Kein FKK wegen Angst vor Fotografieren?

Alles rund um das Thema FKK
Gesperrt
Benutzeravatar
Aria
Beiträge: 2986
Registriert: 24 Januar 2012 17:10
Wohnort: München

Beitrag von Aria » 14 September 2014 15:42

Theoretisch dürfte Klaus Recht haben: Wenn von allen Menschen nackte Bilder existierten und öffentlich einsehbar wären, hätte ein FKK-Strand für Spanner/Fotografen kaum noch was Interessantes zu bieten. Was natürlich nicht ausschließt, dass es Ausnahmen davon gäbe. Aber ein Nacktfoto wäre auf jeden Fall kein Druckmittel mehr.

Benutzeravatar
Nackidei
Beiträge: 2346
Registriert: 31 Juli 2009 22:27
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)

Beitrag von Nackidei » 14 September 2014 15:43

@ Tim:
Tim, Klaus sagt ja selbst, dass der Vorschlag utopisch ist. Ihn interessiert aber das"was wäre wenn".

Klaus_59
Beiträge: 5424
Registriert: 05 März 2007 18:04

Beitrag von Klaus_59 » 14 September 2014 18:55

Nackidei hat geschrieben:Klaus, diese Diskussion ist mir jetzt zu hypothetisch. Wir können uns beide nichts beweisen und ich möchte vermeiden, dass es wieder "laut" wird zwischen uns.
OK, ich kann dich nicht zwingen. Aber gestatte die Frage, wer hier schon seine Aussagen beweisen kann. Ist doch eher selten der Fall. Es geht um Meinungen, um möglichst durchdachte intelligente Meinungen. Das bezieht sich jetzt nicht speziell auf dieses Thema.
Ich werde eigentlich nicht so schnell laut. Das passiert nur, wenn mir jemand blöd kommt. Und ich bin auch nicht ewig nachtragend, wie du siehst. Wenn ich sehe, dass jemand vernünftig (sachlich) diskutieren will, vergesse ich auch mal, was gewesen ist. Aber nicht immer.

Tim007
Beiträge: 7783
Registriert: 28 November 2005 23:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Tim007 » 14 September 2014 19:05

Aria hat geschrieben:Theoretisch dürfte Klaus Recht haben: Wenn von allen Menschen nackte Bilder existierten und öffentlich einsehbar wären, hätte ein FKK-Strand für Spanner/Fotografen kaum noch was Interessantes zu bieten. Was natürlich nicht ausschließt, dass es Ausnahmen davon gäbe.
Man wird im Internet von Pornos und Nacktbildern erschlagen. Trotzdem gibt es Spanner.

Und wann werden Nacktbilder vom FKK-Strand schon als Druckmittel missbraucht? Bei VIPs vielleicht.

Benutzeravatar
guenni
Beiträge: 1602
Registriert: 24 Juli 2009 19:34
Wohnort: Westsachsen

Beitrag von guenni » 14 September 2014 19:34

Tim007 hat geschrieben: Und wann werden Nacktbilder vom FKK-Strand schon als Druckmittel missbraucht? Bei VIPs vielleicht.
timm, die diskussion der "gefahren" hatten wir weiter oben schon, z.b. wenn eine personalabteilung im netz über einen bewerber recherchiert.

auch teenies haben ja bekannterweise gelegentlich keine skrupel, ihresgleichen in netzwerken zu kompromittieren.

Tim007
Beiträge: 7783
Registriert: 28 November 2005 23:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Tim007 » 14 September 2014 20:17

Und daran sollen Bilder bei einer Behörde (obskur) etwas ändern?
Ich weiß nicht, ich weiß nicht ...

Die ganze Diskussion ist Schwachsinn.
Allenfalls wäre eine Entkrampfung dadurch möglich, dass Nacktbilder salonfähig werden.
Aber doch nicht durch Bilder bei der Behörde. :roll:

(Ich hoffe, dass ich etwas falsch verstanden habe ...)

Klaus_59
Beiträge: 5424
Registriert: 05 März 2007 18:04

Beitrag von Klaus_59 » 14 September 2014 21:20

Tim007 hat geschrieben:Die ganze Diskussion ist Schwachsinn.
Allenfalls wäre eine Entkrampfung dadurch möglich, dass Nacktbilder salonfähig werden.
Aber doch nicht durch Bilder bei der Behörde.
Wie kann man nur so UNBEWEGLICH sein?! Es ist ein Gedankenspiel. Du liest nur Fachliteratur, niemals fiktive Geschichten, schon gar nicht Science Fiction oder Fantasy, richtig? Deshalb kannst du eine Utopie nicht als Diskussionsgrundlage nutzen. OK, dann lass es aber bitte auch GANZ und nöle nicht rum!

Tim007
Beiträge: 7783
Registriert: 28 November 2005 23:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Tim007 » 15 September 2014 03:22

Richtig.

Fantasy und Science Fiction langweilen mich.
Dafür ist mir meine Zeit zu schade.

Trotzdem hatte ich bereits dargelegt, dass das Gedankenspiel zu nichts führte. Und für potentielle Arbeitgeber wäre eine Hinterlegung auch irrelevant.

Benutzeravatar
holgi-w
Beiträge: 698
Registriert: 03 September 2008 12:29
Wohnort: Weißer Fleck auf der Landkarte
Kontaktdaten:

Beitrag von holgi-w » 15 September 2014 12:49

Aria hat geschrieben:(...) Wenn von allen Menschen nackte Bilder existierten und öffentlich einsehbar wären, hätte ein FKK-Strand für Spanner/Fotografen kaum noch was Interessantes zu bieten. (...)
Vielleicht wird es aber auch gerade deswegen interessant?
Ich möchte nicht wissen, bei wievielen Spannern dann erst recht der "sportliche Ehrgeiz" geweckt wird.
In etwa "Hmm, die sieht ja auf dem Bild schon ganz lecker aus. Schaun wir mal, ob ich die nicht mal live und in Farbe erwische".
Und dank Google Bildersuche, Gesichtserkennungssoftware oder ähnlichem lässt sich dann einer heimlich am FKK-Strand abgelichteten Person relativ einfach eine Adresse zuordnen.
Vielleicht werden ja auch einige erst zu Spannern, weil sie z. B. ihre Nachbarin bislang immer nur als "graue Maus" wahrgenommen haben und nun das Interesse geweckt ist "mal zu gucken, was die sonst noch so macht".
Jedes Ding hat zwei Seiten.

Benutzeravatar
Aria
Beiträge: 2986
Registriert: 24 Januar 2012 17:10
Wohnort: München

Beitrag von Aria » 15 September 2014 15:09

Tim007 hat geschrieben:
Aria hat geschrieben:Theoretisch dürfte Klaus Recht haben: Wenn von allen Menschen nackte Bilder existierten und öffentlich einsehbar wären, hätte ein FKK-Strand für Spanner/Fotografen kaum noch was Interessantes zu bieten. Was natürlich nicht ausschließt, dass es Ausnahmen davon gäbe.
Man wird im Internet von Pornos und Nacktbildern erschlagen. Trotzdem gibt es Spanner.

Und wann werden Nacktbilder vom FKK-Strand schon als Druckmittel missbraucht? Bei VIPs vielleicht.
Natürlich wird es Spanner vermutlich weiterhin geben. Aber darum geht es nicht so sehr, sondern dass ein nacktes Bild allgemein als kompromittierend gilt. Und solange dem so ist, werden Menschen davor Angst haben, nackt abgebildet zu werden. Das ist eigentlich leicht zu verstehen.

Tim007
Beiträge: 7783
Registriert: 28 November 2005 23:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Tim007 » 15 September 2014 16:07

Auch wenn ich Science Fiction nicht mag, dämmerts:

Zwangsweise werden Nacktbilder gefordert und zur öffentlichen Einsichtnahme bereitgestellt, und alles ist gut.

Ich hatte es befürchtet ...

Klaus_59
Beiträge: 5424
Registriert: 05 März 2007 18:04

Beitrag von Klaus_59 » 15 September 2014 17:39

Da es niemanden interessiert, sich gedanklich mit den möglichen gesellschaftlichen Auswirkungen einer solchen Maßnahme ernsthaft zu befassen, erkläre ich die Diskussion darüber für beendet. Für mich jedenfalls.
Tim007 hat geschrieben:Fantasy und Science Fiction langweilen mich.
Dafür ist mir meine Zeit zu schade.
Krimis, Thriller, Liebesschnulzen, sind auch fiktiv, allermeist zumindest. Also tatsächlich nur Fachliteratur? Fände ich, ehrlich gesagt, ein bisschen arm. Guckst du auch keine Spielfilme?
Tim007 hat geschrieben: Trotzdem hatte ich bereits dargelegt, dass das Gedankenspiel zu nichts führte.
Ich kann diese Darlegung nicht finden.

Klaus_59
Beiträge: 5424
Registriert: 05 März 2007 18:04

Beitrag von Klaus_59 » 15 September 2014 17:42

Tim007 hat geschrieben:Zwangsweise werden Nacktbilder gefordert und zur öffentlichen Einsichtnahme bereitgestellt, und alles ist gut.
Das alles gut sei, hat niemand gesagt. Ich hatte um Diskussion gebeten. Du schreibst irgendwie nur Müll.

Gesperrt