Du meinst damit warscheinlich (bitte um Korrektur wenn ich Dich jetzt falsch auslege), daß man der Natur nackt einfach näher ist als mit Klamotten. Da gebe ich Dir eindeutig recht. Eine andere Sache ist es halt, ob der Mensch auch in der Lage nackt (ohne Schutz durch Kleidung oder Gebäude) auch zu überleben. Und das ist ich jetzt im Winter für das durchschnittliche deutsche Weiche (gehöre ich auch zu icon_wink.gif ) doch zu bezweifeln.
Läuft aber im Grunde auf Dein obiges Zitat raus, so daß wir warscheinlich im großen und ganzen derselben Meinung sind.

Ich wollte mit meiner Äußerung in erster Linie mal eine provokante These aufstellen um eine Diskussion in Gang zu bringen (nachdem das Hauptthema der letzten Tage sich zum Glück erledigt hat). Bin allerdings über die Reaktion etwas enttäuscht. Ich hätte eigentlich erwartet für eine solche Äußerung in einem FKK-Forum verbal gesteinigt zu werden. icon_wink.gif

Beitrag 12 Februar 2003 09:26 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Gerlinde
Ehemaliger User










Ich glaube nackt zu sein, besonders in der freien Natur kommt auch auf die eigene Stimmungslage an. Nackt sein um jeden Preis, bei jedem Schmuddelwetter im Freien, oder bei der Kälte jetzt ist blöd. Natürlich, natürlich- nach einem Saunagang ist dies kein Problem. Aber ich finde, es geht halt mir so- bei einem Sonnenuntergang, oder abends an einem Lagerfeuer, dazu musizieren, oder bei Mondlicht noch schwimmen gehen. Da kann ich mir nichts schöners vorstellen als nackt zu sein. Da bin ich Romantikerin.
Schluß mit Romantik! um kurz nach 11, hab ich eine Deutsch-Klausur. Na vielleicht kmmt etwas über Romantik und freies Leben in der Natur? Da hätt ich gerade die richtige Stimmungslage um einen Aufsatz zu schreiben.
Ciao sagt Gerlinde

Beitrag 12 Februar 2003 10:38 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Klaus1959
Ehemaliger User










Re: @Klaus

Ralf hat folgendes geschrieben::
Klaus hat folgendes geschrieben::

Ne, unterstützt es nicht! Es ist und bleibt natürlich, nackt zu sein. Ob es immer sinnvoll ist, das ist wieder was Anderes.



Hängt davon ab, wie man den Begriff "Natürlichkeit" definiert.
Du meinst damit warscheinlich (bitte um Korrektur wenn ich Dich jetzt falsch auslege), daß man der Natur nackt einfach näher ist als mit Klamotten.

Hallo Ralf,

das meine ich damit nicht, obwohl die Aussage trotzdem richtig ist.
Mit natürlich meine ich alles das, was die Natur hervor gebracht hat. Dazu zählt auch der Mensch, und zwar in der Gestalt, wie die Natur das vorgesehen hat, nämlich nackt. Dass der Mensch oft dennoch nicht nackt in der Natur leben kann, liegt ja nicht daran, dass er nicht mehr natürlich genug ist, sondern es liegt schlicht an der falschen Wahl des Lebensraumes. Die meisten Tiere, und dazu rechne ich auch den Menschen, kommen nicht verbreitet in allen Zonen der Erde vor, sondern nur in den für die jeweilige Art geeigneten Gebieten. Das ist beim Tier Mensch anders. Trotz weitgehender Unfähigkeit, sich an den jeweiligen Lebensraum anzupassen, (ich meine ohne Hilfsmittel, wie bei den [anderen] Tieren), lebt der Mensch in allen Regionen der Erde. Möglich wurde das wohl nur durch die Benutzung von Kleidung bzw. Beherrschung des Feuers (zum Heizen).

Dabei bin ich fest davon überzeugt, dass es sicher auch möglich wäre, den (nackten) Menschen auch an ein kaltes Klima zu gewöhnen. Das würde aber wohl einen Zeitraum von einigen Hundert oder Tausend Jahren in Anspruch nehmen, in dessen Verlauf dem Menschen vermutlich ein Fell wachsen würde. Vielleicht ginge es auch schneller, denn die Anlagen für ein Fellwachstum sind ja ansatzweise vorhanden. Das Ganze heißt dann Evolution, und das wäre ja ausnahmsweise, bezogen auf die kurzfristig vergangene eher negative Menschheitsentwicklung (körperlich gesehen), mal eine positive entwicklung. Den Anhängern der Körperrasur mag bei dieser Vorstellung wohl eher das Grausen kommen. icon_lol.gif
Ralf hat folgendes geschrieben::
Ich wollte mit meiner Äußerung in erster Linie mal eine provokante These aufstellen um eine Diskussion in Gang zu bringen (nachdem das Hauptthema der letzten Tage sich zum Glück erledigt hat). Bin allerdings über die Reaktion etwas enttäuscht. Ich hätte eigentlich erwartet für eine solche Äußerung in einem FKK-Forum verbal gesteinigt zu werden. icon_wink.gif

Ja, das war provokant. Es war aber auch zu erahnen, dass es absichtlich provokant geschrieben war, weshalb dich auch niemand "gesteinigt" hat. Tatsächlich war ja an den Ausführungen auch was Wahres dran.
Hab mir deinen Beitrag gerade noch mal angeschaut. Du bist da ja auch schon auf die Evolution eingegangen, nur umgekehrt aus dem entgegengesetzten Blickwinkel. Das zeigt mir, dass wir uns da ziemlich einig sind.

Klaus

Beitrag 12 Februar 2003 14:26 
 
 
  Antworten mit Zitat  
hajo



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:67

Anmeldungsdatum: 19.11.2002
Beiträge: 3444
Wohnort: Paderborn


germany.gif

Klaus1959 hat folgendes geschrieben::
Mir scheint also, dass das Temperaturempfinden doch irgendwie unterschiedlich ist.
Klaus


Das ist wohl so. Ich habe in meinem Arbeitszimmer so gut wie nie die Heizung an. Die Temperatur beträgt dann so um die 16 bis 18° (wenn ich Glück hab). Für mich wirklich kein Problem, dort nackt am Schreibtisch oder am Rechner zu sitzen. Ist mir warm genug.
Ich habe gestern draußen bei einer Temperatur von ca. -1° nackt Holz zersägt. Nicht dass mir da wirklich warm war icon_wink.gif - aber es war wegen der körperlichen Tätigkeit durchaus auszuhalten.

Will sagen: Man(n) kann, wenn man sich daran gewöhnt.

Beitrag 12 Februar 2003 20:17 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Gerlinde
Ehemaliger User










Hallo Hayo- und an den Rest der FKK-world,
Linde du schreibst schon wieder "angelsachsensprache" icon_cry.gif
WORLD? Ich bin KRIEGSGEGNERIN--
Meine Gedanken gehn schon wieder weiter--- bitte nicht falsch verstehen--
es ist ganz alt, aber meine Familie hatte halt die ehem. Grenze vor der Haustüre
und die OSSI Verwandten in Bad Dürrenberg b. Halle. und ich hab viel erzählt bekommen.
Nochmals ein Diktator wie der Adolf -Honecker(übrigens, wenn es stimmt war er auch fkk-freund und hätte nie Unterwäsche getragen--na ja)-und jetzt der Bush?-das reicht!!!grad
Weiter--
Also Hayo, find ich toll, bei diesen Temperaturen noch holz sägen.
Aber dies wäre eine Idee auch nach dem Saunagang-- keine gute Idee?
Im Stall bei den Tieren sind wir morgens meist nackt, (natürlich mit Stallschuhen)
aber dort ist es natürlich angenehm warm- nicht über 18grad
Tschuldigung- hatte eben wieder eine Debatte an der Schule- ich musste sogar einen einen Türken aus meiner Klasse in Schutz nehmen (Vater Arzt, er möchte auch Medizin studieren, Kurde/Christ)-- das gehört aber auch nicht hierher- beschäftigt mich halt noch.
Tschüssi Gerlinde

Beitrag 13 Februar 2003 13:52 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Peter L
Ehemaliger User










Hallo an alle FKK-Freunde!!!!!!! Ich komme auch vom Land und kann nur zu diesen Thema sagen , das wir in den lezten 50 Jahren durch den Fortschritt der Medizin alle verweichlicht worden sind. Denkt doch an die Leute ,die vor 60 Jahren im Kessel von Stalingrad eingeschlossen waren! Da hat es bis zu minus 50 Grad Celcius oder mehr gehabt!!! Doch die sind teilweise nur mit Sommersachen in den Stellungen gelegen. Wenn das heute ein Jugendlicher oder ein Erwachsener ertragen muesste (mich eingeschlossen) wuerde er sicher keinen Tag uebererleben. Heutzutage bekommt schon jedes Kleinkind beim kleinsten Schnupfen oder bei Anzeichen von Grippe Penezilin verschrieben. Fragt euch weiters wieso Kinder Haufig Allergien haben. Weil in den meisten Wohnungen mehrmals am Tag geputzt wird, und dadurch wird alles Keimfrei gemacht. Der Koerper entwickelt keine Abwehrkraefte mehr und die Kinder werden oefters Krank oder entwickeln Allergien . Darum ist es auch fuer Kinder wichtig, viel in der freien Natur zu verbringen, und dazu ist FKK das beste Mittel. Bin gespannt auf eure Antworten!!! Immer und ueberall nackt sendet euch aus Salzburg Peter 1000 (Peter L)

Beitrag 15 Februar 2003 20:59 
 
 
  Antworten mit Zitat  
naturist_kai
Ehemaliger User










Verweichlicht Jein

Also die Sache mit Stalingrad stimmt so ganz nicht. Von wegen Anhärtung. Die mögen vielleicht zum Teil Sommersachen gehabt haben, doch werden sie wohl dann die Sachen Doppelt angezogen haben. Den bei solchen Temperaturen bei unter 10 Grad Minus hat Erfrierungen im Schwersten Grad zur Folge. Dies hat mir ein Hundeschlittensportler mal gesagt. Also wenn die Soldaten in Stalingrad wirklich so mangelhafte Kleidung nur gehabt haben, dann wären die Innerhalb von 24 Stunden wohl bei einer Temperatur von Minus 50 Grad einen Kältetod gestorben.

Was die übertriebene Hygene betrift, welche uns dank der Werbung immer so hammerhart vorgeführt wird, stimme ich dir schon eher zu. Ob FKK aber nun wirklich das beste Mittel zur Abhärtung ist, also das nenne ich doch ein wenig neben der Sache. Es reicht doch auch schon dann in Kurzen Hosen und T-Shirt Ski zum Beispiel zu laufen. icon_cool.gif
Na ja, also ich finde das es eher eine Sache der Stimmungslage ist und da hilft die ganze Abhärtung nichts. Den wenn man schlecht drauf ist, kann man noch so toll alles in Sachen Abhärtung etan haben, es wird nichts helfen.

Beitrag 16 Februar 2003 11:03 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Peter L
Ehemaliger User










Re: Verweichlicht Jein

naturist_kai hat folgendes geschrieben::
Also die Sache mit Stalingrad stimmt so ganz nicht. Von wegen Anhärtung. Die mögen vielleicht zum Teil Sommersachen gehabt haben, doch werden sie wohl dann die Sachen Doppelt angezogen haben. Den bei solchen Temperaturen bei unter 10 Grad Minus hat Erfrierungen im Schwersten Grad zur Folge. Dies hat mir ein Hundeschlittensportler mal gesagt. Also wenn die Soldaten in Stalingrad wirklich so mangelhafte Kleidung nur gehabt haben, dann wären die Innerhalb von 24 Stunden wohl bei einer Temperatur von Minus 50 Grad einen Kältetod gestorben.


Hallo Kai!!!!!!!! Ich habe vor kurzen im Fernsehen eine Dokumentation ueber Stalingrad und deren Einkesselung der 6 Deutschen Armee gesehen. Von den 240000 Deutschen und Oesterreichischen Soldaten sind nur 6000 in die Heimat zurueckgekeht. Die meisten Soldaten sind nicht durch Schusswunden oder Granatensplitter gestorben sondern an Erfrierungen. Das Problem mit den Wintersachen war, das Hitler geglaubt hat das Russland bis zum Winter eingenommen wird (siehe Geschichtsbuecher). Doch wollte ich mit den Thema Stalingrad nur zeigen, wie Wiederstandsfaehig frueher die Leute waren. Ich weiss von meinen Vater, das er jeden Tag 10 km zu Fuss in die Schule gehen musste. Teilweise im Winter bis zu den Knien oder hoeher. Doch vorher (hatten einen Bauernhof) musste er noch in den Stall gehen und die Tiere versorgen. Da gab es keine Grippe. Heute mit den Auto werden wir jeden Tag bis zu der Tuer gefahren und wieder abgeholt. Heute sitzt die Jugend lieber vor den Computer oder Fernseher, als in die freie Natur zu gehen ( ist ein Problem der modernen Zivilisation). Ich bin auch kein Mensch, der in einen kalten See springt, wenn er nur 15 Grad Celsius hat, doch probiere ich meienen Koerper so gut wie moeglich gegen die Kaelte zu schuetzen. Wenn man oft in die Sauna geht (ist Wissenschaftlich erwiesen) wird der Koerper resisenter und Wiederstandsfaehiger. FKK ist fuer mich, der Natur naher zu sein. Versuche immer und ueberall nackt zu sein eurer Peter 1000

Beitrag 16 Februar 2003 12:14 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Ralf
Ehemaliger User










Es ist unbestritten, daß die Menschen früher wesentlich kältere Temperaturen aushalten konnten - einfach deshalb weil sie es von Kindheit an so gewöhnt waren. Gleiches gilt auch heute noch in ärmeren, bzw. weniger weit entwickelten Gebieten (z.B. in den ehem. Ostblock-Staaten). Allerdings muß man dann auch die niedrigeren Lebenserwartungen berücksichtigen und besonders auch die wesenlich höhere Säuglings- u. Kindersterblichkeit. Das sind halt die beiden Kehrseiten unserer ach so hoch gelobten Zivilisation: Auf der einen Seite leben wir immer länger, auf der anderen Seite verweichlichen wir aber auch.


Ralf

Beitrag 17 Februar 2003 17:19 
 
 
  Antworten mit Zitat  
naturist_kai
Ehemaliger User










Zum Glück sind nicht alle Kinder so

Zitat:
Heute mit den Auto werden wir jeden Tag bis zu der Tuer gefahren und wieder abgeholt. Heute sitzt die Jugend lieber vor den Computer oder Fernseher, als in die freie Natur zu gehen


Also jene welche zu mir in die Pfadfindergruppen gekommen sind, waren da aber eher mit der Gruppe draußen im Wald zu finden. Selbst Regen konnte sie nicht davon abhalten. Wes wegen ich ein paar Abdeckplanen gekauft habe um Not Zeltdächer zu bauen. Wobei aber auch alle bis auf die Haut naß wurden.
Ich kannte sogar einen 7 Jährigen, wo die Eltern scherzhaft sagten, sie müßten den mit dem Lasso einfangen, um ihn zum Mittagessen rein zuholen. Der würde selbst bei Regen, wie aus Eimern immer noch draußen ist.

Also ich habe die Erfahrung gemacht, auch im FKK Verein (Was dort so manchen Erwachsenen nicht paßte), das Outdoor Aktivitäten immer noch voll bei den Kindern und Jugendlichen ankommen, ja sie sich regelrecht danach verzehren.
Doch wir Erwachsenen rauben ihnen immer mehr Möglichkeiten dieses Outdoorleben nach der Schule am nachmittag noch aus zu leben. Da wir ja alles entweder Zuasphaltieren oder zu Naturschutzgebieten erklären.

Beitrag 18 Februar 2003 01:41 
 
 
  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK