Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 17 Oktober 2017 22:40   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Stirbt FKK aus ?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Puistola



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 5271
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein


switzerland.gif

Andreas u. Uta hat folgendes geschrieben::
http://openjur.de/u/607472.html

http://193.22.36.128/sachsen/leipzig/nacktradeln-leipzig102.html

http://www.kostenlose-urteile.de/OLG-Frankfurt-am-Main_16-U-14302_FKK-Urlauber-im-Hotel-koennen-ein-Reisemangel-sein.news3410.htm

So lächerlich diese Urteile gegen die Nacktheit sein mögen,
so wenig sind das Urteile gegen die "Freikörperkultur".
Die findet nämlich in "geordneten" Bahnen bzw. Geländen und Stränden
statt, die allesamt einen behördlichen Stempel vorweisen können,
egal ob mit oder ohne Rechtsgrundlage.

Es ist nicht die, oder wie 'Eule' bevorzugt, der "FKK", welche irgendwann
wieder mal etwas modischer werden wird, sondern die Nacktheit
schlechthin, unabhängig vom organisatorischen Rahmen eines
Vereins, Verbandes ja gar olympischen Sportbundes.

Der Widerstand dagegen sitzt in den Amtsgerichten.
Den kann man schnell auspusten, wenn man endlich mal die
Inhaltslosigkeit des OWiG §118 ins Feld führt. Details und
Hintergründe dazu sind hier im Forum nachzulesen, unter anderem hier:

"Nackt im Park sonnen (diskret)"
Verhältnis von OWiG § 118 zu Verfassung und Freiheit:
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?p=252376#252376


"Schon nackt gewesen in diesem Jahr ?"
Zwischentitel:
"Tausche Recht gegen Ruhe"
"Anarchie ist ein bunter Traum, der sogleich an "Zwang" zerplatzt."
http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?p=252410#252410

Puistola


PS@Nordmensch
DANKE für deine pragmatischen Hinweise

Beitrag 07 Juli 2014 09:42 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
guenni



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:64

Anmeldungsdatum: 24.07.2009
Beiträge: 1602
Wohnort: Westsachsen


germany.gif

Andreas u. Uta hat folgendes geschrieben::
http://openjur.de/u/607472.html

http://193.22.36.128/sachsen/leipzig/nacktradeln-leipzig102.html

http://www.kostenlose-urteile.de/OLG-Frankfurt-am-Main_16-U-14302_FKK-Urlauber-im-Hotel-koennen-ein-Reisemangel-sein.news3410.htm

usw. usw. usw ...

Andreas


es gibt auch anderslautende urteile, z.b. recht auf nacktheit im eigenen garten.

in diesem thread geht es aber nicht um das nacktsein in "grenzbereichen" sondern um fkk im allgemeinen.

etwas stirbt nur aus, wenn der nachwuchs fehlt. deshalb lohnen sich z.b. fkk-zeiten in vielen bädern nicht mehr. aber wie schon beschrieben, ist das wegbleiben der vornehmlich jugendlichen ein trend der sich auch mal wieder umdrehen kann.

Beitrag 07 Juli 2014 11:26 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Campingliesel



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Alter:58

Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 1241
Wohnort: Gunzenhausen


germany.gif

Ich befürchte auch, daß FKK vielleicht nicht ganz ausstirbt, aber sehr stark zurückgehen wird. Meiner Meinung nach ist die Hauptursache, daß FKK immer stärker mit öffentlichen Sex verbunden wird. Man gilt ja schon fast als verklemmt, wenn man das nicht nur nicht mitmachen will, sondern auch nur nicht toleriert. Aber die junge Generation und selbst schon viele um die 30 wollen das nicht so mitmachen oder sie glauben, daß FKK und öffentlicher Sex einfach normal zusammengehört. Und dann denken sie, daß man nur noch die Wahl hat, das mitzumachen oder eben nicht. Es ist schon sehr schwer geworden, Jugendliche davon zu überzeugen, daß es auch FKK-Plätze gibt, wo absolut kein öffentlicher Sex stattfindet. Dasselbe gilt auch besonders für Frauen. Viele trauen sich erst gar nicht hinzugehen, weil sie Angst haben, gleich angebaggert zu werden. Und auffälligerweise besonders die, die dem Schönheitsideal sehr gut entsprechen. Und diejenigen, die glauben, daß sie nicht schön genug sind, trauen sich auch wieder nicht, weil sie glauben, sich dort nicht sehen lassen zu können.

Solange dieser Trend zum öffentlichen Sex anhält, hat FKK wenig Chancen, wieder so beliebt und unbefangen auf Campingplätzen oder Stränden betrieben zu werden wie es bis in die 80er Jahre war. Und zwar für alle - Kinder, Jugendliche und Frauen und Männer

Gruß Campingliesel

Beitrag 07 Juli 2014 18:24 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Pan meets Lilith




Alter:81

Anmeldungsdatum: 24.02.2005
Beiträge: 15054
Wohnort: EUdSSR


blank.gif

@campingliesel:
Zitat:
Solange dieser Trend zum öffentlichen Sex anhält

Ich möchte nicht ausschließen, "hinterm Mond" zu leben. Aber ich persönlich vermag diesen "Trend" nicht auszumachen.

Vielmehr halte ich eine Diskussion über "öffentlichen Sex" allenfalls für eine Erscheinung überspannter Medienschaffender im großstädtischen Bereich, vielleicht eines momentan noch großen Heers von Frührentnern mit viel Tagesfreizeit. Richtig, Massenmedien habe eine starke Affinität zum Thema "Sex", "sexuelle Inszenierung". Aber ich bezweifle stark, dass diese "Befassungen" die Realität einer Mehrheit von Menschen darstellt.

Zitat:
Solange dieser Trend zum öffentlichen Sex anhält, hat FKK wenig Chancen, wieder so beliebt und unbefangen auf Campingplätzen oder Stränden betrieben zu werden wie es bis in die 80er Jahre war.

Genauer gesagt: von ca. 1968 (APO / Hippies etc.) bis 1989 (Ende des Kalten Krieges mit Fall der innerdeutschen Mauer).

Ich würde die damaligen Haltungen (80-er: im vagen Dunst-Umfeld der Friedens- und Öko-Bewegung) nach Geschlecht differenzieren:

Die jungen MÄNNER dachten - vielleicht! - an "freie Liebe".
Die jungen FRAUEN demonstrierten ihre Anspruchshaltung auf "Gleichberechtigung" (Die meisten lagen dabei barBUSIG im Schwimmbad, nicht etwa gänzlich nackend).

REALITÄT war "freie Liebe" (bzw. ein Umfeld "öffentlichen Geschlechtsverkehrs") NIE. DIESE schwüle Phantasie scheiterte bekannterweise bereits in den Studentenzirkeln und "progressiven" Wohngemeinschaften der 68-er-Studentenrevolten, an dem, was damals als "bürgerlich" verschrien galt: Eifersucht, Angst vor Entzug von Zuneigung, sexuelle Konkurrenz.

Weder die Zeit von "68" noch die 80-er Jahre bis zum Fall der Mauer waren eigenständige Phänomene. Sondern beide Gesellschaftsphasen waren reaktiv eingebettet in vorgefundene, bestehende politische Verhältnisse. (Amis: McCarthy-Ära, Deutschland: "Adenauer-Mief"). In den 80-ern: Aufrüstungsspirale / Nato-Doppelbeschluss).

Beitrag 07 Juli 2014 18:45 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Campingliesel



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Alter:58

Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 1241
Wohnort: Gunzenhausen


germany.gif

an Pan: Ich glaube, du bringst da etwas durcheinander. Was die 68er damals unter der "freien Liebe" verstanden, hatte mit FKK nicht das Geringste zu tun, auch wenn sie sich ungeniert nackt auszogen. Auch wenn sie das aus Protest gegen die verstaubten alten Ansichten taten.
Aber die FKK-Bewegung war nie ein Protest in diesem Sinne.

Ein Beipiel macht das für mich deutlich: Als meine Eltern in den 50ern FKK entdeckten, waren sie um die 30 Jahre alt, garantiert ohne jegliche Vorbilder oder gar FKK-mäßige Erziehung, Aber als sie als Verlobte im FKK-Verein in ihrem Zelt übernachteten, wurden sie deswegen schief angeschaut. Was meinem Vater zwar egal war, aber meine Mutter vergaß das nie. Natürlich haben diese Schiefschauer auch bald ihre Ansichten geändert.

Tatsache war für mich immer, daß FKK mit Sex nichts zu tun hat, und damals war es noch möglich, Leute davon zu überzeugen.

Sicher ist es heute auch noch nicht die Regel, daß auf jedem FKK-Platz öffentlicher Sex stattfindet, aber wie es so schön sprichwörtlich heißt:Ein schwarzes Schaf verdirbt die ganze Herde. Damit meine ich, daß nur ein paar bekannte solche Plätze und falsche Informationen in der Presse dazuführen, daß der Ruf der FKK ruiniert wird. Ebenso wenn Leute zum 1.Mal FKK machen wollen und prompt eine negative Erfahrung machen. Ebenso die vielen Spanner, die heute ja leichtes Spiel haben.

Du siehst das alles etwas zu politisch. Finde ich zumindest.
Ich weiß nicht, ob du als Kind mit deinen Eltern FKK kennengelernt hast.

Und wenn nun wieder Stimmen laut werden wegen der Pubertätsprobleme, so muß ich sagen, daß die Pubertät wohl in den 90ern neu erfunden sein mußte.

Ich jedenfalls war ein Kind der stärksten Jahrgänge zwischen Ende 50er und Mitte 60er, und dementsprechend viele Jugendliche gab es damals in den 70ern, die FKK machten und zwar ohne jede Bedenken wegen der Pubertät oder Angst vor irgendetwas.

Über politische Hintergründe habe ich mir damals bestimmt am wenigsten Gedanken gemacht. Ich weiß nur, wie schön, ungezwungen und unproblematisch FKK für jeden war, der es entdeckte. Und das ist heute leider nicht mehr der Fall.

Gruß Campingliesel

Beitrag 07 Juli 2014 19:38 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
ynda



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:69

Anmeldungsdatum: 27.07.2010
Beiträge: 108
Wohnort: Niestetal


germany.gif

Das in der Wahrnehmung der "Badekleidungsfraktion" FKK mit öffentlichen Sex gleich gesetzt wird, kann ich nicht bestätigen.
Die Nicht-FKKler in meinem Umfeld möchten es ganz einfach nicht. Sei es weil sie sich ihrer Nacktheit schämen würden, oder
aus anderen persönlichen Gründen. Der/die eine oder andere findet Nacktheit sogar schlicht unanständig.
Mit denen streite ich darüber am liebsten icon_lol.gif
Das wir älteren in unseren jungen Jahren so ungezwungen leben konnten, haben wir sehr wohl auch den sogenannten 68ern zu verdanken.
Die haben den Weg nicht nur für sich bereitet, sondern indirekt für alle jungen Leute damals.

Beitrag 07 Juli 2014 20:17 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
PundV






Anmeldungsdatum: 19.09.2006
Beiträge: 887
Wohnort: Großraum Frankfurt am Main


germany.gif
Re: In Nürnberg nicht

Planer hat folgendes geschrieben::
Nach Auskunft der Stadt hat die Nachfrage nach FKK in den städtischen Bädern zugenommen. Trotz ca. 10% Muselmannen und -frauen.


Ja, es gibt mehr solche Zeiten als früher. Es gibt auch nicht weniger FKK-Strände, auch nicht weniger FKK-Urlauber.

Aber was hat der Anteil Moslems hiermit zu tun? Sie hat sich nicht so viel geändert in den letzten Jahren, und selbst wenn würde das wohl kaum die FKK-Bereitschaft bei anderen unterdrucken.

Beitrag 07 Juli 2014 20:28 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Planer



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 12.11.2009
Beiträge: 239



germany.gif
Re: In Nürnberg nicht

PundV hat folgendes geschrieben::


Aber was hat der Anteil Moslems hiermit zu tun? Sie hat sich nicht so viel geändert in den letzten Jahren, und selbst wenn würde das wohl kaum die FKK-Bereitschaft bei anderen unterdrucken.


Doch, die gaffen!

Beitrag 07 Juli 2014 20:44 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Lucilla



Geschlecht: Geschlecht:weiblich


Anmeldungsdatum: 10.09.2007
Beiträge: 1108
Wohnort: Im schönen Frankenland


germany.gif
Re: In Nürnberg nicht

Planer hat folgendes geschrieben::
PundV hat folgendes geschrieben::


Aber was hat der Anteil Moslems hiermit zu tun? Sie hat sich nicht so viel geändert in den letzten Jahren, und selbst wenn würde das wohl kaum die FKK-Bereitschaft bei anderen unterdrucken.


Doch, die gaffen!


Und nicht nur das.

Beitrag 07 Juli 2014 21:00 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Garfield



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 26



germany.gif
Re: In Nürnberg nicht

PundV hat folgendes geschrieben::
Aber was hat der Anteil Moslems hiermit zu tun? Sie hat sich nicht so viel geändert in den letzten Jahren, und selbst wenn würde das wohl kaum die FKK-Bereitschaft bei anderen unterdrucken.
Richtig, ich habe sogar schon ein paar mal Muslime Frauen beim FKK gesehen. Gut ist eine Ausnahme, aber gibt es und wenn sie so streng gläubig sind gehen sie auch nicht im Bikini oder Badeanzug schwimmen. Warum sollten sie dann FKK verhindern, wenn sie auch nicht die Textilstrände verhindern.

Ich kann auch keine Veränderung bei der Menge der FKK'ler feststellen und von der Altersstrucktur hat sich auch nichts verändert, ich seh von jung bis alt beim FKK. Ich würde sogar fast behaupten das es mehr junge als früher sind. Mit jung mein ich ab der Pubertät, also keine Kinder die die Eltern mitgeschleppt haben.

Was ich mir vorstellen könnte ist, daß es in FKK-Vereinen weniger wird, aber nicht an FKK-Stränden oder bei FKK-Zeiten, da ist mein persöhnlicher eindruck ein anderer.

PS: Letztes Jahr an der Playa de Palma habe ich extrem wenig Frauen oben ohne gesehen, aber wie geschrieben, beim FKK in D habe ich keine rückgang festgestellt.

Beitrag 07 Juli 2014 22:29 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
innocent



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:43

Anmeldungsdatum: 30.01.2006
Beiträge: 870



germany.gif

Moslems oder allgemein Ausländer habe ich nur sehr selten mal an Seen gesehen, vielleicht sind die an anderen Plätzen wo ich ohnehin nicht hingehen würde weil es mir zu voll wäre. Geschrei, laute Musik, Fussballrumgespiele - dann gehe ich gleich in eine andere Ecke. Von daher hat wohl jeder eine andere Auffassung ob es zunimmt oder abnimmt. Ich gehe auch nirgendshin wo 1000 andere Leute schon sind, ich will Ruhe und nicht in einem Knäuel von Menschen liegen, manchen mag das gefallen, mir nicht. So wie mit dem Feuer, das guck ich auch lieber von einiger Entfernung an anstatt mit den Patschhändchen reinzugreifen icon_smile.gif Da wären wir dann bei den Fkk-Zeiten in Hallenbädern - frühestens 18 Uhr, das ist mir viel zu spät weil ich meist schon morgens um 9 Uhr in Halenbäder/Saunen gehe - da isses ruhig und gemütlich. 18 Uhr sitz ich lieber zuhause und lese ein Buch.

Beitrag 08 Juli 2014 11:14 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Wie sieht ein nackter Moslem aus?

Beitrag 08 Juli 2014 11:20 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
innocent



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:43

Anmeldungsdatum: 30.01.2006
Beiträge: 870



germany.gif

Dunkelhäütiger als die Deutschen nehme ich an.
Eventuell erkennt man ihn auch am Gebetsteppich, man weiss es nicht.

Beitrag 08 Juli 2014 11:27 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Garfield



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 26



germany.gif

Man sieht doch am Aussehen ungefähr aus welchem Teil der Welt jemand kommt. Außerdem kann man es teilweise auch an den Klamotten sehen wenn sie kommen oder gehen wo sie her stammen. Ok, wenn ein Südwestasiat eine andere Religion hat dann hat man die A-Karte gezogen mit der eingeschätzten Religionszugehörigkeit, aber da ist normalerweise ja nicht von auszugehen.

PS: Ich habe auch geschrieben, das es eine Ausnahme ist.

Beitrag 08 Juli 2014 12:41 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Um es etwas deutlicher auszudrücken:

Ich mag diese Kategorien nicht.

Natürlich gibt es die Spanner, auf die Lucilla zu recht hinweist.
Diese ziehen sich aber nicht aus und werden aufdringlich.
Ihr Sympathiewert ist gering.

Auch dürfte es richtig sein, dass gewisse Nationalitäten am FKK-Strand seltener anzutreffen sind.
Diejenigen, die gerne FKK "machen", werden allerdings auch an der Kleidung kaum zu erkennen sein, weil sie ohnehin westlich eingestellt sind. Nackt erst recht nicht.

Und warum ich das schreibe?
Weil ich ganz konkrete Beispiele vor Augen habe.

Beitrag 08 Juli 2014 12:50 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK