ZDF-History: Die nackte Wahrheit

Fernseh- und sonstige Medienanfragen sowie Fensehankündigungen bitte hier rein.
Gesperrt
Benutzeravatar
nudewalker
Beiträge: 117
Registriert: 15 Juni 2009 07:45
Wohnort: Alzey

ZDF-History: Die nackte Wahrheit

Beitrag von nudewalker » 24 Juli 2014 20:50

Über die Geschichte der FKK von ca. 1914 bis heute. Neben den einschlägig bekannten Archivbildern (Motzener See) auch unveröffentlichte Hobbyfilme aus DDR und BRD. Dazu alte Wochenschauen über FKK, Ausschnitte vom DDR-Fernsehen und Ausschnitte einer ZDF-Sendung von 1979 über FKK. Natürlich eingeordnet von Historikern und Soziologen. Tenor: FKK - ein spezifisch deutsches Phänomen!

Benutzeravatar
Otti
Beiträge: 1227
Registriert: 15 Februar 2003 23:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

ZDF - History

Beitrag von Otti » 28 Juli 2014 13:31

In einer 30minütigen Dokumentation kann man natürlich nicht detailliert auf die Geschichte der Freikörperkultur eingehen. Wichtige Stationen werden aber behandelt.

Wer es nicht gesehen hat:

ZDF-Mediathek
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/ ... -Jahre-FKK

Wiederholung:
Montag, den 4. August um 17:45 Uhr auf 3sat

Benutzeravatar
Aria
Beiträge: 2986
Registriert: 24 Januar 2012 17:10
Wohnort: München

Beitrag von Aria » 29 Juli 2014 12:24

Die Sendung klingt ein wenig von oben herab und in typischer West-Sichtweise, was von einem in Mainz angesiedelten Familien-Sender auch erwartet werden darf. Besonders gut haben mir die Statements von Maren Möhring gefallen. Die Frau weiß, wovon sie spricht, schließlich hat sie eine Doktorarbeit über die FKK-Bewegung verfasst. Sie ist übrigens seit März 2014 Professorin für Vergleichende Kultur- und Gesellschaftsgeschichte des modernen Europa an der Universität Leipzig.

Andreas u. Uta
Beiträge: 1452
Registriert: 14 Juni 2004 22:36
Wohnort: München

Beitrag von Andreas u. Uta » 29 Juli 2014 13:35

@Otti
Die Doku kannte ich noch nicht. Hat mir SEHR GUT gefallen. Sehr hohe Qualität, davon kann es ruhig mehr geben!

@Aria
Der Sichtweise des FKK in der DDR wurde doch sehr viel Raum eingeräumt. Ich fand die Berichterstattung in Bezug zwischen Ost und West sehr ausgeglichen.

Andreas

Benutzeravatar
fin
Beiträge: 82
Registriert: 26 Juni 2014 09:55
Wohnort: Aschaffenburg

Beitrag von fin » 30 Juli 2014 11:47

Aria hat geschrieben:Die Sendung klingt ein wenig von oben herab und in typischer West-Sichtweise, was von einem in Mainz angesiedelten Familien-Sender auch erwartet werden darf. Besonders gut haben mir die Statements von Maren Möhring gefallen. Die Frau weiß, wovon sie spricht, schließlich hat sie eine Doktorarbeit über die FKK-Bewegung verfasst. Sie ist übrigens seit März 2014 Professorin für Vergleichende Kultur- und Gesellschaftsgeschichte des modernen Europa an der Universität Leipzig.
Oh Aria! Ich probierte eben deine Kritik zu verstehen – Fehlanzeige, es gelang mir nicht. West-Sichtweise, Familiensender? – Keine Spur davon. Doktortitel/Professor? – Was suggeriert dir das? Bist auch Du hochstudiert?:wink: Und nochmal Fehlanzeige: Jemand mit Dotortitel/Professortitel, weiß nicht unbedingt automatisch deswegen, wovon er spricht. Was/wen siehst du in Maren Möhring?

Benutzeravatar
Aria
Beiträge: 2986
Registriert: 24 Januar 2012 17:10
Wohnort: München

Beitrag von Aria » 30 Juli 2014 14:34

fin hat geschrieben:Oh Aria! Ich probierte eben deine Kritik zu verstehen – Fehlanzeige, es gelang mir nicht.
Du musst nicht alles verstehen, fin. Konkret: Weil Du anscheinend eine andere Meinung über das ZDF hast als ich, ist das Verstehen etwas schwierig. Gleiches gilt, wenn von der Kompetenz in Sachen Geschichte der FKK-Bewegung die Rede ist.

Das ist auch völlig in Ordnung so.

Benutzeravatar
fin
Beiträge: 82
Registriert: 26 Juni 2014 09:55
Wohnort: Aschaffenburg

Beitrag von fin » 30 Juli 2014 18:23

Aria hat geschrieben:
fin hat geschrieben:Oh Aria! Ich probierte eben deine Kritik zu verstehen – Fehlanzeige, es gelang mir nicht.
Du musst nicht alles verstehen, fin. Konkret: Weil Du anscheinend eine andere Meinung über das ZDF hast als ich, ist das Verstehen etwas schwierig. Gleiches gilt, wenn von der Kompetenz in Sachen Geschichte der FKK-Bewegung die Rede ist.

Das ist auch völlig in Ordnung so.
Meine Güte (Gute): Einerseits liebe ich diesen femininen, distanzierten Touch deiner Antwort. Andererseits hasse, verfluche – ach, ich weiß auch nicht, was noch alles – ich diese grundsätzlichen Fragen nach dem FKK. Wer hats erfunden? Wer hats zuerst gemacht? – Tralala. Ich will dir aber ein wenig auf die Schliche kommen. Habe auch schon sehr aufmerksam mal deine vergangenen Posts gelesen. Ich bin neugierig, welche weibliche Persönlichkeit sich hinter deinem Profil verbirgt…

Benutzeravatar
Pan meets Lilith
Beiträge: 15054
Registriert: 24 Februar 2005 16:56
Wohnort: EUdSSR

Beitrag von Pan meets Lilith » 03 August 2014 08:12

Interessanter, im Grundsatz sehr treffender Satz:
1989 - mit der Freiheit endet die Freikörperkultur ...

M.E.: DIESES "ZDF-History" ist eine straffe, dabei hervorragende Zusammenfassung des Gesellschaftsphänomens Nacktheit.

Und JA, es IST ein spezifisch deutsches Phänomen.

Auch die Kritiker, von der autoritären wie der eros-geleiteten Seite, sind m.E. treffsicher benannt. (wobei ich mich, selbst Nacktbader seit meinem 14. Lebensjahr, selbstverständlich der EROS-geleiteten Kritik an der "Nacktbadekultur" anschließen würde - sofern diese über ein Ideologisierungsmoment wirkt).


Wenn wir jetzt nicht bei der Opposition im späten Kaiserreich anfangen würden mit der Beleuchtung des Phänomens, sondern bis zu den Kelten und Germanen? Also denen, die auf heutigem Nationalstaatsgebiet Deutschlands lebten?

Immerhin finde ich die Frage naheliegend:
Warum entsteht ein (kultisches?) "Phänomen Nacktheit" DORT, wo es, von den Temperaturen her, durchaus WENIGER naheliegend wäre?

chris-nrw
Beiträge: 696
Registriert: 05 Juli 2003 13:18

Beitrag von chris-nrw » 03 August 2014 09:37

Von den vielen FKK Dokus auch aus meiner Sicht eine der besseren.

Hab's mir mal abgespeichert.

Chris

Benutzeravatar
nudewalker
Beiträge: 117
Registriert: 15 Juni 2009 07:45
Wohnort: Alzey

Ost West Germanen

Beitrag von nudewalker » 05 August 2014 22:22

Also dass das West-Sicht gewesen sein soll, kann ich nicht nachvollziehen. Dass die FKK-Bewegung die erste Freiheitsbewegung in der DDR war, während Adenauer Nacktheit sogar in den Medien verbot, ist ja nicht klassisch "West"-Sicht. Selbst die Musik unter den DDR-Bildern war pure Ost-Mucke. Das ist nicht "West"-Sicht.

Freilich wurde mit dem Vorurteil aufgeräumt, die DDR habe FKK erfunden. Weils nicht stimmt. FKK fing Ende des 19. Jahrhunderts an. Der erste Verein wurde als "Licht-Luft-Sportgemeinschaft Essen e.V." 1893 im Ruhrgebiet (!) gegründet.

Und die drei Experten waren alle gut. Prof. Maren Möhring (Leipzig / geb. in Bremen) hat über Nacktheit habilitiert, Dr. Oliver König (Köln) über Nacktheit promoviert und Prof. Dr. Dr. Bernd Wedemeyer-Kolwe leitet das FKK-Archiv in Hannover. Größere Koryphäen gibt es nicht.

Der Rückgriff auf die Germanen wäre noch interessant, das stimmt. Der Film fing hat erst mit ca. 1900 hat. Aber es stimmt, dass Tacitus behauptet, die Germanen würden "nackt" kämpfen. Vermutlich meinte der Römer damit, ohne Helm und Metallrüstung. Aber die Naturverbundenheit und unbefangene Körperlichkeit ist wohl hierzulande seit Jahrtausenden Tradition. Wär noch mal ne Doku wert ;-)

Gesperrt